» »

Hinterhältige Schwiegereltern

Krrabbe lkRäferlxe


Da würde ich mal ne klare Ansage machen und sagen, dass man keinen Kontakt mehr möchte. Dein Mann muss mal seinen Mann stehen...

IHR ZWEI müsst euch einfach einig sein, wie ihr damit umgeht. Am Ende lässt er sich wieder einlullen und du haust noch ab, weil dus nicht mehr aushälst oder wie stellst du dir das vor?

Alias 679511


@ Andy160471

du schreibst das du deinen mann nie geheiratet hättest wenn du vorher bescheid gewusst hättest...naja,mann heiratet ja nicht die Familie,oder?

Klar hab ich nicht die Familie geheiratet. Und ich liebe meinen Mann über alles! Aber es geht einem an die Substanz, wenn man jahrelang so ein Stress mit macht. Irgendwann ersehnt man sich einfach nur noch Ruhe! :°(

Wir streiten uns zur Zeit ständig, und eigentlich ist dann nur seine Familie der Grund. Wir harmonieren ansonsten eigentlich sehr gut. Aber sobald es um seine Familie geht, ist es vorbei.

Und oft denke ich dann halt drüber nach, ob es nicht besser gewesen wäre, ich hätte ihn nicht geheiratet. Dann würde er nicht zwischen mir und seiner Familie stehen und ich hätte mir einigen Ärger erspart.

ich glaube dein mann muss mal schnellstens seine eier finden und dann müsste auch schnell ruhe sein bei euch.ich drücke dir die Daumen das dein mann schnell erkennt das es nur eine wirkliche lösung gibt und er dann auch den arsch in der hose hat das durchzuziehen....

Er möchte seiner Familie alles Recht machen, nur um Ärger zu vermeiden. Und ich rege mich halt darüber auf, das er sich von vorne bis hinten ausnutzen lässt.

Er verschönigt sämtliche Situationen, in dem er sagt, es wäre eben eine andere Mentalität und die würden das alles gar nicht so meinen. Er versucht immer wieder an das gute im Menschen zu galuben. So denkt er nun auch, bzw. dachte, das seine Mutter mich grüßen lässt, zeigt das sie sich zusammenreißt und mich akzeptiert. Ich fragte ihn gestern ob sie sich denn die letzte Zeit jemals nach meinem Befinden, nach dem ungeborenen Baby oder nach dem Befinden unseres Sohnes erkundigte. Er antwortete mit nein. Das zeigt für mich, das sie sich ein ganz wenig zusammenreißt indem sie mich grüßen lässt, aber das sie sonst nichts ändern wird an ihrem Verhalten uns gegenüber.

Ich sehe es auch so, nur kann ich ihm den Kontakt zu seiner Familie nicht verbieten. Und das er selber den Kontakt abbricht, das wird wohl nicht passieren. :°( :|N

Nein, er hat jetzt vor bei der Bank anzurufen, und zu fragen wie es kann, das seine Mutter über sein Sparkonto, ständig Geld einzahlen und abholen konnte. Und dann will er sie anschwärzen, weil es ja Hartz4 Geld ist, das sie eingezahlt hat. Das heißt, es gibt wieder nur böses Blut, keine Ruhe usw...

Diese Frau hat ihren Kindern ja das ganze Leben lang vorgelebt, das man andere nur fertig machen muss und denen das Leben zur Hölle machen muss, wenn man durch Meinungsverschiedenheiten Streit hat. Normales Ausdiskutieren gibt es in der Familie nicht. Entweder man ist ihrer Meinung, und ist bei ihr gut gestellt, oder man geht gegen die Meinung an und dasnn ist man eben "das Arsch der Nation" dem es ordentlich gezeigt werden muss.

Meine Meinung dazu: "MEINE SCHWIEGERMUTTER UND MEINE SCHWÄGERIN SCHIMPFEN STÄNDIG ÜBER DEN WESTEN: IM OSTEN WAR DOCH ALLES VIEL BESSER! DIE SOLLTEN IHRE MAUER WIEDER AUFBAUEN UND DA HINTEN BLEIBEN WO DER PFEFFER WÄCHST!"

@ Krabbelkäferle

IHR ZWEI müsst euch einfach einig sein, wie ihr damit umgeht. Am Ende lässt er sich wieder einlullen und du haust noch ab, weil dus nicht mehr aushälst oder wie stellst du dir das vor?

Ja wir müssten uns einig sein. aber wir sind es eben nicht. Mein Mann tut sich da unheimlich schwer. Ich kann es einerseits verstehen es ist ja nunmal seine Mutter, aber andererseits, wüsste ich, das ich mit meiner Familie schon längst den Kontakt abgebrochen hätte bei so einem Verhalten.

Ich habe nicht vor abzuhauen, ich liebe meinen Mann über alles. Ich hoffe, das er es baldmöglichts begreift und eine klare Ansage macht.

K>r.abbeMlkäferlxe


Ja wir müssten uns einig sein. aber wir sind es eben nicht. Mein Mann tut sich da unheimlich schwer. Ich kann es einerseits verstehen es ist ja nunmal seine Mutter, aber andererseits, wüsste ich, das ich mit meiner Familie schon längst den Kontakt abgebrochen hätte bei so einem Verhalten.

Ich habe nicht vor abzuhauen, ich liebe meinen Mann über alles. Ich hoffe, das er es baldmöglichts begreift und eine klare Ansage macht.

Bis dahin würde ich: einfach nicht mehr drüber sprechen, das Thema nicht ansprechen, sobald es darum geht abblocken (freundlich, aber bestimmt....) und wenn sie sich ankündigt, dann würde ich mir an dem Tag eine Beschäftigung außer Haus suchen inkl meinem Kind. :=o

Schütze dich, schirme du dich davon ab und lass dich nicht mitreinziehen. Du kannst immer noch bestimmen wie du handeln willst und welche Reaktion du zeigen möchtest. Meide du für dich jeden Kontakt. Bei manchen Leuten stößt man einfach auf Granit und die werden sich nicht ändern. Wer weiß, warum sie so ist wie sie ist, aber keiner ist verpflichtet ihre Lasten mitzutragen, nur weil sie meint sie kann es an euch auslassen. Lass es nicht zu.

l!uc!kyX-lsore?nzo


Hallo Alias,

auch wenn ich ja schonmal einen anderen Vorschlag zum Umgang mit dem geld gemacht habe, was ist jetzt so schlimm daran, wenn dein Mann seiner Schwester das geld in der Firma gibt? Wenn ich mich recht erinnere Arbeiten die beiden in der gleichen Firma. Es ist also kein Aufwand für deinen Mann ... also überhaupt nichts von wegen "ausnutzen". Und du hast den Vorteil, dass deine ungeliebte Schwägerin nicht zu dir ins Haus kommt. Das ist doch perfekt. Bei dieser Familie nur noch mal der Hinweis: Quittung nicht vergessen.

er hat jetzt vor bei der Bank anzurufen, und zu fragen wie es kann, das seine Mutter über sein Sparkonto, ständig Geld einzahlen und abholen konnte. Und dann will er sie anschwärzen, weil es ja Hartz4 Geld ist, das sie eingezahlt hat. Das heißt, es gibt wieder nur böses Blut, keine Ruhe usw...

Deine Einschätzung ist völlig richtig. Was soll der Quatsch? Ich denke dein mann will seiner Familie um des lieben Friedens willen alles recht machen. Und dann sowas? Das hat für mich etwas von einem trotzigen Kind. Wenn ich für seinen Versuch, mit der Familie halbwegs friedlich auszukommen, noch ein gewisses Verständnis aufbringen kann, für diese Aktion würde mir jedes Verständnis fehlen.

Du solltest versuchen die Berührungspunkte mit der Familie deines Mannes zu minimieren. Dabei Akzeptieren, dass er den Kontakt nicht Abbrechen will, aber ganz klare Grenzen ziehen, wenn du und euer Kind betroffen seid. Und da dann auch eine konsequente Unterstützung einfordern.

wsigglxes


:)_ Ich wünsch euch viel Kraft dabei :)* :)*

S#ev'en.ofx.Nine


Ich wehrte mich, und trat bei meinvz einer Gruppe "Schwiegermonster" bei. Dort schrieb ich auch kurz und bündig was ich für Schwiegermonster hätte. Mein Schwiegervater war kurzerhand wohl von meiner Schwägerin informiert worden und in der Gruppe zusätzlich eingetreten.

Nach diesem Absatz habe ich aufgehört zu lesen.

Du bist doch schon mal reingefallen, gibst aber trotzdem erneut so viele Details von Dir preis?

Wer Dich wirklich ausspionieren will, der schaut auch in den üblichen Foren nach. Man braucht doch nur nach den Überschriften zu suchen, Deine ist ja schließlich aussagekräftig genug und das, was Du bisher geschrieben hast, reicht aus, um Dich zumindest im Bekanntenkreis eindeutig zu identifizieren.

Schau' zu, daß Du Dir wenigstens mit Deinem Mann einig wirst. Ansonsten kann ich Dir nur raten, den Kontakt auf ein Minimum zu beschränken und Dir gleichzeitig ein dickeres Fell zuzulegen.

aNk-dgs30V47*wxz


Hm, ich kann dich und deinen Ärger natürlich verstehen aber einerseits beschwerst du dich über deine Schwiegereltern und wie böse sie denn nicht wären aber auf der anderen Seite zankst du auch richtig fest mit oder meinst du deine Schreibweise hier ist gerechtfertigt?

Der Erfolg deiner Schwiegereltern ist auf ihrer Seite. Du ärgerst dich maßlos und steigst auf alles ein bevor du über der Dummheit dieser Menschen stehst.

So werden sie nicht aufhören und dich in Ruhe lassen und nebenbei tust du ihnen nichts Schlechtes wenn du dich über sie ärgerst, wenn du sie verfluchst und über sie schimpfst sondern unbewusst richtest du diese negativen Gedanken gegen dich selbst und dir geht es nicht gut.

Versuche dich abzugrenzen und finde mit deinem Mann schnell und ein für alle mal eine Lösung und zieht wenn nötig Konsequenzen. Ihr seit erwachsene Menschen und ihr habt Kinder – etwas ganz Wunderbares. Das ist das Wesentliche und nicht die Schwiegereltern samt ihren Boshaftigkeiten.

LG

Alias 679511


@ lucky- lorenzo

Hallo Alias,

auch wenn ich ja schonmal einen anderen Vorschlag zum Umgang mit dem geld gemacht habe, was ist jetzt so schlimm daran, wenn dein Mann seiner Schwester das geld in der Firma gibt? Wenn ich mich recht erinnere Arbeiten die beiden in der gleichen Firma. Es ist also kein Aufwand für deinen Mann ... also überhaupt nichts von wegen "ausnutzen". Und du hast den Vorteil, dass deine ungeliebte Schwägerin nicht zu dir ins Haus kommt. Das ist doch perfekt. Bei dieser Familie nur noch mal der Hinweis: Quittung nicht vergessen.

Klar wäre es kein Aufwand, aber schon aus Prinzip soll sie das Geld hier abholen. Wenn sie was will, muss sie sich schon die Mühe machen und sich das holen. So sehe ich es.

Heutiger Stand: Sie hat das Geld immer noch nicht. Aber komischerweise wurde es bislang auch noch nicht persönlich angesprochen, obwohl wir beide (seine Schwester und seine Mutter) letzten Samstag auf der Einschulung meines Neffen gesehen haben. So oder so wurde es bislang nie persönlich angesprochen von meiner Schwägerin. Nur zweimal hat sie ihm per Whatsapp geschrieben. Aber wenn sie meinen Mann auf der Arbeit gesehen hat, und auch als die beiden zusammen Nachtschicht hatten, hat sie keinen einzigen Ton über das Geld gesagt. Obwohl mein Mann das Geld ja sogar mit zur Arbeit bringen sollte. Finde ich persönlich schon sehr sehr komisch. :-/ :-|

Im Grunde denke ich, geht es denen nicht ums Geld, sondern nur darum, meinen Mann auszunehmen, weil sie ja wissen das er eigentlich immer "Ja und Amen" sagt und weil sie uns es nicht gönnen. Wenn sie es wirklich seit Anfang August so dringend gebraucht hätte, hätte sie sich schon längst mehr drum bemüht... :)z %-|

@ Seven.of.Nine

Nach diesem Absatz habe ich aufgehört zu lesen.

Du bist doch schon mal reingefallen, gibst aber trotzdem erneut so viele Details von Dir preis?

Wer Dich wirklich ausspionieren will, der schaut auch in den üblichen Foren nach. Man braucht doch nur nach den Überschriften zu suchen, Deine ist ja schließlich aussagekräftig genug und das, was Du bisher geschrieben hast, reicht aus, um Dich zumindest im Bekanntenkreis eindeutig zu identifizieren.

Mir geht es hier nicht darum, das sie dieses nicht lesen dürfen. Ich schreibe hier im Forum unter verschiedenen Themen und unter anderem auch über bestimmte Erkrankungen. Und genau davon soll die Familie meines Mannes nichts wissen. Deswegen schreibe ich unter Alias. So wissen sie meinen eigentlichen Namen hier nicht und können somit nicht auf andere Themen zurückgreifen in denen ich schreibe.

Wenn sie dieses Thema hier finden, wäre absolut nicht schlimm. Sie können doch ruhig lesen, was andere über sie denken. Zudem schreibe ich ja nur die Wahrheit. Und mein Mann weiß, das ich diesen Thread aufgemacht habe. :)z :)^ ;-D

@ ak-gs3047*wz

Hm, ich kann dich und deinen Ärger natürlich verstehen aber einerseits beschwerst du dich über deine Schwiegereltern und wie böse sie denn nicht wären aber auf der anderen Seite zankst du auch richtig fest mit oder meinst du deine Schreibweise hier ist gerechtfertigt?

Der Erfolg deiner Schwiegereltern ist auf ihrer Seite. Du ärgerst dich maßlos und steigst auf alles ein bevor du über der Dummheit dieser Menschen stehst.

So werden sie nicht aufhören und dich in Ruhe lassen und nebenbei tust du ihnen nichts Schlechtes wenn du dich über sie ärgerst, wenn du sie verfluchst und über sie schimpfst sondern unbewusst richtest du diese negativen Gedanken gegen dich selbst und dir geht es nicht gut.

Ja das stimmt. Und ich habe mir seit einiger Zeit vorgenommen mich darüber nicht mehr zu ärgern, hatte dann am Samstag auch tatsächlich Erfolg. :)^ :)z

Ich habe mich nicht mehr drüber geärgert das von ihren drei Enkeln nur zwei verabschiedet hat und dabei unseren Sohn ausließ. Nein im Gegenteil, ich sagte mir, es war logisch, das es so kommt, und so ist es vielleicht auch besser für unseren Sohn. Er sieht sie absolut nicht als Oma an, ignoriert sie genauso und leidet da momentan nicht so wirklich drunter. Zudem werden wir sie zum Glück nur noch ganz selten sehen. ;-D :)= :)z

w`i,ggxles


Das ist gut :)^ ,

ich habe 3 Kinder und nur die erstgeborene wird von Schwiegermutter mit allem überschüttet – die jüngeren werden ausgeblendet. Weil es den Kindern schon noch weh tat, kommen wir sehr selten. Ist zwar nicht der einzigste Grund – aber es ist das beste für alle. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH