» »

Sertralin

z-ipfUe5l hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nehme derzeit 40 mg Citalopram. Fühle mich gut, aber antriebslos. Sertralin soll Antrieb machen und die geistigen Fähigkeiten "verbessern". Hat jemand Erfahrung damit? Ist es gut verträglich und hilft gegen angst und panik?

Antworten
s(ch1necke1x985


Man kann bei Antidepressiva nicht verallgemeinern. Medikamenten-Empfehlungen sind keine Aufgabe für ein Laien-Forum, sondern für den Psychiater, hier hat niemand die fachliche Kompetenz noch weiß jemand um deine Krankengeschichte.

Jeder, der was anderes behauptet (DAS ist garantiert das Allerbeste für alle Beschwerden) hat keine Ahnung oder wird von der Pharma-Industrie gesponsert. Ums Ausprobieren kommt man im psychiatrischen Bereich nie herum.

Alles Gute!

z1ilpxfel


Also ich hab schon die Erfahrung, dass die Medikamente so wirken wie die Studien es beschreiben.

Fluoxetin: wirkt auf Noradrenalin, daher unruhe, angst, starker antrieb, Schlaflosigkeit, hilft gegen depression und zwänge, nicht gegen angst

Opipramol: beruhigt, müde, Gewichtszunahme

Paroxetin: extreme Orgasmus Verzögerung, absetzerscheinungen, starke erstverschlechterung

Citalopram: hilft gut gegen angst, panik, depression, Zwänge Müdigkeit, Antriebslosigkeit, dafür guter schlaf

Also anhand der Rezeptor Bindungswirkung erklärt sich die Wirkung.

zsipfexl


Ergänzung:

Citalopram verursacht Müdigkeit, Antriebslosigkeit und hilft nicht dagegen

R?iichahrd61


Schnecke schreibt das schon richtig. Bei jedem wirkst anders und keiner weiß warum.

Das muss man testen bei mir hilft nur Mirtazapin und SNRI andere werden dick davon und bekommen größere Schwierigkeiten. Leider ein sehr unerforschtes Feld. Ein guter Arzt und völlige Offenheit gegenüber diesem erleichtert das Finden des richtigen Medikaments.

sbchneckJe19x85


Libidoverlust kann bei sehr vielen ADs vorkommen. Ich habe Paroxetin noch nie versucht und hatte trotzdem Libidoverlust. ;-)

Das bekannteste antriebssteigernde AD ist wohl Venlafaxin, aber bei mir hat es die Beschwerden viel schlimmer gemacht. Wie gesagt, jeder ist anders.

Z!wac@k4x4


Sertralin hat eine Zulassung u.a. für die Behandlung von Panikstörung mit/ohne Agoraphobie und soziale Angststörung/soziale Phobie, und es gibt erste Hinweise auf Wirksamkeit bei generalisierter Angststörung. Es gilt als nicht sedierend.

Was die Verträglichkeit angeht, empfehle ich, nach dem Wirkstoff zu googlen und bei sanego.de unter "Nebenwirkungen" nachzulesen.

Gegen meine Depression hat mir Sertralin gut geholfen, hat mich aber photosensibel gemacht - aber das kann bei Dir ganz anders sein.

zbipfxel


Na gut. Da bisher alles genau wie in Studien beschrieben bei mir gewirkt hat denke ich mal dass das so auch bei Sertralin sein wird.

Da Fluoxetin mich schon wahnsinnig unruhig gemacht hat denke ich mal dass snri und ndri nicht das richtige für mich sind. Die machen dann vermutlich nur mehr Unruhe und angst.

zGipfxel


Dennoch würde mich interessieren, womit ihr bessere Erfahrungen habt? Sertralin oder Cipralex/Citalopram?

RCichiard61


@ Zipfel

SNDRI (Noradrenalin/Dopamin) habe ich bei deinen Mitteln die du genommen hast nicht gesehen, meines Wissens gibt es da nur eines und das ist Elontril. Wenn es wirkt wohl das Mittel mit den geringsten NW insbesondere auf die Libido.

Bei den SSRI ist es so , dass alle auf Serotonin, die chemische Zusammenstzung ist bei manchen anders , deshalb wirkt bei dem einen Sertralin beim anderen Citalopram besser.

Die dritte Gruppe ist SSNRI (Venlafaxin, Trevilor) diese wirken auf Serotonin und Noradrenalin. Dieses Mittel war das Einzige welches mir geholfen hat und ich habe alle probiert.

Venlafaxin macht wohl am Meisten Probleme bei der Libido, wenn man schwerst depressiv ist, ist einem das aber nicht sehr wichtig , da es oft zeitlich absehbar ist wie lange man das Mittel nehmen muss.

zPipfxel


Für Ängste werden elontril und Venlafaxin eher nicht empfohlen.

GBuckyU068


@ Zwack44

Hast Du nur Sertralin genommen.

Ich habe es ca. 6 Wochen, in Kombination mit Mirtazapin genommen. Ich habe dann abgestzt, wegen der Müdigkeit und der Gewichtszunahme. Bin so schon schwer genung :-( .

Ich hatte auch schon immer leichte Schlafprobleme, aber zur Zeit geht es eigenlich. Aber meine Stimmung kommt nicht so richtig aus dem Tief. Daher überlege ich Sertralin ohne Mirta. zubehmen, allerdings befürchte ich dann vllt. doch wieder Schlafprobleme zu kriegen?

LG

Z/wacXk44


Ja, Gucky068, ich hatte damals nur Sertralin als AD genommen.

G-uckpy06|8


Und wie sah es mit dem Schlafen zzz aus?

z:ipfxel


Gegen soziale Phobie ist sertralin gut, gegen angst ist Citalopram wohl deutlich wirksamer. Dann werde ich doch nicht wechseln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH