» »

Sertralin 50 mg

bren}nyv8x9


Ja, mein Arzt ist Psychiater.

Ich habe in seiner Praxis angerufen und darum gebeten, dass er mich anruft die meinten das er das gegen Mittag machen wird.

Habe das Medikament heute morgen wieder genommen, fühle mich aber iwie schlapp und zwischendruch fühlt sich das an als

wenn einen heisse tropfen auf die hand und den arm fallen. Vllt wird es eine Nebenwirkung sein weil ich die Medis ja erst am

Freitag erhöht habe. Habe bei beginn der einnahme auch die ersten 6 Tage Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Schwindel gehabt. Ich werde jetzt abwarten und gucken was mir mein Arzt sagt.

Wie sollte man das Medikament denn am besten absetzen ?? von 50 mg auf 25 mg runter und dann garkeine mehr? Oder wie

funktioniert das absetzen ?

Gruß

R(ichaKrdx61


Halbieren ist vielleicht etwas heftig, aber das wird dir dein Arzt sagen.

Ich würde vierteln oder einen Direktumstieg auf ein anderes AD machen.

beennFyv8x9


Ja, mein Arzt ist Psychiater.

Momentan ist mir total schwindelig und es fühlt sich zwischendurch so an als wenn heisse Tropfen auf meine Hand oder meinen Arm fallen. Habe das Medikament heute morgen noch einmal genommen und hatte eben schon wieder Durchfall, allerdings esse ich momentan auch kaum oder wenn dann nur sehr wenig .Habe bei meinen Arzt angerufen,mal gucken wann der mich zurück ruft. Wie kann ich denn am besten Sertralin absetzen ?? habe jetzt vom 09.05 – 15.05 25 mg/Tag und vom 16.05 – heute 50mg/Tag.

b~enn7yvx89


Aber was hat das zu bedeuten das meine Arme,Nacken und so zwischendurch ganz heiss werden ??? Ist das normal ??

UNd ausserdem ist mir schwindelig und dabei ging es mir am Wochenende noch sooo gut =( =( :°( :°(

s+mar;tp8hornefan


Durchfall ist eine ganz typische Nebenwirkung von Sertralin. Hatte auch die ersten Tage Magen-Darm-Probleme.

Ob es sinnvoll ist, weiter abzuwarten oder das Sertralin abzusetzen, kann ich allerdings auch nicht sagen. Nur dass mich z.B. citalopram deutlich müder machte und weniger gut gegen Depressionen half. Insofern befürchte ich, dass man irgendwelche Nebenwirkungen erst recht in der Anfangszeit immer haben wird, von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll ist sertralin schon wieder abzusetzen, wenn der TE es ansonsten gut vertragen hat und gute Erfolge damit hatte.

Meine Erfahrung ist, dass es Wochen, Monate dauert, bis die endgültige Wirkung eintritt.

s{mart3phonexfan


Ich kann hier absolut und nur für mich sprechen, aber bisher fand ich sertralin besser als z.B. fluoxetin, paroxetin, citalopram, cipralex, opipramol usw.

Es gibt z.B. von Cipriani et al große Metaanalysen, die sich besonders für Sertralin und cipralex aussprechen, ich hatte jedenfalls auch mit allen anderen Antidepressiva deutlich mehr Nebenwirkungen.

Statistisch gesehen scheint das auch die Allgemeinbevölkerung zu betreffen, aber letzlich ist das ja alles individuell bei Psychopharmaka.

skmartpho9nefan


Nur so zur Info, bevor allzu schnell das Antidepressivum wieder gewechselt wird und das nächste dann noch mehr nebenwirkungen macht und weniger gut hilft.

R~iSc}habrd56x1


ADs sind sehr schwer festzulegen, bei jedem wirken sie anders, es gibt Fälle die mussten drei vier verschiedene ADs durchprobieren, bei manchen bedauernswerten hilft gar nichts. Bei mir wars der Wechsel von SSRI zu SSNRI der mir Hilfe und Linderung brachte.

Es gibt aber Leute die vertragen SSNRI nicht , es hilft nur ausprobieren in schweren Fällen stationär.

b<ennvyv8x9


Ich hab gestern mit meinem arzr gesprochen ich hab heute und werde morgen eine halbe nehmen

und wenn ich dann immernoch son durchfall habe dann soll ich es absetzen er sagte mir das ich es dann so absetzen kann da es eh nich richtig gewirkt hat.

Wenn ich 2 Stunden nach der einnahme etwas durchfall habe ist die

Wirkung dann weg oder wirken die trotzdem ?

Gruss

dQisHtwance 1


Ich hab gestern mit meinem arzr gesprochen ich hab heute und werde morgen eine halbe nehmen

und wenn ich dann immernoch son durchfall habe dann soll ich es absetzen er sagte mir das ich es dann so absetzen kann da es eh nich richtig gewirkt hat.

Wenn ich 2 Stunden nach der einnahme etwas durchfall habe ist die

Wirkung dann weg oder wirken die trotzdem ?

Gruss

bennyv89

Dein Ansprechpartner ist weiterhin dein Arzt. Wir können hier nicht und keine Diagnosen stellen. Insofern konsultiere deinen Doc bei deinen Beschwerden.

Gute Besserung. :)* *:)

bNednxnyvx89


Hallo zusammen.

Das letzte mal wo ich gepostet habe ist schon etwas her.

Ich wollte euch mal eben auf den aktuellen Stand bringen.

Ich habe das Sertralin auf 25 mg runterdosiert und das Magnesium weggelassen und der Durchfall ging weg. Dann habe ich das Sertralin nach ca. 3 Tagen wieder auf eine ganze (50 mg) hochdosiert. Nach ca. 3 Wochen einnahme fühlte es sich jedoch so an, als ob das Medikament nicht mehr wirken würde.

Darauf hin sagte mein Arzt das ich weiterhin morgens eine ganze und mittags noch eine halbe nehmen soll also 75 mg.

Die 75 mg nehm ich jetzt seit 11 Tagen und irgendwie ist mir seit Samstag abend schwindelig (die Tage davor war alles gut) und ich bekomme hin und wieder Kopfschmerzen.

Könnte es sein das die Dosis noch einmal erhöht werden muss oder doch wieder runtergesetzt werden muss oder ist das normal und der Körper stellt sich jetzt nochmal auf die erhöhung ein.

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Wäre schön wenn sich ein paar leute melden würden die selber Sertralin nehmen, damit man sich mal austauschen kann.

Viele Grüße

Benny @:)

LBaeyxla


In der Regel sollte man garnichts merken ausser zu Beginn wenn das Gehirn sich umstellen muss. Wenn die Depressionen oä. sich verschlechtern (was aber zu Beginn einer Einnahme durchaus normal ist aber sich nach ca 2 Wochen bessern sollte) solltest du das dem beh. Arzt mitteilen. Wenn du allerdings erwartest "dauerhigh" von Medis zu sein, hast du den Sinn dahinter verfehlt. Hoffe dir gehts nicht darum sondern um echte Probleme...finds bedenklich was du schreibst, sowas nimmt man nicht um "was zu merken" !!!! Da wäre eher ne Drogenberatung besser anstatt süchtig machende Psychpharmaka.

RRichar\d61


@ Leyla,

SSRI machen nicht süchtig und verhelfen auch nicht zu irgendwelchen Trips.

@ Benny,

was sind denn eigentlich deine Probleme, depressiv hört sich das alles irgendwie nicht an.

Vielleicht wird bei dir mit Kanonen nach Spatzen geschossen.

Alle Botenstoffwiederaufnahmehemmer (SSRI , SSNRI, SNDRI) wirken auf den Hirnstoffwechsel, sie verändern diesen und man sollte diese Mittel nur bei absolut gesicherter Diagnose einsetzen. Es ist möglich man bekommt sie Zeitlebens nicht mehr los, weil der Hirnstoffwechsel nicht mehr ohne diese richtig funktioniert.

Sie sind ein absoluter Segen für Leute in einer schweren Depression. Mit einer schweren Depression ist es fast unmöglich sich an einen PC zu setzen, ich vermute daher du leidest entweder an was anderem oder an einer leichten Depression und da solltest du zunächst die Homöopathie versuchen. Hochdosiertes Johanniskraut kann da gute Ergebnisse bringen. Sollte eine schwere Depression vorliegen könntest du nach Absprache mit deinem Arzt auf ein SSNRI umsteigen, das ist die zweite Wahl wenn SSRI nicht wirkt. So wars z.B. bei mir.

Lhaeylxa


Hallo Richard,

dennoch bemerkt man anfangs eine Veränderung, aber danke fürs verbessern. :) Deinen weiteren Rat finde ich super, denn depressiv sein ist anders, man ist froh wenn man es morgens aus dem Bett schafft. Nur bekomme ich immer mehr mit das sich Menschen mit Medis den Kopf zuballern ohne sich auch nur eine Minute Gedanken darüber zu machen was sie mit ihrem Gehirn anstellen, nur um "was zu merken" und das ist erschreckend vor allem wenn man so jung ist.

bye\nnNyv8x9


Hallo zusammen.

Vorweg erstmal ich nehm keine Medikamente weil ich high sein will.

Ich nehme sie weil ich unter einer angststörung leide.

Ich habe es mit laif 900 versucht ohne erfolg.

Daher hab ich sertralin bekommen welches gut fegen die panikattacken ist.

Nur ist mir seit der erhöhung schwindelig geworden was aber auch damit zusammen hängen kann das

Ich immer so verspannt bin im nacken.

Wann sollte sertralin denn 100% wirken.

Mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH