» »

Werde ich verrückt? Angst vor Verfluchung, Dämonen, etc.

C8ara8malxa


Die Geräte können schon mal Unsinn anstellen. Ist bei zweien von mir und einer Bekannten auch passiert. Brummen und Geflacker bis dann irgendwann Ruhe war und das Teil lief wieder ganz normal. Das einzige, was dir Sorgen macht, ist die Ungewissheit. Aber da man dass selbst in der Hand hat, was man annimmt oder nicht, musst du lernen was du glauben willst und was nicht. ;-)

V&irltuosxa


Und eingebildet habe ich es mir ganz sicher nicht, habe mich total erschrocken und danach tat mir noch einige Zeit mein linkes Auge weh, da dieses Blitzlicht mich geblendet hatte.

Da der Blitz aus dem Handy nichts mit Geistern, Dämonen und Verfluchung zu tun haben kann (da es dies nicht gibt)ist es doch wumpe, welche technische Erklärung nun dahinter steckt.

Und leider muss ich grognor hier Recht geben:

Nach mittlerweile 16 Seiten mit den immer gleichen Problemen und jeder Menge gut gemeinter Ratschläge, wundert mich ernsthaft, was dich daran hindert dich an eine psychiatrische Klinik zu wenden.

Es kommt mir so vor, als ob du den ganzen Tag an nichts anders mehr denkst. Hast du nichts, was dich ablenken kann, keine Aufgaben, Verpflichtungen? Sorry aber normal ist das Ganze auf jeden Fall nicht mehr {:( {:( {:( . @:) :)*

fxreefxallL1


Hey..ich habe keine Lust, alle 17 Seiten zu lesen, möchte dazu aber trotzdem was loswerden (auch wenn es wahrscheinlich eh irgendwo schon steht)..

das, was du beschreibst, sind in meinen Augen ganz klare Zwangsgedanken. Diese Diagnose muss dir wenn freilich ein Fachmensch stellen.

Aber mir kommt das alles sehr bekannt vor, wobei's bei mir nicht ums Verfluchen oder um Dämonen geht, sondern um die Angst, mich zu blamieren oder jemanden in irgendeiner Art und Weise zu verletzen, weil das genau die Dinge sind, vor denen ich am meisten Angst habe. Beobachte dich mal. Bei mir treten diese Gedanken ausschließlich dann auf, wenn ich verunsichert bin. Der Zwang sucht sich immer die empfindlichste Stelle in dir aus. Ich konnte lange nicht drüber reden und wenn ich es heute meiner Ärztin erzähle, dann muss ich jedesmal weinen.

Wenn du darunter leidest, dann such dir Hilfe, am besten professionelle.

Und denk immer daran, dass ein Mensch, der "verrückt" wird, nicht drüber nachdenken würde, ob er denn jetzt "verrückt" ist..und dass zum Beispiel Schizophrene nicht denken, dass bei ihnen was nicht stimmt, sondern bei den anderen, während sie völlig richtig sind...

das weiß ich zwar nur aus Berichten, aber auch in meinem Freundeskreis und Umfeld gibt es zwei Fälle von Schizophrenie und bei denen trifft das auch zu...

Alles Gute für dich!

efsVpan\yol;a


So, nach langer Zeit melde ich mich auch wieder zurück ;-)

Mir geht es inzwischen schon wieder besser, ich habe keine Panikattacken mehr und kann auch wieder besser schlafen. Esse auch wieder ganz normal :)^

Leider kann ich diese blöden Gedanken noch immer nicht ganz verdrängen, ich denke - obwohl ich es nicht will - immer noch jeden Tag daran. Der Begriff "Zwangsgedanken" trifft es also ganz gut. Leider dauert es noch einige Zeit bis zu meinem Erstgespräch mit dem Psychotherapeuten, diese langen Wartezeiten sind ja wirklich ein Witz :(v

Dieser Blitz aus meinem Handy beschäftigt mich noch immer, aber ich denke, ich werde mich damit abfinden müssen, dass ich nie erfahren werde, was das nun war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH