» »

Citalopram und Alkohol

FwelicIit?as11 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich möchte keine Alkoholexzesse starten, einfach nur mal wieder seit einem Jahr in Gesellschaft ein wenig was trinken.

Ist es okay, wenn ich das trotz Citalopram mache? Generell wird ja immer gesagt, dass man das nicht soll, aber ich hab auch schon gehört, dass es nicht schlimm sein soll wenn sich der Konsum in Grenzen hält.

Hat jemand Erfahrung was für Auswirkungen das hat?

Kann die Wirkung des Citaloprams dann für längere Zeit weggehen? Das wäre nämlich eine Katastrophe!

Danke :).

Antworten
ZUwa?ckE44


Ich habe unter mehr als 20 ADs kein einziges gefunden, das bei mäßigem Alkoholgenuß Schwierigkeiten gemacht hätte. Dass die Citalopram-Wirkung für die Zukunft verschwindet, brauchst Du nicht zu befürchten.

g=alIaxyxs


Also in kleinen Mengen, wenn es nicht allzu oft ist, ist das kein Problem. Trotzdem sollte man Alkohol meiden wenn man Medikamente nimmt und psychische Probleme können sich durch Alkohol natürlich verschlimmern. (habe selber Depressionen und wenn ich mal am Abend einige Gläser getrunken habe, war die Stimmung, auch ohne Kater, am nächsten Tag einfach schlechter). Aber hin und wieder in Maßen ist in Ordnung, man muss es halt selber wissen ob man es verträgt oder nicht. Auf Dauer wird die Wirkung nicht verändert wegen einmal trinken.

FMeli]citaDs11


Ok, danke :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH