» »

Cipralex – nimmt das noch jemand?

zRipfxel


Ich hab oft ein zucken und klopfen in der Herz Gegend, anscheinend sind das aber nur Muskeln, mein Herz zeigt auf dem EKG nix. Wird dir schlecht, schwindelig?

ddkest


Und was hat es mit der QT-Verlängerung auf sich?

Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man bei Herzrasen/Herzstolpern den Arzt aufsuchen sollte. ":/ Herzrasen hab ich nicht, es stolpert halt nur ab und zu...nicht regelmäßig, nicht jeden Tag.

Ich fahr morgen in den Urlaub.

Hey MissGuilty,

in gaaanz seltenen Fällen, bei bestehendem Long-QT kann Cipralex Synkopen auslösen. Synkopen äußern sich aber nicht durch Herzstolpern, Herzstolpern hat fast jeder Mensch!

Ich wollte jetzt nicht die 15 Seiten lesen, wieviel Cipralex nimmst du denn nun? Wurde denn mal ein EKG gemacht?

Auf jeden Fall besteht erstmal kein Zusammenhang Herzstolpern <-> Cipralex, daher dir nen schönen Urlaub, wo gehts denn hin? :-)

SAtrit.zix01


@ MissGuilty

Werde jetzt auch Cipralex nehmen, jap grad ich, der noch vor nicht zu langer Zeit sagte, dass AD's nur in Ausnahmefällen eine Lösung sind. Aber mit der ständigen Todesangst und den daraus resultierenden PA's komme ich einfach nicht klar, mein Körpergefühl ist komplett im Eimer. Wie geht es dir momentan?

MDissG7uilxty


dkest

Danke für deine Beruhigung!!!! @:)

Ich nehme 15 Tropfen, also 15 mg Cipralex. EKG wurde schon öfter gemacht, aber nicht während der Einnahme des AD. Meine Ärztin hat auch nix gesagt, dass das wichtig/nötig wäre. ":/

Hab das halt, wie gesagt, gelesen, dass man zum Arzt sollte, wenn Herstolpern auftritt.

Und wir fahren morgen nach Rügen! :-D

Stritzi01

Hey! :)_

Das liest sich nicht gut, was du derzeit durchgemacht hast. ABER (!!!) ich denke, dass die Einnahme eines AD bei dir eine gute Wahl ist und dir helfen wird. Mir ging es ja wirklich ganz ähnlich. Mittlerweile fühle ich mich besser! Ich nehme Cipralex seit Anfang Februar und es ist ein riesen Unterschied. Ab und an bin ich noch sehr müde, aber das nehm ich gerne in Kauf. PA hatte ich kaum mehr. Oder wenn dann konnte ich sie gut steuern und noch abhalten.

Hast du schon das Rezept bzw hast du schon begonnen mit der Einnahme? Wieviel sollst du denn nehmen?

:)_

ziipfxel


Komisch, dass ihr alle so problemlos cipralex bekommt. Hier musste ich erst nach einer unerfahrenen Ärztin suchen und die total über zeugen, damit die mir schwersten Herzens cipralex verschrieb mit dem Hinweis, das nächste Rezept müsse ich woanders holen, die Krankenkassen würden "me too" Präparate streng begrenzen. Aber jetzt bin ich ja schon wieder zurück zu Citalopram, wegen der Benommenheit unter cipralex. Die anderen Ärzte verschreiben es gar nicht, weil sie keine Vorteile gegenüber Citalopram sehen. Auch wenn man ihnen studien nennt.

SQtrit.zi01


@ MissGuilty

Hi! :)

Habe die Ciraplex schon vor einem Monat verschrieben bekommen, bei einem Neurologen Besuch. Der sagte ich soll eine halbe Tablette in der Früh nehmen, gegen die Angstzustände und PA's. Allerdings habe ich mich bis jetzt geweigert. Nicht aus Stolz oder ähnlichen, sondern einfach um mir zu beweisen, dass meine Psyche stark genug ist, um damit alleine fertig zu werden. Nicht dass ich es als Zeichen von Schwäche erachten würde AD's zu nehmen, tue ich überhaupt nicht, ist halt mein innerer Drang dass es auch ohne gehen muss :/

Mittlerweile, 2 Panikattacken selber und einer ganz heftigen gestern, die wieder ein anderes Gesicht hatte und heutige ganztägige Angstzustände, sehe ich leider keine andere Möglichkeit mehr :(

Freut mich sehr dass es dir besser gibt, ich hoffe die Verbesserung geht weiter, sodass irgendwann deine Ängste dadurch weniger werden und ganz weggehen! Ich glaube du schafft das! :)_

lg stritzi @:)

@ Zipfel:

Keine Ahnung ich war nur genau einmal beim Neurologen, der hat sich meine Symptomatik angehört und mir PsychoBax gegen die unmittelbare Panikattacke verschrieben und gegen die generellen Angst- und Panikstörungen Ciraplex und das obwohl ich sagte, ich sei nicht so der Fan davon.

FKrau Erd<männc@hen


@ Stritzi01:

ich denke auch, dass dir das Cipralex helfen wird. Ich habe es zu meinen anderen Medikamenten dazu bekommen, weil ich extreme Angstzustände hatte. Und es hilft mir sehr gut! Nur Mut :)_

@ MissGuilty:

Bei mir wird auch kein EKG gemacht, wurde mal in der Klinik. Aber jetzt macht mein Arzt auch nur die regelmäßigen Blutuntersuchungen. Ich denke, dein Herzstolpern ist bei dir eher durch Angst entstanden, vielleicht auch unbewusst...

Ich wünsch dir eine gute Anreise und einen tollen, entspannten, erholsamen und vor allem angstfreien Urlaub :)_

@ zipfel:

Also bei mir hat sich noch nie ein Arzt geweigert, mir ein Medikament zu verschreiben, welches noch unter Patentschutz steht. Aber es war dann auch so, dass das Medikament ausgewählt hat und nicht, dass ich ihm das vorgeschlagen habe, wie du es gemacht hast. Wenn du deinen Ärzten vorher erzählt hast, wie gut es dir mit Citalopram geht (hast du hier ja auch ausreichend kund getan), dann kann ich es voll und ganz verstehen, dass sie die Verschreibung eines anderen Medikamentes nicht unbedingt für sinnvoll hielten und auch nicht die höheren Kosten in Kauf nehmen wollten.

Fprau FErdymännchxen


dass das Medikament ausgewählt hat

dass er.... sollte es heißen

t)ob$i48x5


Wie ist es denn üblicherweise, wenn so ein Patent abläuft? Sind dann bereits ab Juni Generika verfügbar (Escitalopram Hexal etc.) oder dauert es nach Patentablauf noch einige Zeit, bis die auf dem Markt sind? In der Schweiz gibt es Escitalopram ja bereits als Generika.

zoiNpfe?l


Natürlich hab ich den Ärzten gesagt, dass Citalopram mich müde macht und cipralex nicht machen soll, aber die meisten Ärzte sagen, dass cipralex keine Vorteile bietet und sie den Krankenkassen die Mehrkosten nicht zumuten mögen.

zripfexl


Als ich positive Studien erwähnte, sagte der Arzt, dass er gelesen habe, dass die von der Pharmaindustrie optimiert wurden.

Letztlich stimmt das auch, es gibt bisher null wissenschaftliche belege, die für cipralex sprechen, außer der finanziellen Förderung der Pharmaindustrie.

F`rauj ErdmännMchen


Vielleicht ist die Müdigkeit nun eben etwas was man in Kauf nehmen muss? Ich meine, wie schlimm ist es bei dir? Wenn ich dreiviertel des Tages komplett verschlafen würde wegen Nebenwirkung eines Medikamentes, würde mein Arzt mir zur Umstellung raten. Wenn ich aber einfach nur ein bischen müder bin als sonst und etwas träger, ist das für mich (und für den Arzt) im Normalfall kein Grund für einen Wechsel.

Mein Arzt setzt auch mehr auf seine bisherigen Erfahrungen bei der Verordnung von Medikamenten, als auf irgendwelche Studien. Hatte z.B. auch mal ein Medi, was laut Studien das Schlafverhalten positiv beeinflussen sollte. Bewirkte bei mir leider das Gegenteil und er sagte mir, dass er das schon von einigen Patienten gehört habe. Und so war es eben auch mit der Verordnung von Cipralex: bessere Verträglichkeit kann auch ich bestätigen.

Irgendwie ist es schon komisch, dass dir das kein Arzt verschreiben will, es aber genug Leute gibt, die das von ihren Ärzten verschrieben bekommen :=o

@ tobi485:

ich glaube, das geht recht schnell. Denke, dass direkt ab Juni schon Generika da sein werden.

z~ipfQel


Ich kenne halt kosten bewusste Ärzte und in seriösen Fachartikeln wird auch nie ein unterschied zu Citalopram gefunden. Naja, nach meinem test macht es ja auch nur mehr Kopfschmerzen und Benommenheit. Und das für das 6fache Geld. Mir wurde das so erklärt, dass das budget von Haus Ärzten beschränkter ist als das des Facharztes.

zVipfxel


Ich musste auch etwas enttäuscht feststellen, dass einige Ärzte, die genauen Unterschiede zwischen den SSRI nicht kennen. Mir gab man lange Fluoxetin, obwohl ich über Unruhe und Angst klagte. Dass Fluoxetin wegen der Noradrenalin Hemmung Unruhe erzeugt ist eigentlich bekannt.

Ich werde mich nochmal nach einem neuen erfahrenen Psychiater umsehen, mein jetziger sieht mich nur alle paar Monate und sagt auf jede Frage, dass sei individuell, was auch nur begrenzt richtig ist.

Fzrau E(rdOmännpchexn


Hier musste ich erst nach einer unerfahrenen Ärztin suchen und die total über zeugen, damit die mir schwersten Herzens cipralex verschrieb

Das liest sich jetzt so, als ob du zu einer anderen Ärztin gehst und der sagst: "Bitte verschreiben Sie mir mal Cipralex." Als Arzt würde ich da auch erstmal stutzig werden, denn ein Medikament wird vom Arzt verordnet, nachdem man Symptome erfragt hat und ggfs. schon die Diagnose gestellt hat. Wie sagt man so schön: Wir sind hier ja nicht bei wünsch dir was ;-D

Ich kenne halt kosten bewusste Ärzte und in seriösen Fachartikeln wird auch nie ein unterschied zu Citalopram gefunden.

Wenn mein Arzt langjährige Erfahrungen (damit meine ich Rückmeldung von Patienten, denen er Medikamente verschreibt) in die Verordnungen mit einfließen lässt und ich davon profitiere (im Sinne von besserer Verträglichkeit), nehme ich gerne in Kauf, dass es höhere Kosten verursacht.

Naja, nach meinem test macht es ja auch nur mehr Kopfschmerzen und Benommenheit. Und das für das 6fache Geld.

Nach meiner Erfahrung erspart es mir Kopfschmerzen (hatte ich unter Citalopram) und das (ja leider) für das 6fache Geld. Du kannst jetzt halt nicht pauschalisieren, dass Cipralex schlechter verträglich ist oder keinen Unterschied macht, denn das ist individuell verschieden :)z Vielleicht solltest du mal mehr Erfahrungsberichte lesen anstelle irgendwelcher Studien, die du hier immer wieder verlinkst.

Meiner Meinung nach sollte man dann vielleicht auch mal bei den Kliniken anfangen. Ich habe bei jedem Klinikaufenthalt grundsätzlich das teure Original bekommen, obwohl es schon zig Generika gab. Und das wird wohl bei allen Patienten gleich sein. Keine Ahnung, warum die das so machen, aber dann kann es den Kassen wohl noch nicht so schlecht gehen.

Mir wurde das so erklärt, dass das budget von Haus Ärzten beschränkter ist als das des Facharztes.

Ja, natürlich. Man sollte mit solchen Erkrankungen auch zum Facharzt gehen.

Ich musste auch etwas enttäuscht feststellen, dass einige Ärzte, die genauen Unterschiede zwischen den SSRI nicht kennen. Mir gab man lange Fluoxetin, obwohl ich über Unruhe und Angst klagte.

Fachärzte? Du hast ja freie Arztwahl, wenn du nicht zufrieden bist. Wenn ein Arzt bei solchen Nebenwirkungen nicht reagiert, wäre ich schnell da weg.

Weißt du, ich finde es etwas besorgniserregend, wie du hier immer wieder für Citalopram Werbung machst und vielleicht andere Betroffene damit verunsicherst, die Cipralex nehmen oder auch andere SSRI.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH