» »

Ich habe ein Problem, welches mich gerade versucht zu töten

F9ass imich ndichvt xan! hat die Diskussion gestartet


Ich fühl mich immer kranker und kann mich nicht dazu überwinden zum Arzt zu gehen, angefangen hat es mit einem Abszess im Oberkiefer, der mittlerweile dreimal da war, am Montag war die AB Kur fertig. Kurz darauf wurde es mir schwindlig, schlecht und seit gestern habe ich auch noch Durchfall.

Mein Hausarzt gibt mir zwar netterweise jeweils AB damit ich "es" überlebe, aber es wird immer schlimmer, beim ersten Abszess konnte ich einfach nicht mehr kauen und hatte Fieber, der Zahnarzt sagte mir ich sei unbehandelbar, und sagte mir, wenn der Abszess wieder käme, solle ich in die Zahnklinik. Der zweite Abszess brachte eine noch grössere Schwellung und wieder Fieber, der erste Arzt in der Zahnklinik stufte mich als nicht behandelbar ein und schickte mich in die Behindertenabteilung, dort sagte mir der Chefarzt, ich solle wieder kommen, wenn der Leidensdruck gross genug wäre, mich anfassen zu lassen und diktierte seiner Assistentin Patient will nur spielen und den Arzt verarschen, verweigert die Behandlung und geht entgegen des ärztlichen Rates unbehandelt, mein Hausarzt verwarf die Hände über dem Kopf und verschrieb mir AB

Dann der dritte Abszess kam vor wenigen Wochen, ich sagte nichts, litt vor mich hin, am Ende konnte ich nur noch liegen, zufälligerweise kam meine Mutter vorbei und informierte dann den Hausarzt, der mir nochmals AB verschrieb. Nach zwei Wochen, war das Schlimmste vorbei aber jetzt habe ich ständig Schwindelgefühle und wiegesagt seit gestern durchmarsch.

Ich kann mich seit meiner Kindheit nicht anfassen lassen, nach einer weiteren Erkrankung wurde es wirklich schlimm. Ich kann ohne Begleitung nicht mehr raus, weil ich Angst habe mit Menschen in Berührung zu kommen, und der Arzt kann auch nicht viel machen, wenn er nur schauen und reden darf. Er ist ein guter Arzt, nimmt sich immer mindestens 1 Stunde Zeit für mich, aber ich kann ihn nicht an mich ran lassen, ich kann niemanden an mich ran lassen, es geht nicht, die Blockade ist zu stark :°(

In 4 Wochen beginnt meine Aspergerabklärung, aber wenn ich noch kranker bin muss ich wieder fast ein Jahr warten

Antworten
S&tuhlbWeixn


Was würde dein Problem lösen? Was erwartest / erhoffst du dir?

F<ass micjh nqicht axn!


Ich weiss es nicht, das ist der Grund weshalb ich hier schreibe, vielleicht jemand der ähnlhce Probleme hat und überwinden konnte, oder Ideen das Problem zu lösen, ich bin noch zu jung um zu sterben, wills auch nicht, aber mir wird immer wieder erzähl, wenn ich mein Problem nicht überwinden könne, bald tot sein werde :°(

Mein Therapeut ist auch hilflos, er sagte mir letzte Woche, es sei meine Entscheidung, wenn ich mir nicht helfen lassen wolle, so sei es meine Entscheidung die er so akzeptieren würde. Auch nannte er es Selbstmord auf Raten und selbstschädigendes Verhalten, ich bin am Ende, ich kann nicht mehr und dennoch kann ich niemanden an mich ran lassen :°(

npigxe84


Ich verstehe nicht ganz, welches Problem dich jetzt töten sollte.

Der Abszess wenn er nicht behandelt wird?

Fyass Hmich inic+htM an!


das wird mir zumindest gesagt und so krank wie ich mich momentan auch ohne Abszess fühle, glaube ich auch langsam daran dass es mich umbringen wird, das Problem

nnige58x4


Und wenn du dich unter Vollnarkose behandeln lässt?

F%ass DmichZ anic?ht an!


Dazu hätte ich in die Zahnklinik sollen, und die weigern sich, weil der Chef diese Lüge notieren liess

SZtpuh?lbexin


Mein Therapeut ist auch hilflos, er sagte mir letzte Woche, es sei meine Entscheidung, wenn ich mir nicht helfen lassen wolle, so sei es meine Entscheidung die er so akzeptieren würde. Auch nannte er es Selbstmord auf Raten und selbstschädigendes Verhalten, ...

Ja, das sehe ich auch so.

... ich bin am Ende, ich kann nicht mehr und dennoch kann ich niemanden an mich ran lassen

Was sagt dir dein Verstand, was notwendig ist?

F-assg meich ni}chtY axn!


Ich will mir ja helfen lassen, aber ich kann mich nicht anfassen lassen, es geht einfach nicht, nur leider scheint das niemand zu verstehen :°(

Thhis TTwilig$h@t Gardxen


Dazu hätte ich in die Zahnklinik sollen, und die weigern sich, weil der Chef diese Lüge notieren liess

welche lüge? dass du den arzt "verarscht"?himmel, wie unprofessionell sind die denn?

ich schätze mal du bist in psychologischer behandlung? dann lass dir deine angststörung schriftlich geben, damit dann zum krankenhaus und dann unter vollnarkose behandeln lassen.

ansonsten zum sozialpsychiatrischen dienst und dann weiter wie oben beschrieben.

LPolsa201x0


Hä? Ich versteh gar nichts...du gehst dich nicht behandeln lassen wegen deinem Abszess, weil du dich von niemandem anfassen lassen willst? Richtig?

Dazu hätte ich in die Zahnklinik sollen, und die weigern sich, weil der Chef diese Lüge notieren liess

Versteh ich auch nicht. Was meinst du damit?

Ich kann mich auch von niemandem umarmen oder an den Armen anfassen lassen, ich kann es kaum ertragen zum Zahnarzt zu gehen und muss starke Medikamente dafür nehmen. Ich kann bei niemandem der Beifahrer sein-lieber lauf ich durch Sturm und Schnee. Jeder hat so seine Probleme und ich hab dafür auch noch nicht die optimale Lösung gefunden und ich glaub die gibt es nicht. Aber zum Zahnarzt muss ich trotzdem und dann muss ich halt starke Medis nehmen, damit ich das aushalten kann. Warum ich diese Probleme habe? Ich hatte mal eine sehr schwere Verletzung und Erkrankung mit Lähmungserscheinungen in den Armen und massivsten Schmerzen-zwei Jahre konnte ich weder psychisch, noch physisch am Leben teilhaben. Quasi war ich tot. Irgendwann hab ich mich mit viel Müh und Not aufgerappelt und die Probleme, die ich beschrieben habe bleiben weiter bestehen-da ich nicht wieder körperlich gesund bin und die kleinste Verrenkung oder falsche Bewegung dazu führen können, dass ich wieder derart schwere Probleme bekomme. Trotzdem muss ich zum Zahnarzt-mit der Angst in durch die komischen Postiionen, die ich dort teils einnehmen muss mich wieder schwer zu verletzen. Also, du bist ganz sicher nicht alleine-aber es nützt dir nichts weiter. Durch musst du da ganz alleine. Mit Medikamenten, mit Vollnarkose oder sonst wie-so ein Abszess am Kopf muss behandelt werden. Später solltest du vielleicht über eine Therapie nachdenken, um deine Probleme zu verbessern. Wobei natürlich kein Erfolg versprochen werden kann. Ich könnte noch 20 Jahre eine Therapie machen und die Situation würde sich bei mir nicht ändern. Aber ich hab Lösungen für einzelne Situationen gefunden.

BYen\itaBx.


Du mußt Dir wirklich klar machen, dass es eine Verweigerung von Dir ist. Du startest nicht mal einen Versuch, Dir helfen zu lassen.

Würdest Du, bei einem Verkehrsunfall, auf der Straße liegend, auch erklären: fasst mich nicht an, laßt mich liegen, auch wenn mich dann ein LKW überfährt.... ?

So kommst Du mir vor.

Manchmal muß man im Leben auch was aushalten. Du vermutest, Du stirbst, wenn Du Dich nicht behandeln läßt. Ich würde es drauf ankommen lassen zu sterben, während Dir jemand hilft.....

S]tuhnlbexin


Ich will mir ja helfen lassen, aber ich kann mich nicht anfassen lassen, es geht einfach nicht, nur leider scheint das niemand zu verstehen :°(

Also nochmal: was erwartest du und wie soll dir jemand helfen?

Für eine jahrelange Therapie hast du jedenfalls vermutlich keine Zeit.

F1ass NmicLh nichBt anx!


Er hatte es versucht, er schlägt nun vor jemand neues zu suchen. Ich habe eine Rente wegen meiner Probleme, noch nicht mal die Rentenverfügung überzeugten die dort

F{akss- mi=ch nkicPht anx!


Du mußt Dir wirklich klar machen, dass es eine Verweigerung von Dir ist. Du startest nicht mal einen Versuch, Dir helfen zu lassen.

Würdest Du, bei einem Verkehrsunfall, auf der Straße liegend, auch erklären: fasst mich nicht an, laßt mich liegen, auch wenn mich dann ein LKW überfährt.... ?

So kommst Du mir vor.

Manchmal muß man im Leben auch was aushalten. Du vermutest, Du stirbst, wenn Du Dich nicht behandeln läßt. Ich würde es drauf ankommen lassen zu sterben, während Dir jemand hilft.....

Ich sehs, Ihr versteht den Unterschied zwischen nicht wollen und nicht können nicht. Psychodrogen habe ich schon diverse durchprobiert, alle wirkten sie anders als sie sollten,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH