» »

Oft Krankenschein Arbeitgeber und Kollegen

A+ndre=a Lund LxINA


Ich habe damals meine Krankenmeldung einfach per Fax hingeschickt und gleichzeitig per Post abgeschickt. Hatte auch keinen Bock auf dumme Kommentare. Bei meiner zweiten Ausbildung, ich war im dritten Lehrjahr auch sehr oft krank, aber immer wegen der selben Erkrankung und habe dann ein halbes Jahr während der Lehrzeit eine Auszeit genommen ( das ging das bei mir im Betrieb auch als Einzelhandelskauffrau ), und die Abschlussprüfung um ein halbes Jahr verschoben. Ich wollte sogar auch die Ausbildung abbrechen, aber habe mich für das halbe Jahr Auszeit entschieden, danach die Zähne zusammengebissen und die Ausbildung mit guten Abschluss beendet. Das ich nicht übernommen worden bin war klar, wollte ich aber auch nicht. Ich habe dann eh EU Rente beantragt und habe diese auch unbefristet damals bekommen.

T1o>lidxo


@ mellimaus

ganz genau so ist es bei uns auch. Wenn ich erst um 12 Uhr anfange muss ich micht nicht schon um 10 Uhr krank melden.

@ HappyBanana

was du arbeitest wüsste ich auch gerne mal, denn du scheinst ja alles besser zu wissen.

@ ichwarsnicht90

ich bin glücklich in em Betrieb, den werde ich nicht wechseln wollen.

Es ist bei uns jedoch so, das da es ein Betrieb mit über 300MA ist es auch verschiedene Abteilungsleiter gibt. Manche sind sehr verständnissvoll, manche eben weniger.

Meine Ausbilderin rufe ich im Normalfall nie wegen Krankheit an, denn das muss ich nicht, sondern den gerade für mich zuständigen Abteilunsgleiter. Da aber der jetzige im Urlaub ist und dieser auch stellvertretender Personalchef ist, und meine Ausbilderin auch seine Sekretärin, muss ich eben Sie anrufen. gestern abend hab ich aber dann einfach nen andern AL angerufen und gesagt, das ich keinen im Büro erreiche.

@ kleiner_Drachenstern

ich bin nicht in meinem Beruf überlastabar, sondern geht es um die dazugehörige Schule, die mich fertig macht. Mir ist das lernen und dann während der Schulwoche anschließend arbeiten einfach zu viel. Wir schreiben dann zB Mittwochs eine Arbeit, was wir dann manchmal erst Montags erfahren, was wir lernen müssen und ich muss dann Dienstags noch von 15-19 Uhr arbeiten. Wo bleibt denn da noch die Zeit? Wenn kein Betrieb ist, dürfen wir auf der Arbeit lernen, aber naja da hat man ja nunmal keinen Einfluss darauf.

Schwer heben muss ich eigentlich nie, das muss man nur in der Gartenabteilung und diese ist freiwillig, außer als Azubi eben.

Ich verkaufe Möbel, die muss ich nicht tragen und diese Branche will ich auch nicht wechseln.

Ich werde daher auch nicht umschulen, weil ich meinen Job liebe.

Ich denke auch nicht das ich übernommen werde, aber es wurden bei uns auch schon Leute übernommen, bei denen ich es aus gewissen gründen, nie gedacht hätte.

@ theshadowgirl

ich habe zum Glück auch liebe Kollegen, die sich Sorgen um mich machen und mich auch immer fragen.

Die jenigen die lästern und dumme Sprüche ablegen, sind auch die, die es nicht interessiert, was mit mir los ist.

Ich hatte vor der Ausbildung über drei Jahre keinen Krankenschein und ich hab zeitweise härtere Jobs gemacht, bis zu 60 Stunden die Woche.

Ich bin jetzt an dem Punkt wo ich sage, sollte diese eine Person nochmals solche Aussagen in meiner Gegenwart über mich treffen, werde ich sie fragen, was ihr Problem ist und wenn sie das nicht unterlässt, gehe ich halt zum chef.

Dem werde ich dann sagen, das mir hier ständig was unterstellt und vorgehalten wird, ob das in ordnung sei.

Diese Person ist auch noch im Betriebsrat, was soll ich dazu noch viel sagen?

Das ist auch im Übrigen die einzige Abteilung mit der ich in dieser Hinsicht so Probleme habe.

Ab September komme ich wieder woanders hin und wenn es nicht geht, veranlasse ich es auch zu wechseln, was auch möglich ist in gewissen Fällen.

Denn überall wo ich vorher gewesen bin, hatte man zum größten Teil Verständniss.

T7his TwiQlight Gaxrden


hm,schwer dir was zu raten.

einerseits fehlst du halt viel/oft/lange im betrieb und andere müssen deine arbeit mitmachen, andererseits kannst du natürlich nichts dafür so oft krank zu sein.

ich war auch mal in einem betrieb beschäftigt und 12 mal im jahr lag ich flach mit schlimmen erkältungen/bronchitis und fieber. da war auch klar, das mein (auf 1 jahr befristeter job) nicht verlängert wird. ich habe mich danch arbeitslos gemeldet und meinem vermittler mitgeteilt, das ich so oft krank bin, das es vom amtsarzt abgesegnet wurde, das ich 1 jahr in ruhe gelassen wurde um erstmal wieder gesund zu werden. hatte leider nichts gebracht, ist aber ein andere thema.

hast du schon mal versucht, dich quasi krank nach hause schicken zu lassen? also, trotz krankheit zur arbeit zu gehen so das chef und co. dich sehen und selber merken, wie krank du bist und dich dann nach hause schicken? wäre auch mal ne überlegung wert.

oder eben nur eingeschränkt arbeiten (wenn du jetzt keinen fiebrigen infekt hast, sondern z.b. was mit der hand hast)?

Tghis TwEilighSt Gardexn


ne frühere bekannte von mir hat sich z.b. wegen einer sehnenscheidenentzündung wochenlang immer wieder krankschreiben lassen. sie arbeitete in der häuslichen pflege (keine pflege sondern nachbarschaftshilfe), etwas putzen, vorlesen, einkaufen etc. nix wildes. sie hätte locker etwas anderes so lange in der verwaltung machen können, denn es ging ihr ansonsten blendend. sie freute sich, dass sie insgesamt 6 monate immer krankgeschrieben wurde, weil sie keine lust hatte zu arbeiten. so was gibt es eben auch.

Tholixdo


Bei uns ist es so, das wenn du auf der Arbeit bist, wirst du nicht heim geschickt.

Letzes Jahr bin ich mit schmerzender Hand arbeiten gegangen zwei Tage, mit Zinkleimverband. Abends wenn ich daheim war, war es vor Schmerzen nicht mehr auszuhalten.

Die Chefin auf der Arbeit hat auch zu mir gesagt, entweder ich bin auf der Arbeit und mache alles, oder ich lasse mich krank schreiben.

Da es durch das arbeite nur schlimmer wurde, da ich ja auch am PC arbeiten muss, lies ich mich krank schreiben, ganze drei wochen.

Das war dann wie auch oft, Fehler vom Arzt, der mir ncht richtig glauben wollte, das Ibu, Diclo, und wie die alle heißen, bei mir nicht anschlagen.

Nach 2,5 Wochen bekam ich dann Kortison und zwei Tage später, waren die Schmerzen dann weg so gut wie weg.

Mein Chef hat auch gesagt, ich solle mal den Arzt wechselen, das ginge garnicht.

Ich bin ja nie wegen Erkältungen oä. krank geschrieben, sondern meist was an den Gelenken, das sieht man eben leider auch nicht.

Man wird bei uns erst heim geschickt, wenn man kurz vorm umfallen ist.

Vor ein par Wochen, hatte ich nach der krankmeldung plötlichz ganz arges Fieber und war knall rot im Gesicht, bin zum Chef und hab ihm gesagt, das ich gehen will.

da fragt der mich allen Ernstes ob es mir denn nicht gut ginge, was mir denn fehle.

Es war wirklich nicht zu übersehen.

Und dann wie du es schon sagtest, gibt es die, die sich extra krank schreiben lassen, vill zweimal im jahr, die leute die nie krank werden, und diese werden nicht verurteil, weil sie ja sonst nie fehlen.

taopreank


Gelenkkrankheiten sind immer gut, viel schwerer zu kontrollieren als eine Grippe z. B. ;-D

Egal, es gibt halt einfach Menschen die Ihre geschuldete Arbeitsleistung bringen können und andere können sie nicht bringen. Klar sind die Leute angepisst die Mehrarbeit auf sich nehmen müssen nur damit sich ein anderer auf die faule Haut legen kann. Spielt dabei gar keine Rolle ob da wirklich eine Krankheit dahinter steckt. Allein schon immer diese Sprüche.... Ach ich würde so gerne arbeiten, wer ist schon gerne krank bla bla bla. Was interessiert das den Kollegen der mal wieder Überstunden schieben darf?

Tip an die TE: Das Veständnis welches Du hier einforderst... gebe das Deinen Kollegen und konzentriere Dich darauf gesund zu werden. Akzeptiere einfach mal, dass die Welt kein Ponyhof ist und das 99% der Menschheit ihre ganz eigenen Probleme hat und dabei nicht deshalb zur Arbeit geht weil es nichts schöneres zu tun gibt. Das Verständnis für den Scheiß von anderen bleibt da "ganz normal" auf der Strecke, selbst wenn wir uns eigentich alle wünschen würden das es anders wäre!

s.chn4ettIi-30x-


Da kann ich meinem Vorredner nur Recht geben. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH