» »

Komme mit meiner "Attraktivität" nicht klar

BRambax 1


Genau , warum fragst du dich das.? Bin noch einmal hier im Forum. Also, wenn es so wäre, ihr wäret bereits verheiratet und du würdest wieder zunehmen, ist das eine andere Situation, denn die potentielle Frau kennt dich bereits mit deinen liebenswerten Macken und Fehlern, die jeder hat und weiß diese dann auch zu schätzen, anders ist es ,wie ausgangsmäßig angenommen..wenn sich erst eine Beziehung anbahnen soll...und ganz ehrlich, den möchte ich sehen, der nicht nach Äußerlichkeiten guckt zuerst.-.wenn man jemanden dann näher kennenlernt, wird es oft zur Nebensache...

gmrVetax_


bei mir ist es andersherum. ich war früher schlank und es war teilweise echt nervig, wie ich manche männer abwimmeln musste (ich war sehr moralisch erzogen worden, hatte nie one-night-stands, wollte immer nur feste beziehungen, war wahnsinnig brav).

seit ich 20-30 kg mehr wiege, schaut mich kein mann mehr an. ich bin genauso witzig und intelligent wie früher, und natürlich hab ich immer noch freunde, und einen mann hab ich ja auch seit jahren (der mich schlank kennengelernt hat und immer noch liebt, ich bin also nicht auf partnersuche). aber es kratzt schon sehr an meinem selbstbewusstsein, dass kein mann mehr mit mir flirtet.

nicht mal die prolligen idioten, die mich früher so genervt haben. aber ich bin anscheinend völlig weg vom markt, existiere einfach nicht mehr für männer. das tut weh, wenn ich es mir ehrlich eingestehe.

was ich damit sagen will? die meisten menschen sind einfach verdammt oberflächlich. aber du wirst bestimmt eine frau treffen, in die du dich verliebst und mit der du glücklich wirst. und die wird bestimmt auch bei dir bleiben, wenn du wieder zunehmen solltest. mein mann liebt mich auch jetzt noch. ich habe keine angst, dass er mich für eine dünnere verlässt. (abnehmen würde ich trotzdem gerne.)

aunderQs_a ls_aCndere


aber es kratzt schon sehr an meinem selbstbewusstsein, dass kein mann mehr mit mir flirtet.

greta_

Naja, vielleicht ist Speck eine "natürliche" Empfängnisverhütung. Da müsste man mal das Personal auf Geburtsstationen fragen. Wenn 20% der Bevölkerung übergewichtig ist (nur angenommen), sind dann auch 20% der Gebärenden übergewichtig? Ich vermute: Nein.

Pgomme$s_mit_$Döner


Würde sich nur jeder schöne Mann und jede schöne Frau fortpflanzen, gäbe es ja nur schöne Menschen auf der Welt, die allen gefallen.

Das Argument mit der Natur überlegen wir uns aber noch einmal. ;-)

Es gibt schöne Frauen mit nicht unbedingt schönen Männern, die Kinder haben. Man kann echt zig Beispiele nennen, die gegen das Natur-Argument sprechen.

KJleixo


Oscar87

Wie komme ich aus dem Loch wieder raus?? bitte um Hilfe.

Ich würde damit anfangen:

Ich habe nicht sehr viel Selbstbewusstsein aber noch ein klein wenig Stolz.

Zu einem gesunden Selbstbewusstsein zu gelangen und vorerst einmal Wertungen zu unterlassen. Man spürt doch in der Regel, ob jemand einem gut tut, ob man sich mit ihm wohl fühlt, man sich etwas zu sagen hat, etc. Was spricht denn dagegen die Kontakte zu knüpfen, die sich die anbieten? Niemand zwingt Dich zu etwas. Fortgehen, sich unterhalten, hoffentlich sich gut unterhalten, Spaß haben und nach Hause gehen. Einfach sich unter Leute mische, Menschen kennen lernen und Menschenkenntnis erwerben und kommunikativ sein.

:) Was heisst Frauenschwarm. Es ist halt ungewohnt für mich, ich mein wie bist du damals damit umgegangen als ich aufeinmal Flirts von Menschen ergeben haben die dich früher nichtmals bemerkt hätten.

Kann ich gut nachvollziehen. Ging mir Anfang 20 auch so. Ich hatte 20 kg abgenommen und plötzlich war ich "begehrt" und fragte mich, ob ich im falschen Film bin ??? . Nichts an mir war anders als vorher, nur 20 kg. Insofern waren die 20 kg ein natürliches Raster vorher gewesen, potentielle Anwärter, für die ich mit jedem Kilo weniger attraktiv und mit jedem Kilo mehr unattraktiv war auszusieben. Vor allem, habe ich nie ein Gewicht gehalten – ich war sowieso immer wie der Mond – zu- und abnehmend. Deswegen muss man sich aber doch nicht gleich depressiv zurückziehen – man muss sich doch mit solchen Leuten nicht anfreunden, für die Gewicht = Attraktivität bedeutet. Es gibt auch andere.

Ich bin nicht beleidigt vielleicht teilweise frustriert. Ich weiß nicht ob ich nach Problemen suche. Ich hatte damals ein Problem mit meiner Situation gehabt. Es kann durchaus sein dass ich das momentan alles nicht richtig realisiere. Das allgemeine positive Feedback, plötzlich ist man wer obwohl man sich innerlich nie richtig verändert hat. Man hätte auch damals eine gute Zeit mit mir haben können, ich war ja nicht unfreundlich oder so.

Als besonders intelligentes Verhalten kann ich das aber auch nicht nennen, wenn jemand eine 180Grad-Wendung vornimmt. ]:D

Klar finde ich Frauen mit 140 kg auf den ersten Blick nicht körperlich anziehend doch vor ca. 3Jahren war eine "ich sag ma stämmige Frau" in meine Berufsschulklasse und habe sie über Monate kennengelernt. Sie hatte Humor, war nett Hilfsbereit etc. Ihre art fand ich extrem anziehend und dadurch fand ich sie wirklich attraktiv. Nur selbst die wollte einen schlanken Sunnyboy wenn möglich mit Sixpack.

Ich habe noch nie einen Zusammenhang zwischen Gewicht und Attraktivität gesehen. Wenn ich jemanden attraktiv finde, dann ist er das mit 80, 100 oder 140 kg. Ich habe da schon immer differenziert.

Es ist schwer jemanden zu finden der wirklich zu mir steht und mich als Mensch mag. Angenommen ich lerne eine kennen, kommen zusammen, heiraten und eines wiege ich wieder 140 kg.

Es ist sowieso schwer jemanden zu finden ;-) . Ist ja nun nicht so, dass jede Frau eine potentielle Partnerin wäre. Umso wichtiger ist es sich mit jemandem auseinander zu setzen, zu erfahren, welche Werte dieser Mensch hat und damit meine ich generell mal Menschen und nicht Frauen.

Die Frage ist: Bleibt sie dann noch bei mir oder suchst sie sich jemand anderes der ihre niedere visuelle Reize befriedigt.

Aus meiner Sicht ist das eine gute Frage. Nur wirst Du sie nicht beantwortet bekommen, wenn Du Dich zurückziehst. Im Gegenteil. Aufmerksamkeit reicht auch, um es herauszufinden. :-)

c.oke-chberrxy


sei doch froh das die Frauen jetzt auf dich abfahren und lass es knacken ;-) und immer kopf hoch und nicht so depressiv verstimmt sein;) gutes gelingen!

EghoemaligeCr N-utzer (%#544x761)


Ich ein sehr sensibler und gefühlvoller Mensch und möchte doch nur jemand haben der mich so liebt wie ich bin und nicht aufgrund meines veränderten aussehens.

Wie komme ich aus dem Loch wieder raus?? bitte um Hilfe.

Es gibt Fat Suites.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Fettanzug]].

So einen Anzug kannst du anziehen, dich wieder schön dick und unattraktiv fühlen, so in die Disco gehen, strahlen und lustig drauf sein, und schauen, was sich ergibt. ;-) Ist ehrlich gemeint.

Kleines Experiment:

[[http://www.huffingtonpost.com/2014/09/25/woman-fat-suit-tinder-date_n_5881330.html]]

Und sonst: Dein Körper ist Teil dessen, was du bist und wie du bist.

Und für den Kopf - der bleibt ja auch nicht immer gleich, zum Glück vielleicht - gibt's Therapieangebote. Dazu würde ich dir raten. Besser früher als später.

m$nexf


Es ist schwer jemanden zu finden der wirklich zu mir steht und mich als Mensch mag. Angenommen ich lerne eine kennen, kommen zusammen, heiraten und eines wiege ich wieder 140 kg.

Kannst du einer Frau garantieren, dass du bedingungslos bei ihr bleibst, wenn sie ein paar dutzend Kilos zulegt? Du hast nur geschrieben, dass du eine "etwas stämmigere" Frau attraktiv fandest. Das ist aber etwas anderes als massive Adipositas. Nichts anderes wären 145 Kilo bei einer Frau, selbst wenn sie 1,90m groß ist.

Meinst du, jemand der mal eben sein Gewicht verdoppelt (eine Verdopplung wäre es, geht man von einer Frau zwischen 70 und 80 Kilo aus), hat nicht auch als Mensch einen Wandel durchlebt?

Ich bin nicht beleidigt vielleicht teilweise frustriert.

Für mich klingt es einfach nur nach Angst, verlassen zu werden. Und dass du dich deshalb unter Druck fühlst, dein Gewicht ewig halten zu müssen.

Das Risiko, nicht mehr zu genügen, hast du immer. Wenns nicht das Gewicht wäre, dann könntest du grübeln, um deine Frau bei dir bliebe, wenn du mal durch einen Unfall entstellt wirst oder pflegebedürftig wirst.

Dieses Risiko kannst du zumindest minimieren, wenn du dich nicht hinreißen lässt, nun einen auf muskolösen Loverboy zu machen, der oberflächliche Discogirlies aufreißt.

dIespYerado8x9


Du hast das, was alle "Jungs" wollen....du wirst von Frauen angesprochen....

I don't see the problem ]:D

Genieß es doch....hab mal n ONS...evtl. findest du auch eine, die dir für ne Beziehung gefallen könnte.

Es heißt ja so schön: Das Aussehen entscheidet darüber, wer zusammen kommt, aber der Charakter darüber, wer zusammen bleibt.

E:va RBellxa


Im übrigen: Wenn Du mit Deiner Attraktivität nicht klarkommst, heißt das nichts anderes, als dass Du Dich innerlich dagegen wehrst.

Mich würds nicht wundern, wenn Du wieder Gewicht zulegen würdest. Dann könntest Du ja sicher sein, dass man "Dich selbst", also nur Deinen schönen Geist und guten Charakter, meint …

OGsc-are8x7


Hi Leute erstmal vielen Dank für die ganzen Beiträge.

Es ist nicht so dass ich mich in meiner Haut nicht wohlfühle im gegenteil, ich fühl mich fit wie nie zuvor kann endlich auch ma ins schwimmbad ohne dass mich kinder als fettsack beledigen oder andere mich widerlich angucken.

Es ist halt so dass mich das ein wenig überfordert da ich jahrelang gemobbt und ausgegrenzt wurde und auch keine Freunde hatte, fehlt mir auch wenig soziale Kompetenz. Ich will nicht jammern oder so. Viele sagen auch ich hätte ein Luxusproblem oder ich würde meckern auf hohem niveau, aber das ist nicht so. Ich fühle mich wohl in meiner Haut, hab beruflich was erreicht was ich mir niemals eträumt hätte in meiner damaligen Situation. Ich muss komplett den Umgang mit anderen Menschen neu erlernen.

Wir leben halt in einer obeflächlichen Welt. Mein leben hat sich schlagartig um 180 Grad gedreht. Ich habe/hatte niemanden der mir eine Richtung gibt oder sagt was gut und schlecht ist. Ich hatte keinen Vater, meine eltern trennten sich als ich 12 war und seitdem hab ich ihn nie wieder gesehen. Kann sein da dadurch auch meine Verlustangst kommt. Was ich damit sagen will benötige eigentlich jemanden der mich durch diese "in meinen Augen" neue Welt führt. Ich weis bin 27 eigentlich sollte ich erwachsener reagieren doch ist es schwierig.

Ich möchte keinen Sex (ONS) mit einer Person die ich nicht kenne. Es gibt auf der Welt viel wichtigeres als Sex. Für mich ist der Mensch wichtig und ich stell mir Sex mit einer Person viel besser und entspannter vor für die ich gefühle habe und sie für mich.

Viele Jungs die ich so momentan kennenlerne sagen zu mir dass ich dumm wäre und warum ich sie nicht einfach knallen würde etc. Wozu? frage ich mich. Damit ich endlich mal Sex habe und ich mich jetzt benehmen soll wie ein männliche hure und alles knallen soll was ich anbietet. NÖ. Auch wenn es Frauen sind wo welche dafür bezahlen würden mit so einer zu schlafen. Ich komm auch so zu recht und hab momentan alles im Griff und warte auf die Person die es wert ist.

Ich erlebe so oft dass leute erstmal Sex haben und dann evtl. eine Beziehung in Frage kommt. Ich frage mich was in diesen Menschen vorgeht. Ist wirklich Sex zum Mittelpunkt jeder beziehung geworden. Gibt es kennenlernen, langsam antasten verlieben und dann sex nicht mehr? Ich mein mann vögelt ja nicht 24h in einer Beziehung, es muss ja auch menschlich passen.

Vielleicht bin in solchen dingen etwas altmodisch eingestellt, wer weiß.

mrn_exf


Doch, das gibt es noch.

sagen zu mir dass ich dumm wäre und warum ich sie nicht einfach knallen würde etc

"Knall die Alte"-Bubis sind bei dem Thema vielleicht auch nicht der richtige Ansprechpartner. :-/

O4sc*a0r87


@ mnef:

wenn es nur bubis wären. Es sind teilweise jungs 25 aufwärts und einer ist sogar einer (mein cousin) verheiratet.

mnnef


Das sagt nichts über den Zustand im Oberstübchen aus... ;-)

DTarkre4dSuAns\hine


Ich kenne dein Problem nur zu gut. Während der Schulzeit war ich schüchtern, unscheinbar und mit mir selbst nicht im Reinen. Habe aber auch nix aus mir gemacht - war mir einfach nicht möglich.

Später dann fing ich an mich anders zu kleiden, auch mal ein bisschen zu schminken. Und siehe da: auf einmal wurde ich auch von Jungs angesprochen... Anfangs war ich noch sehr schüchtern, bin auf keinen Versuch von ihnen eingegangen und habe immer nur abgeblockt.

Aber was soll ich sagen: heute bin ich selbstsicher, bin glücklich verheiratet und da, wo ich immer hin wollte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH