» »

Hinterhältige Schwiegereltern

Alias 679511 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen! *:)

Ich bin 28 Jahre, verheiratet seit fast sechs Jahren und habe einen vier jährigen Sohn.

Ich schreibe unter Alias, da ich nicht weiß, ob mich irgendwer ausspioniert und eben nicht möchte das meine Schwiegereltern wissen, was ich sonst noch so für "Probleme" habe.

Nun zu meinem Problem. Ich fang mal ganz von vorne an. Sorry wenn der Text lang wird.

Vor unserer Hochzeit hatte ich noch die liebsten Schwiegereltern in Spe. Dachte ich zumindest. Das änderte sich ab dem Tag unserer Hochzeit. Da sie 600 km entfernt wohnten, sah man sich ja auch nicht ganz so häufig. Meine Schwiegereltern haben uns die Hochzeit mächtig versaut. Waren sogar die ersten die die Hochzeit verließen. Laut Schwiegermutter soll meine Mutter der Grund gewesen sein, die ja nur faul zu Hause rumsitzt, weder arbeiten geht noch sonst etwas tut. Dann kamen noch viele andere grundlose Ausreden. :(v

Als ich paar Monate später schwanger war und aufgrund der schwierigen Praxissituation (Mobbing) ein BV von meinem Chef erhielt, wurde ich von meinen Schwiegereltern als faul betitelt. Drei Monate später heirateten meine Schwägerin und mein Schwager, die auch im gleichen Ort wohnten. Da mein Mann und ich ganz offensichtlich gemieden wurden, war mein Mann stinkesauer und lief mit einem "10-Tage-Regenwetter-Gesicht" auf der Hochzeit rum. Mein Schwiegervater fragte mich den ganzen Tag was mit ihm los sei und wenn es Probleme gäbe könne man sich am nächsten Tag ja mal zusammen setzen und reden. Abends musste mein Mann dann die Bombe platzen lassen, indem er seinen kleinen Bruder drauf ansprach, der natürlich direkt zu seiner Mutter lief. Zudem sie eh schon etwas wusste, weil mein Mann einen Tag zuvor mit seiner Tante über dieses Problem sprach, die es dann auf der Hochzeit meiner Schwiegermutter erzählte. Ich bekam es durch Zufall mit.

Einen Tag später wollten wir helfen den gemieteten Raum aufzuräumen. Als wir kamen, verschwanden meine Schwiegereltern ohne ein Wort zu sagen. Sie meldeten sich nicht mehr bei uns und reisten paar Tage später so ab. :(v :-(

Dann habe ich per ICQ gefragt warum sie einfach so fahren würden? Was los sei? und warum man aufmal nicht mehr bereit war mit uns zu sprechen? Da kamen nur Beschimpfungen und Beleidigungen als Antwort. Dann ging es sogar über Briefverkehr über Wochen weiter, nachdem man sich gegenseitig bei ICQ ignorierte. Eigentlich reinster Kindergarten, aber richtiger Psychoterror! Und das vom allerfeinsten! Da wurden Lügen über Lügen erfunden... Ich wollte nur p** um ihren Sohn ein Kind unterzujubeln, ich wäre nur hinter seinem Geld her (welches Geld ??? bei 8 Euro / std. ???), hätte angeblich Schulden usw... Nichts davon stimmte...

Ich wehrte mich, und trat bei meinvz einer Gruppe "Schwiegermonster" bei. Dort schrieb ich auch kurz und bündig was ich für Schwiegermonster hätte. Mein Schwiegervater war kurzerhand wohl von meiner Schwägerin informiert worden und in der Gruppe zusätzlich eingetreten.

Der Kontakt brach dann komplett ab. Mein Mann litt da natürlich sehr drunter. Zur Geburt unseres Sohnes rief er bei seinen Eltern an. Ziemlich gleichgültig bedankten sie sich für den Anruf und legten auf. Irgendwann brach auch der Kontakt zu meiner Schwägerin/meinem Schwager ab, weil sie Kontakt zu meinen Schwiegereltern hatten und wir vermuteten das da ein falsches Spiel gespielt wird. Mittlerweile wohnte mein Schwiegervater aus beruflichen Gründen dann bei meiner Schwägerin und man lief sich in dem Dorf ab und an übern Weg, man ignorierte sich eben. Für meinen Mann war es natürlich nicht einfach und er suchte das Gespräch, das war Ostern 2010. Er rief bei seinen Eltern an und sein Vater drohte ihm mit Prügel, wenn er noch einmal anrufen würde.

Dann versuchte Monate später mein Vater zu vermitteln und erreichte das es eine Aussprache in der Eisdiele gab. Da meine Schwiegermutter ja hier nicht wohnt, war nur mein Schwiegervater, Schwager/Schwägerin und deren Kinder, mein Vater und wir anwesend. Leider war es so, das ich mich zu entschuldigen hatte und alles andere wollte er nicht hören... "es ist mir titte was wir gemacht haben, einzig und allein das du uns als Schwiegermonster betitelt hast interessiert hier... " sagte mein Schwiegervater. Ich entschuldigte mich dafür, und dann rief er meine Schwiegermutter an bei der ich dann auch noch zu den Füßen kriechen musste am Telefon. Ich tat es aus Liebe zu meinem Mann und für meinen Sohn, der seine Oma und sein Opa kennenlernen sollte.

Bis heute bekam ich von denen selber keine Entschuldigung.

Seitdem war es eigentlich so, das ich halt merkte das ich nur geduldet werde. Gute Miene zum bösen Spiel sozusagen. Hinter meinem Rücken wurde natürlich weiterhin schlecht über mich geredet... Und am Telefon werde ich sogar jetzt noch immer mit "meine Gute" angesprochen. *kotz* :(v :-o

Nun ist es so, das mein Schwager und meine Schwägerin meinen Schwiegervater von heute auf morgen im Jan. 2012 vor die Tür gesetzt haben. Ab da hatten meine Schwiegereltern keinerlei Kontakt mehr zu ihrer Tochter und ihrem Schwiegersohn.

Er kam erstmal bei uns unter für paar Tage. Da waren wir natürlich wieder die Besten!

Nun leben meine Schwägerin und mein Schwager seit letztes Jahr März getrennt. Die Kinder leben bei Ihm, weil das so vereinbart wurde. Nun will sie aber doch die Kinder zurück und seit einigen Monaten ist dort ein Rosenkrieg ausgebrochen.

Seit letztes Jahr August haben meine Schwiegereltern nun wieder Kontakt zu ihrem Ex-Schwiegersohn und den Enkelkindern. Seitdem wird unser Sohn nun wieder wie Dreck behandelt. Mein Schwiegervater macht da eigentlich nicht so große Unterschiede. War auch immer hier bei uns am WE zum Frühstück usw. Der Kontakt zu meinem Schwager ging mehr von meiner Schwiegermutter aus. Immer wenn sie für paar Wochen hier zu Besuch ist, meldet sie sich bei ihm. Aber hier sitzen sie alle beide und lästern über ihn was das Zeug hält.

Sie war von Ende Februar bis Mitte März wieder hier. In der Zeit war sie zweimal hier. Bei meinem Schwager saß sie da aufmal ständig. Dann nahmen sie die Kinder Sonntags, weil mein Schwager zum Lehrgang musste. Wir hatten es abgelehnt die Kids zu nehmen, da mein Schwager uns auch schon oft hängen ließ und wir uns ungern ausnutzen lassen. Das hatte mein Mann seinen Eltern auch so gesagt. Worauf seine Mutter wohl meinte, das ist uns egal, solange wir die Kinder haben können. An dem Samstag wollten sie noch zu uns kommen um sich zu verabschieden,weil sie ja montags wieder abreiste.

Sie kamen nicht vorbei und meldeten sich Sonntags auch nur mittags um nach der Handynummer von unserem Schwager zu fragen, weil der Kleine wohl Blut im Urin hätte und sie zum Krankenhaus wollten.

Sonntagsabends telefonierten wir mit unserem Schwager und er erzählte das es dem kleinen gut gehen würde... Waren wohl beim Arzt und Antibiotika bekommen wegen einer Blasenentzündung. Er hatte laut Schwiegermutter hohes Fieber gehabt, jedoch abends zu Hause nichts, und komischerweise hatte der Kleine auch kein Fieber- und Schmerzmittel bekommen. Mein Mann schrieb abends um neun ne Sms an sein Vater, warum sie denn nun nicht vorbeigekommen sind. Ein kurzer Anruf von ihm wo er erklärte das es zeitlich nicht ging, da die Bereitschaftsapotheke ja nicht den ganzen Tag aufgehabt hätte und er dort zwei Stunden vorstand und wartete. *klaro*

Montagsmorgens um viertel nach acht rief sie dann an. Wollte sich nochmal verabschieden. Sagte ihr dann das unser Sohn sehr enttäuscht war und bekam nur zu hören das er da eben durch müsste und ein krankes Kind ja schließlich vorginge. Er hätte strengste Bettruhe verordnet bekommen wegen einer Blasenentzündung. Es wäre ja sooo schlimm gewesen und wenn das Blut zur Niere gegangen wäre...

Sie würde mich nochmal erinnern wenn mein Sohn krank wäre.

Hab gesagt das ich nicht streiten will, aber das ich es nur mal gesagt haben wollte. Und das man von ner Blasenentzündung nicht direkt stirbt. Samstags wären sie schon um zwei wieder zu Hause gewesen und weil wir ja erst um fünf zu Hause waren, wollten sie nicht nochmal den Weg fahren. Dann haben wir noch kurz normal gesprochen und dann legten wir auf. Mein Mann sollte sich dann melden wenn er wach wäre.

Ich rief mein Schwager an und der erzählte mir, das der kleine im Kiga wäre, er gut zufrieden ist und auch keiner was von Bettruhe erwähnt hätte. Zudem erzählte er das Schwiegereltern Samstags bis halb sieben abends da waren, da noch mitgegrillt hätten, und dann erst mit den Kindern gefahren wären. Sonntags abends hätte meine Schwiegermutter noch zu Schwiegervater gesagt, das sie keine Lust hat hier her zu fahren um sich zu verabschieden. :-o

Also alles was Schwiegermutter gesagt hat, war gelogen. Somit meldete sich mein Mann auch nicht mehr bei ihr. Mittwochs abends rief uns dann unser Schwager an und erzählte das Schwiegermutter angerufen hätte und ne halbe Stunde über uns gemeckert hätte... unter anderem hatte sie ihm mal eben brühwarm erzählt, das wir die Kinder extra nicht genommen hätten. :-o

Mein Mann wartete paar Tage und rief dann Samstags erst sein Vater und dann seine Mutter an. Sie gab zu das erzählt zu haben und mein Mann legte auf.

Laut Schwiegervater, mit dem ich abends nach der Arbeit dann noch telefonierte, wäre Schwiegermutter sauer und nach dem Telefonat montags weinend zusammengebrochen, weil ich behauptet hätte, das der Kleine nicht krank gewesen wäre und sie als Lügnerin dargestellt hätte. Er wollte alles unterm Teppich kehren und es nicht "hochschaukeln". %-|

Vier Tage später hatte mein Mann Geburtstag. Er rief an gratulierte nur kurz und knapp und sie schrieb eine ziemlich kühle SMS "Alles Gute zum Geburtstag, Mutti".

Danach hörten wir wochenlang gar nichts. Vor zwei Wochen meldete sich dann mein Schwiegervater, aber nur weil er wissen wollte, ob mein Mann ein Punkt für Ihn übernimmt. Er ist LKW-Fahrer und ist wohl mit Handy am Ohr geblitzt worden. Natürlich sagte mein Mann auch noch zu. :-o %-| :-X

Antworten
EFl+eoFnoxra


Hallo Alias,

Das klingt nach ziemlich viel bösem Blut. Manchmal ist es besser, den Kontakt nicht 'des lieben Frieden willens' zu halten, sondern ihn schlichtweg knapp zu halten oder zu kappen.

Im Grunde würde ich mich an deiner Stelle mit meinem Mann zusammen setzen und darüber reden, wie man weiter mit den (Schwieger-)Eltern umgeht. Wie viel Kontakt man sich noch wünscht bzw. aushalten kann.

Liebe Grüße

Alias 679511


Einen Tag später klingelte es und mein Schwiegervater stand vor der Tür, wollte mit meinem Mann reden. Der war aber arbeiten, somit erzählte er kurz das er nun arbeitsunfähig wäre und gerade vom CT kommen würde. Wohl ein Magengeschwür. Und fuhr dann zur arbeit von meinem Mann.

Samstags war er dann nochmal da. Danach hörten wir wieder tagelang nichts. Seit 1,5 wochen ist sie nun auch wieder hier zu Besuch. Dann erfuhr mein Mann so zwischen Tür und Angel letzten Samstag das es wohl Magenkrebs wäre, sein Vater ne Chemo bekommen würde und danach der Magen entfernt wird. Leider saßen die beiden bei unserem Schwager (deren Ex-Schwiegersohn) und erzähltem ihm es, anstatt mal zu uns zu kommen und dem eigenen Sohn dies persönlich mitzuteilen. Da gab es noch eine ziemliche Diskussion am Sonntag per Telefon weil mein Mann wissen wollte was dieses Verhalten soll. Eine richtige antwort erhielt er aber nicht.

Wir überlegten nicht lange und bestellten seine Schwester hierhin, um ihr zu sagen das ihr Vater schwer krank ist. Denn sie hat ja die ganzen Jahre keinerlei Kontakt zu ihren Eltern gehabt. Mittwoch war sie hier und als sie das hörte, fuhr sie noch am selben Tag zu ihrem Vater ins KH. Nun kam dann irgendwann per Whatsapp ne Nachricht das er sich gefreut hätte, aber das er auch erzählt hätte das ich ihrem Noch-Mann sämtliche Facebook-Nachrichten, sowie Statuse geschickt haben soll. :-o Das habe ich aber nie gemacht, warum auch?! >:( Zudem wurde gesagt wir hätten keinerlei Interesse, würden uns warscheinlich nicht mal zu Ostern melden! Wir sollten aber nichts erzählen, weil sie ihm bversprochen hatte uns das nicht zu erzählen. Donnerstag morgen rief ich sie dann an, fragte wie es ihm geht und ob es was neues gibt. Sie meinte sie wolle gleich zum KH hin und warscheinlich würde er dann erstmal entlassen werden. Nachmittags wüsste sie mehr. Hab gesagt sie sollen sich dann melden. Nahm mich mit Handy dabei auf, damit nicht wieder behauptet wird, das ich Sachen gesagt hätte, die ich aber nie gesagt habe.

Ich war bis abends dann arbeiten, und mein Mann und unser Sohn unterwegs. Als ich nach Hause kam sah ich das mein Schwiegervater angerufen hatte und rief zurück. Total überrascht war ich, das sie nächsten Tag vorbei kommen wollte. Fuhr noch schnell los und besorgte noch TK- Käsekuchen. Als sie dann kamen wurde unserem sohn das Ostergeschenk überreicht und dann saßen sie hier. Er ganz freundlich und sehr redebedürftig, sie mit bösem Blick schwieg die ganze Stunde, die sie hier waren. Selbst den Kuchen hat sie nicht angerührt, mit den Worten, sie hätte seit nachts Magenprobleme. Im nächsten Moment schlug sie ihrem Mann aber vor gleich noch zur Eisdiele zu fahren und ein Eis zu Essen. :-( :(v :-o

Der Kleine wurde von keinem der Beiden beachtet. :°(

Ostern wollten sie hier auch nicht herkommen, wollten unter sich sein. Samstag morgen bekam mein Mann von seiner Schwester eine Nachricht, das seine Eltern sich bei ihr für Ostersonntag zum Kaffe angemeldet haben. Wiederum rief meine Schwiegermutter am Samstag morgen dann bei unserem Schwager an. Als er fragte ob seine "EX" schon im KH gewesen wäre, antwortete sie :" Sie war da, hat ihn aber nicht angetroffen, weil er zur Untersuchung war und haben auch noch nichts wieder von ihr gehört."

Also wieder gelogen.

Nun war meine Schwägerin heute mit ihrem neuen Freund und den Kids heute bei uns zum Kaffe und erzählte, das ihr Vater Samstag am Telefon meinte, wir wollten ihr noch was von denen erzählen und sie solle das nicht glauben. :-o >:(

Sie waren dann gestern bei ihr und waren beide gut zufrieden. Lästerten beide wohl über uns und über ihren Noch-Mann. Und dann meinten meine Schwiegereltern zum Schluss, das es geheim bleiben soll, das sie wieder mit ihr Kontakt hätten.

Weder wir noch ihr Noch-Mann sollten davon wissen. ":/ :(v :-(

Also wurden wir heute wieder darum gebeten meine Schwägerin nicht zu verpetzen!

Zusätzlich wollen meine Schwiegereltern wohl nun noch diese woche heimlich Fotos von diversen Räumen in dem Haus von unserem Schwager machen, eben weil es da wohl nicht so sauber ist usw... eben damit sie die Kids zugesprochen bekommt. %-|

Nun sitzen wir hier, bekommen immer wieder gesagt wir sollen nichts erzählen (auch unser Schwager sagt es jedesmal, wenn er was erzählt) und wissen nicht wie wir nun damit umgehen sollen. :°( Und vor allem wem man überhaupt trauen kann. Ich vertraue irgendwie keinem aus der Familie. Denn immer wieder hört man raus, das nur jeder seine eigenen Vorteile sieht. Mein Schwager/ Schwägerin und auch meine Schwiegereltern.

Es tut weh zu sehen, das mein Mann gerade tierisch darunter leidet und auch wie unser Kind abgelehnt wird. :°(

Zudem die große Wut, was das alles soll. Ich kann es nicht verstehen wie man so falsch sein kann!!! :|N

Was sollen wir tun? Was ist richtig und was falsch?

Die haben Sechs Kinder und nur zu Zwei Kindern Kontakt. Das war bislang der jüngste Bruder von meinem Mann und mein Mann. Nun scheint es ja wieder darauf hinauszulaufen, das wir bald kein Kontakt mehr haben, und dafür seine Schwester wieder.

Dler_xTim


Traurig, Eltern die weder ihre Kinder noch Enkelkinder lieben.

G0edaTnkeng9eflexchte


TE

Du hast aber noch Vater und Mutter, wenn ich das richtig verstanden habe?

Reicht das nicht? Laut deiner Beschreibung scheint die Famile deines Mannes ja nicht alle Tassen im Schrank zu haben. Klar sind zwei Omas eine coole Sache, aber die Mutter deines Freundes wird sich wahrscheinlich nicht mehr ändern. Und zu so einer Frau würde ich mein Kind nicht geben. Dann lieber nur eine Oma, aber eine die "rockt".

sxampnle


dein titel, dein text: hinterhältige schwiegereltern!

meine antwort darauf: mit hinterhältigen menschen, auch wenn sie verwandt sind würde ich nichts aber auch garnichts zu tun haben wollen.

sie tun dir/euch doch absolut nicht gut.

vergesst sie, sie haben euch nicht verdient!!!!!!

Alias 679511


Danke für eure Antworten!

Eleonora Mein Mann tut sich da sehr schwer. Er leidet unter der situation. Ich denke es wird ein Mischmasch aus Wut, Verzweiflung und Enttäuschung sein.

Ich habe nun schon öfters mit ihm darüber gesprochen und so recht weiß er selber nicht was er nun möchte. Einerseits gar kein Kontakt, andererseits aber doch irgendwie... Und wenn sie anrufen und was von ihm wollen, ist er lieb und freundlich und springt.

Der_Tim Leider ist es so... :°( Werden alle nur von denen benutzt!

Gedankengeflechte Ja, ich habe noch Eltern. Und die freuen sich über ihren Enkel und lieben ihn über alles. Aber auch da ist es nicht immer einfach, weil meine Mutter psychisch krank ist, und nicht immer so die typische Oma sein kann.

Aufgepasst haben meine Schwiegereltern erst einmal auf unseren Sohn, letztes Jahr im Sommer. Und das eigentlich auch gegen meinen Willen. 20 km von hier entfernt war ein großer Jahrmarkt. Da wollten die beiden unbedingt mit ihm hin. Waren aber auch nur vier Std. Unser Sohn ist ein kleiner Wirbelwind, sehr wissbegierig und auch nicht eingeschüchtert. Haben hinterher gejammert, das unser Kind ja sooo anstrengend wäre. Ich habe zu beiden kein Vertrauen. Ich weiß das vor allem sie schnell drauf haut wenn ihr etwas nicht passt.

sample Du hast vollkommen Recht! Ich meide eigentlich auch hinterhältige Menschen. Und würde auch hier gerne den Kontakt abbrechen. Geht aber gar nicht so einfach.

Alias 679511


Heute hatten wir um 14 uhr ein Termin mit dem Kleinen. Wollten um 13 uhr los, weil wir ne Fahrtzeit von 45 min. hatten. Ich war gegen halb zwölf noch kurz einkaufen gefahren. Mein Mann und der Kleine waren draußen im Garten. Als ich wiederkam, klingelte gerade das Telefon. Das war um viertel nach zwölf. Mein Schwiegervater: "Ist ... da? Oder ist der arbeiten? Ich: der ist da, hat Urlaub. Ok dann komm ich gleich vorbei." Und schon war weggedrückt worden. Als sie kamen war ich gerade auf der Terrasse. Unser Kleiner war gerade bei einem Nachbarskind. Als ich dann rein ging standen alle um Schwiegervaters Auto rum. Ich rief kurz Hallo und ging ins Haus. Holte dann den Kleinen, weil wir ja den Termin hatten und er sich noch umziehen sollte. Als mein Schwiegervater mitbekam das ich zu unserem Sohn sagte, er solle sich beeilen, weil wir weg müssen, kam nur wiedermal ein blöder Spruch: Heut ist doch kein Kiga, also muss er sich doch nicht beeilen! :|N

Ich erwiderte nur das wir ein Termin hätten. Als sie dann so um zehn vor eins fuhren, sagte meine Schwiegermutter zu unserem Sohn: "Tschüss dann zumindest ..., wenn du schon nicht Hallo sagen kannst! " :(v >:( :-o

Und weg waren sie.... und ich hatte schon wieder den Kaffe auf... %-|

Alias 679511


Und warum waren sie hier? Mein Schwiegervater hat ne Delle im Auto. Hat wohl jemand da reingetreten oder so... und mein Mann sollte sich das anschauen...

SMaldxo


Solange dein Mann sich noch nach der Liebe seiner Eltern sehnt, wird sich an eurem Zustand nichts ändern, fürchte ich.

Der Mensch ist sehr leidensfähig, das kann noch lange so weitergehen.

Und Du hängst da mit drin.

:°_

A~horXnblaxtt


Vielleicht bin ich zu doof, das Ganze überhaupt zu verstehen. Wer, wieso und was und warum? Worum geht es hier? Was ist ein BV? Und ICQ ?

Ist eigentlich auch egal. Man könnte auf alle Fälle den Kontakt abbrechen....

R'oge[rRabbOit


BV = Berufsverbot

ICQ = Chatprogramm

Ich würde euch auch raten, den Kontakt abzubrechen. Das tut sicher erst einmal weh, aber das tut es ja so permanent :-/ .

R5oger*Rabb>it


BV = Berufsverbot

Args, Beschäftigungsverbot.

AIhornYbl<att


Man ist doch nicht verantwortlich dafür, was andere über einen denken. Man ist aber verantwortlich dafür, ob man sich "dankbar" als Auffangmaschine zur Verfügung stellt. Man kann das geistig ablehnen, sein eigenes Leben gemütlich einrichten. Nichts ärgert die anderen dann mehr, während man selbst seinen Seelenfrieden pflegt.

Alias 679511


So... nun muss ich mal wieder berichten...

Schwiegereltern haben sich die letztem Monate so gut wie nie blicken lassen...

Wenn sie hier waren, für max. 15 min...

Vor zwei Wochen waren sie Sonntags hier, für ca. 5 min... %-| :(v

So nach dem Motto wir müssen ja... Unser Sohn wurde nicht beachtet und weinte später weil Oma und Opa ihm nicht mal "tschüss" sagten. :°( :(v %-|

Er hat ja Magenkrebs bekam seit mehreren Wochen Chemo. Jetzt bekam er am Freutag den Magen raus. Mein Mann rief ihn Donnerstag noch an.

Wenn wir uns nicht melden, die melden sich zumindest nicht...

Gestern Mittag hatte seine Schwester im Whatsapp Status R.I.P. stehen... Dann kurze Zeit später sein kleiner Bruder: Alles Scheiße warum nur... ":/ :-o

Mein Mann rief bei seiner Mutter an und wurde weggedrückt, dann war das Handy plötzlich aus... Sein Bruder hatte sein Handy auch aus und so rief mein Mann dort zu Hause an...

Ja mein Schwiegervater hätte innere Blutungen, musste nochmal Notoperiert werden und ob er die kommende Nacht überleben würde wäre fraglich. :-o :°( :(v

Mein Mann wurde wütend und fragte warum wir nicht benachrichtigt werden würden?! Alle wissen bescheid nur wir wieder nicht... 45 min. Diskussion bis seine Schwester anrief... die legte schnell wieder auf weil mein Mann auch sie wütend anschrie...

Wir brachten den Kleinen zu meinem Vater und fuhren zum KH. Unterwegs rief mich seine Schwester an... erlärte mir was wirklich los ist..

Er hat die Op gut überstanden, aber wurde wohl sehr schwach, Not-op aufgrund vermuteter innerer Blutung, die sich aber nicht bestätigte. Es waren wohl noch Darmreste zu finden. Nun liegt er in Dauernarkose und sollte heute nochmal in den Op um zu schauen ob alles ok ist.. Scheint als würde er auf dem guten Weg der Besserung zu sein.

Mein Mann war 15 Min. bei seinem Vater. Ich wartete vor der Intensiv...

Ich möchte ihn nicht sehen...

Leider hat sich auch heute keiner bei uns gemeldet! Ich finde es echt scheisse!!!! Sein eigenen Sohn nicht Bescheid zu geben, wenn der gesundheitliche Zustand des Vaters nicht so gut ist, das geht gar nicht!!! :(v %-|

Ich bin mit der gesamten Familie durch... %:| Könnte warscheinlich auch nicht um Ihn trauern im Falle eines Falles, nein im Gegenteil, ich würde es gerecht finden... denn jeder bekommt das im Leben was er verdient.. Er merkt von alle dem Nichts, aber Sie leidet, und geht vor die Hunde, und genau da möchte ich meine Schwiegermutter sehen... ;-D ]:D

Ich bin in der 9. ssw schwanger, und viele wissen es schon! ;-D Aber die werden es zumindest nicht von uns erfahren!!! ;-D :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH