» »

Warum Kinder bekommen?

M4acshdieDaugenzux666 hat die Diskussion gestartet


hallo alle.

ich wusste nicht recht, wo ich dieses thema hinpacken soll. unter "kinder/erziehung" passt es nicht recht. also hierhin.

meine frage richtet sich an alle, die kinder haben oder kinder haben wollen:

warum will man kinder haben?

zu mir selbst sei in diesem zusammenhang gesagt: ich bin kinderlos und wollte auch nie kinder haben. ich habe mich aber immer wieder gefragt, warum wollen Leute kinder? was gibt einem das?

ich bin sehr neugierig auf eure antworten.

Antworten
Fqlakmech>en7x9


Ich denke, das kann man schwer beschreiben oder erklären. Es ist einfach so (zumindest wars bei mir so), "plötzlich" war er da, der Kinderwunsch :)z und ich habe es nie bereut. Dann kam er nochmal....und ich bekam ein 2.Kind.

Ich find es unbeschreiblich schön. Sein eigen Fleisch und Blut. x:) x:)

Ich akzeptiere und respektiere aber auch, dass es Leute gibt, die genau diesen Wunsch eben nie haben und vielleicht auch nie bekommen.

Das ist völlig OK.

Ich könnte dich jetzt auch fragen:Warum willst du keine Kinder? Kannst du das sagen?

MMachxdieauJgenzJu66x6


@ Flamechen79

wenn man "plötzlich" diesen kinderwunsch hat – dann verbindet man damit doch auch was. irgendwas, das sich mit einem eigenen kind erfüllt, was einem vorher fehlt. was war das bei dir? nur "eigen fleisch und Blut"? oder noch was?

eine bekannte von mir hat mir auf meine frage geantwortet, ihr leben sei doch sonst so langweilig…

warum ich keine kinder will ist, dass ich glaube, dass mir damit meine freiheit flöten geht. dann kann ich mein eigenes leben an den nagel hängen und muss nur noch für das kind da sein. nachts nicht mehr durchschlafen und permanent schadensbegrenzung betreiben. kein eigenes leben mehr, nur noch für die lütten leben. das jagt mir buchstäblich angst ein.

Pcaul_ReLvere


Weil es eine wunderschöne Sache sein kann :) Das Verlangen danach steckt eben ganz tief in uns drin...ansonsten würde es die Menschheit wohl gar nicht mehr geben :P

Es ist eine Art Abenteuer, bereichert das Leben aber nimmt natürlich auch viel Zeit in Anspruch, fügt viele Sorgen, Ängste und Stress hinzu.

Solange man also genetisch in Ordnung ist und in einer Position seinem Kind möglichst viel zu ermöglichen und für es zu sorgen: Warum nicht? :P

F%la2mecihen79


wenn man "plötzlich" diesen kinderwunsch hat – dann verbindet man damit doch auch was. irgendwas, das sich mit einem eigenen kind erfüllt, was einem vorher fehlt. was war das bei dir? nur "eigen fleisch und Blut"? oder noch was?

ich kann dirs wirklich nicht erklären. Es war plötzlich der richtige Zeitpunkt. Langweilig war mein Leben auch vor den Kindern nicht. Wobei wir uns jetzt manchmal fragen "Was haben wir nur ohne die Kinder gemacht?" ;-D

Es sind im Nachhinein so viele Dinge, die mir /uns bestätigen, dass es richtig war. Nur ein Bsp. es ist toll, wenn dir jemand sagt, dass er dich mag/liebt, aber es ist um Welten schöner, wenn es dir dein eigenes Kind sagt.

Es sind so viele Situationen/Momente, die ich einfach niemals missen möchte und die ich ohne meine Kinder nie erlebt habe. Es ist auch so ein unbeschreibliches Gefühl, wenn plötzlich sein eigenes Leben nicht das wichtigste ist.

M(achdeieau"genzu666


@ Paul_Revere

genetisch in Ordnung… viel wichtiger ist meiner ansicht nach ob man seelisch in ordnung ist.

worauf ich hinaus will ist dass ich das gefühl habe, dass viele eltern aus egoistischen gründen kinder bekommen. so: was zum liebhaben, was zum langeweilevertreiben, was zum "sinn des lebens" erzeugen. weil "man" kinder hat. "mein haus, mein auto, meine familie"

aznna4rettxo


Es gibt ja auch viele Frauen, die ungeplant schwanger werden. Wenn man sich so mit Müttern unterhält.....also ich hab mich gewundert. ]:D

Ich selbst bin auch Mutter :)^ Ich bin reich!!! Ohne Kind hätte ich was verpasst und mein Leben wäre unvollkommen.

Sein Baby im Arm zu halten macht einfach glücklich. Es ist toll einen kleinen Menschen zu haben, der von einem abstammt.

Klar nerven Kinder auch und ich bin allergisch gegen plärrende Bälger!!! Allerdings war genau diese "Allergie" in der Zeit, in der mein Kind klein war weg.

Also ich hätte was verpasst, hätte ich kein Kind x:)

P/aul_R9evexre


genetisch in Ordnung… viel wichtiger ist meiner ansicht nach ob man seelisch in ordnung ist.

Ja du hast du natürlich Recht das ist ebenso wichtig! Das war für mich Teil des "in der Position sein dem Kind etwas zu ermöglichen/sich darum zu sorgen :) Wurde nicht so deutlich wie es hätte sein sollen

worauf ich hinaus will ist dass ich das gefühl habe, dass viele eltern aus egoistischen gründen kinder bekommen. so: was zum liebhaben, was zum langeweilevertreiben, was zum "sinn des lebens" erzeugen. weil "man" kinder hat. "mein haus, mein auto, meine familie"

Und genau das finde ich auch. Ich bin der Meinung man sollte sich überlegen ob man seinem Kind ein gutes Leben möglichst garantieren kann (klar unvorhersehbare Ereignisse gibt es leider immer, die kann man logischerweise nicht berücksichtigen) bevor man sich entscheidet einen Menschen in die Welt zu setzen. Das wird viel zu wenig getan...oder aber manche Eltern sind da nicht ganz ehrlich zu sich selbst :|N

M8achdiea7ugexnzu666


@ annaretto

warum ist es so toll, etwas zu haben das von einem abstammt?

AslicxeHa>rgreaxves


Gute Frage für mich gibt es bei 7 MRD Menschen auf dem Planeten und keinem Kinderwunsch keinen Grund, Kinder zu bekommen :)z Ich mag mein Leben so wie es ist. Ich schlafe gerne länger und sollten mein Freund und ich uns mal trennen können wir dies ohne Probleme machen, da wir keine Rücksicht auf Kinder nehmen müssen. Ich mag Kindergeschrei nicht >:( diese hohen Töne lauten tun mir im Ohr weh.

t[uf;fxarmi


Gute Frage für mich gibt es bei 7 MRD Menschen auf dem Planeten und keinem Kinderwunsch keinen Grund, Kinder zu bekommen :)z Ich mag mein Leben so wie es ist. Ich schlafe gerne länger und sollten mein Freund und ich uns mal trennen können wir dies ohne Probleme machen, da wir keine Rücksicht auf Kinder nehmen müssen. Ich mag Kindergeschrei nicht >:( diese hohen Töne lauten tun mir im Ohr weh.

ganz ähnlich sehe ich das momentan auch! ;-)

es ist allerdings nicht so, dass ich nicht verstehe, warum andere kinder bekommen und was daran so wunderschön sein kann. ich kenne auch echt viele tolle kinder, wenn ich sicherstellen könnte, dass meines auch so würde, dann könnte ich mir das eventuell sogar noch überlegen!

andererseits hätte ich aktuell weder kraft noch nerven für eine 24h stunden-betreuung. auch fällt mir in letzter zeit vermehrt auf, dass ständig irgendwo kinder schreien, und zwar bis ihnen der hals wehtut (so scheint es mir) – man muss dazu sagen, dass ich in einem der geburtenstarken bezirke berlins wohne – also kein wunder, dass hier viele kleinkinder vor sich hin schreien und quäken.

tzuffaarmxi


keine ahnung, ob man das geschrei eigener kinder besser erträgt als das fremder, das können nur eltern einschätzen! ;-D ;-D

Dxespeera)tee01


... weil ich sonst nicht meinen Platz im Leben gefunden hätte.

Ich habe mich seinerzeit in der denkbar ungünstigsten Lebenssituation für ein Kind entschieden. Gerade von meinem Ehemann getrennt, daraus folgend auch arbeitslos hatte ich dennoch das Gefühl, dass es genau der richtige Zeitpunkt ist neues Leben zu schenken. Insgesamt war der Weg dann doch sehr schwer, aber jeden, wirklich jeden einzelnen Tag war ich dankbar, glücklich, hatte meinen Seelenfrieden und dadurch auch die Kraft, nicht nur mein Kind zu einer glücklichen , jungen Erwachsenen zu erziehen, sondern auch wirtschaftlich das bestmögliche zu erreichen.

MEachadieaugxenzu666


@ AliceHargreaves

ich freue mich sehr, dass es menschen gibt, die genau so ticken wie ich.

M=ach-dieau*genzux666


@ Desperate01

ich freue mich für dich, dass dir das kinderkriegen so viel gegeben hat/gibt.

das scheint aber nicht selbstverständlich zu sein. ich habe auch schon oft mütter (gerade die allein erziehenden) erlebt, die damit heillos überfordert sind und dann war es kein wunder, dass die erziehung der kinder daneben gegangen ist und dann haben die kinder natürlich nur noch gestresst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH