» »

Familie macht mich krank

s7chlSumpfie n%e94 hat die Diskussion gestartet


hallo :)

ich bin 18 jahre alt und meine mutter ist schon seit ich ein kleines kind bin nicht mehr mit meinem vater zusammen.was auch nicht weiter schlimm ist. aber meine mutter hat vor 7 jahren einen mann kennen gelernt ,den meine brüder und ich anfangs auch ganz okay fanden,aber nicht so wie sie,mit ihm zusammen ziehen wollten,aber da meine mutter schwanger geworden ist,ist es so gekommen wie es gekommen ist . seit dem das kind dann auf der welt war gab es nur stress zwischen den beiden,vor den kindern vor uns und vor unseren freunden. mein großer bruder hat sich das nicht lange angetan und ist mit 18 direkt raus hier. aber klar hatte er immer angst um meine mutter und hat es auch immer noch . als mein großer bruder dann ausgezogen ist hat sich natürlich nicht viel verändert,wir haben auch mal die polizei gerufen und er hat jetzt auch eine anzeige aber meine mutter will sich nicht von ihm trennen weil sie das gemeinsame sorgerecht haben und sie so angst hat,wie sie mir jeden tag erzählt,dass er ihr was tut und unseren haustieren und ihrem sohn,ihrem gemeinsamen kind.

dazu kommt noch,dass dieser kerl,nicht nur ein choleriker ist,sondern hat auch noch einen messie-tick . und sammelt zermottete klamotten und gammelobst,was er wohlmöglich den kindern geben würde,wenn meine mutter und ich das nicht immer wegschmeißen oder zerschlagen würde... er holt nämlich sachen wieder aus dem müll und legt sie in den keller kühlschrank oder so. hat er auch schon einmal mit einer windel versucht.mit den jahren hat das alles nachgelassen ,vorallem gewalt gibt es garnicht mehr,aber halt einfach soooo undendlich viel hass und beleidigungen und hauptsache den anderen psychisch irgendwie fertig machen und irgendwie vor den kindern sagen du bist dähmlich und du bist missgeburt .wenn er andere eine verabredung hat extra nicht kommen und dann muss der andere doch bei dem kind bleiben,oder ich mache das dann ...

und ich will mich jetzt gerne für unis bewerben oder eine ausbildung,aber habe einfach angst was aus meiner mutter wird,die macht das richtig fertig und macht mir einfach total angst weil sie immer sagt er tut was und ich kann nachts hier einfach nicht mehr schlafen ohne dass ich mein zimmer abschließe und einen tisch vor die tür stelle.ich bekomme richtig herzrasen und panikattacken.

und dazu kommt noch ,dass ich unter neurodermitis leide und unsere bäder schimmelig sind ,also die rohre nicht mehr funktionieren,aber er zögert die reperatur total raus und meine mutter kann keinen kredit aufnehmen.. und ich wollte mal fragen ob ich ihn wegen kindeswohlgefährdung anzeigen könnte im notfall wenn er das nicht macht ? weil ich habe hier immer schlimm neurodermitis und für kleine kinder ist das vorallem ungesund.

ich brauch keine ratschläge ,dass ich ausziehen soll oder sowas,das weiß ich selber ,nur vielleicht wie ich noch so lange damit klarkommen kann ohne total wahnsinnig zu werden,bis ich ausziehen kann..(dauert halbes bis ganzes jahr)

Antworten
C#ornelixa59


Die Neurodermitis könnte gut vom Schimmel im Haus kommen, sieh zu, daß du da rauskommst!

und ich will mich jetzt gerne für unis bewerben oder eine ausbildung,aber habe einfach angst was aus meiner mutter wird,die macht das richtig fertig und macht mir einfach total angst weil sie immer sagt er tut was und ich kann nachts hier einfach nicht mehr schlafen ohne dass ich mein zimmer abschließe und einen tisch vor die tür stelle.

Deine Mutter ist eine erwachsene Frau, du bist nicht für ihr Leben und die Beziehung zu ihrem Freund verantwortlich. Du hast dein Leben, und du kannst nicht ein Leben lang darauf Rücksicht nehmen, was der Kerl vielleicht tut, vielleicht aber auch nicht. Sie versucht dich mit aller Kraft zu Hause zu halten und mißbraucht dich als Sicherheitsnetz. Das bist du aber nicht! Ich denke, wenn du raus bist, wird deine Mutter vielleicht auch endlich die Kraft finden, die Entscheidung zu treffen, sich von ihm zu trennen. Gemeinsames Sorgerecht hin oder her, selbstverständlich kann sie trotzdem ausziehen und den Sohn und die Haustiere mitnehmen! Notfalls müssen die Haustiere eine Weile ins Tierheim oder zu Freunden, irgendwie läßt sich immer was möglich machen!

Wie alt ist denn dein kleiner Bruder? Und hat er auch schon Probleme durch die Zustände im Haus? An deiner Stelle würde ich mal zum Jugendamt gehen und denen die Probleme vortragen. Am besten auch Fotos von den entsprechenden Stellen im Haus machen und mitnehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH