» »

Druck im Kopf. Negative Stimmung und Einstellung

TBol"gaxC hat die Diskussion gestartet


Hallo brauche dringend Hilfe! Seit ca. 2 Monaten ein Druckgefühl im Kopf. Meistens an den schläfen! Manchmal auch ein Brennen und Schmerzen im gedamten Kopf(u. Kopfinnerem).

Angefangen beim Kraftsport! Bei Drückübungen ein starkes verkrampftes Gefühl im Hinterkopf gehabt.

Habe nächsten Tag das training nochmal probiert. Doch wieder war dieses Ziehen oder dieser Krampf im Hinterkopf da.

Seitdem auch ein Druckgefühl im Kopf der ständig da ist. Morgens bis abends. Das Training hab ich danm ausgelassen 2-3 Wochen.

Nun kann ich ohne Schmerzen wieder trainieren. Jedoch plagt mich der Druck im Kopf seitdem.

Begleitet mit einem schrecklichen Benommenheitsgefühl! Seitdem Panikattacken und depressive Stimmung entwickelt

MRT umd CT vom Kopf ohne Befund!

Augenarzt ohne Befund.

Zahnarzt ohne Befund.

Schilddruese alles ok

Blutwerte unaeuffaellig

Hausärzte mit Tabletten konnten mir nicht weiterhelfen.

Massagen Rücken nichts gebracht!

Röntgen HWS - verdacht auf Zyste am 2. Halswirbel. Orthopädin meinte aber das es eher nicht davon kommt!

MRT HWS habe ich am 19.9

Nochmals die Symptome:

- Druckk im ganzen Kopf. Hinter Augen, Stirn. besonders Schläfen! Fast immer da!

- Oft Tinitus vorkommend

- Manchmal Druck im Kiefer. Beim Fitness ein ziehen im rechten Kiefermuskel oder Nerv beim Zusammenbeissen.

- starkes Benommenheitsgefühl. Nicht immer!

- Panikattacken. Erstmal todesängste gehabt. Nach auschluss lebensgefaehrlicher Sachen nicht mehr.

- Dafür jetzt Angst alleine zu sein. Versuche immer jmd bei mir zu haben.

- Oft depressive Einstellung und Stimmung. Manchmal weinen wenn ich alleine bin.

Das alles seit dem 7.7.2014 ! Nachdem ich dieses Ziehen im Hinterkopf beim Kraftsport hatte.

Davor hatte ich keine Beschwerden! Keim Druck keine schmerzen. Ueberhaupt keine aengste!

Ich bin nervlich am Ende und kann das MRT am Freitag nicht mehr abwarten. Ich hoffe da wird was gefunden an der HWS. Z.b. Blockade durch Zyste oder sonst was. Hab gelesen das viele Blutgefaesse und Nerven usw daneben liegen.

Zu meimer Person:

Abitut im Mai gemacht. Seitdem kein Stress. Keime Probleme keine Unfaelle.

20 Jahre alt. Studiumplatz Zusage! Keine privaten Konflikte!

Bitte hilfe und sry fue den langen Text ! :(

An unterforderung oder sowas kann es nicht liegen. Es hat genau seitdem angefangen. davor war ich froh keinen stress zuhaben usw

TolgaC

17.09.14  15:24

HNO Arzt auch ohne Befund. Hab zwar oft ne verstopfte Nase und Niese sehr viel. Jedoch keinr Ahnung ob es vom Heusvnupfen kommt.Eigentlich nur im Sommer. ;/

TolgaC

Antworten
RCichaxrd61


Wenn man von Stress in Ruhe kommt baut sich meist der Druck erst auf.

Also ich tippe auf eine Depression, die auch zahlreiche körperliche Beschwerden hervorrufen können.

Google mal nach dem Goldbergtest die Auswertung gibt einen Anhaltspunkt ob und wie schwer du an einer Depression leidest. Sollte er schlecht ausfallen , dann würde ich schnellstens zu einem Facharzt. (Psychiater)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH