» »

Keiner vermisst mich?

Aolicegeg-eKnW5und)erlanxd hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr alle,

Nachdem mein Umfeld mich immer wieder runter zieht und keiner meine Situation wirklich ernst nimmt habe ich mich vor einigen Wochen für einen Auslandsaufenthalt entschieden. Am Sonntag fliege ich zu meinem Bruder der in den USA studiert. Dort werde ich die nächsten 6 Monate verbringen und bei einer entfernen Verwandten von uns als au pair arbeiten. Da mein Bruder ebenfalls bei dieser Verwandten wohnt und diese dringen jemand für ihre Kinder gesucht hat, hat er mich vorgeschlagen. Ich habe mich dafür entschieden das mir ein Tapetenwechsel und neu Aufgaben eigentlich gut tun müssten und deswegen zugestimmt. Nun kommt es zu meinem eigentlichen Problem. Ich hatte meinem eher kleinen Freundeskreises direkt als ich das beschlossen habe einen Termin für eine kleine Abschiedsparty genannt. Diesen Freitag, also kurz bevor ich fliege. Der Termin steht jetzt schon vier Wochen. In den letzten beiden Tage haben jetzt fast alle mit den Worten: "Du bist mir doch nicht böse wenn...?" abgesagt oder nur für eine Stunde zugesagt. Auf einmal haben sie alle noch andere Freunde die sich an diesem Abend mit ihnen treffen müssen. Man muss noch dazu sagen dass an diesem Tag ein größeres Fest bei uns stattfinden.

Habe ich einfach nur zu hohe Erwartungen? Oder vermisst mich einfach keiner?

Antworten
A:licege}gegnWu'ndedrlaxnd


Würde es überhaupt einer merken wenn ich ohne mich zu verabschieden fliege oder sogar ganz gehe? Meine Eltern haben sich schon letzte Woche in den Urlaub verabschiedet mit den Worten bis in einem halben Jahr, wir haben dich lieb!

Selbst mein Freund kommt nicht zu meiner Abschiedsparty sondern geht mit seinen Freunden feiern...

Gibt es überhaupt jemand der mich haben möchte?

teexaschoffeexgirl


Sechs Monate sind doch eine ueberschaubare Zeit, meiner Meinung nach. Mehr wie ein verlaengerter Urlaub. Ich wuerde es nicht so eng sehen. Du hast eine spannende Zeit vor dir, lass es dir nicht kaput machen.

Dein Aupair-Aufenthalt scheint recht kurzfristig geplant zu sein. Hast du dich genau informiert? Aupairs in den USA duerfen nur mit J1 Visa einreisen und arbeiten. Diese Visa werden ausschliesslich ueber Aupair-Agenturen organisert. Privat ist so eine Aupair-Geschichte nicht moeglich, zumindest nicht legal.

w*is9senschaf+tlbich


Dein Freund geht lieber feiern?!

MNadame Chxarenton


bei "Freunden" (ich gehe mal davon aus, die die abgesagt haben sind eher Bekannte) währe ich nicht böse wenn die nicht kommen würden, da 6 Monate keine lange Zeit sind.

dass dein Partner nicht kommt ist dagegen wirklich schockierend! hast du mit ihm darüber gesprochen und ihm mitgeteilt dass dir das wichtig ist? ist es ihm egal dass du so lange weg bist?

mpusicu2s_65


Selbst mein Freund kommt nicht zu meiner Abschiedsparty sondern geht mit seinen Freunden feiern

Merkwürdig.... befürchtet er vielleicht, daß bei der Party Personen anwesend sein könnten, die er nicht sehen möchte?

Dann sollte er Dir das aber auch so sagen.

"Feiern mit den Freunden" ist für sich alleine kein guter Grund, Deiner Feier fernzubleiben.

M3adawmee Ch7arenkton


ist dein Freund vl. sauer dass du wegfährst?

A4licegPegenWundgergland


@ texascoffegirl

Das ist kein Problem. Da ich die amerikanischen Staatsbürgerschaft habe brauche ich kein Visa. Komme ja quasi "nach Hause". Ein Teil meiner famiFamilie lebt auch dort und die haben das abgeklärt. Sie haben gesagt bekommen dass das kein Problem ist, da ich kein Visum für die einreise brauchen...

Naja auch die Freunde sind eigentlich Menschen die mir sehr nahe stehen und mit denen ich viel Zeit verbringe. Dementsprechend bin ich schon sehr enttäuscht dass ihnen ein Treffen mit Leuten, die sie auch die nächsten 6 Monate sehen "wichtiger" ist.

@ Madame Charenton

Kann sein dass er sauer ist dass ich weg gehe, aber im Moment ist das für mich der einzige Weg mein Leben in den Griff zu bekommen.

Besagte Verwandte weiss dass ich im Moment große Probleme mit Stimmungsschwankungen etc habe. Aus diesem Grund hat sie mir angeboten mir Hilfe zu suchen. Hier in Deutschland schaffe ich das in meinem aktuellen Umfeld einfach nicht. Deswegen ist das für mich momentan die einzige Möglichkeit...

SJma6raPgdauxge


Kann sein dass er sauer ist dass ich weg gehe, aber im Moment ist das für mich der einzige Weg mein Leben in den Griff zu bekommen.

Dann musst Du Dich aber nicht wundern, dass er auch das tut, was ihm gerade besser gefällt.

g#axto


Ich finde das unmöglich. Wenn sie ganz dringend nicht können, dann hätten sie auf jeden Fall versucht, dich einen anderen Tag zu sehen. Oder wenn das Fest so wichtig ist, hätte man das auch kombinieren können und wäre mit dir zusammen gegangen.

Ist denn wenigstens mit deinem Freund etwas anderes geplant?

Vielleicht soll es ja auch eine Überraschungsparty werden?

ARli:ce>gegenWwundeXrlxand


@ Smaragdauge

Es geht ja nicht darum dass ich das mache was mir Spaß macht. Wenn ich in Deutschland bleibe sitze ich immer nur Zuhause und bekomme meinen Arsch nicht hoch. Weil mir jeder immer nur sagt stell dich nicht so an, kann doch garnicht sein dass du so schlecht drauf bist und das ist doch alles nur Faulheit. Meine Familie hier nimmt mich nicht ernst. Bei der ist das unvorstellbar dass ich nicht aus purer Faulheit den einen Tag daheim sitze und nichts hingekomme und am nächsten Tag dann wieder Energie habe um etwas zu machen. Aber ich denke nicht dass das der Grund für meine Stimmungsschwankungen ist. Deswegen möchte ich mein Leben in den griff bekommen und etwas ändern...da es mir hier abend noch an Unterstützung fehlt gehe ich halt zu dem teil meiner Familie der mich unterstützt. Einfach um in meinem Leben etwas zu erreichen und nicht apathisch in einer Ecke zu warten dass sich etwas von alleine ändert.

gfatxo


Ich habe gerade deinen anderen Faden gesehen. Das heißt du leidest immer noch unter Stimmungsschwankungen und das ist der Grund für den Aufenthalt?

Erstmal finde ich es toll, dass du versuchst etwas dagegen zu unternehmen. Das ist der schwierigste Schritt. :)*

Fehlt denn jegliches Verständnis auch bei deinen Freunden und deinem Freund? Kann es sein, dass es damit zusammenhängt und sie diesen Schritt nicht verstehen?

a;mylOe


hast du dich ärztlich schon mal durchchecken lassen ? Auch deine Schiddrüse ? Es gibt auch pflanzliche Stimmungsaufheller, die dir weiterhelfen können.

Vor seinen Problemen kann keiner weglaufen und ich bezweifel, dass es dir in den USA besser gehen wird. Wenn du hier nichts auf die Reihe bekommst, warum solltest du es dadrüben können ? Und dann werden dir noch Kinder anvertraut ?

Ich wünsche dir das beste, nicht falsch verstehen @:)

Warte mal deine Party ab, vielleicht wirds doch mehr eine Überraschungsparty.

Srenaxy


Dann musst Du Dich aber nicht wundern, dass er auch das tut, was ihm gerade besser gefällt.

Das kannst du doch überhaupt nicht miteinander vergleichen. Sie hat sich dazu entschieden für 6 Monate in die USA zu reisen, zu ihrer Familie um zu sich selbst zu finden und um was zu ändern. Sie hat sicher mit ihrem Freund darüber gesprochen. Das er eventl. sauer ist, finde ich da jetzt nicht so angebracht. Klar, sie sind dann 6 Monate getrennt aber doch nicht gänzlich ohne Kontakt und wenn das für sie gut ist und sich da neu stärken kann, dann ist das für beide gut. Dann kann sie mit frischen Tatendrang wieder zurückkommen.

Für mich ist das überhaupt kein Vergleich zu sagen, daß sie sich nicht wundern soll das er dann auch macht was er will.

TE

Ich finde das schlimm, daß dich da deine Freunde im Stich lassen und wäre sehr enttäuscht. Da würde mir die Aussage, daß es doch nur 6 Monate sind, gar nicht interessieren. Darauf kommt es nämlich auch gar nicht an. Du hast die Abschiedsparty bereits 4 Wochen zuvor angekündigt. Du möchtest nochmal bevor du fliegst deine Freunde sehen. Das zeigt, daß du sie natürlich gern hast und auch vermissen wirst. Ich find es so traurig, daß deine Freunde dieses nicht zu schätzen wissen :(v

Ich wünsche dir einen ganz tollen Aufenthalt und das alles so klappt wie du es dir vorstellst und das du nach 6 Monaten gestärkt wieder zurückkommst.

Alles Gute für dich @:)

NaLpenia


Ich finde es eine verdammt lange Zeit, ein halbes Jahr, wenn es darum geht, die Freunde nicht mehr zu sehen, die man sonst wohl täglich sah.

Ich finde dieses Verhalten auch unmöglich, da nicht zu kommen oder abzusagen, weil anderes wichtiger ist...ich würde es übel nehmen. Falls sich die Feier jetzt nicht mehr lohnt, blass sie einfach ab, lass sie ausfallen und fliege ohne nochmals irgendwo tschüss zu sagen in die USA. Ich würde auch meinem Freund kein tschüss mehr sagen. Ich wäre dann halt weg und würde mich von dort auch nicht melden, weder im Internet, per Post oder sonstwie. Wenn ich nach einem halben Jahr dann wieder daheim wäre, würde ich das auch nicht ankündigen, dass ich wieder da bin. Wenn dann jemand angesch* kommen würde und fragen würde, würd ich auch sagen: "Du ich hatte leider niemals Zeit, ich hatte immer Besseres zu tun..."

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH