» »

Plüsch gegen Einsamkeit

SxpliFtte`rsYeelxe hat die Diskussion gestartet


Hallo Community,

ein anderer Faden hat mich auf die Idee gebracht, diesen zu eröffnen.

Warum sind die Kuscheltiere aus unserem erwachsenen Leben eigentlich verschwunden?

Wenn wir klein sind, bekommen wir Plüschtiere geschenkt. Wir nehmen diese mit ins Bett, schleppen sie überall mit hin... Warum? Weil wir ein tiefes Bedürfnis nach Nähe und Zuneigung haben, denke ich. Dieses Gefühl nimmt aber nicht im Alter ab, oder?

Vielleicht bin ich ja ein bischen verrückt, aber ich bin sehr froh darüber, das die zwei "Scheidungsopfer" nach der Trennung bei mir geblieben sind. So bescheuert es klingt, aber ich komme von lebenden Pferden nach Hause und freue mich über die zwei Plüsch Pferde auf der Couch.

Die großen schwarzen Knopf Augen, das aufgenähte lächeln... Selbst als Mann mit Mitte 30 lege ich mich dann gerne auf die Couch, mache mir einen Film an und kuschel mit den beiden. Wenn es ins Bett geht, werden die beiden mit hinüber genommen und am nächsten Morgen wieder auf die Couch gesetzt.

Mit den Beiden teile ich auch alle meine Geheimnisse... Die hören immer zu und haben für so ziemlich alles Verständnis :)

Habt ihr auch Plüschis zu Hause?

Antworten
ufnopen>edlIettexrs


Oh ja :-D ich habe einen Stofflöwen der immer bei mir im Bett schläft weil er mein 2. Kopfkissen ist und wenn ich auf dem Bauch schlafe meine Schulter drauf liegt damit ich nicht platt wie eine Flunder liege und mir den Nacken verrenke. Wenn ich krank bin wird auch mal gekuschelt xD

SKplitt!ersexele


Oh Gott... P.Lüsch und Bella würden mich schlagen, wenn ich die als Kopfkissen benutzen würde ;-D

D+iec Keqltin


Da sagst du was: Ich habe einen großen Knut-Eisbären auf meiner Couch liegen, der aber nur als Deko dient und vor sich hinstaubt. Ich nehme mir aber schon seit einiger Zeit vor, ihn mal mit einem feuchten Lappen zu entstauben und dann auch als zweites Kissen (z.b. zum lesen) mit ins Bett zu nehmen.

Ansonsten habe ich hier mein lebendiges Katzen-Kuscheltier, das unersetzlich ist. x:) Ich kann ihn knuddeln, so viel ich will und bekomme sogar einen feuchten Nasenkuss zurück. :-x x:)

f-r_og{gyxx


Aaaalso:

ich hab nen Eisbären von TCM, den ich ebenfalls als Kopfkissen benutze, wenn ich im Schlafzimmer fernsehe |-o

und ein Schaf (ebenfalls von TCM), als Geschenk der Ex.

Mein größter Stolz: Eine Ente, die ich auf der Kirmes im Vollsuff als freie Auswahl gewonnen hab. ;-D

....und dann noch bestimmt sechs Stunden durch die Gegend und durch alle Kneipen getragen hab. 8-)

Selbstverständlich haben sie alle auch einen Namen! ;-D

j{ust_{lWook<inxg?


Ich habe einen Teddy oder einen Eisbären, habe verschiedene Betten an verschiedenen Orten ;-), beide als Kopfkissen.

Kinderplüschtiere habe ich in einer Kiste gesammelt. Erst letztens hat mein Bruder seine ausgemistet, die Tiere an die er keine Bindung hat. Da hab ich gleich noch die Hälfte geschnappt, als ältere Schwester hab ich da an einige mehr Erinnerung als er.

Sxplit<tersyeelxe


@ Froggy:

Das finde ich putzig :)

@ Die Keltin:

Ab in die Waschmaschine (Natürlich nicht die Katze ]:D ) und nicht als Kopfkissen missbrauchen :)z

fTroKgg#yxxx


Meine Eltern haben Schnuffi, den Affen und Bello, den hässlichen Hund irgendwann entsorgt.... >:(

D1ieA 2Keltixn


Ich habe auch noch ein paar andere Plüschtiere aus meiner Kindheit in einer Tüte auf dem Speicher. Die lasse ich aber erstmal dort, weil sie hier nur staubig werden würden.

Ich brauche auch eigentlich keine Kuscheltiere mehr. ;-D

S&plAittBerseexle


@ Just Looking:

Das glaube ich gerne :) Irgendwo muss eine kleine Kuh sein, die ich meiner Schwester geschenkt habe. Für die habe ich sogar einen Stall (aus Pappe) gebaut. Muss ich sie mal nach fragen... Die würde ich auch adoptieren, in ihrer Wohnung ist die nicht... :-(

Syplitterxseele


loooooool... Schnuffi, den Affen und den... Achtung! "Hässlichen" Hund entsorgt ;-D Ich schmeiss mich gerade weg... :[]

S1plitBterseexle


Hippsi und Hoppsi (Einen Hasen Pärchen) sitzen seit fast 30 Jahren auf einer Bank an der Akropolis in Griechenland. "Stups" (Ein Hund) liegt irgendwo in Duisburg auf dem Gehweg und Charlie (ein Affe) habe ich wie meinen Sohn seit 7 Jahren nicht mehr gesehen. R.I.P. ihr alten Plüsch Freunde :)^

bTlac'kheart|edqueeQn


In meinem Bett habe ich einen größeren Eisbären, einen kleineren Hellbraunbären und einen kleineren Panda. Und Hoppel. Den Hasen, den ich schon seit meiner Geburt oder zumindest seit ich denken kann habe. Schon immer.

Ich finde es auch kein Stück alber als schon seit längerem ausgewachsene Person Kuscheltiere zu haben. Die sind nämlich nicht nur lieb, sondern auch gemütlich. Die Eisbärendame ist ein hervorragendes Seitenschläferkissen x:)

Und letztens, als ich auf dem Flohmarkt für das (höchstlebendige) Hundetier Plüschtiere kaufte, brachte ich eine kleine, leicht verkrüppelte Stoffmaus mit nach Hause. Mein Freund war hin und weg und fragte, ob er sie nicht haben könne ;-D Nachdem sie waschmaschinisiert wurde, schläft die Krüppelmaus bei meinem Freund mit im Bett ;-D

Daie{ zKel'tin


Ab in die Waschmaschine

Ich glaube, das würde der Eisbär nicht überleben, :-/ falls er da überhaupt reinpasst. ":/ Der wäre nach seiner Fahrt in der Wäschetrommel sicher nicht mehr ganz so kompakt wie vorher. :-D Sprich – reif für die Tonne.

Nee, das mache ich lieber oberflächlich mit einem feuchten Tuch und etwas Perwoll.

und nicht als Kopfkissen missbrauchen

Doch, er ist doch so schön groß und kuschelig. Wozu ist er sonst gut? :-D

Natürlich nicht die Katze

;-D

SoplimtterJsexele


Ihr werdet lachen, aber als meine Plüschpferde in die Waschmaschine sind, habe ich denen quasi Händchen halten wollen. Als ich gesehen habe, wie die immer von "oben" nach "unten" klatschten... Oh Gott... Da musste ich gehen... Habe es nett vor der Waschmaschine ausgehalten...

Deshalb ist der Beitrag im Psychologie Forum erstellt... Das war wie Folter meiner besten Freunde...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH