» »

Neurexan Placebo?

G_erFd


@ Monika

Weil du so ein nettes zerknirschtes Smilie hingesetzt hast @:)

M"onixka65


Achso.. :-)

Svchliet;zauxge67


Ich halte absolut nichts von den rumdaddelnden Homöopathen, die "das" Mittel für den Patienten suchen. DAzu STunden benötigen und dann auch noch falsch liegen. Vertane Zeit und kein Wunder, dass Menschen dann enttäuscht sind, weil sich nichts tut.

Wenn ich weiß, dass ein Mittel bei Knochenbruch, Hämatom wirkt, wie Arnica, wäre es auch hirnverbrannt, das Konstitutionmittel zu verabreichen.

Wenn ich weiß, ich kann eine Panikattacke im Flugzeug mit Aconitum verhindern, wozu dann stundenlang den Arzt mit Anamnese beschäftigen.

Heute ist hinreichend bekannt, welche Mittel auf welches Organ wirken können. Ich gebe zu, manchmal braucht es mehrere Versuche. Aber dann ist es perfekt. Und die Kosten von vielleicht 10 € nicht gewirktem Mittel muß ich halt riskieren, wenn dann das 3. Mittel wirkt. Und das ohne Nebenwirkung....

Der Kater meiner Tocher hat vermutlich ein Trauma erlebt. Der Freigänger war plötzlich völlig neben der Spur. Agressiv, schlief nicht mehr auf seinem jahrelangen Platz, biss richtig zu, fauchte dauernd, der Tierarzt konnte nicht helfen.

Ich habe mich dann mal reingekniet und bin auf ein Mittel gestoßen, was auf das Zentralnervensystem wirkt, gegen Aggression wirkt und Angst bekämpft.

2 Monate hatte das früher lammfromme Tier die Familie aufgemischt. Nichts half, auch keine Bachblüten. Mit der 1. Gabe war der Kater wieder schnurzelig, es brauchte 4 Wochen der Einnahme, bis das Mittel weggelassen werde konnte.

Und Herrchen und Frauchen waren nicht davon überzeugt, dass die Kügelchen was nützen würde. Also keine Erwartungshaltung. Und sobald in der Anfangszeit die Globulis vergessen wurden, war der Kater wieder auffällig. Es war verblüffend.

Ich könnte massenhaft von solchen Wirkungen erzählen.

Gqerxd


@ Schlitzauge

Da kann wohl was nicht stimmen, nach der ersten Gabe war das Tier wieder schnurzelig...sagtest du.

Jeder der schon Erfahrungen mit Homöopathie gemacht hat, weiß, dass am Anfang mit Verschlimmerung der Symptomen zu rechnen ist, dass wäre der Beweis, dass das Mittel richtig gewählt wurde, nennt sich übrigens Erstverschlimmerung, ist in jeder Literatur beschrieben........

Was bei Katzen sofort wirkt ist Baldrian, als Urtinktur oder als leichte Mischung. :|N >:(

ciith1alop7rahxm


Homöopathie bewirkt ein leereres Portemonnaie, sonst gar nix. Ich hab viel bekommen und nie was gemerkt und da glaubte ich den quatsch auch noch.

Schön, wenn es manchen hilft, gegen echte Krankheiten bringt es gar nix. Noch nicht mal bei angst hilft es obwohl da der Placebo Effekt am ehesten greifen dürfte.

Nicht mal die Prüfungsangst meiner Freundin verbessert neurexan

Geldverschwendung

SBchli_tzauMgxe67


Jeder der schon Erfahrungen mit Homöopathie gemacht hat, weiß, dass am Anfang mit Verschlimmerung der Symptomen zu rechnen ist, dass wäre der Beweis, dass das Mittel richtig gewählt wurde, nennt sich übrigens Erstverschlimmerung, ist in jeder Literatur beschrieben........

Das mit der ERstverschlimmerung ist auch so ein Märchen und tritt eher auf bei der GAbe vom Konstitutionsmittel. Man lese mal Waschzettel, wo drin steht: keine Nebenwirkungen :=o

Und Baldrian kan völlig paradox wirken.

Die Behandlung des Katers hat überhaupt 6 € homöopathisch gekostet, der Shwachsinn von 2 Tierärzten dagen 215 €.

Sjchli$tzaugxe67


Ich finde es überhaupt äußerst bemerkenswert, dass jemand schreibt, er hätte Null Wirkung durch die Homöopathie gehabt und hält dies für Geldschneiderei, um später dann von Erstverschlimmerung zu schreiben, die auftreten könnten.

Was eh nicht wirkt soll eine Verschlimmerung haben? Also doch eine Wirkung?

Also echt ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

d)kesxt


Baldrian ist doch nicht homöopathisch!

Ich glaube viele verwechseln hier pflanzlich und homöopathisch ;-)

Homöopathisch ist wenn ich einen Tropfen Wirkstoff in einen Liter Wasser gebe, davon einen Tropfen nehme, das in einen Liter Wasser gebe, davon einen Tropfen nehme......

Und das je nach Potenz 100 mal?

Und dann soll eine "Energie" in das Wasser übergehen, wer auch nur Grundkenntnisse in Chemie hat weiß das es reiner Schwachsinn ist.

Pflanzliche Mittel hingegen können selbstverständlich wirken, nur wird der Wirkstoff eben aus einer Pflanze gewonnen.

GEerxd


Was bei Katzen sofort wirkt ist Baldrian, als Urtinktur oder als leichte Mischung.

Diesen Satz habe ich geschrieben nicht aus Unkenntnis, dass Baldrian kein homöopathisches Mittel ist, sondern dass dies bei Katzen sofort wirkt. Als pflanzliche Tinktur!!!! :)z

Die Homöopathie verwendet die Wurzelteile zur Herstellung der Arznei.

Also kann auch Baldrian homöopathisch verabreicht werden.

Jedoch finde ich , noch einmal gesagt Baldrian als pflanzlicher Bestandteil kann helfen, als homöopathische Arznei meiner Meinung nach ungeeignet und wirkungslos!

Die sogenannte Erstverschlimmerung ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern steht in allen Literaturen und wird auch von Homöopathiebefürwortern erwähnt....

d$kexst


Ah okay, so tief bin ich im Baldrian nicht drin, wusste nicht dass es das auch "homöopathisch" gibt.

Eigtl ist es dann nichts anderes als 1 Tropfen Baldrian auf 100 Liter Wasser. Schade dass man ein eigtl wirksames, gut verträgliches Mittel so stark verdünnt dass es praktisch nicht mehr vorhanden ist.......

Auch nicht gerade sinnvoll.

Geerd


@ Schlitzauge

Welches Mittel kann nicht paradox wirken, ja natürlich, da hast auch wieder recht, homöopathische Mittel wirken nicht paradox, sie sind wirkungslos.

Also hat insgesamt die Behandlung 221 Euro gekostet. Ich sag, schade um die 6 Euro, die du umsonst ausgegeben hast. ;-)

GQeVrd


@ dkest

:)= :)^

Wenigstens hat die Homöopathie einen Zweck, dass gewisse Ärzte und die Herstellungsbetriebe davon gut leben können, wenn es schon sonst wirkungslos ist ;-D

G/exrd


Homöopathie

Vergiftungen möglich

Von Sven Siebenand / Homöopathika können Patienten direkt und indirekt schaden. Zum einen können bestimmte homöo­pathische Mittel direkte Nebenwirkungen, etwa allergische Reaktionen oder Vergiftungen verursachen. Zum anderen können die Mittel indirekt schaden, wenn sie anstelle von wirksamen, konventionellen Mitteln eingenommen werden, für die es wissenschaftliche Wirksamkeitsbelege gibt.

Anzeige

Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler um Dr. Paul Posadzki von der Peninsula Medical School in Exeter, Großbritannien, wie sie im »International Journal of Clinical Practice« berichten (doi: 10.1111/ijcp.12026). Die Wissenschaftler hatten Datenbanken nach Patientenfällen mit negativen Auswirkungen homöopathischer Behandlungen durchsucht. Sie fanden für den Zeitraum zwischen 1978 und 2010 insgesamt 1159 solcher Fälle aus 17 Ländern. 1142 Patienten berichteten darin über direkte Nebenwirkungen, nur 17 über indirekte Nebenwirkungen der Homöopathie-Behandlung.

Bei den 1142 direkten Zwischenfällen kam es vor allem zu Vergiftungen und allergischen Reaktionen. So können Schwermetalle wie Arsen, Cadmium, Quecksilber und Eisen, die gängige Mittel in der Homöopathie sind, toxisch sein, wenn sie nicht ausreichend verdünnt sind. Andere Stoffe wie Aconitum, Petroleum und Thallium, die ebenfalls in der Homöopathie verwendet werden, können den Autoren zufolge auch bei ausreichend hohen Verdünnungen zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen.

Die Autoren halten die indirekten Schäden durch Hömoopathika allerdings für relevanter. Diese würden aber viel seltener gemeldet. Kritisch sei vor allem bei schweren Erkrankungen die Bevorzugung der Homöopathie gegenüber konventionellen Arzneimitteln. Homöopathische Therapien bei akuter lymphatischer Leukämie, atopischer Dermatitis oder bakterieller Lungenentzündung, von denen es Literaturberichte gibt, seien »eindeutig gefährlich«, so die Forscher. Auch Angsterkrankungen und Depressionen sollten nicht mit Kügelchen behandelt werden.

Dieser Artikel sagt schon alles :-D

Sgchl1itzFau\ge67


@ Schlitzauge

Welches Mittel kann nicht paradox wirken, ja natürlich, da hast auch wieder recht, homöopathische Mittel wirken nicht paradox, sie sind wirkungslos.

Also hat insgesamt die Behandlung 221 Euro gekostet. Ich sag, schade um die 6 Euro, die du umsonst ausgegeben hast. ;-)

Welche tolle Logik. Nachdem der Tierarzt 2 Monate gut verdient hat, der Kater sogar noch auffälliger wurde, das Geld also zum Fenster rausgeschmissen wurde, haben 2 kleine Röhrchen für je 3 € aber das beißende, kratzende und fauchende Viech in ein lammfrommes zauberhaftes Geschöpf zurückverwandelt.

Mein Schwiegersohn, der strikt gegen solchen Schwachsinn wie Homöopathie ist, hat ihm das Zeugs schließlich selber verabreicht, weil er einsehen mußte, dass das Tier wie verwandelt war.

Ich war im Januar auf Kuba. Die Reisegruppe bekam Montezumas Rache. So schlimm, dass ein Teil der Personen wegen blutigen Durchfalls in eine Klinik mußte.

Ich konnte mich durch Okoubaka und Uzaria homöopathisch in 8 Stunden vom Klo loseisen, während die anderen auch nach 3 Tage Krankenhaus noch siechten, während ich schon längst wieder am Schnorcheln war.

Stchlistzaufgex67


Nicht mal die Prüfungsangst meiner Freundin verbessert neurexan

Da ist auch nix drin, was gegen Prüfungsangst helfen könnte, völlig falsche Mittelwahl.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH