» »

Freundin im Bus dumm angemacht

sVanegz1x2345 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute :-D

und zwar geht mein seit Tagen ein Thema nicht aus dem Kopf..

Vor kurzem wurde meine Freundin im Bus dumm angemacht. Es war spät Abends ca. 3 Uhr und ich begleitete sie Heim. Wir fuhren mit dem Nachtbus und als wir dort hinein gingen, setzte ich mich direkt hin, meine Freundin paar Sekunden später. Doch währenddessen kam dann von hinten der dumme Spruch "Konichiwa", was mMn sehr rassistisch rüber kommt, wenn man es zu jemand, aufgrund seiner Herkunft, sagt. (ist sgoar mir erst später richtig bewusst geworden)

So ich wusste nicht direkt wie ich reagieren sollte, angst hatte ich nicht, aber bedenken, weil hinten waren halt 2 verschiedene Jungsgruppen (ca. 3-5 Leute jeweils) und ich schaute zwar nach hinten, aber konnte nicht direkt ausfinding machen wer das war.

Ich wollte den Spruch in die "Runde" loslassen "Haste ein Problem oder was?" aber habe es dann doch gelassen und mich zusammen gerissen. Ich dachte mir ich bin doch viel Älter (bin 22) und hab es nicht nötig mich mit ein paar Vollidioten "anzulegen". (Man muss berücksichtigen, dass ich aus einer Großstadt komme und hier Nachts leider sehr viele ziemlich aggressiv sind)

Naja desweiteren wollte ich nicht, falls es zu einer Schlägerei kommen sollte, meine Freundin irgendwie mithinein verwickeln, da denke ich mir halt, dass es sich einfach nicht lohnt!

Hinterher haben meine Freundin und ich über die Situation gesprochen, denn für die nächste Halbestunde ging es uns nicht aus dem Kopf und sie war ziemlich gekränkt, weil es sie sehr gestört hat. Hinterher ärgere ich mich nun, bin sogar wütend auf mich selbst, dass ich nicht gemacht/gesagt habe. Schließlich ist mir/uns bewusst geworden, dass die einfach keinen Respekt hatten. Also dadurch, dass sie meine Freundin vor mir dumm anmachen, zeigen sie ja gleichzeitig, dass sie keinen Respekt vor mir haben.

Eigentlich sollen die Männer ja ihre Frauen "beschützen" oder wie sieht ihr das?

Habe ich richtig gehandelt und sollte es einfach wieder vergessen? Oder das nächste mal lieber doch was sagen?

Antworten
HColRzSvtrexich


Mit 5 Leuten sollte man sich nie anlegen, da musst du schon Box Champion sein um eine Chance zu haben zumal immer die Gefahr besteht dass einer ein Messer zieht, gerade Nachts wäre mie das Risiko zu hoch.

Es sei denn natürlich es war ne Gruppe aus pubertierenden Kindern, da hätte ich denen einfach nen Spruch gedrückt.

Ethemalieger Nutze5r (r#530x218)


der dumme Spruch "Konichiwa"

Was bedeutet dieses Wort?

Eigentlich sollen die Männer ja ihre Frauen "beschützen" oder wie sieht ihr das?

Ich sehe es so, dass zuerst vor allen anderen derjenige den weiteren Verlauf bestimmt, der selbst beleidigt worden ist. Konkret: Entscheidet sich wie hier z.B. deine Freundin nichts zu machen und die Idioten zu ignorieren, würde ich als ihre Begleitung auch das gleiche machen. ... Würde ich stattdessen auf die Provokation einsteigen, fände ich mein Verhalten (das Einsteigen auf den Spruch) respektlos gegenüber der Freundin. Schließlich würde ich damit ihre Strategie und ihren Willen unterlaufen.

Etwas anderes wäre es, wenn meine Begleitung angegriffen werden würde. Dann ist schnelles und besonnenes Handeln gefragt und ich würde ihr dann helfen möglichst unverletzt aus der Situation herauszukommen.

Habe ich richtig gehandelt und sollte es einfach wieder vergessen? Oder das nächste mal lieber doch was sagen?

Finde ich schon, dass ihre Ignoranz-Strategie besser war. Diese Personen in dem Bus suchen meiner Meinung nach jemanden, der sich provozieren lässt; bei einigen steckt auch der Wunsch dahinter in der Gruppe dann auf den anderen losgehen zu können – ist so das Niveau von "Ey was guckst du so dumm?", um es so zu drehen als ob man berechtigt auf den anderen losgeht, der ja mit seinem angeblich Dumm-Gucken einen Grund geliefert hat – so die Denke/Sicht dahinter. ... aggressive und unreflektierte Idioten eben. ... So tun als ob man es nicht gehört hätte, finde ich bei sowas die eleganteste Strategie. Du weißt ja auch vorher nicht, wie gewaltbereit die sind.

Avl9tersa6ck5x6


Konichiwa = Guten Tag

Ist Japanisch

MfG

Eehema9ligser 8Nutze|r (#x4790x13)


@ sanez12345

Eigentlich sollen die Männer ja ihre Frauen "beschützen" oder wie sieht ihr das?

Nicht pauschal, da das selbst wieder einen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht deines Gegenübers darstellen kann. In Anbetracht der geschilderten Situation waren deine Erwägungen sowieso reichlich überzogen, denn hier einen Beleidigungstatbestand abzuleiten, dürfte ein höchst abenteuerliches Unterfangen sein. Letztendlich kann es sich genauso gut um ein Missverständnis gehandelt haben. War die Herkunft deiner Freundin nach außen hin eindeutig als nicht japanisch erkennbar? Konnte der Außenstehende wissen, dass eine Assoziation zwischen beiden Kulturen eine Ehrverletzung für deine Freundin darstellt? Ich denke eher, du suchst einfach nur gezielt nach Situationen, um "dein Revier abgrenzen zu können", und siehst dann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Somit wäre eine Gewaltandrohung/-anwendung in dem konkreten Fall nah am Selbstzweck.

C"hancue00x7


"Haste ein Problem oder was?"

empfinde ich um Längen aggressiver als "Konichiwa". Gut, dass Du es Dir verkniffen hast. Bleib bitte künftig in ähnlichen Situationen dabei.

Naja desweiteren wollte ich nicht, falls es zu einer Schlägerei kommen sollte, meine Freundin irgendwie mithinein verwickeln, da denke ich mir halt, dass es sich einfach nicht lohnt!

Du gehst wegen einem Wort, was faktisch weder eine Beleidigung noch einen Angriff darstellt, direkt von einer Schlägerei aus? :-| Selbst ohne Anwesenheit Deiner Freundin lohnt sich so ein Denken/Verhalten nicht. Arbeite bitte in Deinem eigenen Interesse an Deiner Frustrationstoleranz.

was mMn sehr rassistisch rüber kommt, wenn man es zu jemand, aufgrund seiner Herkunft, sagt.

Wenn ich mich im Ausland bewege und jemand erkennt mich als Deutsche und sagt "Guten Tag" würde ich nicht im Leben auf die Idee kommen, es ist rassistisch gemeint.

Da haben ein paar Jugendliche kluggeschissen. Sie wussten das Wort und waren wohl ganz stolz, es endlich mal anwenden zu können. Wenn sonst gar keine negativen Reaktionen euch gegenüber kamen, kannst Du das getrost unter 'nix passiert' einordnen und zu den Akten legen.

MisGa!lot}ti


Im Ernst, das war noch sehr harmlos. Er hat sie nicht beleidigt oder sowas, sondern einfach irgendwas vom Stapel gelassen. Das kann man gut übersehen bzw. überhören.

Aber auch anders – ich war mit meinem Freund auch einmal in der Situation, dass mir auf einem Festival eine Gruppe Halbstarker irgendeinen blöden Spruch hinterhergebrüllt haben, der ziemlich sexistisch war. Ich habe nicht gewollt, dass mein Freund irgendwas dazu sagt. Soll er sich am Ende vermöbeln lassen? Er kann doch kein Karate.

Meine Ehre kann nur gekränkt sein, wenn ich es zulasse.

AQltersxacxk56


Auch wenns wirklich böse gemeinnt sein sollte, es lohnt nicht wegen eines Wortes ein Fass aufzumachen.

Anders sieht es aus wenn du am weiter gehen gehindert wirst oder direkt mit Schlägen konfrontiert wirst, aber da brauchst du hier eh nicht nachfragen.

Da weiss man was zu tun ist.

MfG

sJin/gha


Konichiwa = Guten Tag

Kannst Du mal erläutern was daran rassistisch ist?

Meine Frau ist Negerin/Schwarz und wird jeden Tag auf englisch angesprochen, dumm nur dass sie kein Wort englisch versteht.

s$anezX123N45


Erst einmal danke für die zahlreichen Antworten und da bin ich ja beruhigt, dass ich doch anscheinend eher vernünftigt und richtig gehandelt habe...

Zur rassitischen Äußerung. Bei meiner Freundin sieht man eindeutig, dass sie asiatischer Herkunft ist, aufgrund ihrer Mandelaugen. Aber für jeden der hier lebt ist klar, dass eigentlich keine Japaner oder so hier leben. In Asien gibt es zich Länder, bei denen die Menschen Mandelaugen haben. Zudem erkennt man klar den Unterschied meiner Freundin zu Japanern. Ich finde sowieso Japaner, Chinesen, Thailänder, Indonesen usw. sehen völlig verschieden aus. Ich sage auch nicht zu Bartträger, dass muss ein muslimischer Terrorist sein.

Meine Frau ist Negerin/Schwarz und wird jeden Tag auf englisch angesprochen, dumm nur dass sie kein Wort englisch versteht.

Das wäre mMn auch völlig ok, aber wenn jemand ankommt und sagt "Yo Nigger whats up" und die restlichen Freunde lachen sich einen ab, dann ist es doch völlig inakzeptabel oder nicht? Dieses "Konichiwa" oder andere reagieren mit "Hey Chingchangchong" finde ich genauso beleidigend. Das ist meines Erachtens reine Provokation und Beleidgung, denn man merkte auch, dass man meine Freundin nicht begrüßen wollte, sondern sich einen Spaß darauf mache wollte. Schließlich haben sich die restlichen Jungs einen abgelacht.

kfrqiske"lvixn


wenn jemand ankommt und sagt "Yo Nigger whats up" und die restlichen Freunde lachen sich einen ab, dann ist es doch völlig inakzeptabel oder nicht?

Jemanden als "Nigger" zu bezeichnen, ist eine Beleidigung.

Jemanden mit "Guten Tag" anzusprechen ist eine Begrüssung.

Vielleicht haben die Typen nicht mal die Bedeutung gewusst. Der "Vorfall" ist nicht die Mühe eines Gedankens wert.

COomrxan


Doch währenddessen kam dann von hinten der dumme Spruch "Konichiwa", was mMn sehr rassistisch rüber kommt,

Ist für mich eher infantiler Humor und nicht rassistisch.

So ich wusste nicht direkt wie ich reagieren sollte, angst hatte ich nicht,

Wenn ich in einer Großstadt Nachtbus fahre, hätte ich auf jeden Fall berechtigte Angst vor einem Spruch wie "Haste ein Problem oder was", wenn die anderen in der Überzahl sind.

Wäre deine Freundin ein wenig souveräner gewesen, hätte sie entsprechend geantwortet, wie man auf Konichiwa eben antwortet. Wenn sonst nichts war, ist das nun wirklich kein Grund, eingeschnappt zu sein.

Aquroxra


Ich hätte wegen sowas auch keinen Streit angefangen, aber es ist in der Situation natürlich eine Beleidigung gewesen. Schon allein wegen dem Lachen. Man kann jemanden auch mit freundlichen Worten beleidigen, jenachdem wie man sie ausspricht und in welchem Zusammenhang.

Mein Freund damals, war auch asiatisch und wurde immer mit Ni Hao begrüßt, obwohl er garkein Chinese war. Das hat ihn geärgert, weil er Chinesen auch garnicht mag. Ich denke, es ist einfach ein Zeichen für die Dummheit mancher Leute. Sie sehen jemanden der asiatisch aussieht und denken gleich "Aha Chinese/Japaner", das es noch etliche andere Länder gibt, dafür ist in deren Kopf kein Platz.

Ich würde an deiner Stelle nur einschreiten, wenn die Beleidigungen anhalten oder richtige Schimpfwörter sind. Ein Konichiwa sollte man am besten einfach ignorieren.

SGtuhlbexin


Mein Freund damals, war auch asiatisch und wurde immer mit Ni Hao begrüßt, obwohl er garkein Chinese war. Das hat ihn geärgert, weil er Chinesen auch garnicht mag.

Ein bisschen widersprüchlich ist das aber schon. ;-D

sHin3ghxa


Jemanden mit "Guten Tag" anzusprechen ist eine Begrüssung.

Sehe ich genauso; ich verstehe immer noch nicht, was daran rassistisch ist, selbst wenn deine Freundin nun keine Japanerin ist – ich denke da wollte einer mit seinen japanisch "Kenntnissen" angeben – nicht mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH