» »

Ist mein Freund pädophil?

svüßedrK3äfer


Du schreibst, dass die TE zur Miwisserin wird und spannst den Bogen zu möglichem Kindesmissbrauch etc.

Da spanne ich den Bogen schon sehr weit, das ist richtig. Aber das tue ich auch mit Absicht.

Jetzt hat die TE die Möglichkeit zu agieren. Vergeht erst eine gewisse Zeit, hat sie diese nicht mehr. Und dann kann es durchaus sein, daß dieses Wissen, irgendwann sehr belastend werden kann. Ich spreche da aus Erfahrung.

Wenn sie sich jetzt bewußt damit auseinandersetzt, ist sie später nicht etwas ausgesetzt, das ggf. zum Selbstläufer wird.

Viele von uns waren sicher bereits in einer Situation, die vergleichbar ist. Nachbarn, wo man nicht sicher ist, obs den Kids gut geht, Verwandte, wo man ein komisches Gefühl hat, Beobachtungen, die man im Alltag macht ... Manchmal schreitet man ein, manchmal nicht. Aber immer muss man sich irgendiwe damit auseinandersetzen.

Wenn man zur Entscheidung kommt, weg zu sehen – muss man auch damit leben. Manchmal ist es richtig, da es nicht wirklich so war, wie es scheinte, manchmal aber auch nicht. Und diese Entscheidung sollte man eben wohl überlegen.

dlanaOe8x7


viel glück, ich hoffe das du einigermaßen unbeschadet aus dem gespräch kommst.

Für das Gespräch selber finde ich es ürbigens auch irrelevant wie alt diese konkrete Schreiberin eigentlich ist. Da gehts ja noch um ganz andere Punkte...

nla1nax29


Und? Wie war das Gespräch?

Mbiss HMoWneypexnny


ja, ich drücke auch schon die daumen, das alles gut gegangen ist. :)*

M$arkxG


Ich hoffe doch sehr das das Gespräch zu einem guten Ende geführt hat denn die Verletzung ist doch so groß das eine normale Beziehung nicht mehr möglich ist.

Übrigens treiben sich in einschlägigen Foren doch einige minderjährige rum obwohl sie da ja nicht sein dürfen doch da lassen sich die sicherheitssperren im Netz recht einfach umgehen und wenn man die Medien beobachtet sind doch viele Familien, warum auch immer, zerrüttet und oft flüchten sich dann die Kinder ins Internet und kommen auf eine Bahn deren Ende sie nicht absehen können.

s#üße:r}KGä)fer


@ MarkG

Übrigens treiben sich in einschlägigen Foren doch einige minderjährige rum obwohl sie da ja nicht sein dürfen doch da lassen sich die sicherheitssperren im Netz recht einfach umgehen und wenn man die Medien beobachtet sind doch viele Familien, warum auch immer, zerrüttet und oft flüchten sich dann die Kinder ins Internet und kommen auf eine Bahn deren Ende sie nicht absehen können.

Die Luft kannst du dir sparen. Das will hier nämlich niemand hören. Hier ist der Teenie-Himmel und alle sind ja so aufgeklärt und unsere Jugendlichen wollen gar nix tun, die wollen nur spielen, haben alle ganz andere Interessen und würden nie niemals auf die Idee kommen, sich von einem 40Jährigen umgarnen zu lassen.

Ironie aus

Ja, wie das gespräch verlaufen ist, würde mich auch interessieren. naja, vielleicht erfahren wirs ja noch.

t%op\raxnk


Wenn die TE bei dem Gespräch heute Abend den Eindruck hat, ihr Freund hat tatsächlich eine starke Neigung zu Minderjährigen

ich würde das schon etwas weiter eingrenzen, denn nicht jede beziehung zu einer minderjährigen person ist strafbar. pauschal würde ich lediglich sexuelle beziehungen zu personen ablehnen die unter 14 jahren liegen. doch auch hier kann man nicht davon ausgehen das es sich bei dem älteren part um einen pädo handelt. ein merkmal des pädo ist es schließlich auf kinder zu stehen welche sich noch nicht in der pubertät befinden. nach den hier von der te zur verfügung gestellten informationen hätte ich ein problem damit zu empfehlen diesen mann bei der polizei zu melden. zu groß scheint mir die wahrscheinlichkeit das kein strafbares verhalten vorliegt. im zweifel beschädigt man zu unrecht ein leben. so ein schritt sollte daher sehr gut überlegt sein.

beziehungstechnisch ist der sachverhalt für mich alledings ziemlich klar... hier hat ein grober vertrauensbruch stattgefunden und diesen wird man selbst durch die besten argumente nicht wegdiskutieren können. eine aufrechterhaltung der beziehung wäre für mich undenkbar.

S<tatuswQuoVaxdis


@ toprank

ich würde das schon etwas weiter eingrenzen, denn nicht jede beziehung zu einer minderjährigen person ist strafbar.

Das habe ich nicht behauptet, lies mal meine ersten Beiträge zum Thema ":/

Ich finde, es ist allerdings schon ein Unterschied, ob man sich einmal zu einer bestimmten Jugendlichen hingezogen fühlt, die zufälligerweise unter 18 ist, dann würde ich Deiner Argumentation absolut folgen, oder ob man sich GRUNDSÄTZLICH (also als eine Art "Fetisch") auf sehr junge Frauen steht...und das sehe ich schon sehr viel kritischer.

S$tatusQuHoVaadixs


Und es ist auch ein Unterschied dazwischen, ob man diese Phantasie / Fetisch auch mit der Partnerin in einem Rollenspiel ausleben kann, oder Mann auf jeden Fall ein minderjähriges Mädel braucht, um die eigene Lust zu befriedigen.

S{tat/usQuoVaQdis


oder Mann auf jeden Fall ein minderjähriges Mädel braucht, um die eigene Lust zu befriedigen.

Was dann nach deutschem Recht nunmal illegal ist.

sTüßerzKäfer


zwischen "brauchen" und "tun" besteht ein großer Unterschied. Strafbar ist nicht der Gedanke daran und auch nicht die Fantasie, selbst das Rollenspiel ist ok. Auch wenn die dame tatsächlich nicht volljährig ist und es im gegenseitigen Einvernehmen stattfindet, ist es nicht strafbar. Ausnahme ist, wenn sie unter einer gewissen Altersgrenze ist (ich glaube die liegt bei 14) – denn dann gilt sie tatsächlich als Kind.

Bisher sind das allerdings Vermutungen.

SvtatzusQbuotVadixs


Ah ok. Ich kenne mich damit nicht so gut aus – dh, wenn ein Mann gewohnheitsmäßig mit 15-jährigen Mädels Sex hat, (unter der Prämisse, dass alles einvernehmlich ist...), ist das nach deutschem Recht völlig ok? Gab es da nicht noch eine Abstufung bei 16 Jahren? ":/

t?oprxank


oder ob man sich GRUNDSÄTZLICH (also als eine Art "Fetisch") auf sehr junge Frauen steht...und das sehe ich schon sehr viel kritischer.

mir geht es nicht darum ob man solche sachverhalte kritisch sieht sondern ob sie tatsächlich strafbar sind. eine strafbarkeit sehe ich einfach nicht in jedem fall, was mich zu dem standpunkt führt, dass eine anzeige bei der polizei sehr gut durchdacht sein sollte.

S]tat_upsQuoV adis


mir geht es nicht darum ob man solche sachverhalte kritisch sieht sondern ob sie tatsächlich strafbar sind.

Die Wahrscheinlichkeit eines illegalen Sachverhalts steigt aber, je mehr die Vorliebe Richtung Fetisch geht.

t-opr+axnk


Die Wahrscheinlichkeit eines illegalen Sachverhalts steigt aber, je mehr die Vorliebe Richtung Fetisch geht.

entschudige bitte, aber das ist nun wirklich ein ganz einfaches vorurteil!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH