» »

Könnte das Autismus/Asperger Syndrom sein?

Moa"yaxHH hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe bei Twitter einen Mann kennengelernt, der sich recht seltsam verhält. ich habe kein Interesse an ihm als Mann, aber er tut mir sehr leid. Zum einen weiß ich nicht, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, zum anderen würde ich gerne wissen, was genau mit ihm los ist.

Es war offenbar so, weil ich ihn so genommen habe wie er ist und er das nicht gewohnt ist, dass er sich in mich verliebt hat. Nur äußert er das ausschließlich öffentlich indirekt. Es ist ganz eindeutig. Bei Direktmessage wirkt er unbeholfen, kurz angebunden, versteht oft falsch, aber im öffentlichen Raum ist er sehr fantasievoll und kann gut schreiben, abgesehen von ganz bestimmten Schwächen, die aber kaum auffallen, dass er z.B. "ein" anstatt von "einen" schreibt und keine Zeichensetzung macht.

Da es ganz offensichtlich war, dass es so ist, weil er sich auf Tweets von mir bezog, hat er es einmal zugegeben und dazu gesagt, aber er könne sich nicht treffen. ich meinte ich wolle das auch nicht. Aber bei ihm hat es andere Gründe, es gehe grundsätzlich nicht. Warum wollte er nicht sagen.

Wie gesagt, die direkten Gespräche meidet er. Und öffentlich antwortet er mir dann, dass es z.B. lange dauert, bis er Vertrauen bekommt. Aber er versteht auch falsch manchmal und versteht Spaß als Ernst im direkten Gespräch. Wenn er öffentlich schreibt ist das nicht so. Daher dachte ich eben schon an Asperger Syndrom, weil die direkte Ansprache so schwierig ist.

Da ich ihm irgendwie helfen wollte, da raus zu kommen und es immer noch schlimmer wurde und mir die Kraft ausging, habe ich nicht mehr reagiert. Da hat er eine Andeutung gemacht, die Richtung Selbstmord ging. Da ich da auch nicht reagierte, legt er sich momentan dermaßen ins Zeug, mir alles mögliche zu erklären, aber auch nur außerhalb und durch die Blume. Offenbar ist er immer nur ausgelacht worden, daher wollte er mir nicht sagen, was er hat, und ich sei die erste, die ihn nahm, wie er ist. Und das ist bei ihm das "endlich angekommen sein" Nur spricht er eben immer noch von Liebe, wie wenn ich ihn auch lieben würde. Mir tut das in der Seele weh. ich will ihn ja jetzt nicht auch noch enttäuschen. Aber ich habe keine Ahnung, wie ich mit ihm weiter umgehen soll.

Wenn ich konkret wüsste, was genau bei ihm los ist, würde das vielleicht auch schon mal helfen. Oder was könnte das noch sein?

Vielleicht weiß ja jemand was, danke im Voraus

Gruß Maya

Antworten
B%aldIuRrhxh


Also ich weiß auch nix......!

Aber mir fällt generell auf, dass Menschen schnell mit Diagnosen zur Hand sind, wenn sie das Verhalten eines anderen Menschen nicht einordnen können.

Die Ursachen seines Benehmens können vielfältig sein: Asperger Autismus, soziale Phobie, eine Behinderung, die ein Treffen unmöglich macht; eine Depression wäre auch möglich. Aber letztlich beteilige ich mich jetzt auch an Hypothesen, was los sein könnte.

Und die Frage ist: Bringt Dich das wirklich weiter?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nur absolute Klarheit nützlich ist.

Klar wird aus Deinem Text, dass er Dir leidtut, Du ihn aber nicht liebst.

Vermutlich ist der private Kontakt zu ihm eher anstrengend; die vielen Missverständnisse in eurer Kommunikation, die Äußerungen "durch die Blume" und schließlich die Drohung mit Selbstmord. Verständlicherweise hast Du die Notbremse gezogen und reagierst nicht mehr und jetzt schickt er Massenwurfsendungen von Erklärungen.

Hart formuliert halte ich sein Verhalten für taktisch sehr gewieft. Er entzieht sich immer dann wenn es konkret wird, nutzt emotionale Erpressung und füttert Dich mit kleinen Häppchen, um Dich bei Laune zu halten. So hast Du Anteil an seinem Leben, ob Du willst oder nicht. Auch dann, wenn gar kein unmittelbarer Kontakt besteht, weil Du Dich als mitfühlender Mensch fragst, ob er sich etwas angetan haben könnte.

Ich habe den letzten Absatz bewusst böse formuliert. Würde ich es netter ausdrücken, könnte ich vermuten, er sei einsam, sozial isoliert etc.

Am Ende ist das spekulativ. Wenn ihr euer Verhältnis zueinander klärt, kann das zu einem Ende des Kontaktes führen. Aber als erwachsener Mensch muss er die Verantwortung für sein Leben übernehmen. Solche Aussagen wie: "Immer haben alle über mich gelacht, Du nimmst mich endlich wie ich bin und jetzt willst Du mich auch noch verlassen, deshalb muss ich mir etwas antun, wirken sehr unreif. Offensichtlich ist er keine gefestigte Persönlichkeit. Und instinktiv möchte ich eigentlich sagen: Lass die Finger davon, er nimmt Dir Lebensenergie, ohne etwas zurückzugeben.

EBllax71


Oh je, da hast Du Dir nach dem Callboy den nächsten problematischen Fall an Land gezogen, der mir durchaus Parallelen zu haben scheint.

Eine Art Unerreichbarkeit/Unmöglichkeit ("suchst" Du Dir deshalb solche männlichen Kontakte, weil Du letztlich keine vollständige Beziehung leben möchtest, ggf. Angst vor Nähe hast? – ist jetzt natürlich nur Spekulation bzw. mein subjektiver Eindruck).

Dann so eine Art (wirkliches oder vermeintliches) Drama im Hintergrund, das ein entsprechendes Helfersyndrom, das Gefühl, gebraucht zu sein und wichtig zu sein, triggern könnte.

Ich würde hier an Deiner Stelle statt noch mehr diesen Mann zu analysieren, herauszufinden versuchen, was das alles mit Dir selbst zu tun hat, ob Du solche seltsamen verstrickten, letztlich nie real ausgelebten und trotzdem Dich emotional irgendwie packenden Geschichten "brauchst" und weiter verfolgen möchtest, oder ob sie Dir als Hinweis dienen mögen, wieder mehr ins reale Leben einzutauchen.

Ich persönlich finde es erschreckend und traurig, dass viele Menschen zunehmend real vereinsamen, sich hinterm PC verstecken und ein paar Beziehungselemente ins virtuelle Leben projizieren. Wie ein Online-Game, mit möglichst lebensnahen Simulationen (Verabredungen, Sorge um den anderen usw.).

M"ay0aHxH


Danke für eure Antworten, und ihr habt ja beide recht. Ich war jetzt erst mal gar nicht mehr da.

Asperger Syndrom ist es auch nicht. Er konnte auf einmal reden, als ich ihm sagte, dass ich das Affentheater nicht mitmache. Was genau mit ihm los ist, weiß ich immer noch nicht. Entweder er ist ein Psychopath und will mich fertig machen oder er ist wirklich verliebt und traut es sich nicht zu sagen oder er braucht einfach irgendeinen Kick, was er auch nicht zugeben will. Er schiebt es jetzt erst mal alles auf mich, weil ich ihm kein Foto bon mir schicken würde und er mir somit nicht traut. Und ich schicke ihm keins, weil ich ihm nicht traue. Kindergarten.

Aber mich nimmt das jetzt aus anderem Grund mit, weil ich jetzt eher das Gefühl habe, dass er nur mit mir spielt und ich mich so engagiert habe und ihm helfen wollte.

Ich versuche jetzt mal keinen Kontakt mehr zu halten, weiß aber noch nicht, ob ich es hinbekomme, falls er dann auf mich zu kommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH