» »

Komme damit nicht klar, dass sie keine Jungfrau mehr ist

D,espeMraxte01


Wieso sollte eine Nicht-Jungfrau keinen Werteverlust haben?

Wenn du ein neues Auto kaufst und vom Händler rausfährst, verringert sich automatisch der Wert des Autos, auch wenn es ein Mercedes ist.

Dann kauf dir doch einen Porsche und lass das arme Mädel in Ruh. Btw: eine Vagina ist kein Stück Seife, da nutzt sich nichts ab ]:D

lLe slanyg r"eal


*Jungen = Jungmann

EUhe;maliger Nu_tzer (#x149187)


Wieso sollte ein JM ein Recht auf eine JF haben? Und wie sollte er das durchsetzen können?

j9ust|_lodokQingx?


Deiner Logik nach, gibts da auch innerhalb der Beziehung/Ehe diesen "Wertverlust"? Nur mal doof gefragt.

l*e san{g rexal


Nein, er hat das Recht nicht automatisch und das kann er auch nicht durchsetzen. Aber ich finde es immer makaber, wenn jemand Ansprüche hat, die er selbst nicht erfüllt.

n8aseHndra^chxe


@ Rübensüßchen

Der Therapeut hat Psychologie studiert, es ist seine Aufgabe es zu lösen.

@ Le Aang Real

Ändert doch nichts an der Tatsache ob JM oder Nicht-JM. Als JM kann man das Problem dann schließlich auch nicht lösen.

Es geht um diesen Sachverhalt nicht um einen anderen.

Hvitomxy


@nasendrache

Also wir wissen ja nicht ob du Jungfrau bist. Aber wenn du keine mehr bist, dann bezeichnest du dich auch als "Wertvermindert" !

Der Wert eines Partners sollte nicht an den sexuellen Erfahrungen gemessen werden. Was einen Partner für mich "wertvoll" bzw. besonders macht, ist wenn er die selben moralischen Ansichten hat wie ich und diese auch lebt!

Hat deine Wertvorstellung etwas mit deinem religiösen Glauben zu tun?

l5e sSang5 reaxl


Dir ist nicht zu helfen. Such dir ne Jungfrau und klär das am Besten beim 1. Date, damit keine Enttäuschungen auftreten. %:|

E{hemaligeer Nutze-r (#1x49187)


Makaber. Mindestens.

Evhemaliqger 8Nutzler (m#545421)


Ich finde es ein wenig seltsam, @Nasendrache, das Du auf Fragen nach Alter und ob Du selber die Ansprüche, die Du forderst, auch erfüllst.. nicht anwortest. Ich denke nämlich, dass man nur dann etwas fordern kann, wenn man selber diese Anforderung auch erfüllen kann...

Und der Therapeut soll also Dein Frauenbild therapieren... oder was erwartest Du. Und wenn Du das willst, solltest Du heute einen Termin machen, Wartezeit mehrere Wochen oder sogar Monate.

CfatMoxh


Gab es da nicht eine Lösung mit 72 Jungfrauen? :-/ :=o

W3oNlfgxang


Der Therapeut hat Psychologie studiert, es ist seine Aufgabe es zu lösen.

"Getretner Quark wird breit, nicht stark" (Goethe).

Er wird dir sagen: "suche dir Erdnüsse und Jungfrauen wie du es möchtest. Wahrscheinlich wirst du aber eher Erdnüsse als Jungfrauen finden. " 8-)

K@amik!aziY081x5


@ nasendrache

Das Problem seh ich nicht nur in einem Problem des eigenen Selbstbewusstseins bei dir, sondern auch darin, dass deine Denkweise (Frau-Gebrauchtwagen, Wertverlust etc) etwas leicht menschenverachtendes hat. Du siehst dein Gegenüber - ich weiß nicht, ob sich das auch bei Männern so zeigt, aber hier deine Partnerin - nicht als Subjekt an, als eben etwas, das von sich aus Wert hat, sondern ziemlich objekthaft. Etwa, was durch bestimmte Eigenschaften Wert bekommt. Die Denkweise finde ich allgemein problematisch. Wenn du schon bei einem Therapeuten in Behandlung bist, sprecht doch vielleicht mal über dein Menschenbild im Allgemeinen? ":/

msnhexf


Du argumentierst hier ja fleißig dafür, wieso eine Jungfrau wertvoller ist.

Würdest du wissen, dass das Quatsch ist, aber es gedanklich nicht so ganz umsetzen können, wäre das was anderes.

So ist da null Einsicht oder Änderungswille. Von daher sehe ich da keine Chance für dich, außer dir ne Jungfrau zu suchen.

Und entschuldige bitte, aber deine Vergleiche sind nicht logisch, sondern hirnrissig.

Ihr wollt doch auch kein Essen essen, wenn sich der Koch davor nicht die Hände gewaschen hat.

Merkst den Fehler selbst, oder?

Die Frau kann sich zwar waschen, aber ihren anatomischen Ursprungszustand kann sie nicht zurücksetzen.

Damit meinst du ein intaktes Jungfernhäutchen? Dir ist klar, dass das auch ohne Sex nicht mehr vorhanden sein kann? Das wäre dann ok?

Der Therapeut hat Psychologie studiert, es ist seine Aufgabe es zu lösen.

Nein, ganz falscher Ansatz. Der Therapeut ist Unterstützung, letzlich musst du aber deine Probleme lösen. Mit der Erwartungshaltund "Der soll mal machen, ist seine Aufgabe" kannst du dir das auch gleich sparen.

H&itomxy


nasendrache

du willst zwar nicht preisgeben wie alt du bist, oder ob du Jungmann bist, aber genau diese Sachen möchte ein Therapeut wissen, das und noch viel mehr. Darum ist es wichtig. Ein Therapeut geht da meiner Erfahrung noch weiter, er versucht dein eigentliches Problem zu finden. Er würde viel hinterfragen. Sexueller Missbrauch in der Kindheit? Eine Erziehung die sexualität verabscheut? etc. Und wenn der eigentliche "Defekt" gefunden wurde, wird dieser mit therapiert. Deine "Wertvorstellung" muss von irgendwo her kommen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH