» »

Opipramol eines anderen Herstellers wirkt nicht mehr?

O4chotoxnia hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich nehme seit einem knappen Jahr Opipramol gegen meine Angststörung. Das hat mir sehr gut geholfen bisher. Ich hab immer mal an der Dosis geschraubt, hatte immer den Drang zu reduzieren und musste manchmal wieder erhöhen, weil es mir schlechter ging. Dann ging es mir innerhalb weniger Tage wieder besser, ja super sogar. ich habe nun beim letzten Mal Opipramol von einem anderen Hersteller bekommen, die Apopthekerin meinte ja, es ist das gleiche drin. Aber Stück für Stück ging es mir schlechter. Ich habe die Dosis erhöht aber diesmal hilft es nicht, sondern macht mich nur müde, was sonst nur die ersten zwei Tage der Fall war.

Kann das am anderen Hersteller liegen, obwohl das gleiche drin ist? Oder ist das Quatsch? Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?

Antworten
SLuznflowxer_73


Gibt es in seltenen Fällen wirklich. Bitte Deinen Arzt, Dir das Medikament vom alten Hersteller zu verordnen und dabei "aut idem" anzukreuzen". Mit den heutigen Rabattverträgen ist es ja immer die große Überraschung, welche Wirkstoffmenge in welcher Packungsrgöße man von welchem Hersteller bekommt.

Omchottosnxia


Danke, ich glaub zwar selber nicht wirklich dran, weil exakt das Gleiche darin ist. Aber andererseits wundere ich mich schon, waum das immer so super wirkte und plötzlich geht es abwärts trotz höherer Dosis.

Hat noch jemand Erfahrung damit?

c~ithalo{prahxm


Ich finde opipramol generell nicht sonderlich wirksam. Ist halt ein schwaches müde machendes Medikament. Aber kein echter Angstkiller.

Herstellerunterschiede sind mir nie aufgefallen.

C%hizxzo


Mir hilft Opripramol jetzt seit 1 1/2 Jahre MEHR als GUT! Es kommt natürlich immer auf die Person an sich drauf an, aber bei mir ist Opi genau das richtige Medikament. Auch ich hatte Ängste, als ich das erste mal eine Packung von einem anderen Hersteller bekam, aber ich habe mich daran gewöhnt und alles ist gut.

caithallopraxhm


Opipramol ist ein oft gebrauchtes Medikament. Es hilft durchaus, aber es gibt effizientere.

Die ständige Müdigkeit und Gewichtszunahme fand ich nicht so super. Des weiteren brauchte ich mindestens 100 eher 200 mg für eine Wirkung.

O?chjotoxnia


Heute geht es mir besser, ich nehme an dass ist doch eher psychisch, trotzdem werde ich zur Sicherheit beim nächsten Mal wieder meine alten Tabletten nehmen.

Das Opipramol hilft sicher nicht super effektiv, aber für meine Bedürfnisse ist es absolut ausreichend. Es hat mir geholfen etwas ruhiger zu werden, das Gedankenkreise fiel weg und dadurch auch die blöden körperlichen Symptome der Angsterkrankung, die sich immer anfühlen als hätte man die Grippe. Da mir das ausreicht und ich keinerlei Nebenwirkungen habe, auch Müdigkeit normalerweise nicht, keine Gewichtszunahme...wirklich gar nichts, außer dass ich mich eben viel besser fühle. Aber es gibt wirklich nur den Anstupser, den Rest mache ich allein und das klappt gut, aber ohne den Anstupser klappt es noch nicht. Ob das nun der Placebo Effekt ist oder nicht wer weiß. Mir ists egal, hauptsache es hilft :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH