» »

Naivität, Selbstüberschätzung und Angst alles zu verlieren

swcarfacxe86 hat die Diskussion gestartet


Mit meinem Verhalten und Denken setze ich meine ganze Beziehung und das bisherige Leben aufs Spiel.

Ich sitze im Rollstuhl und habe Muskelschwund, trotzdem habe ich ständig etwas an meiner Freundin auszusetzen, optisch oder ihrer Art. Dazu kommt das ich immer wieder nach anderen Frauen schaue oder auch suche die mir besser gefallen. Ich denke dann das es ja besser wäre wenn ich mit so einer zusammen wäre. Doch ich schäme mich extrem dafür. Ich könnte so glücklich sein überhaupt eine Frau an meiner Seite zu haben. Doch mir reicht es nicht.

Momentan bin ich allein weil sie zu ihren Eltern gefahren ist. Ich komme hier einfach nicht klar und vermisse sie. Aber diese anderen Gedanken gehen auch nicht weg. Obwohl ich weiß das ich so eine Frau nie wieder finden werde. Ich würde so gern eine Therapie dagegen machen. Ich will mir mein Leben nicht versauen. Ohne sie bin ich nichts. Sie ist auch so verletzt von mir. Was kann ich denn dagegen tun? Zwingen geht ja schlecht, aber ich will sie nicht verlieren. Das wäre mein Tod... ich muss doch etwas dagegen unternehmen können... klar der letztendliche Wille fehlt irgendwie. Aber mir wird immer mehr klar wie wichtig sie doch für mich ist. Ich verliere jetzt schon immer mehr meinen Lebensmut, bin nur am weinen usw.

Was kann ich gegen meine Naivität tun, da ich ja denke ich krieg einfach so eine andere? Warum sexualisiere ich jede Frau? Was tun gegen meine Selbstüberschätzung und diesen Drang was besseres finden zu müssen und dann doch diese Angst und diese ganzen Schuldgefühle gegenüber meine Freundin? Es war doch alles so schön und toll mit ihr... ich hatte immer wieder solche Phasen... ich redete mit ihr... es legte sich... und jetzt geht es einfach nicht mehr... hab ich mich selbst belogen? Kommt es jetzt alles richtig raus und ich kann nichts mehr tun? Ich will sie doch nicht verlieren und völlig einsam ohne sie leben müssen. Mir fehlen ihre Nähe, Zuneigung und Wärme etc.

Wie schaff ich es mich auf das wesentliche zu konzentrieren und nicht ständig etwas anderes, besseres zu wollen? Ich komme mir total gestört und krank vor... und eigentlich weiß ich selbst das ich mich immer mehr in die Scheiße reite... und sie ist mir doch so wichtig... :°_

Antworten
s3cYarf%acxe86


Was muss ich tun um meine Partnerin so zu lieben und zu schätzen wie sie ist, mit ihren Fehlern und Makeln ???

Und nicht immer was besseres zu wollen oder nur weil mir viele andere besser gefallen das alles so aufs Spiel zu setzen ???

Ich bin extrem verzweifelt, bitte helft mir :°(

Setuhlb~ei{n


Ein neuer Faden zum selben Thema hilft auch nicht weiter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH