» »

Test auf Pädophilie über Mrt

TYombe9rxry hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe im Internet gelesen, dass man über das MRT relativ sicher sagen kann, ob ein Mensch pädophil ist oder nicht. Gibt es im Bereiche Baden Württemberg eine Anlaufstelle, über die man sich testen lassen kann?

Gruß

Antworten
RfiYchaxrd61


Ein Pädophiler weiß doch, daß er pädophil ist ???

Das würde nur Sinn machen, wenn es jemand ableugnet, eine Straftat begangen hat und man es herausfinden will ob er es sein könnte.

Das kann letztlich nur funktionieren, wenn man Hirnaktivitäten misst und Pädophile Filme dabei zeigt.

Es würde für mich nur Sinn machen, wenn man erforschen will, mit welchem Pschopharmaka o.ä. man solche Gedanken unterdrücken kann.

Nur festzustellen, das einer Pädophil ist, was er ja eh schon weiss, macht doch keinen Sinn.

Was macht man , wenn man es weiß, sofort kastrieren oder wegsperren ???

Macht man dann Reihenuntersuchungen und macht dann eine Auslese.

Gpedan0ke9ngeflhechte


Ein Pädophiler weiß doch, daß er pädophil ist ???

Da gebe ich Richard61 Recht. Warum bist du dir unsicher? Fühlst du dich auch zu Erwachsenen hingezogen? Es kann durchaus vorkommen, dass sowohl sich zu Kindern als auch zu Erwachsenen hingezogen fühlt. Wichtig ist, dass du Hilfe suchst, um mit deiner Neigung richtig umgehen zu könnnen. Merke: Du bist nicht aufgrund deiner Neigung ein "schlechter" Mensch. Erst wenn du dementsprechend handeln würdest, also deine Neigung ausleben würdest, wärst du ein schlechter Mensch.

c=hvnoxpf


Es gibt keinen Test auf Pädophilie. Ausserdem sind die verschiedenen Arten der Sexualität (Homo-, Hetero-, Pädo-, A-, Hebe-, Ephe-, Parteno-, Zoo-, Objekt-) und was es noch alles gibt keine distinkten Kategorien sondern man kann irgendwo auf der Dimension zwischen nicht xy-sexuell und nur xy-sexuell angesiedelt sein.

.~X.


Ein Pädophiler weiß doch, daß er pädophil ist ???

Das bezweifle ich.

Da gibt es so viel Erscheinungsformen; selbst Wikipedia ist sich da nicht einig und kann nur die verschiedenen Definitionen anführen.

aVparti+cula,rperxson


Klar gibt es einen Test auf Pädophilie. Du guckst dir ein Kind an und wenn du einen Steifen bekommst vom Anblick bist du Pädophil. Danach bin ich scheinbar "Anti-Pädophil", denn ich empfinde bei dem Anblick nur Ekel und Abscheu. ]:D

.qX+.


ich empfinde bei dem Anblick nur Ekel und Abscheu. ]:D

Dann solltest du vielleicht mal einen Psychologen aufsuchen?

Oder willst du nie eigene Kinder haben?

aZpart~iculanrpersxon


Bei eigenen Kindern ist es doch was anderes. Die haben schließlich auch meine überragende Intelligenz und viele andere exzellente Eigenheiten von mir geerbt.

G4ooif<yH-BxS


Na dann wirst du aber nie Kinder bekommen, da du wahrscheinlich keine Partnerin finden wirst, die deiner überragenden Intelligenz und denn anderen exellenten Eigenheiten ebenbürtig ist ]:D ;-)

SUu_nhflow,er_J7x3


Es gibt KEINEN Test. Es gibt wissenschaftliche Untersuchungsreihen, wo man veränderte Aktivierungsmuster bei Betroffenen nachweisen kann. Das geht aber nicht als Diagnose im Einzelfall, sondern nur als gemittelte Werte über eine größere Anzahl von Personen.

Und:

Eigentlich wissen Betroffene über ihre Neigung Bescheid. Ihnen ist bewusst, was Sie anmacht (eben Kinder und nicht erwachsene Körper). Letztlich sind Übergänge fließend, soll heißen: Menscen haben die verschiedensten Phantasien. Ob man wirklich eine krankhafte Störung hat liegt dann daran, ob man – trotz der Phantasien – eine befriedigende und legale Sexualität ausleben kann. Also quasi: Phantasien mit Kindern sind okay, solange man befriedigenden Sex mit Erwachsenen hat. Behandlungsbedürftig wird es, wenn man eben keine legale und befriedigende Sexualität leben kann. Wobei man die Pädophilie nicht behandeln kann, sondern nur Strategien zum Umgang damit vermitteln kann. Was letztlich auf eine weiterhin nicht befriedigend auszulebende Sexualität hinausläuft.

Für DIESE Behandlung gibt es spezialisierte Einrichtungen. Die auch entsprechende Diagnostik betreiben – und an die Du Dich wenden solltest.

Interessanter Artikel:

[[http://www.sueddeutsche.de/panorama/therapie-fuer-paedophile-ich-kann-nichts-fuer-diese-neigung-1.1233317]]

Anlaufstellen:

[[https://www.kein-taeter-werden.de/]]

Bei Dir käme leider nur Regensburg in Frage: [[https://www.kein-taeter-werden.de/regensburg]]

TOomb\errxy


Analogie: Im Mittelalter wussten Frauen mit roten Haaren auch, dass sie nicht dem Teufel verfallen sind. Das hat aber herzlich wenig dazu beigetragen, dass sie nicht stigmatisiert und auf dem Scheiterhaufen verbrandt worden sind.

Was ich damit sagen will: Sobald man per Aussage als pädophil gilt, wird man den Ruf nicht so schnell wieder los. Durch die Medien werden anschließend die Dinge so dargestellt, wie die Gesellschaft sie sehen will und nicht das, was sich wirklich zugetragen hat. Nicht umsonst verkauft sich die "Bild" so toll: Die Skandal-Geilheit der Menschen übernimmt den Rest und es wird das gesehen, was gesehen werden will (Selektive Wahrnehmung).

Ich will diesen Test machen, um eine Bestätigung dafür zu bekommen, dass ich nicht pädophil bin. Meinem eigenen Gefühl nach, bin ich vermutlich hebephil. Ich interessiere mich rein vom Optischen für 14 – 18 Jährige und bin selber 25. Manchmal bin ich mir unsicher und finde auch durchaus 12 – Jährige attraktiv. Das Komische an der Sache: Rein vom Sehen, finde ich sie attraktiv. Wenn ich allerdings neben so Jugendlichen stehe und den körperlichen Größenunterschied erkenne, verfliegt diese Attraktivität irgendwie. Daher bin ich mir selber im Unklaren darüber, was ich letztendlich eigentlich bin.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man diesen Test gerade z.B. bei Pädagogen macht, um eine "Gefahr" auszuschließen.

aFparti8cul`arp)eSrsxon


Es ist wird in den Medien total übertrieben. Vorallem dieses Bild, das vermittelt wird, jeder könnte pädophil sein (natürlich nur Männer), sie sind überall etc.. Und was als Kinderpornographie gilt und nicht gibt Anlass zur Zensur. So werden sogar Kunstfilme hier in Deutschland auf den Index gesetzt "Spielen wir Liebe". Und Zeichnungen(!!!!) von nackten Kindern sind Kinderpornographie.

@ Goofy-BS:

Statistisch gesehen kann ich so eine nicht finden, aber es ist ok, wenn sie bewundernd zu mir aufschaut. Tun schließlich fast alle Menschen, die mich kennen. Solange sie mich nicht gleich als Gott verehrt..., denn alles geht zu weit.

GUedankenbgeflechtxe


Tomberry

Du hast doch schon deine Antwort. Du bist "hebephil". Kannst du denn auch was mit Erwachsenen anfangen? Es gibt ja auch genügend 20 Jährige, die nicht wie 20 Jährige aussehen. Meines Wissens ist es auch weitverbreitet. Zumindest hat jede Pornoseite die Rubrik "Teens".

R^icha4rd61


Es gibt einen simplen Test der einmal durchgeführt wurde.

Man bildete eine Gruppe mit homophoben Männeren und eine Gruppe mit nicht homphoben Männern.

Ein relativ simples Messinstrument konnte die Schwellung messen, damit eine Errektion.

Beiden Gruppen wurden Schwulenpornos gezeigt.

Bei den Homophoben wurde bei knapp 70 % eine Errektion gemessen. Bei den nicht homophoben waren es 25 %. Man schloß daraus , daß die Homophobie durch unterdrückte Homosexualität entstanden ist.

Das könnte man auch mit Pädophilen machen um zu testen ob sie es sind. Man ist dabei keiner radioaktiven Strahlung ausgesetzt.

Ob allerdings Kinderpornos gezeigt werden dürfen, kann ich juristisch nicht beantworten.

SUunflowHer_x73


Du hast Dir die Antwort selbst gegeben... Was willst Du noch?

Und NIEMAND muss seine Sexualität offen zur Schau tragen. Gerade mit etwas "heikleren Vorlieben" sollte man sich lieber bedeckt halten...

Generelle Tests sind völlig absurd, weil es so viele Grauzonen und Abstufungen gibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH