» »

Verliebt in die "falsche" Liga

m2enexas hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin ende 30, männlich und schwul.

Mein Problem, das mich wirklich an mir selbst zweifeln lässt. das ich mich immer nur für Männer interessieren, die in eine "höheren Liga" spielen. Also, mein Umfeld sagt mir oft, das ich selber eine attraktives Gesicht habe, aber ich bin nicht athletisch/muskulös. Habe ein paar Kilo zu viel und keine ausgeprägte Muskeln.

So, ich interessiere mich aber leider immer wieder für die Männer mit Muskeln. Die stehen natürlich absolut nicht auf mich und ich ernte ständig Ablehnung. Das treibt mich in extreme Minderwertigkeitskomplexe. Ich hasse mich dafür, das ich immer nur nach den athletischen Männern suche. Das kann ich leider nicht bewusst steuern, das ist wie ein Reflex. Ich fühle mich Oberflächlich und heuchlerich, weil ich selber ja erwarte, das man Menschen nicht nach Äußerlichkleiten bewertet. Aber genau das mache ich ja! Wie erbärmlich bin ich!?

Wie kann ich mich "umpolen" also das meine Interesse auch mal den Männern aus meiner eigenen "niedrigen" Liga gilt?

Antworten
m}en,eaxs


Schade, das sich offensichtlich niemand in einer ähnlichen Situaton befindet und mir mal was dazu erzählen könnte...

ELloBxact


Aber es kann doch andererseits auch nicht sein, dass nun alle muskulösen Männer auch auf Muskelmänner stehen. Da werden doch bestimmt welche dabei sein, die das Gegenteil suchen, einen ehr "weiblicher" gebauten Mann. ":/

m{e3n[eas


Also ich bin schon maskulin, im Aussehen und auftreten. ich habe eigentich nichts femminines an mir.

Ich hab mal mit einem "Muskelmann" gesprochen. es ist schon so, das die dann tatsächlich auch nur solche leute interessant finden. es sieht ja auch gut aus, wenn eine kerl schöne Arme oder Beine Brust hat.

Mir ist das leider zu anstrengend, das zieht mich auch runter, das ich nicht in der lage bin, so zu trainieren...

E>lo?Bacxt


Naja, ich kenne mich in Schwulenkreisen nicht aus, aber ich kann es mir nicht vorstellen, dass wenn ein schwuler Mann selbst Muskeln hat auch nur auf Muskelmänner steht. Es stehen auch nicht Dicke nur auf Dicke und Schlanke nur auf Schlanke. Ganz im Gegenteil. Oft sieht man, dass dicke Frauen gerade von schlanken Männern begehrt werden und schlanke Frau oft einen stattlichen Mann bevorzugen, ein hübscher Mann, der alle Frauen haben kann, die Häßliche bevorzugt und heiratet und und und ....da gibt es Beispiele ohne Ende.

Und es wird auch garantiert einen muskulösen Mann geben, der dich begehrt.

TWen$och$titlaxn


Wenn er Ende 30 ist, dann wird er doch schon viele Männer getroffen haben. Scheinbar war aber ein entsprechender Mann nicht dabei. Ich kann schon verstehen, dass das sehr frustriert.

p.oUspae


Ich fühle mich Oberflächlich und heuchlerich, weil ich selber ja erwarte, das man Menschen nicht nach Äußerlichkleiten bewertet. Aber genau das mache ich ja! Wie erbärmlich bin ich!?

Da macht dieses Sprichwort dann doch Sinn, nämlich (sinngemäß) ..." so wie man selber urteilt, so wird man beuerteilt..."

Abgesehen davon, dass mir dieses "Liga-Denken" nicht gefällt, weil es ein reduktionistisches Denken ist, was spricht dagegen, wenn du selbst ein bißchen trainierst?

Ich kann schon verstehen, dass jemand, der selbst sehr viel Zeit und Mühe in seinen Körper investiert- also dieses Körperideal hat, auch an den Partner diese Idealvorstellung richtet. Also die wenigsten sagen wohl, nein, das ist mir nur an mir selbst wichtig. Wobei es auch das geben kann.

Es ist ein unguter Kreislauf, das Ganze. Deine Minderwertigkeitskomplexe aufgrund von häufigem Abgelehntwerden, Minderwertigkeitskomplexe machen dann wiederum weniger attraktiv, du gefällst dir dann selber nicht, glaubst auch nicht an die Möglichkeit, deinem Traummann gefallen zu können usw...

Vielleicht kannst du ja mit anderen Eigenschaften, als einem muskulösen Body punkten? Witz, Intelligenz, soziale Kompetenz oder dergleichen? Vielleicht könnte auch jemand bei dir punkten, der nicht deinem Idealkörperbild entspricht, eben mit anderen Eigenschaften? Was, außer Muskeln, macht Attraktivität für dich aus? Was findest du an dir attraktiv? Kann mir doch keiner erzählen, dass Attraktivität sich bloß an einem bestimmten Körperbau festmacht.

HAybri,dCX99


Ich finde die einteilung von Menschen in Ligen schon bescheuert... Das man sich mit jemandem einlässt, der einem überhautp nicht gefällt ist natürlich auch falsch, das wird dann eh nichts. Aber bevor ich das ganze zu 100% von der Liga (und damit vom Aussehen) abhängig mache, lerne ich den Mensch doch kennen? Ich finde es wichtig mit einer Partnerin Spaß haben zu können, auch mal ein bisschen blödeln und auch über ernste dinge sprechen.

Bei mir spielt vor allem der Charakter und die Intelligenz eine Rolle.

wwisezman8x6


Mir ist das leider zu anstrengend, das zieht mich auch runter, das ich nicht in der lage bin, so zu trainieren...

naja, das klingt wieder wie "ich will an mir nichts ändern und bleibe lieber traurig...". Wenn du das denkst, dass dir das helfen könnte, dann tu es doch?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH