» »

Hilferuf einer Tochter

C/omrWa>n


Wir sind glaube ich an einem Punkt, wo alles gesagt ist. Das ist für die TE natürlich keine Hilfe, da sie ja nach eigenem Bekunden nicht die betroffene Finderin ist. Sie muss ja nicht damit umgehen und mit den Folgen leben können, sondern die Freundin.

Ob sie ihr jetzt was raten wird? Ich glaube, sie ist eher verwirrt aufgrund der vielen Meinungen.

Vielleicht mag sich krnr nochmal äußern, was sie jetzt gedenkt zu tun und was die Freundin darüber denkt?

Ich finde immer noch, dass man viel zu wenig weiß. Ein Fund unter äußerst mysteriösen Umständen, vage Inhaltsbeschreibung aus zweiter Hand, hohes Alter der Files, Eigentümer nur Mutmaßung und Ursprung unbekannt.

M6ur}txel


Kurze Zeit sah es mal so aus, als könnte die männliche Vernunft bei diesem Thema und der bestehenden Ausgangslage ein bisschen Sachlichkeit hereinbringen. Aber das weibliche Bauchgefühl ist hier nicht zu überzeugen. Schade das ihr so verbittert seit. Ihr solltet euch helfen lassen. *:)

dvanaje87


Ich möchte nochmal etwas zum Fall Edathy schreiben:

Der Fall Edathy ist deshalb strittig weil die Bilder eben am Strand/Pool etc. aufgenommen wurden, also in Situationen in denen ein Kind natürlicherweise nakt oder in Unterwäsche unterwegs ist. Zudem kann man einige der Haltungen als Posing einordnen, muss aber nicht. Nur deshalb ist die Sachlage unklar.

Das animieren der Kinder zu eindeutig sexuellen Posen, die Aufnahme und das Verbreiten dieser Aufnahme, sowie der Besitz, alles eindeutig strafbar. Was die TE eingangs beschreibt (Kinder 8-12, ausziehen und sich selbst anfassen vor laufender Kamera, alles angeleitet von einer erwachsenen Person) ist eine ganz andere Nummer, als dass was auf dem Rechner von Herrn Edathy gefunden wurde.

DiieKrUuemxi


@ murtel

was ist denn dein Tipp für dieses junge Mädchen, dass jetzt nun mal Teile dieses Materials auf dem Stick gesehen hat. WAS rätst du ihr in deiner männlichen Sachlichkeit?

M)urtne l


Einfach alle meine Einträge hier lesen. Ich habe es bereits geschrieben. Und jetzt fährt mein PC runter.

E#rdbcee^r-Rh?abarxber


Liebe TE,

wäre ich an Stelle deiner Freundin, würde ich mich an ein Kinderschutzzentrum wenden (auch wenn sie schon 18 Jahre alt ist - die Beratung dort wendet sich ja auch an Jugendliche). Damit habe ich in Österreich sehr gute Erfahrungen gemacht, ausgezeichnete Beratung und echte, nicht übergriffige Hilfe. Hab mal gegoogelt und es gibt das auch in Deutschland:

[[http://www.kinderschutz-zentren.org/zentren-vor-ort]]

DkieKAruemi


Einfach alle meine Einträge hier lesen. Ich habe es bereits geschrieben.

der einzige Rat war:

Ich würde an der Stelle deiner Freundin die Sache mir dem Stick vergessen.

Ebenso würde ich die Freundschaft mit dir aufkündigen, denn mit diesen vertraulichen Informationen an die "Öffentlichkeit" zu gehen, geht überhaupt nicht!

Kannst du dir nicht vorstellen, dass das Mädchen genau das nicht kann? Bzw kannst du dir echt vorstellen, das das geht? Man das einfach vergessen kann?

m7orix.


Hab ja leider eher das Gefühl, dass Murtel extrem provozieren will, warum auch immer.

Wie sollte man diesen Stick vergessen können in dem Wissen, dass er vermutlich dem eigenen Vater gehört und freudig innerhalb der Familie weiterleben!? Absoluter Unsinn.

Aber es gibt solche Familien, die alles mögliche unter den Teppich kehren, nur irgendwann brechen alte Wunden wieder auf, alles muss irgendwann an die Oberfläche, weil es die meisten Menschen sonst krank macht.

Besser sofort handeln, dann spart man sich und seiner Gesundheit viel Ärger!

Außerdem geht's hierbei um etwas, dass nicht nur diese Familie betrifft, sondern auch die möglichen Opfer auf diesen Fotos etc. Wie sollte man das einfach ignorieren und weiterleben!? Allein die Vorstellung! :(v

ktrnr


Ich bedanke mich herzlich für all diejenigen, die uns wirklich geholfen haben aber ich werde für eine Schließung desThreads sorgen. Ich bin wirklich schockiert, was manche Menschen sich erlauben in solch einer Situation zu äußern.

Ich bin vielleicht nicht auf alles genau eingegangen, da meine Freundin mir bis vorhin selbst nicht alles genau erzählte. Sie stand unter Schock.

Es gibt klare Beweise, dass der Stick dem Vater gehören MUSS. Ich möchte da gar nicht weiter drauf eingehen.

Deswegen kann meine Freundin zwischen Kindern, Teens und "Erwachsenen, die kindlich aussehen" unterscheiden. Sie würde solch eine Aussage sonst nicht wagen.

Wir haben uns gemeinsam für sie Hilfe gesucht und damit ist das Thema hier beendet.

Ich Danke allen Mitgliedern, die uns versucht haben zu unterstützen .

dma.na&e87


Freut mich das ihr Hilfe gefunden habt. Ich wünsche deiner Freundin eine Menge Kraft.

mForix.


Alles Gute! :)*

CDraxnk1


Ja, auch von mir alles Gute und eine Bitte: Egal was kommt, haltet zusammen und bleibt befreundet, egal was kommen mag! *:)

G,rottxig


Versetzt euch doch mal in ihre Lage, was bleibt ihr denn übrig, als sich professionell beraten zu lassen? Einfach weiterleben, wie bisher und sich einreden, es sei nix?

Ich greife jetzt mal nur das auf. Mit Verlaub, wenn die 18-jährige sich dazu entscheidet, dann ist es so und ihr gutes Recht. Ob das nun gefällt oder nicht, nachvollziehbar ist oder nicht.

Ihr könnt doch nicht, aus eurer Entrüstung über eine vermeintliche Straftat, darüber urteilen, wie sie sich jetzt am besten zu verhalten hat.

Das muss sie schon selbst entscheiden. Sie mag es im Moment nicht wissen, mehr als nachvollziehbar. Aber ihr ganzen "Gutmenschen" (damit ist jetzt nicht nur kruemi gemeint)geht mir auf den Keks.

Eine professionelle Beratung erscheint sinnvoll, aber es ist nicht ihre Pflicht, genauso wenig wie gleich alles zur Anzeige zu bringen oder Vater und/oder Mutter zu konfrontieren. Einzig dafür, um sich selbst darüber klar zu werden, was man tun will oder halt auch nicht.

G?roHttig


Wie sollte man diesen Stick vergessen können in dem Wissen, dass er vermutlich dem eigenen Vater gehört und freudig innerhalb der Familie weiterleben!? Absoluter Unsinn.

Kein Unsinn. Es gibt Menschen, die können das. Ob es gefällt oder nicht.

mLorxi.


Sicher gibt es Menschen, die mit einem großen unschönen Familiengeheimnis leben, gesund ist es trotzdem nicht!

Und nochmal, hier geht's nicht nur um diese Familie.

Aber das Thema hatte sich ja nun eigentlich sowieso erledigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH