» »

Leide ich an Depressionen ?

m^ir=a249x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo, Seid längere Zeit (3monaten) bin ich (23) nervlich sehr schnell reizbar, schlafe schlecht und fange wegen kleinigkeiten an zu weinen. Mein Partner meint das ich gegen über meinen Kinder (2&5)auch schnell sehr laut wäre und keine gedult hätte, was so noch nie war. Ich habe auch des öfteren den gedanken mir einfach das Leben zu nehmen um den ganzen zu entkommen da ich keine kraft mehr habe und mich eh keiner vermissen würde. Ich bin den ganzen Tag zuhause und putze täglichen kompett meine Wohnung mit fenster etc. Von oben nach unten und hoffe jeden Tag das die zeit schnell rum geht ,die kinder im bett sind und ich meine ruhe habe, auch vor meinem Partner. Das komische ist wenn mein Partner weg ist schreibe ich ihn ständig das ich hoffe das er bald kommt ich ihn liebe etc... und sobald er da ist wird meine laune schlecht und ich bin nur noch genervt.

Was ist mit mir los? Soll ich mich einweisen lassen und das bedeutet das für mich und meine Kinder?

Antworten
N+Lelna


Deine Kinder würden dich doch extrem vermissen, wenn du dir was antun würdest. Wie kommst du auf die Idee zu schreiben, dass dich keiner vermissen würde, wenn du Kinder hast?

Hilfe brauchst du auf jeden Fall. Es hört sich schon nach Depression an, was du da hast.

Du brauchst auch nicht jeden Tag Fenster putzen usw...du könntest was Schöneres mit deiner Zeit machen. :)*

SBilberbmondaunge


Du brauchst dich nicht gleich einweisen zu lassen. Ein Psychiater oder auch der Hausarzt kann Antidepressiva verschreiben, du kannst bei einem Psychologen eine Verhaltenstherapie machen...

Ich könnte mir vorstellen dass dir vielleicht die Anerkennung fehlt. Haushalt und Kindererziehung ist ja sooo selbstversändlich während der Mann zur Arbeit geht und dort bzw dadruch seine Anerkennung bekommt.

Wäre mit den Kindern spielen oder eine Freundin treffen eine Alternative zum täglich Fenster putzen ?

mQirRaj24x90


Das ist es ja ich habe niemand. Ich habe kein auto für weg und hocke immer zuhause. Fenster putze ich wenn keiner da ist. Was genau ist eine Verhaltenstherapie?

S|ilVbermonda=uge


Bei einer Verhaltenstherapie lernt man, mit bestimmten Situationen klar zu kommen.

Bei dir könnte ich mir aber vorstellen dass ein ausführliches Gespräch mit deinem Mann auch schon reichen könnte. Falls ihr euch kein zweites Auto leisten könnt – Fahrrad ? Motorroller ? Wie ist es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ? Könntest du mal eine Freundin zu dir einladen ? Wäre Teilzeitarbeit möglich und die Kinder beide in den Kindergarten bzw Krippe ? Oder eine Oma zeitweise als Babysitter ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH