» »

Bitte um Ratschläge

k-eepegr_48 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich würde gerne um ein paar Tipps bitten :-/

Mein Problem ist folgendes:

Ich habe eine Scheidung hinter mir, mehrere Anzeigen von seiten der Exfrau, bin im Privatkinkurs und mein Arbeitsplatz ist auch sehr unsicher, darf meine Kinder aus Rache nicht mehr sehen, uvm...

Nun ist es so das mir das ganze zuviel wird, wie wenn es mir innerlich die Brust zerreist,

ich kann nicht mehr schlafen, meine Hande zittern und ich hab keine Kraft für nichts mehr, bekomme vor allem Angst und komme auf die blödesten Ideen was alles passieren könnte.

Ich habe deshalb des öftern und immer öfters Alkohol getrunken -dann geht es wieder, dann ist mir alles eher egal und ich habe keine Angst und ich bin wie früher, aber eben nur bis zum nächsten Tag

Wenn ich zu jemanden ehrlich etwas gesagt habe, bekam ich Antworten wie:

Sei keine so Memme, Steigere dich nicht in alles so rein, bist du eine Mann oder nicht, trink halt noch ein Bier, glaubst du nur du hast Probleme, ...

??Ich bitte Euch um Tipps um wieder ein Leben zu haben und das ohne Alkohol.??

Vielen vielen Dank im Vorraus

Antworten
BjenitxaB.


WEnn Du eben öfter trinkst und Dich auch noch dran hochziehst, dass andere Dich damit ermuntern können, ist das schon mal wahrscheinlich genau das, was der Exfrau nützen könnte, das Besuchsverbot NIE zu lockern.

Das liegt doch in Deiner Verantwortung. Du bekommst eben genau die Antwort auf Dein Handeln.

Bevor Du nicht da ansetzt, nämlich bei Dir, würde ich den Ball gaaaanz flach halten.

Und ansonsten kannst Du mit einer Therapie an Dir arbeiten. Gibt auch Selbsthilfegruppen, wo Väter sich in gleicher Lage treffen.

kreep$erx_48


das Problem im Moment ist ja das alles zusammen kommt, die unsichere Arbeitsstelle bei laufenedem Privatkonkurs, Auto kaputt, Sofa kaputt ja und vieles mehr

und ich irgendwie für nichts mehr Kraft habe

BRenit8aB.


Na, wenn man eine Privatinsolvenz hat, ist doch das Geld über Jahre hinweg gesichert bis zum pfändbaren Betrag. Damit gilt es sich einzurichten, schaffen andere Leute auch, damit zu leben...

Sofas kann man auch in Sozialkaufhäusern billigst kriegen und man liest mal die Kleinanzeigen, wo Leutes so was auch verschenken....

Und wenn es für Alkohol noch reicht, sehe ich sogar noch darin ein Einsparpotential...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH