» »

sexuelle Erregung bei wärend der Physiotherapie

Qkuintxus


Hast du mal mit ihr darüber geredet?

F6rau_BGra~ngexr


Nein.

Sie redet für eine Physiotherapeutin ziemlich wenig. Ich hatte wie gesagt schon viele Physios und meist oder eigentlich immer war es so, dass die ziemlich viel reden, von sich, von Gott und der Welt, dass sie einem auch verbal Schmeicheleien zukommen lassen, keine Ahnung warum. Patientenmangel gibts ja nicht. Wär nicht nötig. Meist eben so ein Smalltalk, manchmal fachlicher Talk zu meiner Erkrankung.

Die jetzt redet aber kaum. Da habe mehrmals erfolglos versucht ein Gespräch in Gang zu bringen. Ist mir erst einmal gelungen. Ich bin da also noch nichtmal wirklich zu einem Smalltalk-Niveau vorgedrungen. Geschweige denn, dass ich mal das Gespräch auf so Themen hätte lenken können, wie es mir mit der Behandlung ergeht (abgesehen natürlich von sympthomatischen Fort- oder Rückschritten) oder wie es ihr damit geht. Hatte schon einige Physios, die mir das von sich aus erzählt haben, wie es ihnen mit der Arbeit allgemein geht oder mit mir.

Direkt nachfragen warum sie das so macht, würde ich wohl eh nicht.

c3ha-oxt


Wenn es dir unangenehm oder peinlich ist, kannst du nicht die Physiotherapeutin wechseln?

F:raud_Grangzer


@ chaot:

Wenn es mir nur unangenehm und peinlich wäre, hätte ich tatsächlich gewechselt ohne viel Federlesens.

Aber es macht mich ja schon an.. ziemlich... ;-D

w7int*ersdonn{e 01


genau das gleich, wie chaot habe ich auch gedacht.

Wenn du dir nicht sicher bist, dass du es magst, dann wechsele doch einfach....man muss es auch nicht begründen, einfach sagen und gut ist's.

c7h#aoxt


Es ist für dich eine super Therapeutin. Genieße es. Ist ja auch gratis. Du musst ja nicht zuzahlen. Wo liegt jetzt das Problem?

Q9ui^ntuxs


Sie sagt dass sie von der Behandlung seitens der Therapeutin erregt wird.

Ebheumaliger Noutz@er (#544z761x)


Aber es macht mich ja schon an.. ziemlich... ;-D

@ Frau_Granger

Ich finde dieses Maß an Direktheit und Offenheit steht dir sehr gut! :)^ Eine knappe, klare Aussage. Jetzt nur nicht wieder rumgrübeln. :-X ;-)

w-intkersognne 0x1


sie sagt aber auch

Es ist aber auch so, dass ich (wie so manch einer) in der Kindheit und Jugend Misshandlungen unterschiedlicher Art ausgesetzt war. Von daher habe ich wohl Schwierigkeiten zwischen sagen wir zweideutigen Situationen, die ich auch will und genieße und solchen zweideutigen Situationen, die ich eigentlich nicht will, die mir nicht gut tun, zu unterscheiden

und so lange sie sich da nicht sicher st, sollte sie meiner Meinung nach sich dem nicht aussetzen ":/

Mcetxa4


Ich versuche mir vorzustellen, wie ich mich fühlen würde.

Das Genießen, klar. Dann Unsicherheit: Will die Therapeutin was von mir? Empfindet sie auch so? Oder macht sie nur ihre Routine und merkt gar nichts von dem, was ich merke?

Benutze ich sie, wenn ich da wieder hin gehe? Oder würde sie, wenn sie es wüsste, nichts dagegen haben und sich über mein Wohlgefühl freuen?

Oha, da wird das alles schon immer komplizierter....

Man könnte mal vorsichtig vortasten, nach dem Motto: "Wenn ich von ihnen massiert werde, dann könnte ich schnurren wie ein Katze." Wie würde sie darauf reagieren?

Andererseits, jede Änderung kann das auch wieder kaputt machen, was gerade ist....

Spannend, spannend.

Dem Bauchgefühl folgen!!

F5rau0_GraJngexr


@ chaot und wintersonne:

Es ist okay, wenn ihr mein Problem nicht versteht. Ist es wirklich. Für andere wäre es vllt. auch kein Problem. Für mich ist es das aber.

Aber wie gesagt, ich habe mich erstmal mit der Situation abgefunden, dass es mich mächtig durcheinander bringt. Dennoch belasse ich es erstmal so und lasse es zu, dass sie mich durcheinander bringt und erregt, auch wenn es nicht ohne Probleme und Grübeln geht. Gründe schrieb ich auf der 1. Seite.

Ich weiß schon, dass wechseln kann. Bin wie gesagt recht erfahren, was Physio angeht, aufgrund von nem chronischen Problem. Und habe auch schon 2 mal gewechselt, weil ich mit der Behandlung nicht zufreidne war, sie keine Erleichterung brachte.

Trotzdem danke für den Input.

qsilom: Ja ich versuche nicht zu grübeln und es auf mich zukommen zu lassen. :=o

Farau_yGranxger


@ Meta:

Exakt das sind so meine Gedanken. Genau so.

Ebend, die Frage benutze ich sie? Aber auch benutzt sie mich?

Inszwischen habe ich beschlossen es gut zu finden und meinem Gefühl, dass es gut ist und schön ist zuvertrauen.

Nur so ganz kann man es ja nicht einfach so beschließen, seinen Gefühlen zu vertrauen, wenn genau da ein generelles Problem ist, sich zu vertrauen.

Könnte ewig da drüber grübeln. Danke, dass du dich da reinversetzen kannst, ehrlich. :)z

Ja, ich werd versuchen es auf mich zukommen zu lassen, dem Bauchgefühl folgen. Ist genau das, was ich eigentlich nicht gut kann.

EShem}alige5r 1Nutzer (# 353655)


Kannst ja beim nächten mal übner Schmerzen in der Lneden-Gegend klagen :-D :p>

FEraCu_GPran gexr


@ wintersonne:

Ich verstehe, was du meinst und das ist auch irgendwo meine Grundhaltung. Auf Nummer sicher gehen. Finde das auch nach wie vor gut. Hat mir weitere Übergriffe und Verletzungen im Erwachsenenalter erspart, was ja ein nicht seltenes Problem ist, wenn Menschen sowas in der Kindheit schon erlebt haben.

Aber irgendwie bin ich in eine Phase in meinem Leben gekommen, wo ich denke, ich möchte mich auch mal auf ein kleines zwischenmenschliches Abenteuer einlassen. Vielleicht suche ich das Abenteuer nicht, aber wenn es an meine Tür klopft...

Denn ich weiß schon, dass man mit dem Sicherheitsdenken vieles verpasst.

Nur ist so eine Veränderung an sich eben mit Zweifel und viel Unsicherheit verbunden.

M[etCax4


@ Frau _Granger

Danke fürs Danke! :-)

Ja, es fehlte noch die Frage: "Benutzt sie mich?".

Andererseits, wenn du für dich beschlossen hast, es zu genießen, dann würde ich nicht sagen, dass es sein könnte, dass sie dich benutzt, sondern, dass es dann ein gegenseitiges Geben und Nehmen wäre.

Wie auch immer es weitergeht, wirst du um eine Erfahrung reicher sein, die jetzt schon aus vielen schönen Momenten besteht....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH