» »

Müde, saumüde

M}anuexlGS hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Also...ich heiße Manuel, bin 19, gehe in die 12. Klasse, mache also nächstes Jahr Abi...

Mein Problem ist folgendes:

Ich gehe also morgens immer schön brav in die Schule...bin zumeist für eine Schulstunde gut konzentriert, dann geht die Konzentration schlagartig dahin und ich werde innerhalb von 10-15 min SAUMÜDE... :-( d.h. ich krieg nix mehr mit, kann nicht mehr nachdenken, vom Unterricht nehm ich gerade noch die Aufschriebe mit nach hause; wenn ich dann um ca. 13:30 heim komme, esse ich noch etwas - und alles was mir dann noch übrig bleibt ist, ins Bett zu liegen und zu schlafen...

Sollte ich versuchen mich wachzuhalten, bringt das nichts...ich kann nichts anfangen...ich kann mich nicht konzentrieren und gar nix...wenn ich dann um 18:00 aufwache kann ich zumindest noch ein bisschen Hausaufgaben machen, etwas fernsehen und dann liege ich um spätestens 21:00 wieder im Bett und weiß, dass der nächste Tag GENAUSO BESCHISSEN wird... :-(

Zur Vorgeschichte vielleicht:

Ich bin bei einem sehr guten Jugendpsychiater in Therapie und wurde bisher wegen Depressionen behandelt; Cipramil (ein Antidepressivum) nahm ich zeitweise, schlug aber verschieden an...

Jetzt habe ich von meinem Doc Ritalin verschrieben bekommen (bald Concerta) und das getestet...aber es wirkt eigentlich auch nicht recht...

sobald ich mich nicht versuche zu konzentrieren, d.h. wenn ich mal ein Wochenende wirklich nur meinen Hobbies nachgehe (Klavier, bissl PC), dann bin ich nicht so erschöpft; aber sobald ich zum Beispiel einen Fingersatz für ein neues Klavierstück ausarbeiten will, ist wieder alles dahin...

Die Symptomatik also: Schläfrigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsstörungen, schlechtes Kurzzeitgedächtnis, dunkler Blick (alles ein wenig verschwommen und unscharf), aber KEINE Depression....

Ich habe keine Ahnung, was ich machen soll...ich kann ja nichtmal mehr ein normales Gespräch führen, weil ich mich kein bisschen auf das Gegenüber konzentrieren kann...Ich bestehe seit ca. 1 Jahr nur noch aus Automatik...

"Normale" Methoden gegen Müdigkeit wie Sport, frische Luft, Entspannung usw. bringen alle nichts

Weiß irgendjemand einen Rat oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Wäre echt dankbar für zahlreiche Antworten! ;-)

Antworten
R1hodGecs78


geht mir auch so...

Hallo!

Mir geht es auch so wie Dir. Ich könnte mich auch ständig hinlegen und bin nur zwischen Ausruhpausen halbwegs in der Lage, was vernünftiges zu tun. Leider ist bei mir auch noch nichts gefunden worden, was mir geholfen hat.

Warst Du schon mal in einem Schlaflabor? Vielleicht stimmt ja mit Deinem Schlaf irgendetwas nicht.

Leider habe ich sonst auch keinen guten Tipp für Dich.

Viele Grüße

variox

NGoah_xC


Hast du dich schonmal über ADS informiert oder mit deinem Psychiater darüber gesprochen (wie es dir geht etc.) ?

LG

Noah

BpeatCxh


Hallo zusammen

es könnte auch organische Ursachen haben.

Wie ist Euer Stuhlgang (eher weich?)?

Habt Ihr trockene haut/Haare?

Habt Ihr gewisse Nahrungsmittelvorlieben?

Vieleicht kann ich Euch weiterhelfen

Gruss

beat

VSreFrxa


Norah

was ist ADS?

b/lue4_angxel


@ BeatCh

ich kenne das auch...

Aber wieso sollte es organische Ursachen haben, bzw. was meinst Du woher es kommen könnte ???

p'e:kade


Vielleicht ist es auch einfach das "Burnout-Syndrom"?

Mit anderen Worten, Du bist einfach Überanstrengt (geistig) und bräuchtest Ferien, um wieder Energie zu tanken?

Wäre interessant, ob die Symptome wirklich dauerhaft sind, oder ob es auch Zwischenphasen gab, wo sie wenig bis kaum merklich vorhanden waren.

mfG

RQho dxes78


bei mir ist das schon dauerhaft und es wird eher schlimmer als besser.

Die Frage ist nur, ob meine Ängste und Depressionen von der Müdigkeit kommen, oder umgekehrt...

Mein Stuhlgang ist normal, Haut und Haare eigentlich auch, bis auf öfters trockene Hände.

Die Ernährung ist nicht besonders gesund, das muss ich schon zugeben, also wohl etwas zu viel Süßes und Fett, aber dass man davon so extrem müde wird, habe ich bisher noch nicht gehört.

Vielleicht schreibt BeatCh hier mal, an was er bei seiner Frage gedacht hat.

G@ras-HAalxm


beatch schreibt oft was von pilzen...

vielleicht hat er sich das gedacht..

BgeatxCh


Hallo Manuel, Blueangel und Rhodes und andere

speziell Blueangel und Rhodes.

Anerkannt ist das ADS eine Stoffwechselstörung ist. Stoffwechsel hat mit dem Immunsystem zu tun, welches zu 2/3 im Darm sitzt aber auch genetisch bedingt ist und durch allerlei anderes beeinflusst werden kann (Schwermetalle, Vitalstoffmängel etc) bzw gegenseitig abhängig ist.

Eine Untersuchung dieser Möglichkeiten zeigt fast immer Defizite oder Belastungen und deren Behandlung gute teilweise recht erstaunliche Erfolge, was ich bei anderen und meiner tochter feststellte.

Bsp (meine Tochter):

- Hg Belastung

- Darmpilz

- Vitamin B6 , Magnesium und Zinkmangel

- Omega 3 Fettsäure-Mangel

- Nahrungsmittel Unverträglichkeiten speziell auf Gluten und Milch

Eine nachfolgende Behandlung hatte ein verschwinden etlicher störungen und das bessern der anderen zur Folge

Manuel, Du hast keine Anzeichen, dass ich eine Vermutung äussern könnte, was nicht heisst, dass nichts auf dich zutrifft. Ist es seit längerem schon so? Warst Du krank, hast Du medis bekommen. warst Du beim Zahnarzt oder sonst was, bevor dies langsam begann?

Kann Dir bisher nur raten, ein Multivitaminpräparat zu nehmen und zu schauen ob es innerhalb einer Woche besser wird.

Gruss

beat

MUanuue3lGxS


gute Nacht!

So einfach ist die Sache nicht, dass ich mit Multivitaminpillen wieder fit sein könnte...

Ich hab mit ca. 16 Jahren angefangen mich in mein Zimmer zurückzuziehen und zu grübeln (ich tat zeitweise wirklich

nichts anderes als den ganzen Tag im Bett zu liegen, und zu versuchen, mir selbst den Beweis anzutreten, dass die

Welt scheiße ist, Menschen sowieso (da wird man auch schnell fündig) und wieso ich mich eigentlich nicht umbringe

(hatte ich dann auch 3x versucht))...Das zusammen mit 10 Wochen Psychiatrie + Horrormedis (Taxilan, Truxal, ...)

haben mich damals schon viel müder gemacht, als es eigentlich hätte sein sollen - ich bin sowieso ein sehr

introvertierter Mensch: Ich denke den ganzen Tag und rede insgesamt ca. 20 Sätze...

Naja...ich hab ja berichtet, dass meine Augen auch nicht die besten sind...war dann beim Optiker...und hab ein

Augentonikum bekommen (Stärkung der Ciliarmuskeln - zum einfacheren Schärfersehen) und es hilft zumindest tagsüber

soweit, dass ich meistens die MÖGLICHKEIT habe, scharf zu sehen...

Mein Müdigkeit allerdings...schrecklich! Ich häng den ganzen Tag in meinem Zimmer; kann ja nichtmal mit dem Auto weg

(gefährlich!).

Eine weitere Möglichkeit wäre auch, dass ich doch tatsächlich so krass depressiv bin, dass mich 4 Jahre Therapie

jetzt mehr belastet haben, als sie sollten... und auf Medis springe ich auch nicht wirklich an...

Kernspin, EEG, EKG, Belastungstest etc. etc. hat man ja alles schon gemacht - und ich bin KERNGESUND; genauso wie

beim Optiker; er konnte eigentlich nichts feststellen - aber zum Testen hat er mir das Mittel halt gegeben - wieso

nicht?

Es ist irgendwie sehr belastend, mit 19 Jahren aufzuwachen, zu sehen, dass die Welt sich irgendwie in den Jahren

doch nicht verschönert hat, zu wissen, dass man trotzdem irgendwann arbeiten muß - sich zum seine Zukunft sorgen

muß...

Freunde verliere ich ja auch alle nacheinander, weil ein Gespräch schlichtweg einfach nicht mehr möglich ist mit

mir...

Meine Eltern versuchen mit mir immer wieder mal Kontakt aufzubauen (wohnen ja im gleichen Haus), aber ich bin

meistens unkontrolliert schroff und oft auch sehr beleidigen - aber im Grunde bin ich eigentlich ein sehr femininer

Typ und sehr empathisch, mitfühlend, freundlich usw.; aber das hat sich irgendwie in den Jahren gegen meinen Willen

entwickelt - und ich wollte OFT dagegenlenken.

Eine Freundin hatte ich noch nie - da bin ich mit meinen Problemen zu sehr belastet - die würde mir nach 3 Tagen

weglaufen:

1. Weil sie mich nicht versteht

2. Weil ich sie wegekeln würde vor lauter Ängsten und Sorgen

3. Weil sie wahrscheinlich mein Inneres gar nicht zu sehen bekäme, sondern nur meine kalte Schulter

4. Weil ich auch nicht gerade Jüngling des Jahres bin

5. Weil ich hübsch vernarbte Arme habe

6. Weil sie sich nicht einmal mit mir unterhalten könnte

7. Weil ich nach dem Sex ein Woche lang müde wäre (das ist doch krank!)

8. Aktivitäten - haha!

9. Weil ich mich nicht in der Öffentlichkeit mit ihr zeigen wollte

10. Weil ich mehr Angst vor ihr hätte, als sie verkraften könnte

Ok - 10 Gründe

Aber das mit der Freundin finde ich nicht ANNÄHERND so belastend wie meine zZZZzzZZZ zzz zzz ZZZ.

Meine weitere Strategie lautet:

- die Augentropfen regelmäßig nehmen

- versuchen, andere Probleme zu lösen

- mit meinem Psychiater die Sache nochmal bereden

- versuchen, in der Schule mitzuhalten

Immer wieder denke ich: "Die andern haben doch auch Probleme!"

Aber die haben so "lächerliche" wie 9 Punkte anstatt 11 wie sonst; oder ah...meine Frisur sieht heute so scheiße

aus...

Grässlich ist es auch immer mitzubekommen, wenn alle für's Wochenende planen...Und sollte ich tatsächlich mal den

Mumm haben, auch was zu unternehmen, dann bereu ich das tierisch, weil ich kein Spaß dran hab, andern beim

Small-Talk zuzuhören oder mich zuzuschütten, dass die Welt schöner wird (das funktioniert bei mir gar nicht mehr -

nicht mal soweit kann ich mich fallen lassen, einfach ein bisschen beschwipst zu sein - TOTERNST bin ich - TOTERNST)

Naja...

Genug gemeckert

Bis dann,

;-) Manuel

GurMasn-H>alm


...@Manuel

hmmm du hast offenbar ein schweres Leben...da kommen mir die Tränen wenn ich dann an meine winzigen Problemchen denk...ich mein ich hab auch Depressionen aber umbringen würd ich mich nie dazu hab ich den Mut nicht.

Zu den Gründen:

1. Weil sie mich nicht versteht---> na gut, man fühlt sich noch schnell verstanden...aber es gibt auch frauen die dich verstehen können, zb solche die auch solche Probleme haben. Käme mir ein Typ mit Problemen würdi hc versuchen ihn zu verstehen. Als ich deinen Text gelesen hab war mein erster gedanke sicherlich nicht: bäh den als freund zu haben, nie im leben. im gegenteil. ich würde nicht davor davon laufen. ich denke es gibt auch frauen die dich verstehen können.

2. Weil ich sie wegekeln würde vor lauter Ängsten und Sorgen---> nein würdest du nicht.

3. Weil sie wahrscheinlich mein Inneres gar nicht zu sehen bekäme, sondern nur meine kalte Schulter---> es gibt viele leute, nicht nur männer, die ihr inneres nicht zeigen. erst nach einer weile, wenn vertrauen aufgebaut ist. einige auch dann nicht.

4. Weil ich auch nicht gerade Jüngling des Jahres bin-->na und...innere werte...

5. Weil ich hübsch vernarbte Arme habe--->hallo? stört das jemanden? wenn jemand nicht mit dir zusammen wäre weil du vernarbte arme hast dann hat die nen schaden.

6. Weil sie sich nicht einmal mit mir unterhalten könnte--->wieso nicht? und selbst wenn...dann schweigt euch halt an. auch schweigen kann unterhaltung sein. ich finde es eshr schön wenn man zusammen schweigen kann ohne den druck: jetzt muss ich was sagen was ganz interessant und witzig ist.

7. Weil ich nach dem Sex ein Woche lang müde wäre (das ist doch krank!)---> sex wirkt aufputschend :-) (weiss ich auch nur vom hörensagen :-) )

8. Aktivitäten - haha!---> man kann auch zu hause bleiben. ich unternehm auch kaum was. wer sagt denn das man jedes wochenende weg muss? dann bleibst du halt zu hause das kann man ja wohl auch.

9. Weil ich mich nicht in der Öffentlichkeit mit ihr zeigen wollte--->wieso nicht?

10. Weil ich mehr Angst vor ihr hätte, als sie verkraften könnte----> angst...vor ihr? warum das?

würde mich über antwort freuen

vlg

sual7zigQe


Hallo!

Meine Arbeitskollegin hatte das gleiche Problem, dass sie den ganzen Tag müde, schlapp, genervt, depressiv war und auch vom Äußeren her älter aussah als sie eigentlich war. Dabei ist sie täglich früh ins Bett und hat mindestens 7 Stunden geschlafen, was dem "Durchschnittsmenschen" eigentlich reichen müsste.

Jeden Tag kam sie mit tiefen Augenringen auf die Arbeit, gähnte den ganzen Tag vor sich hin und konnte in ihrer Freizeit kaum etwas unternehmen, da sie dafür einfach zu müde war und keinerlei Antrieb hatte.

Sie hat sich dann im Schlaflabor testen lassen und es wurde festgestellt, dass sie starke Apnoe hat, d.h. Atemaussetzer während des Schlafs. Dadurch erhöhte sich nachts ihre Herzfrequenz ungemein und in ihrem Körper entstand eine Sauerstoffunterversorgung. Durch diese Folgen der Apnoe konnte ihr Körper sich im Schlaf nicht mehr richtig erholen sondern musste fast mehr leisten, als am Tag. Sie trägt jetzt nachts eine Sauerstoffmaske, dadurch bekommt sie ständig Sauerstoffzufuhr.

Sie benutzt die Maske jetzt erst seit einigen Wochen, aber sie ist zuversichtlich, dass sie ihre Müdigkeit dadurch besser in den Griff bekommt. Sie fühlt sich jetzt zumindest früh wenn sie aufwacht schon weitaus fitter und ist nicht - wie früher - schon am Morgen richtig gerädert.

Vielleicht ist das bei Dir auch der Fall - muss zwar nicht sein, aber Du kannst dich ja mal drauf testen lassen.

So denn, good luck

B;eatxCh


Hallo manuel

Die Multivitamine werden Dir sicher nicht genug helfen. Wenn Du aber all die Fragen beantwortest, hab ich Dir vieleicht ein Tip. Wenn Du mir eine Mailaderesse angibst, auf der ich ein Worddokument mitsenden kann, dann kann ich Dir so vieleicht auch weiterhelfen

Gruss

Beat

rnondrxa


Hallo,

ich habe mal eine Frage. Du schreibst, du bekommst Ritalin.

Ritalin wird nur bei ADS oder HKS verschrieben. Hast du denn eine Handfeste Diagnose bekommen? Bzw. den DSM IV Test gemacht? Wer verschreibt dir denn das Ritalin?

Wenn Ritalin überdosiert oder unterdosiert ist, kann es auch zur Müdigkeit kommen. Hatte ich auch am Anfang. Sprich am besten mit deinem Arzt drüber.

Gruß

Rondra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH