» »

Keiner versteht mich

mAo[nd+stxerne


Ich möchte etwas sagen, ...

und ich weiß nicht was.

Ich brauche jemanden, der mir zuhört, der versucht mich zu verstehen, der mir dabei hilft herauszufinden, was ich eigentlich sagen möchte.

L%ovHxus


Na ja, ich bin ja da...

msondU+sterxne


:-)

m]ond+Jsthernxe


Seltsam ist doch, dass nicht nur ich Dich nicht verstehe, sondern alle anderen hier verstehen Dich auch nicht.

([[http://www.med1.de/Forum/Cafe/726156/22436459/ Quelle]])

Ja, Du verstehst mich nicht, alle anderen in dem anderen Faden verstehen mich nicht, aber auch sonst versteht mich niemand. Deshalb habe ich vor langer Zeit diesen Faden angelegt. Es geht darum, herauszufinden, warum mich niemand versteht.

Ich bräuchte dafür einen empathischen Zuhörer, der mir die Wörter wie Würmer aus der Nase zieht. Nur leider gibt es so jemanden bis heute nicht. Deshalb verstehe ich mich selbst nicht, ....

:)D

bueetlejAuicxe21


Vielleicht suchst du auch nicht immer nur andere die das für dich tun, sondern änderst es mal von innen heraus. Ja ist sicher nicht einfach, aber nachhaltiger auf jeden Fall. Sonst hast du das Problem ja mit jedem neuen Gesprächspartner.

P9radnaTeuxfel


Ich bräuchte dafür einen empathischen Zuhörer, der mir die Wörter wie Würmer aus der Nase zieht. Nur leider gibt es so jemanden bis heute nicht. Deshalb verstehe ich mich selbst nicht, ....

Ich denke so jemanden wirst du hier im Forum auch nicht finden. Da wäre ein Psychologe vielleicht die bessere Adresse. Der/Die könnte analysieren, wo genau dein Problem liegt, wo die Wurzel ist und da mit dir zusammen anpacken. So hättest du eine Chance zu vertehen, was an deiner Art der Kommunikation so anders ist, als bei den Usern die dich nicht verstehen - wo die Unterschiede liegen und warum man dich nicht versteht. Wenn du das weißt, bist du schon einen großen Schritt weiter denke ich. Hast du darüber schon einmal nachgedacht? Dich coachen zu lassen in Sachen Kommunikation, Umgangsformen etc.?

Letztendlich musst du natürlich selbst für dich entscheiden, ob du die Notwendigkeit siehst. Ich kann dir aus meiner Sicht nur sagen, dass es mir den Eindruck macht, als bräuchtest du in dieser Hinsicht wirklich Unterstützung. Ist ja nix Schlimmes, ich hol mir für andere Dinge Unterstützung. Aber.. das muss man auch wollen...

Wie gesagt.. hier im Forum wirst du da nicht weiterkommen denke ich.

m)oBnd+{sterxne


Aus Deiner (PradaTeufel) Perspektive ist es ein Kommunikationsproblem. Für mich ist das nachvollziehbar. In dem anderen Faden beispielsweise wolltet ihr mich von Eurer Meinung überzeugen. Ihr habt ständig das Gefühl, ich würde irgendetwas nicht verstehen, deshalb schreibt ihr es nochmal und nochmal (jetzt mal die Beiträge ausgeblendet, in denen ich persönlich niedergemacht werde).

Habe ich das Kommunikationsproblem so richtig beschrieben, wie Du es siehst?

Ich aus meiner Perspektive habe kein Kommunikationsproblem. Ich habe ganz andere Probleme. Ich habe beispielsweise eine Meinung, und ich möchte respektiert werden mit meiner Meinung.

Mir geht es also darum, mir Respekt zu verschaffen. Das ist mir leider nicht gelungen.

m]ondq+smternxe


Nachtrag:

Wie gesagt.. hier im Forum wirst du da nicht weiterkommen denke ich.

War ich wieder zu gutgläubig? War Dein "gut gemeinter" Rat in Wahrheit nur ein versteckter Tritt in den Hintern, um mich hier loszuwerden?

Pyr$ad7aTexufel


War ich wieder zu gutgläubig? War Dein "gut gemeinter" Rat in Wahrheit nur ein versteckter Tritt in den Hintern, um mich hier loszuwerden?

Nein, es war in der Tat wirklich nur ein gut gemeinter Rat. Nicht mehr und nicht weniger.

Und allein das erschreckt mich.... warum vermutest du gleich so etwas Böses? Über den anderen Faden möchte ich hier gar nichts schreiben, denn der ist geschlossen und das aus gutem Grund.

Hm.. ich tu mich grad schwer mit der Formulierung. Würdest du vor mir sitzen, würde ich Klartext mit dir sprechen. Gut und wirklich ehrlich gemeinten Klartext. Hier öffentlich ist das was schwierig.

Ich denke halt, es muss doch einen Grund haben weshalb du das Gefühl hast, dir unbedingt Respekt verschaffen zu müssen. Und ich habe das Gefühl, du kannst diesen Grund selbst nicht benennen? Interpretiere ich das richtig?

Und da denke ich, könnte dir eben ein Psychologe weiterhelfen, dieses Problem zu erörtern und dir dabei zu helfen. Denn ich denke, du könntest hier Hilfe gebrauchen. Aber auch da habe ich das Gefühl, das siehst du anders, stimmt das? Jeder darf natürlich seine Meinung haben, das ist auch gut so. Aber soviele Menschen reflektieren dir, dass sie dich nicht verstehen. Wäre es da nicht interessant zu schauen, woran das liegt??

Und nein, da steckt bei mir kein negativer Gedanke von mir dahinter. @:)

ksatiaAf3ox


Das ist mein letzter Beitrag an dich, danach - versprochen - wirst du von meiner Seite nichts mehr an dich gerichtet hören. Mein Gedanke ist: wenn es dir wirklich nur darum geht, in den Diskussion hier Oberhand zu gewinnen/behalten und dein Machtmotiv (?) auszuleben (du nennst es Respekt verschaffen), dann bist du hier falsch.

Hier schreiben Menschen mit den verschiedensten Hintergründen, Geschichten und Anliegen. Manche sind auf gute Ratschläge angewiesen, weil sie sich in einer blöden Situation befinden, manche wollen sich nur austauschen und wieder andere wollen einfach nur weiterhelfen.

Mir ist bewusst, dass du aktuell nur dich selbst sehen kannst und gewisermaßen selbst Hilfe brauchst. Darauf möchte ich auch gar nicht rumhacken und ich wünsche dir, dass du irgendwann die Hilfe bekommen kannst, die du tatsächlich benötigst.

Solange du aber nicht dazu in der Lage bist, zu verstehen, dass sich nicht alles nur um dich dreht und drehen kann und dass du mit deinem Verhalten andere vor den Köpf stößt, teilweise verletzt, denke ich ebenfalls, dass es besser wäre, du versuchst dein Glück auf andere Weise.

Hier gibt es zu viele Schreibende, denen du oft nicht weiterhilfst, unter Umständen sogar schadest. Dieses Forum kann deine Probleme nicht lösen. Schon allein deshalb, weil du dich nicht öffnest, nicht klar sagst, was dein Problem ist und andere um dich herum tänzeln lässt. Und es gab viele, die bereit waren, sich deiner Sorgen anzunehmen. Die meisten hast du verprellt. So ein Verhalten ist arg ungesund, für alle beteiligten.

Alles Gute!

L[ovHUuxs


Mir geht es also darum, mir Respekt zu verschaffen. Das ist mir leider nicht gelungen.

Da lassen sich ein paar "Wörter-aus-der-Nase-zieh-Fragen" anschließen:

Was hast du versucht, um dir Respekt zu verschaffen?

Was ist dir alles stattdessen gelungen?

Woran erkennst du, dass dir kein Respekt entgegengebracht wird?

Geht es dir darum von allen respektiert zu werden oder reicht es, von einigen respektiert zu werden? Um welche "einige" geht es dann? Bei einigen würde ich dir sofort zustimmen, dass sie dich nicht respektieren. Denen würde ihre selbstgebastelte Krone vom Kopf fallen, wenn sie sich dabei erwischen würden, jemanden wie dir Respekt entgegenzubringen. Für andere besteht die Respektbezeugung darin, dir so klar wie möglich Feedback zu geben, was dann auch mal wenig schmeichelhaft ist.

Würdest du sagen, ich respektiere dich nicht? Wenn nicht, inwiefern nicht? Wenn ja, warum zählt das nicht?

Ich sehe ein gewisse Nähe zwischen "sich Respekt verschaffen" (was du möchtest) und "im Streit Recht behalten, die eigene Stärke unter Beweis stellen" (was du skeptisch siehst). Was macht ersteres für dich zum "Yes!" und letzteres zum "No Go."?

mEondx+stexrne


Würdest du sagen, ich respektiere dich nicht? Wenn nicht, inwiefern nicht? Wenn ja, warum zählt das nicht?

Ja, Du bist grundsätzlich ein sehr respektvoller User. Ich habe noch keine Ausfälligkeit gegen andere User von Dir gelesen.

Mir gegenüber bist Du ganz besonders respektvoll, Du weißt dass ich keine Ratschläge möchte, und dementsprechend erteilst Du mir auch keine. Selbst als ich einmal, etwas übertrieben, einen Ratschlag in einen Deiner Beiträge hineininterpretiert habe, wo man normalerweise wohl keinen Ratschlag lesen würde, hast Du Dich noch auf eine Diskussion mit mir eingelassen.

Die Theorie, es würde reichen, wenn mich nur einer respektiert, finde ich bedenkenswert. Schließlich kann ich auch allen anderen aus dem Weg gehen, weil sie mich nerven.

Andererseits denke ich, eine Frau, die sich Respekt vor ihrem Recht auf selbstbestimmte Sexualität wünscht, würde sich auch nicht damit zufrieden geben, wenn einer sie respektiert und allen anderen muss sie aus dem Weg gehen.

Ich wünsche mir übrigens Respekt vor meinem Recht auf selbstbestimmte Intellektualität.

mxond+sWterxne


@ PradaTeufel

Aber soviele Menschen reflektieren dir, dass sie dich nicht verstehen. Wäre es da nicht interessant zu schauen, woran das liegt?

ja, das habe ich gemacht, und die Antworten darauf findest Du in diesem Faden.

SUaldxo


Ich wünsche mir übrigens Respekt vor meinem Recht auf selbstbestimmte Intellektualität.

Ich liege bestimmt falsch, aber das ist für mich jetzt das erste Mal (gefühlt), dass ich etwas von dir, deinen Wünschen lese. Du schreibst sehr selten etwas über dich. Wir können dir keine Ratschläge geben und wissen nicht, wo die Würmer in deiner Nase sind, wenn Du sie nicht etwas höher hälst für uns.

b3eet'lejuxice21


Er will ja auch keine Ratschläge.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH