» »

Werde ich verrückt? Angst vor Verfluchung, Dämonen, etc.

mjnef


Warum gehst Du nicht endlich zum Psychiater?

Mehr als einen Termin machen kann sie doch nicht. Und die gibts nunmal selten kurzfristig. Jetzt notfallmäßig in eine Klinik zu gehen würde ich für überzogen halten. Leidensdruck hin oder her - ich sehe hier nicht, wo espanyola mehr Leidensdruck hat, als alle anderen, die wochen- bis monatelang auf ihren ersten Termin warten, auch.

RXheJlia


Notfallmäßig in eine Klinik oder Ambulanz zu gehen ist durchaus angebracht.

espanyola, tue dir den Gefallen und lasse dir helfen.

Ich wünsche dir alles Gute und verabschiede mich auch mal aus dem Faden.

N7ura%rihxyon


ich sehe hier nicht, wo espanyola mehr Leidensdruck hat, als alle anderen, die wochen- bis monatelang auf ihren ersten Termin warten, auch.

Kommt drauf an, wie stark Paranoia/Halluzinationen sind. Da bekommt man manchmal schneller einen Platz, als man "Hast du das auch gesehen?" fragen kann. Natürlich ist das dann nicht zwingend die Wunschklinik ]:D

e;spaHnyoxla


Hallo zusammen,

gerade bin ich wieder ein bisschen ängstlich, habe Herzrasen und blöde Gedanken... Am Wochenende ging es mir ganz gut, mein Freund war von Freitag bis Montag zu Hause und er hat mich sehr beruhigt :-) Konnte den ganzen Mist endlich mal kurz vergessen.

In eine Notfallambulanz werde ich erstmal nicht gehen (ich glaube, das würde mir mehr schaden als helfen), ich warte auf meine Termine beim Hypno- und Psychotherapeuten.

Meine Kopfschmerzen sind übrigens weg, habe jetzt nur mit Husten und einer Magen-Darm-Symptomatik zu kämpfen (evtl. stressbedingt?).

Ich versuche, diesen ganzen Mist möglichst aus meinen Gedanken zu verbannen, aber da ich schon noch ziemlich darauf fixiert bin, interpretiere ich alles Komische derzeit in diese Richtung. Z.B. diesen Blitz aus meinem Handy, den ich mir zu 100% nicht eingebildet habe und dessen Ursache auch leider nicht im anderen Faden geklärt werden konnte.

Und das andere Ereignis, was mich gestern wieder verunsichert hat: Wenn ich hier beim Unterforum Psychologie oben rechts auf diesen Pfeil klicke, der mir die letzte (also älteste) Seite im Psychologie Forum anzeigen soll, steht da dann die 999, obwohl es so viele Seiten ja gar nicht gibt. Ist das bei euch auch so?? Diese "Kleinigkeiten" machen mich total verrückt, weil sie meine Angst bestärken :-| Wenn mir aber jetzt einer schreibt, dass der Computer das bei ihm auch anzeigt, bin ich schon beruhigt ;-) Ist übrigens nur beim Unterforum Psychologie so, bei Café Chez Gaultiert erscheint z.B. die 485, also ganz normal die letzte Seite, habe das mal getestet ;-)

cFha]rlried<olg


Und was bitte schön ist jetzt an der 999 gefährlich ???

Steht bei mir übrigens auch. So what !

N%o,rdix84


Ja, das mit dem Sprung zu Seite 999 ist bei mir auch so und ich bin ganz gewiss nicht verflucht da es keine Flüche gibt.

Ich sehe es aber ähnlich wie die meisten anderen hier, du brauchst sofort Hilfe. Du steigerst dich da in (sorry) Blödsinn wie einen möglichen roten Blitz "aus dem Handy" rein und deine Lebensqualität leidet ziemlich unter unbegründeten Ängsten. Geh zur Notfallambulanz.

G?a<laapPfxel


Z.B. diesen Blitz aus meinem Handy, den ich mir zu 100% nicht eingebildet habe

Doch hast du.

Aber weil du Ihn dir eingebildet hast, war er für dich real.

Das war unter Umständen eine optische Halluzination - und diese kann der Betroffene nicht von der Realität unterscheiden. :°_

Wenn Du jetzt schon beginnst, die Zahl 999 gedanklich umzudrehen, damit sie zur "666" , Der Nummer des großen Tieres aus der Johannes Offenbarung wird, ist jetzt langsam wirklich Zeit, dass du handelst!

Warte nicht auf den Termin - wer weiß wie es dir bis dahin geht!

Bin auch der Ansicht solltest du die Notfallambulanz!

Alles Gute @:)

EDhemaligeru NutzeIr (#4x67193)


Das war unter Umständen eine optische Halluzination

Unter Umständen. Aber the-caver, der des Googelns mächtig ist, hat ihr auch bereits eine mögliche technische Ursache geschrieben. Da jetzt um so eine Kleinigkeit ein Mysterium a la X-Files zu machen... Naja.

GJalaapefel


@ Grognor

ein Mysterium a la X-Files zu machen...

;-D

So habe ich das nicht gemeint!

Aber ich halte es für möglich dass die TE aufgrund ihrer kreisenden Gedanken und ihres derzeitigen hohen Stresslevels dieses psychologische Phänomen erlebt hat.

e=spkanyxola


Okay, da bin ich ja beruhigt, wenn das bei euch auch steht :)^ Blöde Frage, aber wie kommt sowas eigentlich? Ist mir bisher nie aufgefallen und ist in den anderen Unterforen ja auch nicht so.

Ja, ihr habt Recht, meine Lebensqualität leidet darunter ziemlich stark, aber ich kenne die Klinik, in der unsere örtliche Notfallambulanz ist und die ist leider gar nicht gut :-|

Ich glaube, wenn ich jetzt noch eine plausible Erklärung für den Handyblitz bekommen würde, ginge es mir auch schon besser... Die Erklärung, die hier jemand gebracht hat, ist aber leider ausgeschlossen, der Annäherungssensor war das bestimmt nicht.

Und meint ihr, dass man sich sowas wirklich einbilden kann? Habe den Blitz total deutlich gesehen, mich ziemlich erschrocken und danach tat mir stundenlang das linke Auge weh, da ich den Blitz in dieses Auge bekommen hab und das Handy war auch etwas warm.

Wäre für eine Halluzination auch eher untypisch, oder? ;-)

C2hBancex007


Ich glaube, wenn ich jetzt noch eine plausible Erklärung für den Handyblitz bekommen würde, ginge es mir auch schon besser...

Sobald Dir eine Erklärung geliefert wird, fallen Dir drei neue Dinge ein, die Dich ängstigen.

Du drehst Dich im Kreis! Wie lange Du das noch tun möchtest, liegt bei Dir.

G#alazapfxel


Du drehst Dich im Kreis! Wie lange Du das noch tun möchtest, liegt bei Dir.

So ist es. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

dEe8vil0indisAguxise


Es hat ja schon jemand eine mögliche technische Erklärung geschrieben.

Außerdem kann ich dir sagen, daß Blitze-Sehen auch durch starken Streß verursacht werden kann, und unter Streß stehst du definitiv. Es kann auch ein Zusammenhang mit deinen Kopfschmerzen bestehen. Es gibt absolut KEINEN Grund zu der Annahme, daß da irgend etwas "Ungewöhnliches" dahintersteckt.

Normalerweise bin ich offen für (fast) alle unterschiedlichen Versuche, die Welt zu deuten; und denke mir, daß man sich ruhig mal versuchsweise in die oder die Weltsicht hineinversetzen sollte; und daß, wenn beispielsweise der Arzt nicht helfen kann, ein Besuch beim Heiler vielleicht eine gute Idee sein könnte.

ABER, und das ist ein riesengroßes ABER:

In deinem Fall denke ich das absolut NICHT!

Es tut dir ganz offensichtlich nicht gut, über Esoterisches nachzudenken - also laß es sein!

Du hast Verantwortung für dich selbst. Wenn man merkt, daß man etwa allergisch auf Bananen reagiert, dann ißt man doch auch nicht immer wieder Bananen, um herauszufinden, was dann alles passiert. Sondern man läßt sie weg.

Laß die Esoterik weg - ab jetzt (!). Du brauchst sie nicht, sie schadet dir. Es spielt absolut keine Rolle, was Esoteriker (im Internet oder anderswo) über Flüche sagen oder ob Geistheilung/Energiearbeit/o.Ä. möglicherweise wirksam sein könnte. Laß die Finger davon, weil es DIR nicht gut tut!!! Und zwar ganz egal, ob es anderen geholfen hat. Dir hilft es nicht, es schadet dir. Also laß es.

Zu deiner Frage, was passiert wäre, wenn du an jenem Tag nicht in die Stadt gegangen wärest: Dann hätte sich eben ein paar Tage oder Wochen später ein anderer Anlaß gefunden, der deine Angst ausgelöst hätte. Denn das Erlebnis mit der Frau war nicht besonders ungewöhnlich, ungewöhnlich ist nur deine Deutung des Erlebnisses. Du schreibst ja selbst, daß du schon früher Probleme mit Ängsten hattest. Auch, wenn es im Moment natürlich mehr als unangenehm ist: Vielleicht ist es ganz gut, daß jetzt der Anlaß geschaffen wurde, dich mit dem Grundproblem deiner Ängste auseinanderzusetzen. Es wäre doch schön (und ist auch äußerst wahrscheinlich), wenn du nach der Therapie weitgehend unbelastet durchs Leben gehen könntest!

duevil#ind2isg4uise


Mein Handy ist übrigens immer warm, wenn es an ist. Noch wärmer, wenn ich es in der Hosentasche trage oder in der Hand/am Ohr gehalten habe.

SsmaraKgdaxuge


Als ich mit Burnout-Symptomen eine längere Krankschreibung brauchte, hab ich innerhalb von wenigen Tagen einen Termin bekommen (mein Hausarzt hat mir das empfohlen, weil der Psychiater länger krankschreiben kann, für mich waren es dann schon gleich am Anfang 6 Wochen). Wo ein Wille ist, ist meistens auch ein Weg (für Leute vom Land eben auch in die nächstgrößere Stadt), aber die TE will nicht. Ihre Symptome ängstigen sie zwar, aber anscheinend noch nicht genug. Ich glaube nicht, dass ein Therapeut für den Anfang der richtige Ansprechpartner ist, soweit ich gehört habe, darf der keine Medis verschreiben, die die TE aber anscheinend erst mal braucht.

Sobald Dir eine Erklärung geliefert wird, fallen Dir drei neue Dinge ein, die Dich ängstigen.

Du drehst Dich im Kreis! Wie lange Du das noch tun möchtest, liegt bei Dir.

Stimmt genau.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH