» »

Keiner versteht mich

s tu<effxel


Ich vermute, was Du willst (im Milch-Beispiel): Mitgefühl und Verständnis für die Betrübnis über die fehlende Milch. verstanden werden. "Emotional verstanden werden in meiner Trauer über die fehlende Milch".

S4t6uhblbdein


Irgendwie wollen immer alle Tipps posten.

Un-er-hört! 8-)

mxonzd+s8ternxe


Hallo Stuhlbein. *:)

E}hemalizger jNutzBer (#50940x7)


Du hast Dich vor der Beantwortung meiner Frage gedrückt. Wenn Du mir Vorschläge machst, woher ich Milch bekommen könnte, schränkst Du mich in meiner Handlungsmöglichkeit ein. Warum machst Du das?

Wie kommt es, dass du dich in deinen Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt fühlst, wenn jemand einen Anreiz/Tipp/Vorschlag liefert? Das würde mich wirklich interessieren.

D;ie S5e9herxin


Wenn Du mir Vorschläge machst, woher ich Milch bekommen könnte, schränkst Du mich in meiner Handlungsmöglichkeit ein. Warum machst Du das?

vielleicht wirst dann aber grundsätzlich nicht verstanden, was überhaupt deine intension ist, diese feststellung in de raum zu stellen? wenn ich sowas posten würde, wäre ich dankbar über handlungsvorschläge, weil ich anscheinend vollkommen ratlos dasitze und nicht weiß, was ich ohne milch mit meinem leben anfangen soll!

und damit...

Weil ich immer alles mit anderen besprechen möchte. Es gab hier mal einen Faden warum machen Männer immer alles mit sich aus. Meine Antwort ist, weil man es so von ihnen erwartet. Denn es funktioniert einfach nicht. Auch bei ernsteren Dingen als der Milch im Kühlschrank ist es irgendwie nicht möglich, es mit anderen zu besprechen.

ist es doch gar nicht soviel anders. irgendwie scheinst du dann mit der "weil das von männern erwartet wird"aussage, nicht mehr viel von den anderen idee dazu an dich heranzulassen?

c8osmo"lighxt


Beitrag von stueffel 20,33 Uhr

Kann es sein, dass Du an der Ernsthaftigkeit der Beiträge und Kommentare von mond+sterne genauso wie ich zweifelst ?

Für mond+sterne ist das hier sein intellektueller funfactor, das ist doch wohl ganz offensichtlich !

Aber mittlerweile wird's echt albern und dümpelt stark an die Schmerzgrenze zur Unverträglichkeit !

Erhemali4ger Nu)tzer (#\50940x7)


cosmolight, nimm's mir nicht übel, aber du nervst.

c<osmAoliNght


Dybdahl

Nehm ich Dir nicht übel, aber das liegt immer im Auge des jeweiligen Betrachters / Lesers ;-) !

D{ie pSehe/rin


ich habe auch ein wenig das gefühl, dass es manchmal dann aber besser ist, sich aus einem faden zurück zu ziehen, als sich in dieser unerträglichkeit aufzuarbeiten ;-)

c`osmo lighxt


Die Seherin

" Aufarbeiten " werde ich mich nicht in diesem Faden - was auch aus meinen anderen Kommentaren unschwer zu erkennen ist ! -, das überlasse ich den anderen.

Ich lese lediglich mit, registriere für mich und wenn es dann für mich zu " unerträglich " wird lasse ich ein wenig Dampf ab, ohne die weiteren Beiträge ausschweifend inhaltlich zu kommentieren.

Das ist doch eine akzeptable Lösung für alle, dich ich hier stören sollte, was mich wiederum nicht stört :-D .

L>ich2tAmHor"izoxnt


@ mond+sterne

Du hast Dich vor der Beantwortung meiner Frage gedrückt. Wenn Du mir Vorschläge machst, woher ich Milch bekommen könnte, schränkst Du mich in meiner Handlungsmöglichkeit ein. Warum machst Du das?

Warum hast Du mir diese Frage nicht beantwortet?

Äääh.... ":/

Tut mir leid, damit bin ich jetzt echt überfordert. %:|

mTond+s>ternxe


@ Dybdahl

Wie kommt es, dass du dich in deinen Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt fühlst, wenn jemand einen Anreiz/Tipp/Vorschlag liefert?

Wenn man erst um Tipps bittet, und es anschließend doch so macht, wie man will, hätte man sich die Bitte doch auch sparen können. Wenn man sich durch Tipps nicht in seiner Handlungsfreiheit einschränken lässt sind sie im Grunde genommen sinnlos.

Außerdem gehen die eigenen Ideen unter, wenn man sich in Gedanken mit den geposteten Tipps auseinandersetzt. Ansonsten ist man in einem Forum natürlich in keiner Weise durch Tipps in seiner Handlungsfreiheit beschränkt.

Im RL ist es etwas anders. Da ist man viel eher gezwungen, auf die Tipps einzugehen, und muss es begründen, wenn man sie nicht annimmt. Also bevor ich zwanzig Minuten mit jemanden darüber diskutiere, ob sein Tipp jetzt gut ist, mach ich es dann lieber so wie er will.

Außerdem können die Tippgeber noch beleidigt sein, es einem verübeln, dass man ihren Tipp nicht angenommen hat, usw.

Jeder Tipp ist für mich so als würde man mich ganz leicht mit einer Nadel pieksen. Es ist grenzverletzend, und es fällt mir schwer, meine Grenzen durchzusetzen.

Ich muss mich selbstbehaupten und ich muss nein sagen, um mich gegen Tippgeber zu wehren. Für mich ist es ermüdend und anstrengend, und ich bin es leid. Warum könnt ihr es nicht einfach bleiben lassen? Warum lasst ihr Euch durch nichts davon abbringen, anderen Leuten Tipps zu geben, die sie nicht haben wollen? Warum? Warum? Warum?

D%ieh Sehxerin


und genau deswegen die frage: was erwartest du denn von den anderen, wenn du keine tipps willst?

Llicht7AmHorxizont


Was, statt Tipps, willst Du denn? Das?

Ich vermute, was Du willst (im Milch-Beispiel): Mitgefühl und Verständnis für die Betrübnis über die fehlende Milch. verstanden werden. "Emotional verstanden werden in meiner Trauer über die fehlende Milch".

(stueffel)

c[osemoli]ght


mond+sterne

Für mich ist es ermüdend und anstrengend, und ich bin es leid. Warum könnt ihr es nicht einfach bleiben lassen? Warum lasst ihr Euch durch nichts davon abbringen, anderen Leuten Tipps zu geben, die sie nicht haben sollen? Warum? Warum? Warum?

Ja, mond+stern, du hast recht, das frage ich die anderen bei Deiner grenzverletzenden Denkweise auch !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH