» »

Was kommt nach dem Tod?

vRivensuxs


@ lovhus

nötigung.

natürlich. die meisten machen es nicht...schwache schon. sie werden genötigt durch ihren sexual-trieb und kognitive einengung ....weil sie, schwach sind, keine moral haben, und ihrem trieb freien lauf lassen. arschlöcher halt.

aber in der feien wildbahn würden sie sich eine partnerin suchen und keine kinder missbrauchen.

v,iveKnxus


du wirst vom tod genötigt zu sterben. aber der tod nötigt dich nicht.

du erreichst den zustand vor der geburt (evtl.)....ich würde sagen, dass eine nötigung zu einer handlung, und dem daraus resultierenden zustand, diesen normalerweise nicht vorher inne hatte.

Dfer kleinQe P'rinz


aber in der feien wildbahn würden sie sich eine partnerin suchen und keine kinder missbrauchen.

q.e.d.

vvi`venMu?s


@ der kleine prinz

und das geht nur durch aufhebung des zölibates...eine varianzanalyse ist hier schwierig :=o

vAiveXnzums


oder ohne analyse.....dann gäbe es die hypothese..:tendenziell gehen pädophile in höhere posten der kirche...

meines erachtens, auch van elst's wegen, ist eine reform unumgänglich..

mir ist es egal. es tangiert mich extrem peripher.... :-X ich bin nicht mehr in der kirche.

und bezogen auf den thread:

nahtoderfahrungen, beschreibungen z.b. der kurzzeitig toten auf der intensivstation unter laborbedingungen, zeigen einen austritt der seele aus dem körper...und eine bewusste wahrnehmung des umfeldes......das ist doch viel interessanter, als die ganze doktrinverankerung hier..und wenn man kurz nach dem tod etwas wahrnimmt, kann es ja weitergehen...das ist doch schön....oder man schläft nur noch tief und fest, wie nachts ohne traum.....es gibt schlimmeres....

Mqa4nn0x42


Also was hat denn Zöllibat mit Kindesmißbrauch zu tun?

Ich bin kein Fan der kath. Kirche und ihres Zöllibats, überhaupt nicht. Aber dieser Schlußfolgerung, so fern ich euch richtig verstehe, ich nicht folgen. Kath. Priester zu sein impliziert doch nicht, dass das Zöllibat zum Kindesmißbrauch führt. Wenn ich von einem normal veranlagten Mann Keuschheit verlange und er will diese Keuschheit brechen, dann wird das mit einer Frau tun, wenn er homosexuell veranlagt ist mit einem Mann.

Wenn ein Mann meint Kinder mißbrauchen zu müssen, so würde er das tun, ob er nun Priester ist oder nicht. Man könnte natürlich behaupten, dass sich so veranlagte Menschen gerne zu diesen Ämtern hingezogen fühlen, weil sie eventuell meinen unter deren Deckmantel ihre Taten besser unentdeckt ausführen zu können oder eventuell innerhalb dieser Ämter sich bessere Gelegenheiten ergeben. Aber ich glaube halt nicht, dass das Zöllibat eine solche Veranlagung hervorruft.

H]ühn]er}maGma


Hallo Mann 042,

danke für deinen so treffenden Post. Endlich mal jemand, der das durchaus bestehende Problem auf den Punkt gebracht hat.

:)^

lg Hühnermama

HKühn\ermHamxa


Uuuups, sollte ne PN werden.

Ich bin doch weg..... :=o

LFovHxus


und das geht nur durch aufhebung des zölibates...eine varianzanalyse ist hier schwierig

Und du bist sicher, dass in der Kontrollgruppe der nicht religiös gebunden zölibatär lebenden Menschen kein Kindesmissbrauch vorkommt?

aber in der feien wildbahn würden sie sich eine partnerin suchen und keine kinder missbrauchen.

Wer in der freien Wildbahn keine Partnerin abkriegt, würde Kinder missbrauchen? Erschließt sich mir auch nicht. Stimmt ja auch nicht. Kindesmissbrauch gibt es hier wie dort, nur ist er in der Kirche besonders empörend, weil sie doch eine moralische Instanz sein sollte.

du wirst vom tod genötigt zu sterben. aber der tod nötigt dich nicht.

Der zweite Satz ist die Aktivform vom ersten, nur verneint. "Ich werde von dir geliebt, aber du liebst mich nicht." Hä? Du musst was anderen gemeint haben.

Ich will nicht den Zölibat verteidigen! Aber die Formel "Wer keinen Sex mit Frauen haben darf, neigt zu Kindesmissbrauch" ist schon schräg.

L5ovvHuxs


Ja, ja, man sollte den Faden immer erst zu Ende lesen :=o .

Nach Mann042s Beitrag hätte es meinen nicht mehr gebraucht.

LfovxHus


Aber die Formel "Wer keinen Sex mit Frauen haben darf, neigt zu Kindesmissbrauch" ist schon schräg.

Oder gar die Formel: "Wer zölibatär lebt, wird dadurch zu Kindesmissbrauch genötigt."

v;i_v(enxus


[[http://www.zeit.de/2010/07/DOS-Missbrauch-Beistueck]]

[[http://www.br.de/themen/aktuell/inhalt/missbrauch-kirche-ursachen100.html]]

die zusammenhänge sind publik. es sind keine abstrusen gedanken.

ich weiss nicht, ob ihr kinder habt, aber würdet ihr sie in die obhut einer solchen vereinigung geben?

und nennt mir bitte beispiele, wo kinder auch massenhaft missbraucht werden. ich meine jetzt nicht die isis. war das nicht auch eine gläubige vereinigung? achso, ein ausreisser des ansonsten friedlichen islames. für mich ist der missbrauch eines kindes schlimmer, als wenn einem 50 jährigen der kopf abgeschnitten wird. der hat wenigstens ruhe.

aber auch islamisten verteidigen vehement ihren glauben und die dinge, die zwar bewiesen sind, aber nicht so recht hineinpassen.

da wird sogar ein dieter nuhr verklagt. nur das funktioniert bei satire über die kirche nicht.

alleine diese diskussion zeigt doch, dass hier, siehe hühnermamas private nachricht, nach mehrheiten gesucht wird, ohne irgendetwas einmal in frage zustellen.

bitte sei meiner meinung, oh danke, ja toll, hilf mir, ich habe keine argumente mehr, stellt einfach alles in frage....ja genau, so ists gut. zeigs dem bösen ungläubigen.

umso mehr die gleiche meinung haben, desto nachhaltiger sind möglichweise die aussagen, oder werden dadurch evtl. verifiziert.

aber da es einigen von euch ja nur um reine rechthaberei geht, ohne fakten zu reflektieren.

"ja, ihr habt recht. ein leben nach dem tod gibt es nur, wenn man gläubig ist."

und ahnungslos sind all diejenigen, die aktuelle regeln in frage stellen, da sie möglicherweise suboptimal sind.

nur die vielen austritte aus der kirche sprechen eine andere sprache.

euch noch einen schönen tag.

der rest der ungläubigen ist ja schon mundtot....ich geh jetzt ins allergieforum. @:)

Rnich\ard6x1


Richtig wird wohl sein, der Prozentsatz von Pädophilen ist in den Berufen die mit Kindern zu tun haben wesentlich höher.

Man kann Hetero, Homo, Pädophil, Sado , Maso sein. Das ist ein Zustand zu dem man nicht gemacht wird.

Das sich Priester aber mit ihrem moralischen Anspruch nicht im Griff haben ist, doppelt schlimm.

XNenihaXenxia


Mach dir nicht so schwere Gedanken :)*

M_an6n0x42


Oh Mann, wer hätte gedacht, dass ich mal die katholische Kirche verteitige.

@ vivenus

Also 1., wenn du was gegen die Religion, Gott, Kirchen und insbesondere gegen die kath. Kirche hat ist das ja ok und du kannst auch gerne dagegen was schreiben. Aber lasse einfach die Kirche im Dorf und suche dir nicht einen Kritikpunkt aus, der mit der Sache überhaupt nichts zu tun hat.

Weil 2. in deinem von dir geposteten Link:

[[http://www.br.de/themen/aktuell/inhalt/missbrauch-kirche-ursachen100.html]]

auch das Fazit ist (meiner Meinung nach), dass das Zöllibat keinen Kindesmißbrauch auslöst. Die Veranlagung zum Kindesmißbrauch ist dem jeweiligen Täter innewohnend. Und, wenn das Zöllibat nun, wie in dem Artikel beschrieben solche Leute anlockt, dann kann man das doch nicht dem Zöllibat anrechnen. Wenn die kath. das Zöllibat nun abschaffen würde, dann würde doch deshalb nicht automatisch die Anzahl der Täter sinken, sondern diese würden dann eben verstärkt andere Berufe/Tätigkeiten ergreifen bei denen enger Kontakt mit Kindern gegeben ist.

Das ist für mich einfach ein unfaires Argument.

Ein anderes Argument ist der Umgang der kath. Kirche mit diesen Taten.

Ich bitte dich in dieser Hinsicht doch einfach mal ein bißchen mehr zu differenzieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH