» »

Hilferuf einer Tochter

EShemalige!r NuctzerY (#24223x0)


Ich bin bis jetzt stille Mitleserin, aber was mich stutzig macht:

Warum ist man sich so sicher, dass dieser Stick dem Vater gehört??

Alleine wegen diesem Absatz aus dem Eingangsbeitrrag sicher nicht, oder?

Sie wusste, dass ihr Vater einige Erotikfilme besitzt, was ja auch soweit komplett normal ist. Aus irgendeinem Grund allerdings steckte sie den USB-Stick in ihren Laptop, vermutlich, da sie sehr erstaunt über die Fundstelle des USB-Sticks war.

E[hemali}ger TNutzLer (#242x230)


Sorry, mir ist diese Bekannte völlig entfallen. :-X

Aber könnte das ganze nicht auch der Mutter anzuhängen sein?

Oder dass beide drin stecken? Sie auf Frauen stehen, die eben über 18 sind, aber aussehen, als wären sie noch jung?

w'hiBte }mAagic


Warum ist man sich so sicher, dass dieser Stick dem Vater gehört??

Naja das die

utter sich Bilder von Nackten Mädchen anschaut ist eher - sagen wir mal - unwahrscheinlicher, als der vater als Mann.

Leider wird man wohl keinebrauchbaren Fingerabdrücke mehr finden, wenn das Mädel den Stick in der Hand gehabt hat.

Abgesehen davon, bin auch ich entsetzt, dass hier einige ernsthaft Kinderponografie unter den Tisch fallen lassen :-o :-o

Unabhängig davon ist natürlich die Frage, WIE kam die Freundin auf die Idee dort etwas zu suchen?

M3urt|el


Ich lese hier nichts von bewiesener Kinderpornografie in dem Eingangsposting. Das ist nur eigene Interpretation der Teilnehmer hier.

Bbad&ebxär


@ Murtel

Folgendes ist auf den Videos zu sehen, steht im Eingangsposting:

Es war kein direkter Porno, sondern ein Film von einer Mutter, die ihr Kind zu einer Art Fotoshooting filmt. Plötzlich zog sich das Kind aus und fing an sich selbst anzufassen.

Sie fand neben den unzähligen Videos auch mindestens 100 Bildern von jungen Mädchen, welche in eindeutigen Posen abgelichtet wurden. Die Bilder sehen, laut ihrer Aussage, sehr professionell gemacht aus. Die Mädchen ( im Alter von 8-12) tragen Strings und schauen lasziv in die Kamera.

Deine Kommentare bisher:

Ich würde an der Stelle deiner Freundin die Sache mir dem Stick vergessen.

Ebenso würde ich die Freundschaft mit dir aufkündigen, denn mit diesen vertraulichen Informationen an die "Öffentlichkeit" zu gehen, geht überhaupt nicht!

Anonym bei der POLIZEI beraten lassen. Wer so einen Ratschlag gibt, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.

Nur hier im Sachverhalt angebliche Freundin kein Opfer sondern ein allzu neugieriges Kind.

Geht's eigentlich noch? Man sollte hier davon ausgehen, dass es sich um einen authentischen Fall handelt & die Gefühle die ein solcher Fund auslöst kann ich garnicht abschätzen. Ich find's ehrlichgesagt eine Frechheit, einen hilfesuchenden Menschen hier mit solchen Beiträgen zu konfrontieren >:(

Flix und 8Foxixe


@ Murtel:

Alleine der Besitz solcher Bilder ist aber auch schon strafbar!

CUhoupettze_Fxinnian


Ich arbeite im Anwaltsbereich und so widerlich es ist, hab ich auch schon so eine Sache mitbekommen: Der Vorwurf sich an Kinderpornos zu "vergreifen" wurde fallengelassen, da die "Kinder" augenscheinlich schon über 14 waren. Ich finde diese Begründung pervers und zum Kotzen, aber so ist die Sache damals abgelaufen. Das Verfahren wurde in dem Fall eingestellt und nur noch ein weiterer Vorwurf zu andersartigen Pornos weitergeführt. {:(

Ich bin ehrlich, ich wüsste nicht (auch aufgrund der genannten Erfahrung), was ich machen würde. Ich glaube ich würde anstelle der Tochter erstmal professionelle Hilfe für MICH holen (Beratungsstelle/ Psychologe) und mit denen gemeinsam überlegen, was zu tun ist und wie die das handhaben würden. Ich wäre wohl total überfordert, aber nichts machen ist der falsche Weg!

w$intCersofnne x01


@ Murtel

gehts noch ???

hier sucht jemand Hilfe in einem schwerwiegendem Fall.

Die TE hat absolut richtig gehandelt!!! sich Informaationen/Beratungen einzuholen.

@ knrn

In manchen Städten gibt es auch Beratungsstellen für Mädchen....wegen sexueller Belästigung, ist es zwar nicht, aber die Mtarbeiter dort können deiner Freundin sicher helfen, da sie sich gut auskennen.

B9rzu.mPmbiexne


Ich würde an der Stelle deiner Freundin die Sache mir dem Stick vergessen.

Ebenso würde ich die Freundschaft mit dir aufkündigen, denn mit diesen vertraulichen Informationen an die "Öffentlichkeit" zu gehen, geht überhaupt nicht!

Wenn du handeln würdest, dann wärst du auch keine richtige Freundin, abgesehen davon, dass ich es schrecklich finde, dass du so ein Geheimnis decken würdest weil es sich um vertrauliche Informationen handelt.

MpurJtel


Nochmal! Wer nennt mir eine konkrete Stelle in der Beschreibung die auf klare (=strafbare) sexuelle Misshandlung von Kindern hinweist.

E;hemalEiger Nutzerx U(#242230x)


Also, ich würde mir aufjedenfall auch irgendwie Rat holen....

Aber ich kann Murtels Einwände schon nachzvollziehen.....

Ich meine, man danke mal daran: ich bin jetzt 28 und rauche und trinke hin und wieder auch Alkohol. Wenn es Tage gibt, wo ich ungeschminkt, in einfachen Jeans+Sweatshirt+Sneakers in den Rewe reinlaufe und mit entsprechenden Produkten an der Kasse stehe, dann werd ich auch nach meinem Ausweis gefragt..... nach einem Blick drauf eröten sie teilweise und es hieß auch schon: "man hätte sie ganz kritisch gesehen auch auf 14 schätzen können."

Aber damit will ich auf keinen Fall schönreden, da muss zwingend was getan werden. Auch wenns nur darum geht, auszuschließen, dass es um Kinderpornografie geht.

Ich tät auch einfach mal telefonisch bei der Polizei anfragen, was man hier tun sollte. (Wer ganz arg vom Verfolgungswahn betroffen ist, könnte dies auch von einer Telefonzelle vom anderem Ende der Stadt aus tun)

Oder einen Anwalt kontaktieren, wie es aussieht.....

wVh9ilte maxgic


Nochmal! Wer nennt mir eine konkrete Stelle in der Beschreibung die auf klare (=strafbare) sexuelle Misshandlung von Kindern hinweist.

Alleine der BESITZ von kinderpornografischem MAterial ist strafbar.

Ich meine, man danke mal daran: ich bin jetzt 28 und rauche und trinke hin und wieder auch Alkohol. Wenn es Tage gibt, wo ich ungeschminkt, in einfachen Jeans+Sweatshirt+Sneakers in den Rewe reinlaufe und mit entsprechenden Produkten an der Kasse stehe, dann werd ich auch nach meinem Ausweis gefragt..... nach einem Blick drauf eröten sie teilweise und es hieß auch schon: "man hätte sie ganz kritisch gesehen auch auf 14 schätzen können."

Ok, könnte ich nachvollziehen. Sprich du willst darauf hinaus, dass die Mädchen zwar jung aussehen, es aber nicht sind. Ok.

Kann man nachvolziehen. In den Fall ist es aber immer noch besser einen "erfahrenen" Polizisten drauf kucken zu lassen, der vielleicht in dem Bereich tätig ist.

Gut wäre, wenn der dann sagt.

Ja sehen zwar jung aus, sind es aber nicht

MCur7txel


Ich finde manche sollten hier mal nachdenken, bevor sie in diesem Forum immer die Trennung von einem Partner in Partnerschaftskriesen fordern oder wie hier das Anzeigen des eigenen Vaters bei der Polizei aufgrund einee mehr als schwammigen Beitrags wünschen.

Bei einer Anzeige ist die Familie zu 99,9% kaputt auch wenn das Verfahren wahrscheinlicher Weise eingestellt wird. Und das nach einer Hausdurchsuchung, Beschlagnahmung der PCs und endlosen Verhören. Diese Freundin sitzt dann in einem Trümmerfeld [...]

EKhemGawlOig;er ANu%tzer (#242+230x)


Ja, genau. Der Meinung bin ich auch, dass man erstmal mit diesem Material zu jemandem geht, der das ordentlich bewerten kann.

DASS man was tun muss, denk ich, steht ausser Frage.

Aber diese ganzen Mutmassungen sind doch eigentlich nur für die Katz.... und schüren schön die Angst der Tochter, die nicht weiß, was sie machen soll.

Man sollte herausfinden, wer für diesen speziellen Fall denn jetzt der beste Ansprechpartner wäre, ohne dass das alles gleich als mords-Aktion ausartet....

C9o0mrxan


Hey, das ist echt starker Tobak.

Ein paar Dinge habe ich aber nicht verstanden:

1. warum ist die Bekannte auf dem Bett die Spitze des Eisbergs? Das ist für mich noch das allergeringste Problem und Privatsache von Erwachsenen. Vielleicht haben die Eltern ja auch eine Hausfreundin oder Freundschaft Plus mit ihr, und sowas bindet man ja nicht der Tochter auf die Nase.

2. warum wird der Fund automatisch dem Vater zugesprochen? Er war in der Wohnwand der Eltern, wo die Eltern ihre Filme (wohl auch schweinischer Art) aufbewahren. Da kann er von der Mutter genauso gefunden werden. Ich wüsste abgeschiedenere Orte für so was.

3. war der Fund wirklich so wie beschrieben? Ich meine, wer kramt schon in der Klappe eines Videogerätes (die meisten Kinder wissen gar nicht mehr, was das ist)?

Wenn sich das aber alles so verhält wie geschildert, möchte ich nicht in der Haut stecken. Die Freundin muss zwischen Strafverfolgung und Familie abwägen. Im Extremfall drohen Durchsuchung, zerstörte Ehe, Knast, Ansehensverlust, Existenzverlust.

Als Familienangehörige ist sie nicht verpflichtet, Angehörige zu belasten. Und da sie keine Strafverfolgungsbehörde ist, ist sie auch nicht zur Strafanzeige verpflichtet.

Das hilft ihrem Gewissen aber nicht weiter.

Ich möchte nicht in ihrer Haut stecken. :|N

Spontan würde ich folgendes machen: die Daten kopieren und bei der Polizei überprüfen lassen. Damit überhaupt eine Chance besteht, die Daten dort zu analysieren und ggf. Rückschlüsse auf Opfer ziehen zu können. Auf das Aussageverweigerungsrecht berufen, weil der Fund bei Verwandten war. Das schließt ja alle Onkels/Tanten/Großeltern/Geschwister mit ein, auch wenn die Situation natürlich sehr unangenehm wird und die Polizei alles tun wird, um zu einer Aussage zu überreden. Solange die Anzeige gegen Unbekannt steht, wird es keine Verhandlung geben. Wenn die Staatsanwaltschaft aber einen begründeten Anfangsverdacht hat, wird es natürlich unangenehm.

Auf keinen Fall den Stick selbst in Besitz nehmen, denn dann ist es streng genommen strafbar. Schön wieder zurücklegen. Vielleicht einen Zettel dazu: "Was ist das?", wenn sie sich nicht traut, die Eltern direkt anzusprechen. Es kann aber auch Jahre dauern, bis mal der Besitzer danach sieht.

Oder wenn die Eltern heimkommen einfach den Stick mal auf einen Tisch legen und fragen: "Was ist das für ein Stick, den habe ich im Videorekorder gefunden?". Dann wird sie ja sehen, wer wie reagiert, und dann ist Improvisationstalent und Fingerspitzengefühl gefragt, wie sie dann weiter den Dialog sucht.

Echt scheiße.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH