» »

Meine Mutter, der Kontrollfreak

ALllees}tolxl hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Zu Anfang: Ich habe meine Mutter sehr lieb und bin froh, dass ich sie habe.

Sie hat jedoch einen Kontrollzwang. Abends raus? Um 5-6 muss ich da sein. Allerspätestens mal bis 7. Ich bin 14. Und dabei bin ich dann nicht alleine draußen, sondern mein Freund ist bei mir.

Ich muss ihr immer sagen, was ich gerade mache, wo ich bin. Planänderungen gibt es nicht. Zuspätkommen auch nicht. Dann bekomme ich Verbote aufgedrückt, wenn ich auch nur 10min zu spät bin.

Ich darf nicht mit meinem Freund übernachten, wir sind seit fast 10 Monaten zusammen! Sie fragt mich ständig aus, was ich gemacht habe, mit wem ich über was wann gesprochen habe und wo.

Und sie will mir alle ihre Werte aufdrücken. Sagt mir, ich sei "abartig", weil ich vor meinem Freund rülpse. Das mache man nicht. Ich bin ihr sowieso viel zu "unweiblich". Weiblichkeit heißt, dass ich mich schminken soll, mich schicker anziehen soll, dass ich nicht so grob sein soll, nicht so sarkastisch, nicht so ironisch, nicht so selbstbewusst, nicht so stark im Charakter, nicht so dominant. Ich soll ganz anders sein.

Was kann ich tun?

LG

Antworten
AElqlest,oxll


Ach ja, sie zwingt mir den Kontakt mit den Kindern ihrer Freundinnen auf, ich solle mit denen befreundet sein. Sie meinte, sie bedaure es, dass sie meinee Freunde nicht aussuchen kann und sie hat keine Lust, es zu akzeptieren.

Und mit Jungs befreundet sein? Das kann ich kaum, zumindest kann ich keinen Jungen treffen, ohne dass sie meint, ich wäre verliebt in diesen. Mit Jungs komme ich einfach besser klar, aber sie verwehrt mir das so.

j|ust_lo}okinxg?


Ich sags mal ehrlich, ich würde meine 14 jährige Tochter auch nicht bei ihrem Freund übernachten lassen. Und wäre ich Mutter einer 14 jährigen Tochter und wüsste über sie im sexuellen Bereich auch nur die Hälfte von dem was ich über dich weiß, du bekämst wohl auch noch einen Keuschheitsgürtel, für gut 2 Jahre.

Ich weiß das willst du nicht hören und du scheinst hier auch sehr erwachsen, aber du bist trotzdem erst 14.

A-llecstolxl


Und das mit dem Rausgehen?

Warum muss sie überhaupt in meine Sachen eingreifen? Ich spring doch nicht mit jedem Typen sofort in die Kiste, und ich zieh mich nicht freizügig an und schminke mich nicht. Außerdem sind wir nicht mehr super kurz zusammen.

uNls9t


...Sagt mir, ich sei "abartig", weil ich vor meinem Freund rülpse...

Und das ist cool, das rülpsen?

Ich, als dein Freund würde fliehen, wenn es nicht gerade mal unabsichtlich passiert ":/

jhust_lpookxing?


Das mit dem Eingreifen ist nun mal in der Jobbeschreibung bei "Mutter von Teenagertochter". Das mit dem Rausgehen, ja, das könnte vielleicht etwas lockerer/später sein, aber es ist ihre Entscheidung.

Aollwestolxl


Ich muss ihr ständig sagen, was ich wann gemacht habe. Ich fühle mich wie im Verhör. Ich habe Angst vor ihr, sie muss mich einmal anschreien und ich habe einen Nervenzusammenbruch, sie sagt ständig, sie wüsste, dass sie eine total schreckliche Mutter wäre. Was soll man da als Kind denn sagen? Stimmt Mama, hast recht, oder wie? Ich werde dauernd mit der Tochter einer ihrer Freundinnen verglichen, die macht dies, die macht das, die ist um 9 im Bett und soo brav. Und wenn ich dann sage, der Großteil macht es anders und viele dürfen WESENTLICH mehr als ich, kommt, ich solle nicht ständig vergleichen und ich sei auch ein sehr sehr anstrengendes Kind. Sie und meine Schwester lassen ständig ihre schlechte Laune an mir aus, sobald sie ein wenig gereizt ist, werde ich dafür angebrüllt, wenn ich fünf Minuten zu spät bin. Und sie vergisst mich manchmal einfach, sie sagt, sie sei um 4 da und ich stehe bis 6 am Straßenrand, weil sie nicht erreichbar ist und sie mir sagte, ich solle warten. Hinterher erfahre ich dann, sie hätte sich mit jemandem beim Einkaufen verquatscht. Einmal bin ich dann einfach nach Hause gegangen, da durfte ich mir was anhören! Ich könne ja nicht einfach gegen unsere Abmachung verstoßen.

HueiseNnberg8^9


Wer um Mitternacht noch im Internet umtriebig ist und seit knapp einem Monat hier über 16 Beiträge täglich schreibt, hat noch ganz andere Sorgen.

Oh Gott bitte steinigt mich nicht, Jesus hat's heute vor 1982 Jahren auch schon erwischt, ich wollte nur auf Allestolls Mitteilungsbedürfnis hinweisen

In deinem Alter stellt man das Verhalten der Eltern nun mal in Frage, da du immer mündiger wirst – trotzdem haben deine Eltern dir das Leben geschenkt, dich ernährt, gesäubert und dich mit einem Internetzugang ausgestattet, sie werden sich wohl immer Sorgen um dich machen, auch wenn du es nicht gutheißt.

Gute Nacht

A)llVestoxll


Zum Rülpsen: Nein, das ist nicht cool, ich verstehe nur nicht, warum es abartig ist. Mein Freund findet das nicht schlimm, wo ist das Problem? Weil es nicht damenhaft ist? Geh mir weg mit dem damenhaft, ich lebe in diesem verka*ckten Rollenbild und finde es absolut erniedrigend und einzwängend.

APlleBsto\ll


Welche Probleme denn wohl? Ich habe keine Lust mehr, mich ständig bevormunden zu lassen und zu allem ja und Amen sagen zu müssen. Meine Mutter will mich ständig verbiegen, will, dass ich all das mache, wozu sie nicht die Gelegenheit hatte. Ich soll eine bessere Version ihrer selbst werden, eine kleine Kopie. Aber ich WILL keine Kopie von ihr sein, ich will wie ich sein!

u.lst


Zum Rülpsen: Nein, das ist nicht cool, ich verstehe nur nicht, warum es abartig ist. Mein Freund findet das nicht schlimm, wo ist das Problem? Weil es nicht damenhaft ist? Geh mir weg mit dem damenhaft, ich lebe in diesem verka*ckten Rollenbild und finde es absolut erniedrigend und einzwängend.

Das hat doch nichts mit "Damenhaft" zu tun, ich bin ein Kerl und auch ich habe in Gesellschaft gewisse Körperfunktionen unter Kontrolle, das funktioniert, echt...

jpust_>lookNingx?


Damenhaft egal. Es gehört sich einfach nicht.

jeust_Llookixng?


Ich habe keine Lust mehr, mich ständig bevormunden zu lassen und zu allem ja und Amen sagen zu müssen.

So ist es aber nun mal. Du bist ein Kind, deine Mutter ist eine Erwachsene und für deine Handlungen mehr oder weniger zur Rechenschaft ziehbar.

A:lles9toll


Bei meiner Schwester war es genau das Gleiche, aber seit sie 18 ist, klammert meine Mutter noch stärker an mir.

Meine Schwester wurde von ihr sogar fast mit einem Typen verkuppelt, nur weil Mama ihn so toll fand.

Sie sagt selbst, dass sie Minderwertigkeitskomplexe und hat mich innerlich ständig auf Leistung getrimmt.

NIE habe ich irgendeine Anerkennung bekommen, für keine meiner Leistungen. Meine Schwester auch nicht. Deshalb machen wir beide uns ständig Stress, deswegen hatte meine Schwester vor ein paar Wochen einen Hörsturz aus Angst vor dem Abi, obwohl sie auf 1,0 steht!

Noch dazu gefällt ihr mein Freund nicht. Zu "hässlich" (das hat sie mir so gesagt!), aus der falschen Schicht, zu viele familiäre Probleme. Weil wir ja die Bilderbuchfamilie sind, deswegen brauch ich auch einen Bilderbuch Freund.

uBlst


Und was sagt dein Vater zu der Situation, wenn dich deine Mutter zwei Stunden versetzt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH