» »

Seroquel und Olanzapin

cJitha[lopraxhm


Warum sollte lundbeck auch für Citalopram teure Studien zur Erweiterung der Indikation machen, wenn sie für escitalopram 6x soviel geld bekommen. Mir haben jetzt genug Ärzte bestätigt, dass escitalopram und Citalopram vergleichbar wirken.

Logisch, dass Lundbeck was anderes sagt.

Ich hab selber in der Pharmaindustrie gearbeitet neben der Marketing Abteilung ]:D

FsirdZexs


Das ist nicht meine einschlichdosis. Bei mir war die Ärztin gerade am absetzen der Medikamente. Da ich die Klinik aber verlassen habe nehm ich jetzt diese Dosis bis ich jemanden gefunden habe der da weiter mit mir dran "rumexperimentieren" kann. Medikamente sind zum kotzen.

c{ith@alopxrahm


Nun ja, unter Antipsychotika berichten viele von Nebenwirkungen und dass sie eingeschränkt fühlen etc. Unter Antidepressiva geht es einem hingegen normalerweise besser. Warum man dir gleich zwei starke Antipsychotika verordnet hat, weiß ich auch nicht. Reagierst du sehr heftig oder hast du wahnhafte symptome? Hast du extreme Panik Ausbrüche? Machst du dann irgendwas unüberlegtes? Bist du aggressiv?

R;icharxd61


Citalopram hat da Recht, diese Medis wie Seroquel haben schon extreme Nebenwirkungen, ich kann ein Lied davon singen. Ich verstehe daher nicht, daß man dies wegen einer Angststörung gibt und gleich 2 aus der gleichen Gruppe der atypischen Neuroleptika.

Ein Antidepressivum sei es SNRI oder SSRI ist da weit verträglicher und wirkt auf den Botenstoffhaushalt und nicht wie diese Medikamente auf die Nerven.

FPirdxes


Bekomme ab Montag cipralex. Jemand damit Erfahrungen?

cUith>alop^rahxm


Hab sehr gute Erfahrungen mit Citalopram dem Wirkstoff von cipralex. Dauerte aber 3 Monate bis es so richtig gewirkt hat.

c{ithalmopr?ahxm


Wenn du deinem Geldbeutel 10€ Zuzahlung und deiner Krankenkasse ca. 150€ ersparen möchtest, lässt du dir Citalopram verschreiben, das ist exakt dasselbe. Der einzige relevante unterschied ist der gewaltige preis.

[[http://psychiatrietogo.wordpress.com/2013/11/24/linke-und-rechte-hand-sind-nicht-gleich/]]

FSirdexs


Meine Psychotherapeutin meinte aber, dass man citalopram heute nicht mehr verschreibt.. Oh Mann Hey im Internet steht darüber sooooo viel Mist schon wieder.

cxithalPopra"hxm


Ja, da (fast) alle Studien vom Hersteller kommen und Beeinflussung durch diesen sehr wahrscheinlich ist, ist es schwer, dazu was zu sagen.

Alle Ärzte, die ich gefragt habe, sehen keinen Vorteil von cipralex außer für den Hersteller.

R4ichTarxd61


@ firdes,

mit dem Mittel bekommst du das Richtige für dein Problem. Die anderen waren schon grenzwertig für Angsterkrankung.

Jedes Medi hat Nebenwirkungen die wenigsten betreffen einen aber.

Fkiradxes


Ich werde es erst komplett ohne probieren. Das macht doch keinen Sinn medis zu nehmen wenn man Angst vor scheiß Krankheiten hat oder?

R@ichxard61


@ Firdes,

jedes Medikament ist eine Frage des Leidensdrucks, wenn deine Angst vor den Medis größer ist als deine Angstzustände, kannst du es lassen. Kein Mensch will dich hier ermuntern Medis zu nehmen, man gibt nur Ratschläge was bei was einem geholfen hat.

Du bist durch die zwei Medikamente insbesondere Seroquel natürlich schon falsch behandelt worden. Mein Rat wäre wenn du wirklich Probleme hast geh zu einem anderen Psychiater. Seroquel hat bei mir in der Klinik jeder verflucht, da es einen runterzieht. Bei manchen Krankheiten braucht man es aber, in meinem Fall der Manie hat es mich wieder heruntergezogen und das musste sein. Bei jemand der Angst hat wird einem die Wirkungsweise die ich brauchte eher kontraproduktiv sein. Ein Botenstoffwiederaufnahmehemmer kann einen tatsächlich wieder auf die Beine stellen.

Das sind schon Hammermedikamente wenn sie wirken.

stchn7e cke1x985


Also bitte nicht so pauschal: Seroquel wird zunehmend bei Angsterkrankungen eingesetzt. Ich nehme eine recht hohe Dosis gegen Ängste (300mg) und bei mir wirkt es super, ohne jede Nebenwirkung.

FVi(rdexs


Ich beschreib kurz mal mein Problem: ich habe angst einfach Tod umzufallen, angst vor einem frühen Tod (bin23, bald 24). Dadurch auch angst zb allein irgendwo zu sein. Ich kann in der Stadt sein aber zb allein ins grüne oder generell ins grüne wo kein Notarzt schnell sein könnte: keine Chance. Allein in meiner Wohnung ohne meinen Mitbewohner auch noch nicht möglich. Ich frag mich wie das ein Medikament bessern soll. Ich mach eine ambulante Psychotherapie und Versuch jetzt darauf zu bauen. Medikamente.. Ich möcht einfach ne Pille mit der ich die letzten 2 1/2 Monate ausblenden kann. Seitdem hab ich den scheiß nämlich erst.

s:chn2ec6ke1x985


Was für eine Therapie machst du? Verhaltenstherapie wäre angezeigt

Ich möcht einfach ne Pille mit der ich die letzten 2 1/2 Monate ausblenden kann.

Das gibt es nicht und wird es auch nie geben. Schlag dir mal ganz schnell aus dem Kopf, dass es eine einfache, schnelle Lösung gibt. So eine Krankheit kommt nicht von heute auf morgen, also braucht sie auch länger, um auszuheilen. Aber es kann besser werden, auf jeden Fall - Angststörungen sprechen in der Regel gut auf Behandlung an. :)*

Viele Patienten wollen möglichst schnell wieder gesund werden, aber da liegt ein Teil des Problems begraben: Umgang mit Stress, richtiges Stressmanagement, Umgang mit der eigenen Seele, Umgang mit Erfolgsdruck - das kann dir keine Tablette der Welt geben, dafür wäre eine Verhaltenstherapie da. Die Medikamente können zwar die Symptome der Krankheit abmildern, aber das Grundproblem bleibt. Ist so, als wenn du für einen entzündeten Zahn eine Schmerztablette nimmst: Das hilft zwar kurzfristig, ist aber langfristig keine Lösung.

Wie lange bist du schon in Therapie, wie ist die Beziehung zu deinem Therapeuten?

Ansonsten wäre auch der Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik eine Option, wo du stationär über längere Zeit begleitet wirst. Also Optionen hast du auch Abseits von Medikamenten jede Menge.

Ich kann dir nachfühlen, wie es dir geht: Ich hatte auch lange die Erwartung, dass die Medis meine Probleme wegmachen. Das tun sie aber nur bedingt. Schlechte Zeiten, Angst, Unsicherheiten gehören zum Leben, daher ist es auch so wichtig, dass du praktisch lernst, wie du mit solchen Krisen umzugehen hast.

Alles Gute! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH