» »

Dauerschwindel!

jEa?sx84 hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich bin neu hier und würde mich freuen mich mit anderen austauschen zu können! Ich weiss das es das Thema "Dauerschwindel" schon öfter gab! Trotzdem muss ich mich mal ausheulen :°( ich leide jetzt seid ca. 2 Jahren an einem Benommenheits Schwindel! Es gab Zeiten da war er mal besser und dann, so wie zur Zeit wieder ganz schlimm! Ich weiss einfach nicht mehr weiter! Komme kaum durch den Tag und das mit zwei Kindern! Habe so jede Untersuchung die es gibt hinter mir! Der Schwindel muss also psychisch bedingt sein! Manchmal fällt es mir noch schwer zu glauben! Habe vor einiger Zeit Citalopram genommen was auch kurzzeitig geholfen hat, aber dann wurde es wieder schlimmer und ich habe sie abgesetzt! Habe sie vielleicht zwei Monate genommen und auch nur 10 mg! Habe ich die Tabletten vielleicht zu früh abgesetzt? Ausserdem habe ich mir nächste Woche einen Termin bei einer Psychiaterin gemacht! Wűrde mich über Erfahrungen mit Citalopram bezüglich Schwindel sehr freuen! :-)

Antworten
A.nownymuxs04


Also mit Citalopram kenne ich mich nicht aus, aber manchmal kann man sich sowas auch einbilden oder sich auch darein steigern. ich weiß nicht wie deine letzten zwei Jahre aussahen, aber mit zwei Kindern kann ich mir schon vorstellen, dass es da manchmal recht stressig zugeht. Vielleicht solltest du dir mal ne "Auszeit" gönnen und mal runter kommen und nicht an die Schwindelattacken denken. Vielleicht machst du dich einfach viel zu sehr fertig damit?

jsa2s84


Klar ist es mal stressig mit zwei Kindern! Aber das überfordert mich nicht! Bin aber ein Mensch der viel grübelt! Ich mache mir schnell Sorgen bei Kleinigkeiten! Bin ausserdem ein Einzelkind und meine immer mich um meine Eltern kümmern zu müssen! Sie wohnen um die Ecke und da gucke ich schon öfters mal vorbei! Sie sind noch top fit, aber trotzdem habe ich auch oft das Gefühl sie erwarten das ich mal eben zum Kaffee reinkomme! Habe auch in der Zeit bevor der Schwindel angefangen hat immer Angst vor Krankheiten gehabt! Ich weiss es halt nicht was wirklich der Grund sein könnte der so starken Schwindel verursacht! Es sind ja keine Attacken, er ist wirklich durchgäng vorhanden! Es macht mir so Angst damit immer leben zu müssen! :°(

J8ohajnna8x4


Sind denn mögliche organische Ursachen ausgeschlossen?

jbas8x4


Organisch ist glaube ich alles ausgeschlossen! War zwei mal in einer neurologischen Klinik da wurde alles gemacht von Mrt , HNO, Blutbild, Nervenwasser usw.......

189Bien2e88


guten morgen jas84.

ich habe dein beitrag gelesen und finde mich in jeden wort. habe auch 2 kinder :-)

ich kämpfe nun seit über 1 jahr mit den schwindel/benommenheit und ich war damals ganz sicher das es körperlich ist da es 1 tag nach der geburt von mein sohn losging. auch das ich nun ne frostbeule bin ;-D

ende 2013 kam dann raus das ich ne angststörrung habe und das der schwindel/benommenheit davon kommt.

mache seit juli eine therapie und nehme die citalopram 10mg. reicht laut psychologen.

von den tabletten merk ich nur das ich "gelassener" bin. also die panikatacken sind viel besser und selbst wenn eine kommt weis ich damit umzugehen. aber der schwindel/benommenheit ist nach wie vor da, mal schlimmer mal besser. aber nie weg %-|

Es macht mir so Angst damit immer leben zu müssen!

das gefühl kenn ich zu gut. ein guten rat kann ich dir leider nicht geben weil ich bis heute selber noch kein weg gefunden habe das loszuwerden, aber geb nicht auf, mach das beste daraus und das wichtigste lass dich von deiner angst nicht besiegen. @:)

jNasw84


Es tut gut zu wissen das man damit nicht alleine ist! Auch wenn ich das natürlich keinen anderen gönne! Aber man meint halt immer man ist alleine damit! Schade das der Schwindel bei Dir durch das Citalopram nicht weg geht! Ich werde es aber auch nochmal damit versuchen! Habe ja nichts zu verlieren! Viel schlimmer kann es nicht werden :-/ wir werden sehen! Da mein Schwindel kurzzeitig mal ganz weg war hoffe ich das es da einen Weg gibt! Wünsche dir auch weiter viel kraft! :)*

J/ohanxna84


Halswirbelsäule ist auch ok? Ich hatte monatelang Benommenheitsschwindel. der von der Halswirbelsäule kam. Geholfen hat manuelle Therapie und viel draußen bewegen.

Gute Besserung @:)

jbasH84


Wie wurde das mit der Halswirbelsäule denn bei dir festgestellt? War wohl beim Orthopäden und habe ein Mrt von der Hws machen lassen! Da ist aber nichts bei rausgekommen! :(v

A`uro%ra


Habe ich die Tabletten vielleicht zu früh abgesetzt?

Schwindel, aber auch andere körperliche Missempfindungen für die es keine medizinisch erklährbare Ursache gibt, können Ausdruck einer Depression sein. Ich denke, manchmal weiß man garnicht dass man depressiv ist, weil sich alles nur körperlich äußert und man sich seelisch so fühlt wie immer. Das ist mir mal so ergangen, plötzlich hatte ich Schwindel und starke Rückenschmerzen und dachte ich muss krank sein, war dann auch ziemlich verzweifelt, aber es waren letztendlich nur Depressionen. Mit Citalopram sind Schwindel und Rückenschmerzen sehr schnell verschwunden, aber ich habe es trotzdem nach ein paar Tagen wegen den Nebenwirkungen abgesetzt. Vielleicht solltest du es nochmal versuchen, evtl mit einem anderen Antidepressivum oder auch Johanniskraut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH