» »

Bin ich bescheuert?

d}e[vilin5disguxise


Vieles in der Welt dreht sich um Geld, das stimmt schon.

Aber MEHR haben die beiden Sachen nicht miteinander zu tun!

Also, das Haus, in dem du wohnst, soll verkauft werden. Der jetzige Besitzer will es verkaufen. Warum? Weil er das Geld halt lieber flüssig haben will. Das ist schon alles. Es hat nichts mit dir zu tun. Und er hätte dir deswegen auch gar nicht geschrieben, nur: Wer das Haus kaufen soll, muß es natürlich besichtigen können und will dann halt auch alle Wohnungen sehen. Das muß der Vermieter dir mitteilen – es soll doch nicht überraschend ein fremder Mensch in deine Wohnung wollen!

Die ANDERE Sache ist das mit der Rentenversicherung. Ja, die wollen natürlich Geld sparen, klar. Das wollen solche Einrichtungen immer. Ganz egal, mit wem sie es zu tun haben. Sie haben dich persönlich NICHT im Visier!

Wenn du das Gefühl hast, von Kassen, Behörden etc. immer wieder falsch behandelt zu werden, dann such dir jemanden, der dir hilft. Der dir hilft, Anträge zu stellen und dich bei persönlichen Gesprächen mit Ämtern usw. begleitet. Und der dir erklären kann, WARUM Ämter so und so entschieden haben. Sie schöpfen einfach ihren gesetzlichen Spielraum aus, um Geld zu sparen. Nicht nur bei dir, sondern bei allen. Niemand will dir persönlich bewußt schaden!

dxevilinddisguxise


Und nein, du bist nicht bescheuert.

Manche Dinge sind einfach "zum Wahnsinnigwerden", und fast jeder kennt das Gefühl "jetzt hat sich alles gegen mich verschworen". HAT es aber nicht – manchmal kommt zufällig alles blöd zusammen.

cxhao>t


Ich habe nur gefragt, wie das zu verstehen ist mit der Rente. Was würdet ihr machen. Ich möchte auch glauben dass ales gut geht. Ich weis doch nicht wer das Systhem wirklich steuert. Kann auch sein es ist alles Zufall. Glaub ich aber nicht wirklich. Alles ist Berechnung. Wie mach ich es richtig? Klar gibt es Mächtige über uns. Es sind auch Gedankenabläufe. Wenn der Eindruck jetzt komisch rübergekommen ist. Tut mir leid. Ich hallte mich auch an die Regeln. Habe nur Angst verarscht zu werden. Ich hoffe auch es ist unbegründet.

c[hao&t


Danke devilindisguise Deine Worte beruhigen mich. Aber die Sache mit der Rente verunsichert mich. Hab ich jetzt einen gültigen Antrag oder nicht?

dgevil*indisg9uise


Hattest du nur einen einzigen Antrag gestellt? Dann wurde der jetzt endgültig abgelehnt und du könntest höchstens noch dagegen klagen.

Wenn du einen weiteren Antrag gestellt hast wegen einer Alternative, dann kann der noch laufen.

Aus der Ferne kann man da nicht viel zu sagen. Laß dich vor Ort beraten, z.B. bei einer Sozialberatung (AWO, Diakonie, Caritas fallen mir ein).

S?even.Uof.ONixne


Es war wieder so. Ich habe einen Prief vom DRV bekommen. Sie haben kein Interresse mer an Rehabilitazionsleistung wie besprochen. Wir sehen den Antrag als erledigt an und schließen unseren Vorgang ab. Na gut, ist vielleicht der eine Bearbeitungsvorgang. Laut der Dame am Telephon, sollte es in Rente auf Zeit umgewandelt werden. Gut dass kann ja noch kommen. Oder ist das jetzt einfach abgeschlossen. Woher weiß ich was jetzt los ist?

Aber die Sache mit der Rente verunsichert mich. Hab ich jetzt einen gültigen Antrag oder nicht?

Du hast also den Inhalt dieses Briefes gar nicht verstanden? Auch für solche Fälle ist eine [[http://www.familienratgeber.de/recht/gesetzliche_betreuung.php Gesetzliche Betreuung]] da.

Du bist damit keinesfalls entmündigt, ganz im Gegenteil, Du kannst Dir diese Person sogar selbst aussuchen und auch genau bestimmen, welche Aufgaben Dein gesetzlicher Vertreter übernehmen soll und welche nicht.

Möglicherweise wäre das doch eine sehr große Entlastung für Dich.

cShaoxt


Ich muss erstmal zur Physiotherapie. Bis später. Ich dachte irgendjemand könnte mir die Bedeutung sagen. Da hätte mich ja die Rentefrau am Telefon angelogen. Sie meinte es könnte in Rente umgewandeld werden. Wenn ich kein Streß haben will soll ich das tun. Dafür ist die Teilhabe nicht mehr notwendig. Hab ich so verstanden. Ich Gab gesagt machen wir dass. Sie meint ich bekomme bald Post und ich bekomme die Unterlagen. Warum soll die lügen. Die war eigentlich sehr nett am Telephon . Dacht ich jedenfalls. Was nun? OK ich muss jetzt. Bis später. :)_ @:) *:)

dYevilin|dxisguxise


O.k., noch mal zu der Rente.

Ja, natürlich gibt es Menschen, die mächtiger sind als du. In bestimmten Bereichen. Also: Es gibt jemanden, der entscheidet, ob du die Rente bekommst oder nicht. Der entscheidet das, ohne dich weiter zu fragen. Das entscheidet dieser Mensch einfach wegen der Sachen, die in deinem Antrag stehen – und wegen der Gesetze, die es dazu gibt.

In Bezug auf deine Rente sind die Mitarbeiter der Rentenkasse mächtiger als du – aber noch mächtiger ist der Staat, der Gesetzgeber. Also die Politiker, die entscheiden, welche Gesetze es zum Thema Rente geben soll. An diese Gesetze muß sich die Rentenkasse halten.

Wenn die Rentenkasse sich nicht an die Gesetze hält, kannst du klagen. Dann ist der Staat sozusagen auf deiner Seite. Dank der Gesetze, die Politiker (mächtiger als du) gemacht haben, kannst du auch Beratungshilfe und Prozeßkostenhilfe bekommen. "Der Staat" will einfach, daß alle sich an die Gesetze halten – die Mitarbeiter der Rentenkasse genauso wie du. Dieselben Gesetze gelten für alle. Leider sind sie nicht für alle gleich gut durchschaubar, die von der Rentenkasse kennen sich mit den Gesetzen zur Rente einfach besser aus als du. Deswegen wirkt das so unverständlich. Du kannst es dir aber erklären lassen, am besten bei einer Beratungsstelle. Oder du bittest jemanden, zusammen mit dir bei der Rentenkasse vorbeizugehen und dir den Brief und die Entscheidung erklären zu lassen.

Also: Ja, bestimmte Leute haben bei bestimmten Sachen Macht über dich. Aber eben nur bei ganz bestimmten, begrenzten Sachen! Und nur im Rahmen der Gesetze, die für alle gelten!

Aber: Nein, niemand versucht dich total zu beherrschen. Im Gegenteil, unser Staat schützt dich sogar davor.

cChaoxt


Es stand ja der Vorgang wurde Abgeschlossen nicht der Antrag. Oder gilt jetzt der Antrag von der Reha damals? Die Teilhabe wurde danach gestellt. Bis später danke. Es wird Zeit.

S!evYen.3of.mNi3ne


Ich dachte irgendjemand könnte mir die Bedeutung sagen.

Nein, niemand kann das, denn dazu ist Deine Beschreibung der Sachlage viel zu lückenhaft.

Tuhis )Twiligrht MGarxden


Wenn du das Gefühl hast, von Kassen, Behörden etc. immer wieder falsch behandelt zu werden, dann such dir jemanden, der dir hilft. Der dir hilft, Anträge zu stellen und dich bei persönlichen Gesprächen mit Ämtern usw. begleitet. Und der dir erklären kann, WARUM Ämter so und so entschieden haben.

Das finde ich einen vernünftigen Vorschlag :)z . Es gibt überall kostenlose Rechtsberatungen.

Google mal.

Da kann man dir sagen, was nun ist mit deinen Anträgen und so...

c0haoxt


Es wird schon alles gut gehen. Die Dame hat mich bestimmt nicht falsch beraten. Ich denke der Bescheit kommt noch. Ich werde einfach mal Anrufen, auch wenn ich mir irgendwie blöd vorkomme für mein Sicherheitswahn und tausendfacher Kontrolle und Bestetigung. Ich kann es nicht ablegen. Das Leben hat mich gepregt. Vertrauen ist nicht immer der richtige Weg. Es ist jetzt Teil meiner Persönlichkeit. Ich war heute bei der Physiotherapie. Sie haben mir sofort die Aufregung und Unsicherheit angemerkt. Sie waren aber sehr freundlich zu mir. Es ist auch bekannt dass Menschen mit neuropathia vestibularis, lange danach traumatisiert sind und sich sehr unsicher fühlen und sehr konzentrieren müssen. Ich bin imUmgang mit Fremden ständig angespannt. Oft mit diesen Tunnelblik auf einen Punkt fixiert. Mein Nacken ist total verspannt. Das ist halt so eine Schutzfunktion. Die angst zu Stürzen. In ungewohnter Umgebung habe ich das stark gespürt.

Fjrau $Er`dmänWnchexn


Auf dem Schreiben müsste doch ein Aktenzeichen sein. Ich würde sagen, dass sich die Ablehnung dann auf das Aktenzeichen bezieht, welches im Schreiben angegeben ist. Wenn mehrere Anträge laufen, hast du auch mehrere Aktenzeichen mitgeteilt bekommen (war zumindest bei mir so).

Ich würde aber auf jeden Fall nachfragen.

c}hwaot


Ich habe noch einen weiteren Brief erhaten vom Rententräger. Hier stand dass ich innerhab von vier Wochen einen Umwandlungsantrag auf Rente stellen kann. Ich mache mir am Montag gleich einen Termin beim Rentenberater aus.

d&eviilinJdisgucise


Das machst du auf jeden Fall richtig! :)^

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH