» »

Suizidgedanken, ohne psychologische Hilfe

SEunni8va


Du bist jetzt wieder zuhause, und nun komm mal erst zur Ruhe. Du musst ja nicht JETZT irgendwas entscheiden.

Was Du immer machen kannst: Schreiben, bis die Tasten qualmen. Oder bis Du vor Müdigkeit vom Stuhl kippst.

S?chaaxaf


jede sekunde die ich länger lebe is eine riesen qual...

Sbunonivxa


Ich hab übrigens mal nachgelesen, was Truxal eigentlich ist. Also, auf diese Weise an einer Atemlähmung würde ich auch nicht sterben wollen. :(v %-|

Suchaaxaf


mir ist egal ob es qualvoll ist... alles ist besser als zu leben...

S6unnxiva


jede sekunde die ich länger lebe is eine riesen qual...

Ja, weil alles in Dir bleibt und Druck macht wie in einem Dampfkessel. Aber Dich zu drängen, zu schreiben, macht keinen Sinn ...

S*unni:va


Niemand kann hier Dich abhalten wenn Du Dein Leben beenden willst, das ist klar. Es ist allein Deine Entscheidung. Aber Du hast den Zug hinter Dir gelassen, wirklich nur um dieses Zeug in dich reinzukippen?

Shcha9aaf


frage: wen muss ich bitten diesen threat zu löschen...!? ich hab docschüller gebeten ihn zu löschen... weil ich nicht will dass jemand auf die idee mit polizei kommt... des wäre noch gar das letzte was ich gebrauchen könnte...

allerdings hat mir docschüller nicht geantwortet...

k"ru?eme)lmamxi


Ich weiß, wie du dich fühlst, Schaaf! Habe selbst viermal versucht, mein Leben zu beenden und konnte jedesmal nur durch Wiederbelebung gerettet werden. Keiner konnte meiner Familie sagen, ob und wenn ja, wie ich überlege – mit Behinderungen oder ohne. Ich wollte nur noch Sterben – über drei Jahre hinweg.

Seit zwei Jahren geht es mir viel besser und ich habe erlebt, das LEBEN auch schön sein kann und bin unendlich froh, überlebt zu haben. Liebes Schaaf, das kannst du dir im Moment nicht vorstellen, aber gib dir die Chance, das LEBEN kennen zu lernen. Wir alle hier, und sicher noch viele Menschen aus deinem Umfeld, würden uns riesig freuen, wenn du es schaffst, wenigstens für heute mit einer vernünftigen Dosis schlafen zu gehen oder umgehend ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Das ist verdammt schwer, aber es geht und ES LOHNT SICH!

Gvrotltig


Nimm etwas Truxal und leg dich schlafen. Eines kannst du mir glauben, für den Moment wird es helfen. Alles andere macht jetzt wenig Sinn. Diese quälenden Gedanken hören nicht einfach so auf. Und da ist es durchaus legitim ein bisschen in den Schlaf zu helfen. Und du musst nicht mehr denken. Morgen schauen wir dann wie es dir geht. Ich kann dir nur diesen einen Rat geben, als Betroffene.

SGchAaaaf


ich kann keine ärztliche hilfe in anspruch nehmen...

SDuenniv(a


Warum nicht?

sychn:eckey1@985


Wie alt bist du denn, liebe Schaaf?

Ich kenne das Gefühl, dass es nie mehr besser wird. Bei mir ist es besser geworden. Und es war wahnsinnig schwer für mich, das Leben anzunehmen. Ich war mir immer sicher, dass ich nicht älter als 20, 25 werde. Ab 9 Jahren hatte ich Suizidgedanken.

Jetzt bin 29 und habe ein ganzes Leben vor mir... sooooo viele Jahre, die ich eigentlich nicht mehr leben sollte. Überhaupt keine Vorstellung davon, wie ich leben will, wenn ich erwachsen bin. Denn ich sterbe ja jung.

Bisher bin ich alle 5-7 Jahre vor der Entscheidung gestanden, ob ich gehe oder bleibe. Ich bin immer geblieben und wie Sunniva schreibt - irgendwas hat mich gehalten. Jetzt - mit vielen Medis intus - geht es mir gut, ich baue mein Leben neu auf, plane zu heiraten. Ich habe mich in die Psychiatrie aufnehmen lassen und für mich war es das Beste, was mir je passiert ist. Die Entscheidung, den Tag nach dem Suizidversuch zum vereinbarten Therapietermin zu gehen, hat mir das Leben gerettet. Es war keine einfache Entscheidung, es war der allerletzte Versuch. Ich hatte Glück.

Und erst nachher habe ich begriffen, dass ich in dieser Zeit wortwörtlich wahnsinnig war. Es war einfach alles so verzerrt, verschoben.

S7c[haaxaf


ich bin 19 ...

weil mich die ärzte sofort wieder in die psychiatrie stecken...

GIrotBtxig


Schliessen kann ihn nur der Doc. Und selbst wenn einer der User bei ser Polizei anruft. Was glaubst du was passiert? Ich rufe dort an und sage eine Userin in einem Internetforum möchte sich suizidieren. Und? Ich weiss nicht wie du heisst und wo du wohnst. Es kann also jeder User hier die Polizei anrufen, aber es wird nichts passieren.

S un:ni3va


Und erst nachher habe ich begriffen, dass ich in dieser Zeit wortwörtlich wahnsinnig war. Es war einfach alles so verzerrt, verschoben.

Genau das meinte ich, Schnecke. Die Welt sieht so dunkel und erschreckend aus, aber das ist nicht die wirkliche Welt. Die wirkliche hat alle Farben, aber überwiegend schöne. Das hätte ich damals als ich mein "Hochhauserlebnis" hatte, niemals gedacht, dass sich das noch so verändern würde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH