» »

Psychisch am Ende wegen körperlicher Krankheiten

J]ulexy


Liebe Vahide @:)

Danke dir :)_

Habe eben geguckt, die Klinik ist in der Schweiz. Ich bin aber aus Deutschland :-/ Das bezahlt die Kasse doch nicht, oder? ":/

F}ix undP Fo5xie


Huhu Juley,

wie geht es dir?

Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass meine starken Bauchschmerzen doch nicht vom Darm kamen! Zwar tat es immer noch ein ganzes Stückchen mehr weh, wenn der darm gearbeitet hat, aber vll. war das auch Zufall. Sicher habe ich auch Verwachsungen, aber meine OP war links im Darm (außer Blinddarm, der auch noch mit entfernt wurde) und ich habe sonst auch nur links Schmerzen und die äußern sich auch ganz anders. Nein, ich glaube jetzt eher, dass das eine geplatzte Eierstockzyste war, die dann abgeblutet ist. %:| :-X Dafür sprechen die sehr starken Blutungen (bin heute schon Zyklustag 6) und dass die Schmerzen seit gestern fast weg sind. Hatte ja noch nie ne geplatzte Zyste und kann nicht beurteilen, wie sich das anfühlt. Allerdings war ich erst Ende Januar bei der FÄ... Kann denn in so kurzer Zeit so ein Ding entstehen, dann noch wachsen und platzen? ":/ Na ja, ich will es auch nicht beschreien - nicht, dass die Schmerzen doch noch wiederkommen. Hoffe, ich muss solche fiesen Schmerzen nicht nochmal erleben... :-X

LG! @:)

EPh:em#aliMger> NutTzer (#b3257x31)


Ja kann schon sein. Die muss ja auch nicht sonderlich groß sein. Tut halt weh wenn so Dinger aufgehen. Und die meisten Zysten platzen ja auch von ganz alleine

Fzix untd Fpoxxie


Danke, Melli. Ich schätze (und hoffe) mal, dass es wirklich so was war. denn bis jetzt ist rechts im Bauch Ruhe... :)^ Hoffe mal, das bleibt so.

LG! @:)

FJlamecIhexn79


Oh ja Fix und Foxi, die können so schnell wachsen und tun bestialisch weh, wenn die platzen %:| :[]

FWix `undM Foxxie


Danke Flamechen! Ich war mir ja auch unsicher, woher die Schmerzen kommen, zumal meine Darmschmerzen immer links sind und ganz anders. Ich konnte ja kaum laufen und vor lauter Schmerzen nachts nicht schlafen! Noch nicht mal die Schmerzmittel, die ich für die Hand bekommen hatte, haben geholfen! (Novaminsulfon) %:| Und Wärmflasche hatte alles auch nur noch schlimmer gemacht! Schätze, dass war wirklich so was, zumal die Blutung heute nun auch schwächer wird und die Schmerzen weg sind. Hoffe, so was kommt nicht so schnell wieder! {:(

LG! @:)

FTlamaechXen7x9


Ich hatte sowas schon öfter und es kann leider jeden Monat kommen, wenn man dazu veranlagt ist :-/ {:( Aber ich drücke dir die Daumen, dass es nicht so schnell wieder kommt. :)_

Was macht der Arm bzw die Hand?

Jzulexy


Oh je Fix und Foxie :°_ :)*

Ja, Zysten können sehr sehr weh tun.

War beim Phlebologen. Der meint jetzt, dass es doch keine Thrombose war. Und meine Schmerzen im Bein kommen angeblich vom Innenmeniskus. Wem soll ich jetzt noch glauben?? %:|

FTlame#chnenx79


Na herrlich %:| 10 Ärzte, 10 Meinungen was? Wie ich sowas mag :[] Wenn du ganz sicher gehen willst, lass ein MRT vom Knie machen, dann sieht man ja, ob was am Menisgus ist...aber das bedeutet für dich dann wieder "noch einen Arzt mehr" Sehr zermürbend sowas :°_ :°_ :°_

Oder erst mal zum Orthopäden...

Aber schön,dass sie dich erstmal Wochenlang nach einer Thrombose behandeln %-| %:| %:|

JeuHlexy


Ja echt.

Nee am Knie lasse ich nichts machen, am Ende wollen sie noch operieren oder so, das hab ich mit dem anderen Knie schon durch.

F)ix Ound FCoxixe


Flamechen: Ich hatte auch schon manchmal Zysten, die wurden aber nur zufällig entdeckt und sind scheinbar nie geplatzt, denn solche Schmerzen hatte ich da nie! :|N Sind auch immer selbst weg gegangen. Ich bin ja jetzt in den WJ. Weiß nicht, ob so was dann öfter auftritt? ":/ Hoffe mal, nicht! :-X

Der Hand geht es ganz gut und sieht auch gut aus. :)^ wenn ich keine Knickbewegungen mache, habe ich auch kaum Schmerzen, aber solche Bewegungen macht man eben manchmal unbewusst. Das tut dann schon arg weh. aber so lange sonst ruhe ist, ist es doch gut. Was mich nur nervt: Seit 2 Tagen zuckt die Hand nachts so, so dass ich dann nicht schlafen kann. Wahrscheinlich halte ich sie da zu verkrampft. Aber ist auch nicht so einfach, denn kann sie ja nicht mit der Handfläche auflegen... :-/

Juley: Das ist ja echt der Hammer! Wie kommt der Phlebologe denn auf einmal darauf? ":/ Da weiß man ja gar nicht mehr, was man noch glauben soll... :-X :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

LG! @:)

J$ulUey


Ich hab's ja selbst im Ultraschall gesehen dass da nix ist...

Aber sogar seine Kollegin hat vor 2 Wochen die angebliche Thrombose gesehen %:|

Vzahidxe


Es kann auch Zufall sein, dass jemand mit organischen Krankheiten gleichzeitig noch eine seelische Krankheit aufweist.

Es muss nicht so sein, dass die Psyche die organische Krankheit auslöst. Dafür gibt es auch keinen Test.

Helico Bakter-Beschwerden wurden früher z.B. auch als nervöse Magenschmerzen erklärt.

Die Psyche und die psychischen Krankheiten sind praktisch, um Nicht-Wissen zu überdecken...

Auch Chemikalienkranke werden z.B. gerne als psychisch auffällig behandelt, weil es keinen Test/ keinen direkten Nachweis und schon gar keine Therapie dafür gibt. Praktisch.

Passt auf, mit vorschnellen Ursache-Wirkungszusammenhängen.

Ich kenne psychisch kranke Menschen (Psychotiker, AD(H)Sler, Borderliner, Depressive, die sind körperlich alle komplett gesund!

LG

Jzuley


Hallo Vahide *:)

Leider bin ich schon wieder aufgrund einer körperl. Krankheit + OP in der Psychiatrie. Weil ich die OP seelisch nicht verkraftet habe.

J$ulxey


Ich kann langsam nicht mehr. Hört das denn nie auf mit den Krankheiten?!? {:( :-/ >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH