» »

Sexuelles Verlangen ausschalten oder hemmen?

F-rabnk3x7 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend an alle,

bevor ich meine in der Überschrift genannte Frage erläutere, will ich gleich zu Anfang Folgendes sagen:

Schreibt bitte keine Rückfragen wie: "Der Sexualtrieb ist doch etwas ganz natürliches, gutes, usw. usf. Wieso willst Du ihn ausschalten oder hemmen...?".

oder

"Ich kann nicht fassen wie jemand so etwas wollen kann ... usw. usf. "

Ich bin ein heterosexueller Mann und stehe auf erwachsene Frauen mit großen Rundungen an den richtigen Stellen. Der Grund für meinen Wunsch das sexuelle Verlangen auszuschalten ist also nicht dass ich widerwärtiges Verlangen nach Kindern habe oder andere widerliche Scheisse...

Wenn ihr kein Mittel oder Medikament kennt und auch nicht in anderer Weise durch Ratschläge und/oder Hinweise bei der Beantwortung der Frage helfen könnt, schreibt doch bitte einfach nichts. Das spart allen Zeit, euch das Schreiben und mir das Lesen.

Das war die Vorbemerkung.

Also:

Ich suche ein Medikament das den Sexualtrieb ausschaltet oder zumindest hemmt, ohne dass man durch Nebenwirkungen geistig oder körperlich eingeschränkt wird.

Ich liebe meine Arbeit als Ingenieur und will weiterhin arbeiten und muss es natürlich auch um meinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Ich will durch Nebenwirkungen so eines Medikaments nicht arbeitsunfähig werden. Ich brauche meine Fähigkeiten für meine Arbeit.

Ganz wichtig auch: Ich will weiter Sport machen können, ich spiele in meiner Freizeit sehr gerne Fussball, snowboarde und klettere und will das auf gar keinen Fall missen.

Ich will aber kein sexuelles Verlangen mehr haben.

Ist dem Menschen schon ein Wirkstoff bekannt oder gibt es sogar schon ein Medikament das das bewirken kann? Oder eine Therapie?

Eine Kastration kommt für mich nicht in Frage, da mir dadurch meine Gesundheit zu stark eingeschränkt wird und ich wohl weder arbeiten noch Sport machen könnte.

Antworten
D&er kle0ine ?Prixnz


Mir ist keines bekannt. Da ab und zu solche Anfragen "hier rein" kommen, kann ich aus den Verläufen/Ergebnissen dieser threads sagen, dass es solche Mittel entweder wirklich nicht gibt oder sie nur unter sehr rigiden Bedingungen erhältlich sind.

Ecqui`lizexr


Ich suche ein Medikament das den Sexualtrieb ausschaltet oder zumindest hemmt, ohne dass man durch Nebenwirkungen geistig oder körperlich eingeschränkt wird.

Wenn du deinen Sexualtrieb mit einem Medikament unterdrücken willst, solltest du dies mit einem Arzt abklären. Er kann auch über die Risiken und Nebenwirkungen hinweisen. Was du auf keinen Fall tun solltest: Irgendein Medikament auf Empfehlungen irgendwelcher Nutzer einnehmen.

EhhemalPigeKr Nu`tze8r (3#5454$21)


Ich stelle trotzdem die Frage (auch wenn das nicht erwünscht ist) - Warum will Mann das ??? ??? ???

P.S. Ich erwarte auch keine Antwort

dfozxibal


Chemische Kastration mit Cyproteronacetat wäre eine Möglichkeit

nWi}cni*c8x8


Ich selber habe diesen Wunsch... Aber wegen Pädophilie und ich bekomme diese Medikamente verschrieben.

Es gibt 2 Arten von Medikamenten die dein Ziel erreichen können

1) Antiandrogene

2) SSRIs (Antidepressiva)

1) Antiandrogene senken den Testosteronspiegel. Sport kann man damit noch machen (ist auch empfehlungswert wegen Gewichtszunahme sonst) aber zumindest bei mir schränkt das schon die geistige Leistungsfähigkeit ein. Und meine Depressionen wurden davon auch verstärkt. Und ganz wichtig: Sowas wird dir ohne sehr guten Grund kein Arzt verschreiben.

2) SSRIs haben manchmal die Nebenwirkung, dass der Sexualtrieb vermindert oder ausgeschaltet wird. Das ist aber nicht sicher. An diese Medikamente kommt man schon deutlich einfacher ran und es schränkt einen eher selten ein.

Suunf*lo/werQ_73


Wobei die entsprechenden SSRI nur aufgrund DES Wunsches auch nicht so schnell verordnet werden würden. Und es bleibt das Problem, dass diese Nebenwirkung (denn mehr ist es nicht) nur bei Dosierungen erreicht wird, die ggf. auch die Leistungsfähigkeit und Sportfähigkeit einschränken. Und mit weiteren, nicht unerheblichen Nebenwirkungen einhergehen.

Bei entsprechender Indikation (sprich: schwere Depression, Suizidalität oder sogar die hier erwähnte Pädophilie) ist es den "Preis" durchaus wert, bei enger medizinischer Überwachung. Bei Deinem Wunsch dürfte es schwieriger werden.

Da es ohne ärztliche Überwachung und Kontrolle nicht gehen wird (bitte bestelle diese vermeintlichen Medikamente auch nicht in obskuren Internetquellen!!!), solltest Du Dir überlegen, welchem Arzt Du Dich anvertrauen kannst und magst.

Mur. ?Foresxkin


Google mal nach "Mönchspfeffer Libido Käsekessel".

Dort gibt es Erfahrungsberichte von Männern, die mittels Mönchspfeffer Tabletten ihre Libido gesenkt haben.

moimi*suxe


Von Mönchspfeffer habe ich solche Wirkungen auch schon gelesen, aber durch Zufall, weil meine Tochter den für ihre starke Periode brauchte und ich mich informieren wollte.

Aber generell sollen doch Antidepressiva da sehr wirkungsvoll sein. Die bekommt man aber nicht mal ebenso. An deiner Stelle würde ich zu einem guten Arzt gehen und mit ihm darüber reden.

k+ennreboAnxk


Es gibt Gerüchte um ein sogenanntes "Hängolin".

Schau mal [[http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4ngolin hier]].

Dort wird auch der Mönchspfeffer genannt.

sXchInecke,198x5


Antidepressiva sind für so einen Zweck absolut nicht geeignet :|N Orgasmusschwierigkeiten sind zwar eine häufige Nebenwirkung, aber sie greifen auch ins Serotonin-System des Gehirns ein und können einen ganzen Rattenschwanz an anderen Nebenwirkungen hervorrufen und die Libido bleibt unbeeinträchtigt :|N zudem müsste man(n) dann für den Rest seines Lebens Antidepressiva einnehmen, und das wiederum ist ohne Indikation auch ein zu hohes Risiko (werden über die Leber verstoffwechselt und die Leber so belastet).

Daher ist die Frage nach dem "warum" sehr berechtigt. Medikamente sollten in einer Risiko-Nutzen-Abwägung eingesetzt werden und wenn der Grund für den Wunsch nach Libidobeseitigung z.B. Beziehungsprobleme bzw. unerfüllter Beziehungswunsch ist, dann würde ich eher in psychotherapeutischer Richtung ansetzen. Einfach so und ohne psychologische Untersuchung bekommt man weder die chemische Kastration noch Antidepressiva verschrieben. Und das ist auch gut so.

mSnxef


Ohne einen triftigen Grund wird aber kein Arzt Antidepressiva verschreiben oder mal eben eine chemische Kastration durchführen. Und beides hat Nebenwirkungen. Das die ihn beruflich nicht ausknocken kann man nicht garantieren.

K%lexio


Frank37

Das war die Vorbemerkung.

Aus der leider nicht deutlich wird, warum Du diesen Wunsch hast.

Ich suche ein Medikament das den Sexualtrieb ausschaltet oder zumindest hemmt, ohne dass man durch Nebenwirkungen geistig oder körperlich eingeschränkt wird.

Einfach zum Arzt gehen und fragen. Sogar, wenn es hier jemand weiß, so wird Dir das nichts bringen. Also warum nicht gleich zum Fachmann gehen?

kieNnnebwonxk


Lieber TE

Deine Frage (und das vermutete Problem dahinter) liest sich, als ob es eine Lösung in Form eines Gentleman Agreement geben könnte. Hast du wirklich schon über alle anderen Möglichkeiten nachgedacht, auch mit deiner Partnerin?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH