» »

Suizidgedanken, ohne psychologische Hilfe

S-unnUivxa


Nun bist Du eingeschnappt. Schade.

Sbchaaxaf


Danke an alle, die mir helfen wollten.. danke für die gut gemeinten ratschläge und so...

F^ra%u E-rddm&ännchxen


Hast du eigentlich eine ambulante Therapeutin?

Was die Medikamente angeht, ganz klar hast du schon einige probiert. Aber es gibt noch so viele andere... Ich spreche da aus Erfahrung. Ich habe so einiges probieren müssen, bis es mit jetzt mit einer Kombination endlich mal gut geht. Vor einigen Monaten ging es mir noch richtig mies und ich hätte nie geglaubt, dass ich aus dem Loch nochmal rauskomme. Und heute bin ich so froh! Es geht mir noch nicht richtig gut, aber soo viel besser.

Du kannst das auch schaffen, nur musst du bereit sein, dir helfen zu lassen :)_

Mir ist aufgefallen, dass bei der Reihe der Medis nur zwei Antidepressiva dabei waren. Alles andere, wahrscheinich zur Beruhigung oder? Vielleicht wäre es sinnvoll, noch mal ein anderes Antidepressiva zu probieren... Ich habe auch mehr als fünf probieren müssen, bis das richtige dabei war... Aber es hat sich gelohnt.

Und die Kliniken in denen du warst, das waren alles Akutstationen? Wäre es nicht vielleicht eine Idee, dich mal in Ruhe umzuschauen / umzuhören, welche Kliniken gut sind (also stationäre Therapie und nicht Akutstation). Die haben zwar lange Wartezeiten und können dir im Moment nicht helfen. Aber auf Dauer würde dir so ein Aufenthalt sicher was bringen. Und es gibt schon richtig gute Kliniken.

:)* :)* :)*

S&unnivxa


Alles nützt nur, wenn man selbst will ... Das ist der Haken.

Schaaaf, ich wünsche Dir von Herzen alles Gute. Wenn Du nicht mehr hier sein magst, dann kann das niemand von uns ändernd. Wenn Du aber hier oder per PN wieder schreiben magst, dann würde es sicher alle hier, die ein winziges Stückchen Zeit mit Dir verbringen durften, freuen.

Gottes Segen.

CKlaZirex91


Ich habe nie gesagt, dass es zb mir schlechter als dir geht! Ich wollte dir nur ein bischen die Augen öffnen um dir zu zeigen, dass sich deine Eltern ganz offensichtlich große Sorgen um dich machen und du doch dankbar dafür sein kannst weil sich andere so etwas vielleicht wünschen würden.

Ich war in der privaten Nervenklinik in liebenburg im Harz. Zwar nicht auf der geschlossenen sondern auf der offenen aber die Klinik ist wirklich klasse! Ich war ganze 6 Monate da und ich kann es nur weiter empfehlen...

SEcHhaaxaf


es tut mir leid... ich war grad gemein... ich hatte grad meine zickige phase...

aber meine nerven liegen blanck...

CFlai^rxe91


Ist ja nicht schlimm.. Finde es gut das du noch Emotionen zeigst denn das ist wichtig.

Kannst du die jetzt gerade etwas Gutes tun? Ich weiß, dass das sag schwer ist weil du gerade wahrscheinlich bock auf gar nichts hast. Was mir hilft ist ne dusche, auch ruhig richtig lange. Oder habt ihr ne Badewanne? Oder einfach deine Lieblingsmusik, nichts aggressives bitte ;-) eine essstörung habe ich auch deswegen denke ich mal, dass dein lieblingsessen jetzt nicht in Frage kommt. Versuch dich einfach mal auf andere Gedanken zu bringen! Es laufen auch gerade ein paar gute Filme ( ich gucke gerade Sex and the City auf pro7 :-D :-D)

C*lairle91


Ich habe keine konkreten selbstmordgedanken aber diese Hilflosigkeit kann ich zu 100% nachempfinden.

SQun{nivxa


es tut mir leid... ich war grad gemein... ich hatte grad meine zickige phase...

aber meine nerven liegen blanck...

Schaaaf

:°_ Ich würde gerne hier mit Dir einen Kaffee oder Tee trinken. :)D

Sltritfzi01


Erstmals, wieso möchtest du sterben? Was ist an deinem Leben so schrecklich, dass es nicht mehr lebenswert ist? Sind es "nur" Depressionen, die sind nämlich bis zu einem gewissen grad heilbar...

M{arleinxe9


Du machst auf mich eigentlich einen halbwegs normalen eindruck, aber du scheinst von dieser Welt und den Menschen wirklich so enttäuscht worden zu sein, dass du denkst nichts kann dir mehr helfen.

Habe lange überlegt warum du hier schreibst und ehrlich gesagt ich weiß es nicht.

recht kanns mir auch nicht machen

Ich habe wirklich das Gefühl, alles was wir dir hier sagen macht dich nur wütend. Du weißt aber schon das wir dir helfen möchten?

Im Endeffekt bist DU für dein Leben verantwortlich und nur du kannst daran etwas ändern und dir selbst helfen, dass kann kein anderer Mensch für dich übernehmen. Dass das unglaublich schwer ist wissen wir. Aber ich kann dir auch versichern, dass es machbar ist :)z

und vielen gehts schlechter als mir...

Das würde ich nicht so unterschreiben. Ich finde einem Menschen hier kann es genau so schlecht gehen, wie jeden anderem Menschen irgendwo anders auf der Welt vor allem psychisch.

Mich würde einfach interessiern, so wie die anderen auch ist etwas passiert das du so wütend bist und nicht mehr Leben magst. Vielleicht finden wir einen Lösungsansatz für deine Probleme. Glaub mir Probleme zu teilen erleichtert einem oft das Leben. Oder hast du etwa gar keine Probleme und das ganze hat andere Hintergründe?

Ahntonio V(ivaldxi


Liebes Schaaaf,

ist es nicht toll, dass soooo viele Leute ehrlich Anteil an Dir und Deiner Person nehmen (11 Seiten in so kurzer Zeit und so viele gut Ratschlaege!)?

Wenn Du mal ruhig drueber nachdenkst, kann es also ueberhaupt nicht stimmen, dass Du so voellig ueberfluessig bist, wie Du Dich vielleicht fuehlst.

Und es kann wohl auch nicht stimmen, dass niemand mit Dir zu tun haben will. Sonst wuerde Dir hier auch niemand schreiben und seine Zeit und Gedanken investieren.

Liebes Schaaaf, das Leben kann trotz dunkler Zeiten und Situationen sehr schoen sein, nur leider merkt und glaubt man es als Betroffener wie Du oft nicht. Im Rueckblick und aus einer anderen Perspektive heraus sieht vieles voellig anders aus. Diese andere Sichtweise kannst Du aber nicht gewinnen, wenn Dein Leben vorher schon zu Ende ist.

Allein schon aus Neugier, was alles noch kommen kann, lohnt es sich zu leben!

Ich erzaehle Dir noch eine kleine Episode dazu: Wir hatten am Pfingstsonntag die Taufe unseres 5. Kindes, eines kleinen Maedchens. Unsere Pfarrerin, die zugleich die Patentante von ihr geworden ist, hatte lauter kleine Papiere in Form von Schmetterlingen vorbereitet, die die Konfirmanden nach der eigentlichen Taufe im Gottesdienst austeilten und auf die die Gemeindemitglieder jeweils einen guten Wunsch fuer unsere Tochter aufschreiben konnten.

Die Schmetterlinge wurden dann wieder eingesammelt und an grosse Papierboegen angeklebt, die jetzt bei uns sind. Es kamen unglaublich viele bunte Schmetterlinge und ganz unterschiedliche Wuensche zusammen. Ich wuerde Dir gerne ein paar hinueber nach Franken senden – sie koennten Dir helfen!

Ich wuensche Dir viel Kraft und Zuversicht!

Antonio :)_

Syundnivxa


Schöne Vorstellung, das mit den Schmetterlingen … ich hoffe, Schaaaf liest hier noch mit.

In solcher Verfassung wie bei ihr ist der Blick auf die Realität völlig verstellt. Es gibt nichts mehr außer der Wut, Groll und Verzweiflung und dem Wunsch, davon wegzukommen. Anstrengung, um das Ruder herumzuwerfen, ist nicht mehr vorstellbar.

Dabei zeigt sich ihr großes Potential in ihrer Kraft, bis dato durchgehalten zu haben, und Ihre liebe Entschuldigung beweist sogar noch Empathie für andere. Ich wünsche "Schaaaf" ein Wunder, das ihr eine neue Sicht auf das Leben schenkt.

Sunni :)_

N\elwa


Schaaaf, ich denke oft an dich. Ich hoffe, dass du jetzt die Hilfe bekommst, die du brauchst :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH