» »

Komme mit meiner "Attraktivität" nicht klar

Ogscarx87 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich bin 27 Jahre alt und habe bis vor 2 Jahren ca. 145 kg gewogen. In den letzten 2 Jahren konnte ich bis jetzt 42 kg. abnehmen durch Sport und Ernährung. Zurzeit wiege ich ca.100 kg mit Muskeln von Fettpolstern nichts mehr zu sehen und wirklich gutem Körper, war aber auch ne mordsarbeit.

Nun zu meinem eigentlichen Problem. Seitdem ich soviel abgenommen habe, meldeten sich von zeit zu zeit immer mehr frauen bei mir und möchten mich treffen. Auch eine in die ich mich vor 4 Jahren verliebt hatte aber sie übel mit mir gespielt hat und mich behandelt hat wie den letzten dreck. Nur lehne ich alle treffen ab auch in Discos wenn frauen mich ansprechen lässt es mich kalt.

Ich komme damit überhaupt nicht zurecht und kenne das nicht. Ich bin auch noch jungfrau und hatte nie eine freundin oder sonstwas. Es plagen mich immer die Gedanken was damals falsch bei mir gewesen ist denn ich bin immer noch der selbe Mensch. Diese Oberflächlichkeit (Nicht nur Frauen) macht mich dermaßen Depressiv und lustlos aufs leben dass ich inzwischen Selbstmord Gedanken bekomme.

Selbst eine Arbeitskollegin mit der ich seit Jahren in einem Büro sitze schaute mich von zeit zu zeit immer lüsterner an und versucht Körperkontakt aufzubauen wobei ich mich immer dabei zurückziehe. Ich mein Mädel du kennst mich schon so lange was war denn ausser meinem aussehen so scheisse an mir.

Ich ein sehr sensibler und gefühlvoller Mensch und möchte doch nur jemand haben der mich so liebt wie ich bin und nicht aufgrund meines veränderten aussehens.

Ich habe nicht abgenommen weil ich unbedingt eine Freundin haben wollte sondern ich hatte wirklich schlechte werte und mein arzt hatte mir empfohlen dringen 10-20 kg abzunehmen aber mir hat das training soviel spass gemacht und allein die erfolge haben mich so sehr motiviert dass ich drangeblieben bin. Ich hatte auch die Zeit dazu denn ich habe keine Freunde/Freundin weil mit mir damals niemand was zu tun haben wollte.

Aber jetzt hab ich keine Lust. Ich sitze hier noch auf der Arbeit und mache überstunden obwohl ich die Möglichkeit mit anderen auszugehen aber die Situation zieht mich so dermaßen runten dass ich nicht den drang verspüre mit Menschen etwas zu unternehmen wo die werte einem egal sind.

Wie komme ich aus dem Loch wieder raus?? bitte um Hilfe.

Oscar :-(

Antworten
b,latotpflhanze


Ist mir früher auch so gegangen. Als ich noch zur Schule ging, sehr schüchtern war und häßlich wie ein Entlein, wollten die Jungs nix mit mir zu tun haben.

Dann Jahre später, als ich mich etwas weiter entwickelt hatte, haben wir uns wiedergetroffen und manch einer zeigte plötzlich Interesse.

Aber ich hatte da dann genau wie Du jetzt auch kein Interesse mehr und auch kein schlechtes Gewissen dabei. Ich suche es mir selber aus, wie und mit wem ich leben möchte.

K,adhixdya


Meide einfach klassische Dates und klassisches Kennenlernen. Du hast dochn sicher neben Sport noch ein Hobby, vielleicht ein eher ungewöhnliches, oder eher ungewöhnlichere Interessen. Date Frauen, die Du darüber kennen lernst bzw. die dieses Interesse oder Hobby teilen, und dann hast Du oberflächlichere Leute, die auf Optik achten, schonmal rausgefiltert.

kAathMarina-FdiUe-grxoße


Es plagen mich immer die Gedanken was damals falsch bei mir gewesen ist denn ich bin immer noch der selbe Mensch. Diese Oberflächlichkeit (Nicht nur Frauen) macht mich dermaßen Depressiv und lustlos aufs leben dass ich inzwischen Selbstmord Gedanken bekomme.

Eine Freundin von mir hat auch sehr viel abgenommen, noch mehr als du. Und sie sagt sicherlich auch, dass sie sich vom Wesen her nicht verändert hat, aber dennoch hat sie sich deutlich verändert! Und ich denke, dass das auch bei dir der Fall ist. Sie hat eine viel attraktivere Ausstrahlung bekommen, weil man merkt, dass sie selbst sich jetzt viel wohler fühlt in ihrem Körper. Sie selbst kann sich besser leiden und strahlt das auch aus. Sie findet sich attraktiv, macht mehr aus sich, weil sie stolz ist auf das Geleistete. Dadurch wirkt sie natürlich auch auf andere attraktiver. Dass man zuerst sich selbst lieben muss, um andere lieben zu können, funktioniert auch andersrum. Wer sich selbst nicht liebt, wird oft auch von anderen nicht geliebt. Er strahlt eben aus, dass er unattraktiv ist.

Du musst dir klarmachen, dass die Reaktionen der anderen quasi das Echo dessen sind, was du ausstrahlst.

D.on M~agic


Hi Oskar,

so du hast jetzt mal beide Seiten kennengelernt das Leben als unattraktiver Mensch und neuerdings als Frauenschwarm .

Ich habe es zum Teil (aber nicht so krass weil ich ein paar Jährchen älter bin) nach dem Abnehmen von 40 Kilo auch erlebt .

Zu sehr kann ich mich an den "Hoffentlich spricht er mich nicht an Blick" der Damenwelt noch erinnern und selbst jetzt wo ich durchaus mal angeflirtet werde kann ich meine Hemmungen eine anzusprechen nicht so richtig ablegen .

Also wenn dir eine mal sagt das es die Männer sind die aufs Äußere gucken wären für Frauen ja die inneren Werte wichtig sind dann lächele weil du weißt es besser .

Hmm ich könnte sagen was ich machen würde an deiner Stelle aber da wir wahrscheinlich anders ticken wird der Tipp dir nichts helfen .

Oqsca<r8x7


@ blattflanze:

So habe ich bei der einen auch reagiert in die ich Jahrelang verliebt war. Eigentlich könnte ich meinen Traum von damals wahr werden lassen und mit ihr zusammen sein doch das ist es mir nicht wert. Ich habe nicht sehr viel Selbstbewusstsein aber noch ein klein wenig Stolz. Lieber bleibe noch ich weitere 10 Jahre allein anstatt mit ihr was anzufangen.

@ Kadhidya:

Eigentlich nicht so sehr. Ich bin in der Woche Arbeiten und bin 5 mal die Woche im Fitnessstudio und unternehme eigentlich in letzter zeit viel mit meinem Cousins und Cousinen um aus der Wohnung zu kommen. Ich habe damals sehr viel gezockt und habe vor einem Jahr meine Konsole verkauft weil ich etwas verändern wollte. Klar gibt es noch andere Sachen interessieren wie Geschichte zum Beispiel aber das würde Zeitlich nicht passen da ich ab Januar anfange nebenbei zu studieren.

Die 2.te Frage wie komme ich zu Dates?

@ :katharina-die-große:

Es kann durchaus dass ich eine neue Ausstrahlung habe und zwar eine deutlich positivere als vorher. Ich mache den leuten garkein Vorwurf die ich neue kennenlerne sondern nur bei denen die ich schon länger "flüchtig" kenne.

@ Don Magic:

:) Was heisst Frauenschwarm. Es ist halt ungewohnt für mich, ich mein wie bist du damals damit umgegangen als ich aufeinmal Flirts von Menschen ergeben haben die dich früher nichtmals bemerkt hätten.

Ich würde deinen Tipp gerne hören. Kannste auch per PN mitteilen. Danke schonma

Bvamkba x1


Oscar, mal angenommen, du hättest immer schon ne Traumfigur gehabt, wärest begehrt und beliebt gewesen: .....

Kannst du deine Hand dafür ins Feuer legen, dass du unter diesen Umständen nicht auch so gehandelt hättest.?

Kannst du deine Hand dafür ins Feuer legen, dass du eine fette Frau mit 140 kg, als Freundin genommen hättest und es toll gefunden hättest den Schwabbel in den händen zu spüren?

Sorry an alle Mehrgewichtigen, dass dient hier nur zur Verdeutlichung .

Ich verstehe deine Einstellung, die dich aber nicht weiter bringt sondern nur frustriert. Anstatt dein neues Leben zu genießen, erschaffst du wieder probleme. Liebst du Probleme? ??? ":/

M1aurCighxa


Hm, warum ist es falsch wegen seines Körpers begehrt zu werden? Es ist nun mal das erste was man sieht bei einem Menschen. Die inneren Werte erschließen sich eben erst später. Und was nützt das beste Innenleben, wenn die Hülle eher abstößt? Ich arbeite auch an meinem Körper und erwarte das von meinem Gegenüber ebenso. Ich finde so geht die Rechnung auf. :-)

Pnomme)s_mVit)_Dönxer


Der Gedanke, dass man nur angeflirtet/angesprochen wird, weil man was für seinen Körper tut, stößt mich einfach ab und sicherlich nicht nur mich.

Es gibt auch Leute, die was für ihren Körper tun, aber eben nicht die selbe körperliche Präsenz (Körpergröße) haben wie andere. Meinst du die würden dann auch angesprochen werden? Mitnichten.

Es geht hier nicht darum, ob der andere etwas für seinen Körper tut, sondern schlicht um niedere visuelle Reize.

E<va R*ellxa


Der Körper ist das eine, aber bis zu 50 % der Wirkung eines Menschen macht kann meiner Meinung nach die Ausstrahlung ausmachen, positiv wie negativ.

Früher haben Dich die Frauen durch ihr Desinteresse frustriert? Nein, es waren Deine eigenen Gedanken, die Dich frusriert haben. Und das tun sie jetzt immer noch. Statt es jetzt zu genießen, "oberflächich" attraktiv geworden zu sein, beschäftigen sie (Deine Gedanken) sich jetzt mit der Ungerechtigkeit und ziehen es vor, das Beleidigtsein zu pflegen.

Ich sag Dir was: Du glaubst, die Frauen hätten schuld, früher und jetzt. Aber eigentlich dienen sie Dir - jetzt und früher - um eine Ausrede zu haben. Du kannst Dich dahinter verkriechen und hast immer eine Erklärung, nicht aktiv zu werden.

Niemand wird Dich aus dem Schneckenhaus rausholen, wenn Du Dich nicht freiwillig heraus bewegst! Du kannst fraglos noch für die nächsten 50 Jahre da drinnen sitzen. Aber DU bist es, der leidet, nicht all die, die Du für schuldig befindest.

Hör einfach auf, Deinen übelnehmerischen Gedanken zu glauben.

K>adLhiwdyxa


Die 2.te Frage wie komme ich zu Dates?

Indem man zufällig oder über Freunde interessante Frauen trifft, mit denen man sich verabredet,.

Sofern man andere Hobbies hat als Sportstudio und Diskothek, ist die Wahrschenlichkeit auch größer, dass man einen Partner findet, der die Optik als Beigabe nimmt und ansonsten eher an dem Charakter interessiert ist, da man ja ein besonderes Hobby oder Interesse schon mal teilt.

aendeUrs_alis_janderxe


Es geht hier nicht darum, ob der andere etwas für seinen Körper tut, sondern schlicht um niedere visuelle Reize.

Pommes_mit_Döner

Da will ich mal eine Lanze brechen für die niederen Reize. Menschen wählen ihren Partner, um mit ihm / ihr möglichst gesunde und selbst fortpflanzungsfähige Nachkommen zu erzeugen. So will es die Natur.

Als gesund würde ich aber nun nicht das Super-Hirn in einem überschweren Körper vermuten. Da Hirne ja nicht miteinander kopulieren können, muss es den Körpern Spaß machen.

B}utz.ewtut=zxe


Da will ich mal eine Lanze brechen für die niederen Reize. Menschen wählen ihren Partner, um mit ihm / ihr möglichst gesunde und selbst fortpflanzungsfähige Nachkommen zu erzeugen. So will es die Natur.

So schaut es aus. Wenn wir mal ehrlich sind dann sind wir alle oberflächlich. Jemanden den man absolut hässlich findet der kommt für eine Beziehung nicht in Betracht. Irgendwas gefällt einem vorher immer... die Augen, der Mund usw.

OSscaxr87


Ich bin nicht beleidigt vielleicht teilweise frustriert. Ich weiß nicht ob ich nach Problemen suche. Ich hatte damals ein Problem mit meiner Situation gehabt. Es kann durchaus sein dass ich das momentan alles nicht richtig realisiere. Das allgemeine positive Feedback, plötzlich ist man wer obwohl man sich innerlich nie richtig verändert hat. Man hätte auch damals eine gute Zeit mit mir haben können, ich war ja nicht unfreundlich oder so.

Klar finde ich Frauen mit 140 kg auf den ersten Blick nicht körperlich anziehend doch vor ca. 3Jahren war eine "ich sag ma stämmige Frau" in meine Berufsschulklasse und habe sie über Monate kennengelernt. Sie hatte Humor, war nett Hilfsbereit etc. Ihre art fand ich extrem anziehend und dadurch fand ich sie wirklich attraktiv. Nur selbst die wollte einen schlanken Sunnyboy wenn möglich mit Sixpack.

Es ist schwer jemanden zu finden der wirklich zu mir steht und mich als Mensch mag. Angenommen ich lerne eine kennen, kommen zusammen, heiraten und eines wiege ich wieder 140 kg.

Die Frage ist: Bleibt sie dann noch bei mir oder suchst sie sich jemand anderes der ihre niedere visuelle Reize befriedigt.

E&va ReKllxa


Angenommen ich lerne eine kennen, kommen zusammen, heiraten und eines wiege ich wieder 140 kg.

Die Frage ist: Bleibt sie dann noch bei mir oder suchst sie sich jemand anderes der ihre niedere visuelle Reize befriedigt.

Oscar87

Wieso fragst Du Dich so was? Darauf findest Du sowieso keine schlüssige Antwort. Was wäre denn, wenn DU jemand findest, Dich verliebst, und SIE würde ihr Äußeres komplett verändern? Kannst Du genau wissen, dass sich dadurch in Dir nichts verändern würde?

Jede Beziehung lebt insofern in gewisser Weise von Liebe UND Hoffnung. Du kannst nicht für den anderen denken und fühlen, für Dich selbst reicht schon aus.

Was Du brauchst, ist, weniger zu denken und mehr zu vertrauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH