» »

Psychisch krank - Abschied vom Kinderwunsch...

Eghemalicger Nuitzer (#28x2877)


Das versuche ich auch, allerdings kommen im Freundes- und Bekanntenkreis überall Kinder.. Und auch sonst wird man oft daran erinnert... Also ich zumindest..

Wäre es für dich vielleicht ein Projekt diese Eltern bei der Brutpflege zu unterstützen? Die meisten Eltern die ich kenne sind früher oder später heilfroh wenn jemand da ist auf den sie sich verlassen können wenn Not am Mann ist.

mKnexf


Es gibt Studien die belegen dass 120% der Bevölkerung an psychischen Störungen/Erkrankungen leiden.

Diese Studie musst du bitte mal verlinken.

Ich halte das für ausgemachten Unsinn. Oder du hast die Zahlenangabe einfach nicht richtig gedeutet.

s0chnevckeB19x85


Bei uns sind beide krank - ich psychisch, mein Partner körperlich.

Weil ich selbst mit einer unbehandelten, psychisch kranken Mutter aufgewachsen bin, sitzt bei mir jeher die Angst unglaublich tief, meine Spleens an meine Kinder weiterzugeben oder (im Falle meines Partners) die Kinder frühzeitig der Gefahr auszusetzen, als Halbwaisen aufzuwachsen. Ich habe den Kinderwunsch für mich schon früh aus diesen Gründen kategorisch ausgeschlossen. Ich komme gut mit meinem Leben klar, bin stabil, hab aber viele Baustellen, die meine Lebensgestaltung beeinflussen und nicht besonders kindkompatibel machen :=o

Ich habe dafür eine enge Bindung zu meinen Nichten und Neffen und versuche, ein Fixpunkt in ihren Leben zu sein. Und: Ich weigere mich, über etwas zu weinen, das man auch positiv erleben kann: Kinder bringen ja ein hohes Maß an Verantwortung, finanziellen Anforderungen und auch Sorgen mit sich. All dieses habe ich kinderlos nicht. Will heißen: Man kann auch den Fokus auf das richten, was man ohne Kinder (er)leben kann, anstatt darüber zu weinen, was man nicht hat. :)*

Flrau| ErdJ<nnchexn


Schnecke, das ist ja schön, dass du so für deine Nichten und Neffen da bist.

Ich habe auch welche, allerdings sind die schon alle größer, bzw. sind mit ihren Kumpels lieber zusammen. Und ich möchte keine Tante sein, die sich aufdrängt. So eine habe ich leider, die hat das in meiner Kindheit ganz extrem gemacht. Ich fand das gut, sie hat immer viel mit mir gespielt, hat auch viele Geschenke mitgebracht, aber meine Eltern und älteren Geschwister hatten darunter zu leiden (sie ist auch psychisch krank und dazu noch sehr von sich überzeugt und hat ständig Streit angefangen, das war wohl ganz schlimm...) Ich habe große Angst davor, dass ich mal so werde wie sie %:|

Ja, die Verantwortunng, die mit Kind auf einem liegt ist sehr hoch. Ich glaube, die wäre mir zu hoch. Wenn es mir so richtig schlecht geht (Depressionen) dann denke ich auch, wie gut, dass ich keine Kinder habe. Dann müsste ich mir irgendwie mit dieser Verantwortung durch den Tag quälen, für die Kinder eine gute Mutter sein, keine Ahnung, ob ich das schaffen würde. An solchen Tagen denke ich, ich könnte auch niemals die Verantwortung für ein Tier übernehmen. Obwohl ich Tiere so sehr liebe... Jetzt kann ich mich noch um die Hunde meiner Eltern kümmern. Aber wenn die mal nicht mehr da sind :°( Ich glaube, ich werde nie einen eigenen Hund haben können, ich hab viel zu viel Angst, dass ich den nicht gut genug versorge. Und meine Reinlichkeitszwänge sind leider auch sehr hinderlich daran, einen Hund in der eigenen Wohnung zu haben, da würde ich ja nur noch um den Hund rum putzen, das würde ihm auch schaden *:) . Und ähnlich wäre es ja auch mit einem Kind - die krümeln ja auch mal mit Keksen rum, kotzen aufs Sofa und solche Sachen.

Oje, ich bin ganz schön gestört :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH