» »

Keiner versteht mich

L6icht`AmHwor7izoxnt


Könnte man statt "keiner versteht mich" vielleicht auch sagen "keiner akzeptiert mich"?

L0ianS-Jixll


Ich habe die Antwort auf die Frage irgendwo versteckt, und ihr müsst herausfinden, wo.

...sollte die Antwort darauf irgendjemanden außer dich interessieren, kann bei diesem Kindergarten ja jemand mitmachen.

mtondj+stetrnxe


Ja genau, das ist einer von vielen Gründen, sich an diesem Spiel zu beteiligen.

@ Kleio

Ich werfe mal die Frage für mich auf und werde darüber nachdenken.

Ich kann hellsehen: [[http://www.med1.de/Forum/Plauderecke/712682/?p=10#p22147362 mehr]]

KVleaiNo


mond+sterne

Ich habe die Antwort auf die Frage irgendwo versteckt, und ihr müsst herausfinden, wo. Wenn wir bei diesem gemeinschaftlichen Spiel das Versteck finden, werde ich die Antwort posten.

Du kennst also die Antwort? Das ist aus meiner Sicht die Voraussetzung so eines Spiels. Der, der das Rätsel aufgibt, kennt die Antwort und macht die Regeln und gibt sie vor. Also - wie läuft das Spiel? Vielleicht hilft es hier anderen. Ich kann mit dieser Spieltheorie weder etwas anfangen, noch habe ich eine Spielernatur. Spiele langweilen mich.

Könnte man statt "keiner versteht mich" vielleicht auch sagen "keiner akzeptiert mich"?

Aus meiner Sicht gibt es keine Nicht-Akzeptanz. Was soll das sein? Kannst Du das erläutern, wie Du es meinst und wann Du sagst, dass Dich keiner akzeptiert? Beispiele?

K'leio


Könnte man statt "keiner versteht mich" vielleicht auch sagen "keiner akzeptiert mich"?

Aus meiner Sicht gibt es keine Nicht-Akzeptanz. Was soll das sein? Kannst Du das erläutern, wie Du es meinst und wann Du sagst, dass Dich keiner akzeptiert? Beispiele?

ist natürlich an

LichtAmHorizont

LYichtA/mHIorizxont


@ Kleio

Aus meiner Sicht gibt es keine Nicht-Akzeptanz. Was soll das sein?

Das Gegenteil von Akzeptanz…? ":/

Jemand, der mich nimmt, wie ich bin, akzeptiert mich. Jemand, der das nicht tut, sondern Bedingungen an die "Akzeptanz" knüpft ("verhalte dich so, wie ich es möchte"), tut das nicht. Wieso muss ich das eigentlich erklären?

K<lexio


LichtAmHorizont

Jemand, der mich nimmt, wie ich bin, akzeptiert mich. Jemand, der das nicht tut, sondern Bedingungen an die "Akzeptanz" knüpft ("verhalte dich so, wie ich es möchte"), tut das nicht.

Okay, danke. Ich verstehe.

Wieso muss ich das eigentlich erklären?

Musst Du nicht, aber danke. Mich hat es interessiert, wie Deine Erklärung ist, weil meiner Erfahrung nach unter anderen auch Akzeptanz sehr unterschiedlich verstanden wird.

LKic%htAmHoxrizont


Dann würde ich jetzt gerne wissen, warum Du der Meinung bist, es gäbe keine Nicht-Akzeptanz.

DcerRlobert


@ Mond + Sterne:

Wenn es dich beruhigt ich verstehe hier jeden 2. Beitrag nicht, besonders die von Frauen nicht. Eins meiner Lieblingsphänomene, welches ich hier bislang nur bei Frauen beobachten konnte ist Folgendes:

Frau schreibt in einem Faden "Ich bin raus, ich schreibe hier nix mehr" und danach kommen von dieser Userin noch mindestens 3 Beiträge von je 1000 Wörtern im selben Faden.

Versteht das jemand?

m=o%nd+s6ternxe


Könnte man statt "keiner versteht mich" vielleicht auch sagen "keiner akzeptiert mich"?

Nein. Das könnte eventuell auch ein interessantes Thema sein. Es ist jedoch ein anderes Thema.

Lmich(tA:mHoriYzonxt


@ DerRobert

Versteht das jemand?

;-D

Faszination des Grauens… Man will nicht hinsehen und tut es doch…

upvg4x1


Ich wechsel mal das Thema, um wieder auf meine Linie zu kommen.

Meine Linie ist es, eine Antwort auf die Frage zu bekommen, was der Fadentitel eigentlich genau bedeutet.

Diese Frage kann ich mir natürlich nur selbst beantworten. Deshalb kann man diese Diskussion als eine Art Versteckspiel interpretieren.

Ich habe die Antwort auf die Frage irgendwo versteckt, und ihr müsst herausfinden, wo. Wenn wir bei diesem gemeinschaftlichen Spiel das Versteck finden, werde ich die Antwort posten.

So stelle ich mir die Spielregeln gerade vor. Aber genaugenommen ist es eher ein Spiel ohne Regeln. Denn die Regeln sind Verhandlungssache.

irgendwie ist das ja Missbrauch des Forums, oder?

Das Forum ist dazu da, Fragen und Probleme vorwiegend zu medizinischen Sachverhalten zu stellen und von Laien Ratschläge zu bekommen. Für sowas wie da beschrieben wird allerdings sicherlich nicht.

KQletio


uvg41

Siehst Du einen Widerspruch zu den Forumsregeln oder was konkret meinst Du mit Missbrauch?

uevg04x1


Das Forum ist dazu da, Fragen und Probleme vorwiegend zu medizinischen Sachverhalten zu stellen und von Laien Ratschläge zu bekommen. Für sowas wie da beschrieben wird allerdings sicherlich nicht.

Kuleio


Ist es für Dich kein psychologisches Problem oder wozu die Wiederholung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH