» »

Ich, 28, kann mich nicht von meiner Mutter lösen

tkufFfa,rmi


Was soll deine Mutter denn machen? Du sitzt da seit Jahren(?) jeden Tag und jammerst, dass du ja eigentlich gerne...was willst?

anstelle der mutter hätte ich schon längst irgendwie hilfe organisiert, sie merken ja beide, dass das nicht normal ist – allein wegen dem leidensdruck, den beide spüren.

t:uff7arxmi


Ich denke aber, ich werde es das nächste mal ein bisschen bei meinem Hausarzt ansprechen. Mein Problem ist halt echt, dass ich auf Außenstehende immer sehr "stark" wirke....

ich bin letztes jahr direkt mal zu einer psychologischen pdychotherapeutin, ohne umweg über den hausarzt. du brauchst keine überweisung.

ich bin einfach mal zu einem kennenlerngespräch gegangen, um mich zu informieren.

am ende habe ich dann dort keine therapie angefangen, aber es wäre in jedem fall gegangen.

tcufEfarmxi


ich bin einfach mal zu einem kennenlerngespräch gegangen, um mich zu informieren.

nennt sich erstgespräch.

cxhaoxt


Sonnenschein ich hab auch immer gedacht ich hab mit den Daheim bleiben kein Problem. Schönes Großes Haus viel Platz. Der Auszug war das beste was mir passieren konnte. Du hast deine eigenen Vier Wände. Kannst machen was du willst. Musst dich nicht nach deiner Mutter richten. Keiner sagt, dass du ans Ende der Wellt ziehen sollst. Ich selbst lebe nur 5 min Fußweg von meinen Elternhaus entfernt. Da kannst du schnell mal zu deiner Mutter, wenn Ihr was fehlt. Ja eine Therapie kann hilfreich sein. Mit den Umzug ist es nicht sofort vom Tisch gewischt. Der erste Schritt zur Eigenverantwortung ist erst mal begonnen.

t-uffaTrmxi


Doch, doch und dreimal doch! DAS ist dein PROBLEM!

das problem sitzt eindeutig tiefer, ein auszug wird es nicht in gänze ändern.

S`onnenszcheixn_85


Du willst also deine Mama beschützen. Wird ihr denn sonst im Leben soviel weh getan das du meinst sie könne den ganz normalen Trennungsschmerz den Eltern nunmal haben wenn Kinder gehen nicht aushalten?

Ja, da habe ich Angst davor. Meine Mutter war selbstständig. Vor 5 Jahren hat sie von heute auf morgen ihre Firma schließen müssen und das war für sie sehr schlimm. Ich weiß, dass ihr das alles sehr zu Herzen ging/geht.

Ich habe den Eindruck das ihr zwei ein ähnliches Problem habt und euch nun aneinander festklammert.

Ja, das kann sein. Ich glaube, dass jeder von uns Angst hat, den anderen zu verletzen. Wir sind vielleicht beide sehr schwach und haben uns sehr lieb und wollen einander nicht verlieren. Und das ist das Problem.

Um es euch leichter zu machen kann deine Mutter sich ein Hobby suchen, einen VHS Kurs oder so, einfach damit du sie gut aufgehoben weißt und sie abgelenkt ist.

Sie sagt ja zu mir, dass sie auch gerne Zeit für sich verbringt, z.b. abends lesen oder bisschen spazieren gehen. Ich glaube (nein, ich weiß), dass ich ein weniger schlechtes Gewissen hätte, wenn sie immer mal was mit anderen macht.

Wann genau hatte deine Mutter diese Angsstörung und wie sieht es nun mit ihrer Gesundheit aus?

Das war so etwa 5 Jahre vor meiner Geburt.

Meine Mama zeigt sich mir gegenüber immer stark, eben auch weil sie nicht will, dass ich mir Sorgen mache. Manchmal aber, wenn ich mal wieder total traurig bin, merke ich, dass sie auch keine Nerven mehr hat. Sie schreit dann schon mal rum und sagt, dass ich auch mal an Sie denken soll. Dabei mach ich das ja die ganze Zeit. :-( Neulich waren wir auf einer Feier von Nachbarn und vorher hatten wir auch wieder eine Diskussion zu diesem Thema. Dann auf der Geburtstagsfeier wurde dem "Geburtstagskind" ein Lied gesungen. Auf einmal musste meine Mutter raus, weil sie ganz schrecklich das Weinen anfangen musste. Da habe ich gemerkt, dass ich sie damit kaputt mache - nicht nur mich :-(

DCumaxl


Sonnenschein_85

Sie sagt ja zu mir, dass sie auch gerne Zeit für sich verbringt, z.b. abends lesen oder bisschen spazieren gehen. Ich glaube (nein, ich weiß), dass ich ein weniger schlechtes Gewissen hätte, wenn sie immer mal was mit anderen macht.

Wie soll sie sich etwas vornehmen, wenn ihre Tochter darauf wartet mit ihrer Mutter zu sprechen, einkaufen, schwimmen usw.usf. zu gehen?

Die Katze beißt sich da doch in den Schwanz.

dyaunaeZ87


Fällt es dir selbst schwer alleine zu sein, etwas mit dir alleine zu machen?

M*izRoLi


das problem sitzt eindeutig tiefer, ein auszug wird es nicht in gänze ändern.

Mag sein, aber ohne Auszug kann sie die tiefer sitzenden Probleme gar nicht angehen.

NHofy


Woran ich denken musste als ich mir deine Beiträge durchlas ist, du versuchst dener Mutter eine Freundin zu ersetzen. Deine Mutter ist allein, du musst für sie da sein damit sie sich nicht einsam fühlt. Ich weiß zwar nicht wie ich dir helfen kann aber denk mal darüber nach und ruf dir in den Verstand dass deine Mutter sich auch alleine beschäftigen kann und du nicht dafür verantwortlich bist. @:)

Skonn/ensQch#ein_8x5


Fällt es dir selbst schwer alleine zu sein, etwas mit dir alleine zu machen?

Wenn ich was alleine mache und weiß, dass meine Mutter gerade nichts macht: Dann frage ich sie immer, ob sie mitkommen will.

Wenn ich weiß, dass sie etwas vor hat, dann kann ich sehr gut was alleine mit mir anfangen. Wobei ich dann meistens hoffe, was mit Freunden zu machen. Denn da brauche ich dann ja kein schlechtes Gewissen zu haben. Ihr werdet echt denken, ich spinne. Aber ich sage euch es halt wirklich so wie es ist...

Was vielleicht auch noch interessant ist:

Ich habe ja jetzt vor ein paar Wochen jemanden kennengelernt, der sehr an mir interessiert ist und ich finde ihn auch sehr sehr gut. Seitdem sind diese Ängste schlimmer geworden. Jetzt am Wochenende will er mich Sonntag sehen. Gerade eben hat eine Freundin gefragt, ob wir Samstag was machen. Das ist für mich jetzt wieder eine pure Stresssituation. Ich dachte, wenn ich ihn Sonntag sehe, mache ich Samstag was mit meiner Mutter.

Ich merke, dass ich mich total verschließe gegenüber einer neuen Beziehung. So kommt mir das vor. Ich möchte einfach mal wieder das Gefühl haben, verliebt zu sein. Ohne Angst.... :-(

t'ufbfarxmi


Ich dachte, wenn ich ihn Sonntag sehe, mache ich Samstag was mit meiner Mutter.

sag mal, und deine mutter steht immer gewehr bei fuß, um es mal salopp zu sagen? sie wartet nur darauf etwas mit dir zu unternehmen?

gerade weil sie dein problem ja offensichtlich kennt, wäre es an ihr, dir einfach mal zu verstehen zu geben, dass sie gar nicht ständig was mit dir unternehmen will.

SXonnenescheixn_85


sag mal, und deine mutter steht immer gewehr bei fuß, um es mal salopp zu sagen? sie wartet nur darauf etwas mit dir zu unternehmen?

Ja, sie unternimmt ja auch gerne was mit mir.

gerade weil sie dein problem ja offensichtlich kennt, wäre es an ihr, dir einfach mal zu verstehen zu geben, dass sie gar nicht ständig was mit dir unternehmen will

Ja, das müsste sie wirklich machen. Wir haben da auch schon mal darüber gesprochen und sie sagt, dass sie halt auch einfach nicht sagen kann, dass sie jetzt keine Lust hat. Wir haben halt schon die gleichen Hobbies. Es wäre dann ja so, dass sie dann zB zum Schwimmen geht, wenn ich wieder komme. Oder sie fährt dann hinter mir zum einkaufen.

KXrabbelkägferle


Warum nicht einfach mal das naheliegenste machen, was man in dem Alter so macht?

Eine eigene Wohnung suchen...man muss doch nicht immer wegen allem gleich zum Therapeuten :|N

Natürlich wird das nicht leicht, für mich war es auch ne Überwindung, ich hab sogar gegoogelt und es ging vielen so.

Man muss es halt mal angehen, alles andere hört sich für mich wie Ausflüchte, wieder eine neue Möglichkeit das ganze rauszuzögern.

tguffgarmxi


Eine eigene Wohnung suchen...man muss doch nicht immer wegen allem gleich zum Therapeuten

die eigene wohnugn wird an dem eigentlichen problem nichts ändern, wenn man sich das durchliest, was die te schreibt, dann liegt der gang zum therapeuten nahe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH