» »

Welche Religion hat Gott?

EIlCiadxd


Griesruh

Die Frage an sich:Welche Religion hat Gott? ist so was von absurdum, dass sie nicht beantwortet werden kann.

Und warum schreiben Sie dann hier? ":/

Anscheinend ziehen Sie Themen um Gott magisch an. Siehe: "Wer glaubt an Gott?"

Das ist bei sogenannten Atheisten aber nichts ungewöhnliches, denn Ihre Seelen wissen es besser.

S+unsnivxa


Lieber Griesuh,

ich meine halt unser Herz, was DA drin ist, auch unseren Bezug zu Gott, unbeeinflusst von dem, was religiöser oder auch – heute en vogue – atheistischer Mainstream ist.

Mir doch egal, was die Evangelikalen und Kreatonisten vom Stapel lassen. Du schmeisst halt alles in einen Topf, das meine ich mit verallgemeinern.

EulCixdd


Seherin

das wort "glaube" zeigt doch schon, dass das ohne beweise und wissen ist!

Die Seherin

Hier sieht die Seherin wohl falsch! :-/

Glaube ist nicht gleich Glaube.

Blinder Glaube ist Geistesträgheit!

Ein Glaube der auf wissende Überzeugung aufbaut, beruht auf Auseinandersetzung und Ergebnissen.

Beispiel:

A) Wenn ich nach München will, und zu einem xbeliebigen Zeitpunkt zum Bahnhof gehe, mich auf einem xbeliebigen Bahngleis hinstelle und in den ersten xbeliebigen Zug einsteige und mein Glauben riesig ist, wie groß ist dann die Chance in München an zu kommen ???

B) Habe ich mich jedoch nach dem Fahrplan erkundigt und stehe zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Gleis und steige in den richtigen Zug, glaube ich auch dass er mich an mein Ziel bringt.

Wie groß ist nun die Wahrscheinlichkeit in München an zu kommen? (Unfall einmal ausgeklammert)

ETlCidxd


Ella

Kommt auf die Art der Wahrheit an. Jeder lebt in seiner persönlichen Welt und hat seine eigenen Wahrheiten

Jeder hat zu unterschiedlichen Themen seine eigene Ansicht und Meinung, das ist richtig. Das hat aber mit der schöpferischen Wahrheit nichts zu tun.

Beispiel:

A) Was ist das schönste Auto? Die Antworten werden unterschiedlich ausfallen und für jeden richtig sein.

B) Was ernte ich wenn ich Weizen säe? Wieviel Antworten können nun richtig sein?

EGlCixdd


Sunniva

Soll Ihre Frage im Titel suggerieren, dass der Mensch religionslos am glücklichsten ist?

Sunniva

Lesen Sie das da heraus?

mcond+gsterxne


Hier sieht die Seherin wohl falsch! :-/

Die Seherin sieht hier richtig. Glauben bedeutet etwas anderes als wissen.

SgunDnixva


ElCidd

Nein, ich lese das nicht unbedingt heraus. ;-) Hätte aber sein können …

Ich lese wirklich heraus, dass Sie den Gottesbegriff "objektivieren" wollen, und das verstehe ich. Da Gott mir Religion erst einmal nicht gleich zu setzen ist.

Swun2nivxa


MIT Religion … :-/

E]lBCixdd


aaa

Wir wissen nicht, wie viele Götter es gibt oder ob es überhaupt Götter gibt

Wenn Sie das Wort Wir durch Ich ersetzen, dann passt es. :-)

EPlC|idxd


Kleio

Ich habe meine subjektive Wahrheit und andere haben ihre.

Es gibt keine subjektive Wahrheit!

Was Sie mit subjektiver Wahrheit bezeichnen, sind subjektive Meinungen!

PS: Können Sie einmal eine subjektive Wahrheit benennen?

tfuff@armxi


Was Sie mit subjektiver Wahrheit bezeichnen, sind subjektive Meinungen!

umgangssprachlich wird beides synonym verwandt, also warum die haarspalterei?

EnlCiMdd


Sunniva

Ich lese wirklich heraus, dass Sie den Gottesbegriff "objektivieren" wollen, und das verstehe ich. Da Gott mit Religion erst einmal nicht gleich zu setzen ist.

Sunniva

Ich wollte eine "Kruste" aufbrechen. Wer sich einer Religion verschreibt und unterwirft hat sich in der Regel von Gott abgewandt.

Ferner stellte ich (mit erschrecken) fest, sobald sich ein Mensch für eine Religion entschieden hat (die Mehrheit sind wohl Zufallsgläubige) wird das eigene Denken eingestellt.

Das gilt auch für sogenannte Atheisten, die ja auch Gläubige sind.

PS: Ich bin ev. "zwangsgetauft", fand aber bei meiner Suche nach den Gesetzen (die in jedem Kulturkreis der Erde wirken) dieser Schöpfung heraus: Gott/Schöpfer ist religionslos.

Nun habe ich die gleiche "Religion".

EqlCixdd


tuffarmi

umgangssprachlich wird beides synonym verwandt, also warum die haarspalterei?

tuffarmi

Am besten ist, Sie finden es heraus! ;-)

t:uffzarmi


kryptische hinweise spornen mich grundsätzlich nicht an! ;-)

G=edanken}gef6lechtxe


B) Habe ich mich jedoch nach dem Fahrplan erkundigt und stehe zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Gleis und steige in den richtigen Zug, glaube ich auch dass er mich an mein Ziel bringt.

Und die Bibel ist der Fahrplan? Wenn das so ist, kommst du nicht in München an, da sich der Fahrplan an tausenden Stellen widerspricht.

BTW.: Wenn die Bibel von Gott sein sollte, dann ist er eine Gurke was das Bücher schreiben angeht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH