» »

Wieso gibt es Menschen, die um ein Tier dermaßen trauern?

S-hoxjo


-> Hauskaninchen sind auch Hasen!

Pssssst! Verwirr sie doch nicht mit zoologischen Fakten!

EZinho~ernc5henx26


Finde ich schon befremdlich.

Wer setzt denn den Maßstab fest, wann man wie um wen zu trauern hat ?

ayk-gs3e047*xwz


;-D OMG ;-D

Jetzt wird hier schon wegen Kaninchen und wer der bessere Kaninchenexperte ist gestritten - wessen Hoppler war zahmer (sprich wer wurde von seinem Tier mehr "geliebt" und wer war somit der bessere Tierhalter) wer gräbt die besseren Links raus, wer weiß schneller mehr als der andere...jaja die so gehts rund in der "Tierfreundewelt".

{:( %:| :[]

SKhojo


Jetzt wird hier schon wegen Kaninchen und wer der bessere Kaninchenexperte ist gestritten - wessen Hoppler war zahmer (sprich wer wurde von seinem Tier mehr "geliebt" und wer war somit der bessere Tierhalter) wer gräbt die besseren Links raus, wer weiß schneller mehr als der andere...jaja die so gehts rund in der "Tierfreundewelt".

Das hat damit doch nichts zu tun. Die TE schrieb nur zweimal hintereinander etwas, das einmal mindestens in der Wahrnehmung anderer und einmal faktisch ganz schlicht Unsinn war.

a#k]-gss3\047*xwz


In anbetracht wie sich die Diskussion entwickelt hat kann man die Frage

Wieso gibt es Menschen, die um ein Tier dermaßen trauern?

ganz leicht beantworten.

Weil die Tiere nicht zurück reden.

m=oo\nni=ghxt


Eigentlich wollte ich auf diesen Faden gar nicht antworten nachdem ich das alles gelesen hab. Aber es juckt mich in den Fingern.

Ich bin mit verschieden Tieren aufgewachsen. Und ich hab bei jedem einzelnen Tier getrauert, egal ob Wellensittich, Meeri, Kaninchen, Katze oder Ratte. Ich hab tagelang, wenn nicht wochenlang Nachts geweint. Warum? Weil sie mir fehlten. Warum? Weil jedes Tier einzigartig war und ist. Warum? Weil sie manchmal einem mehr geben können als mancher Mensch. Und...ihre Liebe und Zuneigung sind echt. Und wer denkt, dass Tiere keine Gefühle haben, der soll mir erstmal das Gegenteil beweisen. (Der ist dann der Forschung ein riesen Schritt vorraus).

Ich werde auch trauern wenn meine 15 jährige Hundedame eines Tages von mir geht. Genauso werde ich bei meinen 4 Ratten trauern. Ja ich weiß, manch einer denkt sich: " Wie kann man nur wegen einem Kleinvieh trauern?" Ganz einfach: Sie sind liebenswürdig, sehr intelligent und freuen sich tatsächlich wenn man nach Hause kommt. Sie hängen wie Kletten an mir obwohl sie durch die Wohnung flitzen könnten. Ich mache keinen Unterschied zwischen Hund und Ratte oder Katze und Vogel. Wer eine enge Bindung zu seinem Haustier hat, dem tut das weh. Egal wie alt, wie groß und wie lang man das Tier hatte. Wer über seine langjährigen Wegbegleiter nicht trauern kann, der hat, finde ich, keine echte Liebe den Tieren gegenüber. So. Habe fertig und geh jetzt ne Runde kuscheln. @:)

a<k-ngs30447*wz


@ Shojo

Keine Ahnung hab die letzten Beiträge von ihr nicht gelesen, nichts desto trotz lässt es sich die Meute hier nicht nehmen da richtig Gas zu geben.

Ich finde es schon langsam wirklich schwachsinnig, wenn man mit jemanden nicht auf einen grünen Zweig kommt (muss auch nicht sein) warum kann man es dabei nicht einfach belassen, warum wird so lang weiter diskutiert bis man genau an dem Punkt ist wie man hier jetzt ist.

Scheint eine neue Mode im Internet zu sein - ist doch fein wenn alles anonym ist, nicht?

AQlexanjdrxaT


Keine Ahnung hab die letzten Beiträge von ihr nicht gelesen, nichts desto trotz lässt es sich die Meute hier nicht nehmen da richtig Gas zu geben.

Man sollte aber die Sachen schon lesen wenn man die Leute angreift die hier antworten.

a=k-[gs304t7*wz


Man sollte aber die Sachen schon lesen wenn man die Leute angreift die hier antworten.

Ach bitte, einer wollte den anderen mit "Fachwissen" und "schlauen Links", "eigenen Hopplererfahrungen" übertrumpfen. Da ist es wirklich schon schißeglich was da der "auserkorene Gegner" da schreibt.

A"lexzandraLT


Lies alles und nicht nur teilweise wenn Du jemanden angreifst. Denn Du bist jetzt mal echt auf dem falschen Dampfer. Wenn die TE dauernd anmerkt, dass es keine "Hasen" sind... dann darf man ihr doch wohl noch mit einem Link erklären, dass die Dame keine Hasen hält sondern man nur "Hasen" sagt. Hier hat die TE es einfach nicht verstanden und immer wieder die Dame als unwissend hingestellt. Aber wie gesagt.... lies bitte alles!

SBhoxjo


Aber wie gesagt.... lies bitte alles!

Ja, wäre schon schön. Sonst treibst Du das "Scheißegal, was die anderen schreiben, ich entrüste mich jetzt mal volle Kanne" auf die Spitze und wirst zur Karikatur Deiner eigenen Kritik.

ahk-gcs30447*wxz


Lies alles und nicht nur teilweise wenn Du jemanden angreifst. Denn Du bist jetzt mal echt auf dem falschen Dampfer.

Ich habe die letzten 2 Beiträge nicht gelesen gehabt, jetzt vorhin habe ich sie aber gelesen und das von mir geschriebene kann ich so stehen lassen.

Wenn die TE dauernd anmerkt, dass es keine "Hasen" sind... dann darf man ihr doch wohl noch mit einem Link erklären, dass die Dame keine Hasen hält sondern man nur "Hasen" sagt.

Mit einem Link?

Ein jeder wirft mit Links um sich, einer ist gscheiter als der andere - Wirtshauspolitik - nur das es vom Sofa aus geht,

Hasen, Kaninchen.

Wem interessierts.

Manchmal frage ich mich wirklich ob hier erwachsene Menschen hinter den Tastaturen sitzen.

AhlexanBdraxT


Och, das kann man sich auch bei Dir fragen... erst um sich hauen und dann lesen.

a#k-gs"3047*xwz


Sei mir nicht bös, die 2 Zeilen auf oder ab gelesen machen das Verhalten der Tierleute nicht besser und nur darum geht es mir.

DpiUeF$ücFhsinO8x0


Wer nicht versteht warum man über den Verlust seines Tieres trauert, der versteht auch nicht was es einem gegeben hat. All die schönen und lustigen Momente.

Und diese schönen Momente sind es doch die das Herz so herrlich anschwellen lassen, die einen glücklich machen.

Wer schonmal gesehen hat was Tiere bei Kindern mit Handicap bewirken können, wie sie aufblühen :-) , herrlich.

Ich kenne ein Kind das hat einen Begleithund (er ist Autist) den er mit zur Schule nehmen kann, seitdem geht es ihm besser und die gesamte Klasse profitiert davon.

Oder Tiere im Altenheim.

Für mein empfinden sind Tiere einfach liebenswerte Geschöpfe, ehrlich und treu.

Aber ich denke wer nicht diese Liebe zu einem, sein Tier, empfindet der kann es auch nicht nachempfinden wie schlimm es ist wenn es stirbt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH