» »

Keiner versteht mich

L3eJwian


Mond+Sterne

Dir gefällt das Mars-Venus-Bild nicht (ich nehme mal an, Du machst Dir die Meinung der Kritiker aus dem Wikipedia-Beitrag zu eigen). Mir gefällt es. Hast Du damit auch ein Problem?

Ich dachte, anstatt hier darueber zu schreiben, ob mir das "gefaellt" oder nicht, zitiere ich mal ein paar qualifizierte Leute, die dazu geforscht haben. Um die Meinungsbildung dazu zu unterstuetzen, wenn du so willst. ;-) Spannender als welche "Meinung" jemand hat, finde ich den Forschungshintergrund, also die Beobachtungen, wie die darauf gekommen sind. Da ist der Wikipedia-Text mal ein Anfang, aber wenn man es genauer wissen wollte, muesste man da dann noch weiter nach Quellen graben, die auf der Seite z.T. angegeben sind.

Ein "Problem" habe ich nicht damit, aber du erkennst richtig, dass ich nicht viel davon halte. Letztlich messe ich sowas immer daran, wie es benutzt wird, und wenn die Benutzung anzuzeigen scheint, dass Maenner und Frauen besser schon gar nicht versuchen sollten, sich zu verstaendigen, weil das eh zum Scheitern verurteilt ist, halte ich das fuer albern bis gefaehrlich.

Uebrigens, an die anderen: Der Wikipedia-Artikel behauptet, dass Gray mit diesem Buch diese Metapher aufgebracht hat. Das Buch ist in den neunziger Jahren wie wild gelesen und zitiert worden, und in dem Sinne ist das (leider) gar nicht so veraltetes Gedankengut (ich habe mich auch nach 14 Jahren noch nicht daran gewoehnt, dass man die neunziger Jahre heutzutage korrekterweise als "voriges Jahrhundert" bezeichnen darf... warum nicht gleich "Jahrtausend"?? {:( ).

Lbew<i`axn


Mond+Sterne

Deshalb meine Frage: Wie würdet ihr damit umgehen, wenn jemand irgendwelchen aus der Luft gegriffenen Blödsinn über Euch behauptet?

Du koenntest mal versuchen, dir darueber bewusst zu werden, dass wenn du gewisse Ausdrucksweisen benutzt, wie z.B. die Mars-Venus-Metapher, und dann im Detail gar nicht viel dazu erklaerst, Leute vermuten werden, dass du damit auf Vorstellungen verweist, die mit dieser Metapher normalerweise so verbunden werden (z.B. was in bewusstem Buch zu lesen ist). Das mag nicht genau treffen, was du eigentlich haettest sagen wollen, aber es ist trotzdem naheliegend; es als "aus der Luft gegriffenen Bloedsinn" zu bezeichnen, zeigt fuer mich an, dass du nicht so klar siehst, was fuer Assoziationen du anregst durch deine Kommunikationsweise.

SZtuhlcbeixn


(ich habe mich auch nach 14 Jahren noch nicht daran gewoehnt, dass man die neunziger Jahre heutzutage korrekterweise als "voriges Jahrhundert" bezeichnen darf... warum nicht gleich "Jahrtausend"?? {:( ).

Ganz korrekterweise bezeichnet man sie als Jahrzehnt. ;-D


m+s,

Mehrere Teilnehmer hatten dich gefragt, was du mit "rückwärts gewandt diskutieren" meinst. Da fehlt noch die Antwort.

d>anaxe87


mond+sterne

Du scheinst bei dieser Mars-Venus Sache Verständnis zu erwarten und das irgendwie ein wenig mit zumindest teilweiser Zustimmung zu verknüpfen. Dabei handelt es sich aber doch um zwei verschiedene Paar Schuhe. Wenn jemand mir mitteilt der Himmel sei grün dann verstehe ich den Inhalt seiner Aussage, aber zustimmen werde ich deswegen noch lange nicht.

Wenn dann noch dazu mein Gegenüber darauf besteht der Himmel sei grün obwohl klar bewiesen wurde, dass dem nicht so ist und auch Hinweise es könne an der eigenen Wahrnehmung liegen einfach ignoriert werden bin ich am Ende mit der Diskussion. Welchen Wert sollte die auch noch haben? Selbst wenn ich für den Moment davon ausginge der Himmel sei grün und alle Gegenbeweise wären getürkt dann gelange ich dadurch doch zu irgendwelchen Schlüßen die mich kein Stück weiterbringen, sobald ich die total verdrehte Weltsicht wieder verlasse.

Faktisch bedeutet das: du bestehst auf einer Weltsicht die nachweislich nicht den Fakten entspricht, ich sehe keinen Sinn darin aufgrund einer offensichtlichen Falschannahme zu debattieren und damit sind wir am Ende. Ich hab dich also dann schon verstanden, ich bin nur der Meinung das du dich irrst.

EXhemalVi;ger Nu~tzer n(#47901x3)


@ mond+sterne

In dem Wikipedia-Beitrag wird das klischeehafte Denken hinter dem Mars-Venus-Ansatz kritisiert. Shojo hat hier ganz freimütig ihre Klischees geposted, die mit Ausnahme eines unerheblichen Details nichts mit mir zu tun haben.

Meines Erachtens hat sie lediglich dein Getue persifliert.

Genau dieses klischeehafte Denken macht mir das Diskutieren schwer. Ihr bitte selbst entscheiden, ob es auf Dich, liebe Leserin, bzw. lieber Leser, zutrifft versteht mich nicht, weil ihr mich in ein Männerklischee aus dem vorletzten Jahrhundert gepackt habt.

Damit bin ich wieder beim Thema. Denn die Menschen verstehen mich nicht, weil sie ein falsches Bild von mir haben (das ist noch ganz normal, denn jedes Bild, das man von einem anderen Menschen hat, ist streng genommen falsch, weil es nunmal nur ein Bild ist und nicht das Original). Mir gelingt es jedoch nicht, Fehler in dem Bild zu korrigieren, wenn sie bedeutsam werden.

Noch mal: Wir verstehen dich sehr wohl. Aber da deine Diskussionskultur zu 99 % aus Thesen und maximal zu 1 % aus Argumenten besteht, lohnt es sich nicht, irgendwie auf deine Aussagen einzugehen. So interessant ist deine persönliche Meinung nun auch wieder nicht und letztendlich ist es dein Versäumnis, wenn du deine angeblich weiterführenden Gedanken nicht zu Wort bringen kannst.

SXhojo


Aber da deine Diskussionskultur zu 99 % aus Thesen und maximal zu 1 % aus Argumenten besteht

Ah, da ist was dran. Als ganz so krass empfinde ich das Missverhältnis nicht, aber ja, da sprichst Du einen wichtigen Punkt an. mond+sterne, Du verwendest in der Tat häufig Thesen als Argumente. Und das ... öhm ... geht nicht. Das ist dann keine Diskussion, das ist das Gegeneinanderrammen von Köpfen. Da kann man nur entweder zustimmen (dann ist die Diskussion beendet), weggehen (und schau mal, wie viele Leute hier in der Diskussion nur einen einzigen Beitrag geschrieben haben und sich danach nicht weiter beteiligt haben) oder immer wieder stur Argumente wiederholen, auf die Du ohnehin nicht reagierst (Bitten an Dich, etwas Behauptetes näher auszuführen, lese ich nicht selten, auch hier im Faden kam das schon vor), oder man hält gegen und spielt halt auch Ziegenbock-im-Attackemodus (und dann fragst Du erschüttert: Warum greifen Leute mich so oft an?). Du scheinst Meinung und Argument manchmal regelrecht synonym zu verwenden. Und wenn jemand Deine Meinung argumentativ hinterfragt, wirst Du böse, weil man Dich nicht akzeptiert, wie Du bist.

Kannste machen. Ehrlich, darfst Du. Aber Du bist es, der sich fragt, weshalb er so oft missverstanden wird. Willst Du darauf nun (unterschiedliche) Antworten von Leuten, die Dich nicht verstehen, oder willst Du sie nicht?

SahohjJo


(Bitten an Dich, etwas Behauptetes näher auszuführen, lese ich nicht selten, auch hier im Faden kam das schon vor)

Ohne Antwort Deinerseits übrigens. Du gehst darauf häufig einfach nicht ein.

S7tuhSlbe#in


(und schau mal, wie viele Leute hier in der Diskussion nur einen einzigen Beitrag geschrieben haben und sich danach nicht weiter beteiligt haben)

Das gibt's in ganz vielen Diskussionen und das halte ich nicht für ein Argument für oder gegen etwas.

aruwg2u33


@ mond+sterne,

kurze Frage: bist Du ein Mann der sich teilweise wie eine Frau fühlt?

Etwas einfacher: ein Mann mit vielen weiblichen Anteilen.

Was glaubst Du, wieviele Männer im heutigen Alter von 65 bis 85 Jahren in ihrer Kindheit mehr weibliche Fähigkeiten ausgebildet haben als die Generationen davor und danach. Wenn ein Junge nur unter Frauen aufwächst und alle wesentlichen Bezugspersonen weiblich sind, was entwickelt sich dann?

SVhojo


Das gibt's in ganz vielen Diskussionen und das halte ich nicht für ein Argument für oder gegen etwas.

Stimmt, das war eine etwas zweifelhafte Bemerkung.

euddie-thne-e'a.glxe


Also, ganz im Ernst, ich hatte mal einen Kumpel, der schlicht keine eigene Meinung hatte. Und wenn er mal eine provokante Ansicht vertrat, wollte er nur die Reaktionen sehen, seine eigene Meinung war das nie.

Weiß nicht, was in solchen Menschen vor sich geht und was da schief gelaufen ist, ihnen fehlt schlicht jegliche Persönlichkeit. Können aber trotzdem symphatisch sein, wenn man das akzeptiert.

Ideale Aspiranten für Sektenmitgliedschaft. In den Händen eines skrupellosen Gurus können sie sehr gefährlich werden. Rückhaltlose Aufopferung, wenn ihnen endlich Jemand sagt, was sie denken und tun sollen.

SNhojxo


Wohnst Du etwa auch auf der Venus, Eddie?

K"rähe


Ich lese übrigens immer noch interessiert mit, es ist nur bisher nichts von M+S gekommen, was sich von anderen Diskussionen unterscheidet oder mich neugierig macht und einfach nur die Beiträge anderer zu bestätigen, ist mir dann doch etwas peinlich.

ellamxar


([[http://www.med1.de/Forum/Erziehung/650378/19752387/ mein beitrag]])

[[http://www.med1.de/Forum/Erziehung/650378/19752613/ mond + sternes antwort]]

falls du dich dessen entsinnst, mond + sterne – studien sind grundsätzlich nicht sonderlich aussagekräftig, da glauben alle dran, außer dir.

ich bin ganz froh, daß ich normalerweise nicht solche kraß abbügelnden reaktionen ernte, weder im realen noch im virtuellen leben. und es war erstaunlicherweise noch nicht einmal eine sachliche reaktion, denn es war eine simple behauptung – jeder tut x –, kein fakt. daß du nicht daran glaubst – nun, das ist eine tatsache, erklärt aber weder, warum du dann im folgenden auf nichts weiteres mehr eingehst und auch nicht, wie du denn dazu stehst.

der unglaube bezieht sich auf alles – es gibt also nichts, was der studie zugrunde liegt oder was dabei herausgekommen sein mag, dem du zustimmen würdest –, oder auf studien generell, aber nicht auf mögliche ergebnisse oder prämissen (welche dann in deinen augen in welche kategorie fallen würden, was durchaus diskussionsrelevant wäre, nun ja, ist ja egal, weil . . . .).

selbst anstrengungen in telepathischer richtung – denn das ist es ja was das bemühen dich zu verstehen bedeutet, wenn du nichts über deine motivation oder gedankengänge verlauten lässt – werden häufig abgeschmettert.

diesen faden finde ich jetzt nun doch recht interessant – bisher brachte er mich zum schmunzeln, zum stirnrunzeln, zum wilden nicken und ein paar mal zu nachdenklicher trauer, aber im großen und ganzen nehme ich daraus eine bestätigung mit: es lohnt die mühe nicht, und auch in zukunft mache ich einen großen bogen um fäden mit mond + sterne-beteiligung, überlese nach möglichkeit die beiträge, komme nichtmal mehr auf die idee zu antworten und investiere keinerlei gedanken, zeit oder ähnliches mehr in mögliche hintergründe, motivation oder gedankengänge in seinem kopf. schade, aber die kosten-nutzen-rechnung geht sonst nicht auf.

EUhemaligrer Nqutzer (#N530218)


Und: Akzeptierst Du mein Menschenbild? Ist es ein Problem für Dich, dass ich ein Menschenbild habe, das Dir Schmerzen verursachen würde, wenn man es Dir aufzwingt?

mond + sterne

Die Frage ging zwar nicht an mich, aber ich kann akzeptieren, dass du so denkst. Ich kann aber nicht akzeptieren, dass ich mir dieses Bild aufzwingen lassen soll. Wenn du in einer Diskussion aber erwartest, dass dein Gegenüber dein Menschenbild übernimmt, und sei es auch nur zeitweise, zwingst du es ihm gleichermaßen auf.

EmilieA

Ja, diese Sicht teile ich EmilieA. Meine Antwort an mond + sterne lautet so ähnlich:

Nein, du hast ein anderes Menschenbild, das ich inhaltlich nicht teile, ablehne und nicht nachvollziehen kann, wie man dazu kommt.

Aber das du es hast, das ist kein Problem für mich. Also ich bin da einer anderen Ansicht als du, aber denke jeder kann ein Menschenbild haben, wie er mag, egal wie sympathisch oder nachvollziehbar ich persönlich das dann finde. Dem Gegenüber dürfte es mit meinem Menschenbild ähnlich gehen.

Wir sind da höchst unterschiedlicher Ansicht mond + sterne. Das ist so. Akzeptierst du umgekehrt mein Menschenbild?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH