» »

Wieso kann ich nicht schlafen?

j@usNt_looskingx?


Weil du es immer noch zerdenkst. Schmeiß dich auf die Couch, mach es dir so richtig gemütlich (Polster, Decke,...). Schalt den TV ein (etwas das dich zwar belustigt aber das Hirn nicht zu sehr beansprucht).

Da bin ich nach kurzer Zeit weg. Aber wie gesagt, du legst dich dort nicht hin um zu schlafen. Du willst einfach nur gemütlich fernsehen.

N6Lenxa


Ja, meine Augen brennen meistens. Viele Menschen sind auch dran gewöhnt, Nachts durch zu machen und morgens Aus zu schlafen. Ich nicht. Ich schlafe eigentlich immer meine 8 Stunden. Nur geht seit zwei Tagen nicht :)

Mein Gehirn schläft nicht.

NLena, was machst du wenn du nicht schlafen kannst ? :)_

Larissa1992

Ich liege dann da und warte auf den Schlaf. Gestern nacht wäre es ganz gut gewesen, wenn ich heute morgen hätte verlängern können, aber ab 7 Uhr kamen hämmernde Bauarbeiten. >:(

Mir geht es auch immer so richtig dreckig bei Schlafmangel. %:|

JDan7x4


Ist aber alles total typisch für "klassische Schlafstörungen", was Du hier schreibst. Eine schlaflose Nacht macht einen nervlich mürbe und aufgekratzt, man fühlt sich absolut mies, die Lebensfreude an dem Tag danach völlig verdorben, und hat Angst, "was passiert mir bloß, wenn das jetzt schon wieder nicht klappt?". und das körperliche Befinden ist so mies dass man in der Tat Angst um sein Leben bekommen kann. Man fühlt sich so erschöpft dass man denkt, man hält das nicht länger aus.

Ich kenne das selber nur zu gut.

Im Kern dessen steht allerdings wirklich die Angst, "wie gefährlich ist es, nicht schlafen zu können", und hier muss man ansetzen. Es ist eben nicht gefährlich, man fühlt sich "nur" doof. Egal wie schlecht man schläft, irgendwann kommt der Punkt wo geschlafen werden muss und dann passiert das auch, garantiert. Und selbst 5 Minuten können da dann notfalls einen erheblichen Erholungswert haben.

Ansonsten ist es auch weit verbreitet, dass man lediglich denkt, man hätte die ganze Zeit wach gelegen, aber das stimmt gar nicht. Man schläft zwischendurch und bemerkt es nicht. Die eigene Feststellung "ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen" kann man streng genommen nie treffsicher stellen.

L8ariastsa19x92


Jan 74,

Stimmt ! Gefährlich ist es nicht nur sau müde :D

Habe mich gerade hingelegt und konnte mich bisschen ausruhen :)

Ich denke, ich habe geschlafen :D. Kennt ihr das, man legt sich, man steht auf und überlegt, ob man echt geschlafen hat ;-D

Genau wie Jan 74 es erwähnt hat, ist mir passiert :)^

Nlena,geht mir auch echt so. Und ich stehe fast immer um sieben auf :(v :-x

Liebe grüße x:)

NSLenxa


Jan 74,

Stimmt ! Gefährlich ist es nicht nur sau müde :D

Habe mich gerade hingelegt und konnte mich bisschen ausruhen :)

Ich denke, ich habe geschlafen :D. Kennt ihr das, man legt sich, man steht auf und überlegt, ob man echt geschlafen hat ;-D

Genau wie Jan 74 es erwähnt hat, ist mir passiert :)^

Nlena,geht mir auch echt so. Und ich stehe fast immer um sieben auf :(v :-x

Liebe grüße x:)

Larissa1992

Ich stimme dem Jan74 absolut zu, obwohl ich, wenn ich wach bin es wirklich weiß, dass ich wach bin, weil ich jederzeit die Augen aufmachen kann, aufstehen kann, denken kann usw...

Aber ich kenne auch das, dass ich nicht weiß, ob ich jetzt geschlafen habe oder nicht. Dann mache ich die Augen auf und denke...häää....habe ich jetzt bloß die Augen vom Wachliegen aufgemacht oder hatte ich geschlafen?? Dann versuche ich, mich an Traumgeschehen zu erinnern, was mir ein Geschlafenhaben beweisen würde, aber auch da fällt mir dann nichts ein. Ich gehe in solche Situationen auch davon aus, dass ich zumindest nicht hellwach gewesen sein kann, sonst würde man sich das nicht fragen. ":/

Ob Schlaflosigkeit schlimm ist oder nicht, dazu habe ich schon viel nachgelesen. Und Panik machte mir, als ich las, dass Schlaflosigkeit auf Dauer schwere Gesundheitsschäden verursacht. :-( {:(

I'sabxell


Larissa

Dass Du vorletzte Nacht auch/wieder schlecht schlafen konntest habe ich schon befürchtet. Ich kenne das auch, dass man sich gerade nach einer solch schlaflosen Nacht dann selber unter Druck setzt "Jetzt mußt Du aber unbedingt!" – und dann kann man es schon vergessen.

Versuche da einfach gelassener zu werden – ich weiß, ist einfacher gesagt als getan ;-). Nimm' es nicht so ernst, nimm' es als gegeben, dass solche Nächte eben mal passieren. Ist nichts Schlimmes, nichts Gefährliches, nur eben unangenehm weil man müde, unkonzentriert etc. ist.

Wie war denn die vergangene Nacht?

I9sab9ell


Jan74

Ist aber alles total typisch für "klassische Schlafstörungen", was Du hier schreibst.

Du hast aber schon gelesen, dass es sich hier um eine einzige Nacht gehandelt hat? Es das erste Mal war?

Da kann man doch nicht von "klassischen Schlafstörungen" sprechen? ":/

Diese sind chronisch, sogar pathologisch, bzw. machen dauerhaft gesundheitliche und alltagsbezogene Probleme.

Worum es hier geht ist Etwas, dass jedem gesunden Menschen immer mal wieder passiert und somit schlicht "normal" ist. Auch wenn's doof ist.

Ich betone das jetzt extra so, damit Larissa sich nicht letzten Endes doch noch irgendwo reinsteigert.... :-/

L]ari2ssaD1992


Hey , Isabell :)

Gestern, ging ich normal um 22.30 Uhr ins bett. War aber schwer wieder ein zu schlafen, danach ging ich hoch zu Mama und schlief nach eine Stunde ein. Nur heute morgen bzw.gerade noch total übel iwie. Ich machte mir auch keine Gedanken darüber. Es soll ja nicht gefährlich sein. Und Isabell, danke für die Motivation :)*

Ixsabxell


Larissa

Ich will Dir nicht zu nahe treten oder es irgendwie werten, dennoch komme ich nicht umhin darüber zu stolpern:

Du hast jetzt zwei Mal geschrieben, dass Du nicht einschlafen konntest, dann zu Deiner "Mama hochgegangen bist", dann ging's. Wie muß man sich das genau vorstellen? Legst Du Dich bei ihr dann auf das Sofa?

Und warum geht es besser wenn Du bei ihr bist?

J/an74


Du hast aber schon gelesen, dass es sich hier um eine einzige Nacht gehandelt hat? Es das erste Mal war?

Da kann man doch nicht von "klassischen Schlafstörungen" sprechen?

Ich meinte damit, dass es der typische Einstieg in eine längere Schlafstörung sein kann und fügte hinzu, um die TE nicht durch derartige Thesen zu verunsichern oder zu verängstigen, dass der Schlüssel zur Lösung darin besteht, das man sich klar macht, dass das, wovor man Angst hat (nämlich dass der fehlende Schlaf einem tatsächlich schaden könnte wenn es nicht "endlich mal klappt"), unzutreffend ist, also eine Fehlbewertung im klassischen Sinne wie bei einer Angststörung.

LlariZssa1x992


Hey ihr Lieben, ich konnte endlich schlafen wieder wie gewohnt. Tat das gut :) klar dauert das noch paar Stunden aber danach schlafe ich schön durch bis sieben Uhr :)^ .

Ich bedanke mich an alle die hier mich motiviert haben. Und hoffe,dass es euch auch gut geht ?! :)_

LG x:)

I#sabiell


Das freut mich zu hören :)^ @:)

Und beim nächsten Mal weißt Du: Unangenehm aber nicht "schlimm" ;-)

LFa9risOsa1A992


Und wegen meiner Mama, ich fühlte mich bei ihr iwie sicherer :).

L:ari ssaM199x2


Vielen lieben dank Isabell :)= :)^

L^ari}ssMa1x992


Konnte wieder nicht schlafen :(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH